Was Ist Der Unterschied Zwischen Cannabiskonzentraten Und -Blüten?

Veröffentlicht :
Kategorien : BlogCannabis

Der Unterschied Zwischen Cannabiskonzentraten Und -Blüten


Einen Joint zu rauchen, einen Bongzug zu nehmen oder einen Blunt zu kiffen, waren für den normalen Hanfi einst die Methoden der Wahl. Ob Du ein rekreativer oder medizinischer Marihuana-Nutzer bist, bevorzugst Du heute vielleicht Konzentrate zu verdampfen oder zu dabben. Lass uns herausfinden, warum Extrakte das klassische Kraut überholen.

CANNABISKONZENTRATE: DIE WAHL DER NÄCHSTEN GENERATION

Es war einmal, als ein gut gedrehter Joint alles war, was der normale, anständige Hanfi wirklich brauchte, um high zu werden. Der heutige jugendliche Freizeitkonsument hat jedoch eine zunehmende Vorliebe für Extrakte. Oftmals mittels eines Dab-Rigs oder eines Verdampfers konsumiert, sind ein Gasbrenner, raffinierte Glaswaren und/oder ein eleganter Stiftverdampfer die üblichen modernen Accessoires eines Hanffreunds.

Klebriges Grünzeug und eine Packung Blättchen sind immer noch die Grundlagen für die Mehrheit der Cannabisnutzer. Das 21. Jahrhundert hat allerdings einen Trend der Legalisierung und anschließender Differenzierung des Cannabismarktes gestartet. Heutzutage können Cannabiskonsumenten weitgehend in zwei Kategorien aufgeteilt werden: Rekreativ und medizinisch.

Beide können weiter in Konsumenten von Konzentraten und Konsumenten von Blüten unterteilt werden. Keine Gruppe ist für beide Seiten exklusiv. Jedoch tendieren die meisten dazu, das eine oder das andere zu favorisieren.

Blüten nehmen laut vielen jüngsten Umfragen und Daten noch immer den Spitzenplatz der gefragtesten Cannabisprodukte ein. Gleichzeitig stellt der Beliebtheitsanstieg von Konzentraten unter sowohl medizinischen als auch rekreativen Konsumenten Extrakte auf einen knappen zweiten Platz dahinter. Tatsächlich ist es nicht schwer sich vorzustellen, dass Cannabiskonzentrate in der nahen Zukunft Buds überholen werden.

DIE KLEBRIGEN BESONDERHEITEN VON CANNABISKONZENTRATEN

DIE KLEBRIGEN BESONDERHEITEN VON CANNABISKONZENTRATEN

Wenn Du unsicher bist, was ein Konzentrat ist, dann lass uns das jetzt klarstellen. Alle Cannabiskonzentrate sind Extrakte aus dem Harz von der Blüte und/oder Cannabisblättern. Die Extraktionsmethoden, Reinigungsprozesse und Produktnamen sind zu unüberschaubar, als dass man sie in einen einzigen Blog quetschen könnte, also werden wir uns auf die angesagtesten, beliebtesten Konzentrate konzentrieren. Denke an klebrige, erstarrte Trichome und Du hast es.

Die Farben und Konsistenzen können bei Konzentraten stark variieren, von klarem Bernsteinbaumsaft über braunen/schwarzen Schlamm bis hin zu schießpulverartigen Körnern. Haschisch ist das ursprüngliche, klassische Konzentrat und immer noch auf der ganzen Welt beliebt. Öl, Wax, Tinktur, Rosin, Shatter und Kristall sind die erstklassigen Konzentrate, von denen Du erwarten kannst, dass Du sie in den besten Cannabis Clubs und -ausgabestellen finden kannst.

POTENZ

Konzentrate schlagen Buds jedes Mal, wenn es um die Potenz geht. Durch die Verfeinerung von Buds zu reinem Harz kannst Du nicht anders, als lächerlich hohe Cannabinoid-Werte zu erreichen. Hochwertiger Shatter oder Rosin kann überall zwischen 50 und 75% THC liegen. Gleichermaßen können CBD-Extrakte fast reines CBD oder eine Mischung aus CBD und THC sein.

Freizeitkonsumenten können mit nur einem Dab oder einer Verdampfung unvorstellbar high werden. Patienten hingegen können Linderung mit minimalen bis keinen psychoaktiven Effekten bekommen.

ÄHNLICHE ARTIKEL
Dabben vs. Verdampfen: Gesundheit, Effizienz, Preis und Tragbarkeit

Verdampfen und Dabben stellen zwei wirksame und starke Wege dar, um in der modernen Welt high zu werden. Beide Methoden haben ihre eigenen...

AROMA UND GESCHMACK

CANNABIS: AROMA UND GESCHMACK

Im Gegensatz zur Konkurrenz haben wir bisher noch kein Konzentrat mit einem Bouquet entdeckt, das den besten Genießerblüten gleichkäme. Lebendextraktionstechniken sind am vielversprechendsten für die Erhaltung des vollen Cannabinoid- und Terpenprofils. In den USA wird mit dem Prozess der Rosin-Extraktion direkt aus frischen, nassen Blüten experimentiert. Aber es ist immer noch eine Nischenindustrie. Und außerdem ist das Endprodukt sogar noch teurer, als andere Konzentrate.

Sauce ist ein weiteres, neues brandaktuelles Konzentrat, das aus THCA-Kristallen gewonnen wird und angeblich der Stoff schlichthin ist. Es weist maximales Aroma, maximalen Geschmack und phänomenale Potenz auf - das scheint mit Sicherheit vielversprechend. Aber bis wir etwas davon probiert haben, können wir die Eigenschaften dieses trendigen Konzentrates nicht bestätigen.

VERSCHIEDENE ARTEN DES KONSUMS VON CANNABISKONZENTRATEN

VERSCHIEDENE ARTEN DES KONSUMS VON CANNABISKONZENTRATEN

Dabbing und Verdampfen sind unglaublich beliebt und benötigen keine weitere Erklärung. Aber auch Tinkturen und Esswaren sind im Aufstieg begriffen, insbesondere unter medizinischen Cannabiskonsumenten. Für diejenigen, die womöglich aufgrund einer Krankheit nicht rauchen können, können Tinkturen und Esswaren die beste Option sein.

Eine akkurate Dosierung ist dank der Verbesserungen bei der Etikettierung so viel einfacher geworden. Wenn Du Zweifel hast, konsumiere eine halbe Dosis und warte eine Stunde, bevor Du mehr konsumierst. Dies ist eine gute Faustregel. Offensichtlich sprechen wir hier nicht von hausgemachten "Space Cakes".

KEIN PFLANZENMATERIAL

CBD-reiche Medizin aus der ganzen Pflanze in "Knospenform" ist nicht für jeden Patienten geeignet. Jede Art des Kiffens kommt für einige medizinische Cannabispatienten überhaupt nicht in Frage. Die Reinheit von Cannabiskonzentraten, die nach professionellen Standards hergestellt wurden, macht einen milden Dab oder Dampf für viele zu einer brauchbaren Behandlung; ganz abgesehen von einem sehr verführerischen Ein-Zug-Ticket ins Paradies für den Freizeitkonsumenten.

Grünes Pflanzenmaterial kann brutal für die Lunge sein. Konzentrate dagegen (vorausgesetzt, die Dosis ist nicht übertrieben oder mit Chemikalien verunreinigt) sind weitaus milder und liefern eine viel stärkere Wirkung, als jede Art von Gedrehtem mit Blüten.

ÄHNLICHE ARTIKEL
Was Ist Die Beste Konsummethode Von Medizinischem Cannabis?

Wir erklären Dir heute die Vor- und Nachteile der verschiedenen Konsummethoden von Cannabis. Nach diesem Artikel solltest Du einen guten...

DAS RICHTIGE CANNABISKONZENTRAT FÜR DICH

DAS RICHTIGE CANNABISKONZENTRAT FÜR DICH

Für den medizinische Cannabiskonsumenten kommt es wirklich darauf an, was für ihn am besten funktioniert. Blüte oder Konzentrat ist nicht das einzige Dilemma. Es sind die medizinischen Effekte, die zählen. Eine unter die Zunge applizierte Tinktur kann nach rund 20 Minuten wirksam sein, wohingegen Esswaren ein oder zwei Stunden brauchen können, bevor die Effekte spürbar sind.

Andererseits kann der Dampf von CBD-reichen Blüten in 5 Minuten oder weniger wirken. Darüber hinaus sind Blüten weniger kostenintensiv als Konzentrate, also wird der Preis nicht so ein einschränkender Faktor sein.

Freizeitkonsumenten in guter gesundheitlicher Verfassung sind viel freier mit allen Arten von Cannabis zu experimentieren, von Blüten bis zu 99%igen, beinahe reinen THCA-Kristallen. Es kommt alles auf Deine persönlichen Vorlieben an. Toleranz oder ein Mangel selbiger werden ebenso ein Faktor sein. Kenne Deine Grenzen. Für manche gibt es keine Notwendigkeit, sich mit Konzentraten aufzuhalten.

Die heutigen geilen Sorten wie Girl Scout Cookies und Gorilla Glue erreichen THC-Werte von 25%+. Oder vielleicht erfreust Du Dich einfach an einem schönen, fetten Joint mit etwas altmodischer Skunk #1 und es ist Dir völlig egal.

Bevorzugst Du Konzentrate oder Buds?

    Top Shelf Grower

    Geschrieben von: Top Shelf Grower
    Der ursprünglich aus Dublin in Irland stammende Veteran der Cannabiszucht amüsiert sich zur Zeit in Südspanien. Er widmet sich zu 100% den Top-Shelf Berichterstattungen, bis er entweder gefangen oder getötet wird.

    Über Unsere Autoren

    Verwandte Produkte