THC-ähnliches Glücksmolekül in teuren schwarzen Feinschmeckertrüffeln gefunden

Veröffentlicht :
Kategorien : BlogCannabisWissenschaft

THC-ähnliches Glücksmolekül in teuren schwarzen Feinschmeckertrüffeln gefunden

Es stellt sich heraus, daß Feinschmecker ohne es zu wissen high werden könnten, denn von den luxuriösen schwarzen Trüffeln hat sich gezeigt, daß sie eine cannabisähnliche Verbindung enthalten!

Aufgrund ihrer Seltenheit und ihrem einzigartigen, erdigen, kakaoähnlichen Geschmack stehen schwarze Trüffel in feinen Gourmetrestaurants hoch im Kurs. Und wenn man bedenkt daß 100 Gramm um die €250 kosten, sind schwarze Trüffel sicherlich nichts was Du in einer Mahlzeit im nächsten McDonalds erwarten kannst!

Und nun lassen Wissenschaftler durchblicken, daß es nicht nur der raffinierte Geschmack und die Seltenheit sind, die schwarze Trüffel zu solch einem Luxusartikel machen, denn sie könnten noch dazu jene high machen, die sie essen.

Forscher von der Universität in Rom haben vor kurzem herausgefunden, daß schwarze Trüffel Anandamid enthalten, ein "Glücksmolekül," das im Gehirn die Ausschüttung von Wohlfühlchemikalien verursacht. Nicht nur das, von Anandamid ist auch bekannt, daß es Schmerzen und Symptome der Depression lindert, auf eine sehr ähnliche Weise wie THC und die anderen Verbindungen in Cannabis es tun.

Was es noch interessanter macht, ist, daß schwarze Trüffel das Anandamid tatsächlich gar nicht selbst nutzen - sie haben keine Rezeptoren an die es anbinden könnte. Es wird angenommen, daß sie es nur produzieren um Tiere zu ermutigen sie zu essen, was ihnen hilft sich durch die Verteilung ihrer Sporen in den Tierfäkalien zu reproduzieren.

Schwarze Trüffel finden sich in den Wildnissen von Europa, vor allem in Ländern wie Spanien und Frankreich. Es kann gut 10 Jahre in Anspruch nehmen, bis sie richtig ausgereift sind und sie können sehr schwer zu finden sein, wobei Trüffelsucher oft die empfindlichen Nasen von Schweinen oder Hunden nutzen, um sie zu finden.

Die Tatsache, daß sie eine psychoaktive Substanz enthalten ist durchaus eine bemerkenswerte Entdeckung und könnte erklären warum die Trüffel bei den feinen Restaurantgästen, die sie sich tatsächlich leisten können, so beliebt sind.