Blog
Verhältnisse CBD:THC
12 min

Darum Ist Das Verständnis Der Verschiedenen CBD:THC-Verhältnisse So Wichtig

12 min
Produkte Seedshop

Die Cannabis-Community steckt voller Entwicklungen und Innovationen. Züchter entwickeln mittlerweile Sorten mit verschiedenen CBD:THC-Verhältnissen und die Wissenschaftler bemühen sich darum, deren Potential zu entdecken.

Das CBD:THC-Verhältnis Deines Cannabis ist ein wichtiger Faktor, den es zu beachten gilt. Einfach gesagt ist das CBD:THC-Verhältnis die Menge an CBD in Deinem Cannabis in Relation zu der enthaltenen Menge THC. Dies hat eine^^n Einfluss darauf, wie die Cannabinoide in Deinem Körper miteinander interagieren und beinahe jeden Aspekt der Erfahrung beeinflussen. Über die verschiedenen Verhältnisse und deren Effekte Bescheid zu wissen, wird Dir dabei helfen, die richtige Sorte für Deine Situation auszuwählen.

Vor noch nicht allzu langer Zeit stopften sich die Leute einfach Blüten in ihre Pfeifen und hofften auf das Beste. Dank der Wissenschaft ändert sich das nun.

THC und CBD: Worin besteht der Unterschied?

THC Und CBD: Worin Besteht Der Unterschied?

THC und CBD sind die am gründlichsten untersuchten Cannabinoide, die in der Cannabispflanze vorkommen. Der Großteil der Forschung wurde an Zell- und Tiermodellen durchgeführt, obwohl auch eine Handvoll Versuche am Menschen vielversprechende Ergebnisse geliefert haben. Beide Moleküle üben einen Teil ihrer Wirkung über das Endocannabinoid-System aus, eine Reihe von Rezeptoren, die auf verschiedenen Zelltypen im gesamten Körper zu finden sind. Dieses System umfasst zwei Haupt-Rezeptortypen: CB1 und CB2. Abhängig vom Verhältnis, in dem sie auftreten, können sie unterschiedliche Effekte bewirken, wenn sie zusammenarbeiten – ein Phänomen, das als Entourage-Effekt bekannt ist.

THC zielt vorwiegend auf CB1-Rezeptoren ab, die hauptsächlich im zentralen und peripheren Nervensystem lokalisiert[1] sind. Durch die Bindung an diese Rezeptoren kann THC seine charakteristischen psychoaktiven Wirkungen entfalten. Im Gegensatz dazu hat CBD eine geringe Affinität zu sowohl CB1- als auch zu CB2-Rezeptoren. Dieser Mangel an Affinität zu CB1 ist der Grund dafür, warum CBD kein High verursacht. CBD produziert seine Effekte auch über Serotonin, Vanilloid und andere Rezeptoren. Durch diese Wirkungsmechanismen konnten THC und CBD einige faszinierende Eigenschaften zeigen.

Warum das CBD:THC-Verhältnis wichtig ist

Warum Das CBD:THC-verhältnis Wichtig Ist

Wie bereits weiter oben erwähnt, ist das CBD:THC-Verhältnis von Cannabis wichtig, da es die potentielle chemische Antwort in Deinem Körper beeinflusst. Was das High betrifft, kann CBD die psychoaktive Natur von THC mildern. Je mehr CBD also in Relation zu THC vorhanden ist, desto kontrollierbarer wird wahrscheinlich auch das High sein. Gleichzeitig reduziert es die Intensität der potentiellen Nebenwirkungen von THC, wie beispielsweise Paranoia. Wenn umgekehrt die Menge an CBD im Verhältnis zu THC niedrig ist, wird das High wahrscheinlich psychoaktiver ausfallen. Jede mögliche Nebenwirkung, die mit THC einhergeht, wird ebenfalls stärker sein.

Jede Cannabissorte weist geringfügig unterschiedliche THC- und CBD-Werte auf und der Anteil jedes Cannabinoids wird die Gesamtwirkung einer gegebenen Sorte verändern. CBD ruft eine nicht-psychoaktive, klare Wirkung hervor, die hilft, Geist und Nerven zu beruhigen. THC hingegen erzeugt eine psychoaktive Wirkung, die abhängig vom Terpen-Gehalt stark variiert. Das High kann entweder entspannend und wohltuend oder energiespendend und euphorisch sein. THC kann dabei helfen, die Stimmung zu heben und hat eine beruhigende Wirkung auf den Körper.

Verwandter Artikel

7 Cannabissorten Mit Einem Einzigartigen THC:CBD Verhältnis

Beliebte CBD:THC-Verhältnisse

Cannabis mit verschiedenen CBD:THC-Verhältnissen wird immer beliebter. Im Folgenden findest Du eine Erklärung zu ein paar der gängigen Verhältnisse und deren potentiellen Wirkungen.

CBD:THC – 0:1 ("THC Pur")

CBD:THC — 0:1 (

Ein 0:1-Verhältnis von CBD zu THC ist nicht üblich. Sorten, die dieses Verhältnis annäherungsweise erreichen, haben sich jedoch einen Namen gemacht. Nutzer, die sich für eine Sorte mit einem hohen THC:CBD-Verhältnis entscheiden, tun dies in erster Linie wegen des psychoaktiven Highs. Diese Sorten sorgen oftmals für ein extrem erhebendes Erlebnis oder auch den entspannenden Couchlock-Effekt. Für unerfahrene Benutzer kann es schwierig sein, dabei funktionstüchtig zu bleiben.

Top 5 THC-reiche Sorten

Obwohl diese THC-reichen Sorten extrem potent und schlagkräftig sind, ist dies genau der Grund, warum sie bei manchen Nutzern so gefragt sind. Hier sind einige der stärksten Sorten, die für ihre Potenz Auszeichnungen gewonnen haben!

Banana von Zamnesia Seeds

Als Erstes auf unserer Liste haben wir unsere eigene Banana. Diese sativadominierte, direkt aus dem sonnigen Kalifornien stammende Sorte wird Dich innerhalb der ersten paar Züge in den tropischen Himmel befördern. Ein mächtiger THC-Gehalt von 28% – der höchste auf dieser Liste – in Verbindung mit einem pfeffrigen und zitronigen Geschmack ist die perfekte Kombination für eine erhebende sowie geistig stimulierende Sorte. Obwohl sie am besten während des Tages genossen werden sollte, wird ihre Indica-Seite trotzdem eine entspannende und beruhigende Wirkung bescheren, mit dem Bonus eines angeregten kreativen Geistes.

Banana (Zamnesia Seeds) feminisiert

(95)
Eltern: OG Kush x unkown
Genetik: 40% Indica / 60% Sativa
Blütezeit : 9-10 wochen
THC: 28%
CBD: 0-1%
Blütentyp: Photoperiodisch

Bruce Banner von Zamnesia Seeds

Als eine weitere Sorte von den Züchtern hier bei Zamnesia ist Bruce Banner ein mächtiges grünes Kraftpaket, das Deiner Produktivität einen wohlverdienten Schub geben wird. Nach einer Blütezeit von 10 Wochen kannst Du in der Growbox einen Ertrag von 350–400g/m² erwarten. Ihr THC-Wert von 27% könnte für Neulinge ein wenig zu heftig sein, nicht umsonst wurde sie beim High Times Cannabis Cup 2013 als "Potenteste Sorte" ausgezeichnet.

Bruce Banner 3 (Zamnesia Seeds) feminisiert

(64)
Eltern: OG Kush x Strawberry Diesel
Genetik: 35% Indica / 65% Sativa
Blütezeit : 9-10 wochen
THC: 27%
CBD: 0-1%
Blütentyp: Photoperiodisch

Green Gelato von Royal Queen Seeds

Inspiriert vom Handwerk italienischer Gelato-Künstler, kreierten unsere guten Freunde bei Royal Queen Seeds eine unglaubliche, indicadominierte Kultursorte. Indem es Sunset Sherbet und Thin Mint Girl Scout Cookies kreuzte, entwickelte das Team von RQS Green Gelato, die nach 9–10 Wochen Blütezeit erntereif ist und einen THC-Gehalt von sage und schreibe 27% in sich trägt.

Green Gelato (Royal Queen Seeds) Feminisiert

(24)
Eltern: Sunset Sherbet x Thin Mint Girl Scout Cookies
Genetik: 55% Indica / 45% Sativa
Blütezeit : 9-10 wochen
THC: 27%
CBD: Gering
Blütentyp: Photoperiodisch

Runtz von Zamnesia Seeds

Wir wissen, dass wir schamlos sind, aber wie könnten wir diese phänomenale Sorte übergehen? Als Kind von Gelato und Zkittlez ist Runtz ein perfekt ausgewogener Hybrid. Diese immer noch extrem THC-reiche (27%) Sorte ist unter Growern extrem beliebt, und das aus gutem Grund. Stell Dir vor, Du würdest Süßigkeiten anbauen; wäre das nicht etwas ganz Besonderes?

Runtz (Zamnesia Seeds) feminisiert

(245)
Eltern: Gelato x Zkittlez
Genetik: 50% Indica / 50% Sativa
Blütezeit : 8-9 wochen
THC: 27%
CBD: <1%
Blütentyp: Photoperiodisch

Ghost Train Haze von Rare Dankness

Zu guter Letzt bei den THC-reichen Sorten haben wir Ghost Train Haze, ein Meisterwerk der Sativa-Kunst. Ihre Eltern sind Original Ghost OG und Nevil's Wreck, also kannst Du von dieser Pflanze nichts als pure Energie erwarten. Mit 25% THC hat es Ghost Train Haze sogar auf die High Times Liste der "Stärksten Sorten auf Erden" geschafft.

Ghost Train Haze 1 (Rare Dankness)

(6)
Eltern: Ghost OG x Nevil's Wreck
Genetik: Sativa-dominant
Blütezeit : 10-11 wochen
THC: 25%
CBD: Unbekannt
Blütentyp: Photoperiodisch

CBD:THC – 1:2

CBD:THC — 1:2

Cannabissorten mit einem Verhältnis von 1:2 sind häufiger auf dem heutigen Markt anzutreffen. Sie liefern ein psychoaktives High, aber in einer weitaus milderen, kontrollierbaren und abgestuften Form. Dies bedeutet, dass sich die Wirkung langsamer aufbaut und mit einer entspannten und glücklicheren Stimmung einhergeht, die besser wahrgenommen werden kann, was letztlich zu Euphorie oder dem bekannten Couchlock führt, wenn der Konsum länger anhält.

Dieses Verhältnis von 1:2 ermöglicht zwar eine weitaus bessere Kontrolle über diese Erfahrung – insbesondere für Anfänger – sie kann aber dennoch zu einem Erlebnis führen, das es schwierig macht, funktionstüchtig zu bleiben, wenn man es übertreibt. Der Grund für diesen Unterschied ist, dass ein erhöhter CBD-Wert auf CB1-Rezeptoren wirkt, um einige der psychoaktiven Wirkungen von THC zu vermitteln. Es bedeutet ferner, dass die Nebenwirkungen von THC weniger wahrscheinlich auftreten werden.

Es ist erwähnenswert, dass die meisten auf dem Markt erhältlichen Sorten für die Verwendung als Genussmittel meist ein Verhältnis zwischen 0:1 und 1:2 aufweisen – nur sehr wenige treffen dabei genau die Mitte. Sorten, die sich in der Mitte der beiden Verhältnisse befinden, gelten als die klassische Stoner-Erfahrung und zählen zu den gängigsten auf dem Markt.

Top 5 Sorten – 1:2 CBD:THC

Genetik mit diesem Verhältnis ist die vielleicht begehrteste auf dem Markt. Wir haben 5 Sorten für Dich ausgewählt, also musst Du Deine Zeit nicht mit dem Scrollen durch seitenweise Suchergebnisse vergeuden.

Amnesia Haze von Royal Queen Seeds

Haze-Genetik bedarf nicht wirklich einer Vorstellung. Amnesia Haze ist eine weltweit berühmte Cannabissorte, auf die es viele Grower und Konsumenten abgesehen haben. Die Züchter bei Royal Queen Seeds erschufen eine Kreuzung zwischen American Haze und Dutch Haze, damit Du das beste beider Versionen bekommen kannst. Das CBD:THC-Verhältnis beträgt 1:2, also liefert sie immer noch ein starkes High, aber dank des mittelhohen CBD-Gehalts ist es ein wenig sanfter.

Amnesia Haze (Royal Queen Seeds) feminisiert

(45)
Eltern: Original Amnesia Haze
Genetik: 30% Indica / 70% Sativa
Blütezeit : 12-13 wochen
THC: 20%
CBD: Medium
Blütentyp: Photoperiodisch

Satin Black Domina CBD von Sensi Seeds

Satin Black Domina CBD ist ein perfekt ausgewogener Hybrid (50% Indica und 50% Sativa), der aus der Kreuzung zwischen Black Domina und einer geheimen CBD-Sorte hervorging. Durch diese starke Abstammung lässt sich Satin Black Domina CBD sowohl von Anbauneulingen als auch Veteranen leicht anbauen. Dank 13–14% THC sowie etwa 7% CBD kann der Nutzer ein sanftes, zerebrales High und tiefe Entspannung erwarten.

Satin Black Domina CBD (Sensi Seeds) feminisiert

Eltern: Black Domina x undisclosed CBD strain
Genetik: Indica/Sativa
Blütezeit : 9-10 wochen
THC: 14%
CBD: 7%
Blütentyp: Photoperiodisch

ICE von Royal Queen Seeds

ICE, alias Indica Crystal Extreme, ist eine weitere Kreation der Züchter von Royal Queen Seeds. Dieses Mal kreuzten sie Skunk, Northern Lights und Afghan, um eine fast reine Indica zu erzeugen, die circa 10 Wochen blüht und einen THC-Gehalt von satten 18% hat. Da sie vor Harz nur so strotzt, ist ICE großartig für Haschliebhaber.

Ice (Royal Queen Seeds) feminisiert

(5)
Eltern: Afghan x Northern Light x Skunk
Genetik: 90% Indica / 10% Sativa
Blütezeit : 9-10 wochen
THC: 18%
CBD: Medium
Blütentyp: Photoperiodisch

Blue Power von Vision Seeds

Blue Power ist vermutlich die schönste Pflanze, die Du jemals zu Gesicht bekommen wirst. Die Verheißungen von hohen Erträgen und köstlichen Düften reichen aus, um jedermanns Beachtung zu finden. Ihre Elternsorten Blueberry, White Widow und Skunk #1 verleihen Blue Power eine unglaubliche Produktivität. Das High ist potent, glücklich und leicht euphorisch.

Blue Power (Vision Seeds) feminisiert

(5)
Eltern: Blueberry x White Widow x Skunk 1
Genetik: 80% Indica / 20% Sativa
Blütezeit : 9-10 wochen
THC: 16%
CBD: Hoch
Blütentyp: Photoperiodisch

OG Kush von Royal Queen Seeds

Als überwiegende Indica (75%) ist OG Kush sehr einfach anzubauen. Diese widerstandsfähige, starke und schnelle Sorte ist die perfekte Wahl für Grower, die nicht viel Erfahrung haben, aber trotzdem potentes Cannabis anbauen wollen. Der THC-Gehalt von 20% mag manchem überwältigend erscheinen, doch dieses Gefühl wird durch den hohen CBD-Gehalt ausgeglichen.

OG Kush (Royal Queen Seeds) feminisiert

(29)
Eltern: Chemdawg x Lemon Thai x Pakistani Kush
Genetik: 75% Indica / 25% Sativa
Blütezeit : 8-9 wochen
THC: 20%
CBD: Hoch
Blütentyp: Photoperiodisch

CBD:THC – 1:1

CBD:THC — 1:1

Cannabissorten mit diesem Verhältnis verfügen über eine ausgeglichene Menge CBD und THC. Sie sorgen für subtile psychoaktive Effekte und liefern eine umfassendere Reihe an Eigenschaften beider Moleküle. Das High wird oftmals als funktional und mild beschrieben. Das Ziel dieser Cannabissorten ist es, nicht high zu machen, sondern einen sanften Rausch hervorzurufen, während der Nutzer ganz normal seinen Alltag bewältigen kann.

Sorten mit einem 1:1-Verhältnis sind weniger gängig, wenn man sich die Anzahl an Sorten für den Freizeitgebrauch ansieht; dennoch sind sie einfach zu finden. Die Nachfrage danach steigt, da viele Nutzer versuchen, mehr CBD in ihre Erfahrungen einfließen zu lassen. Es gibt auch ein paar Saatgutbanken, die sich aktiv auf die Entwicklung von Sorten mit einem ausgeglichenen Verhältnis fokussieren.

Top 5 Sorten – 1:1 CBD:THC

Das Optimum ist die Mitte, zumindest für einige. Die hier aufgeführten Sorten haben dieses besondere 1:1-Verhältnis, wodurch sowohl THC als auch CBD in gleichem Maße erlebt werden können.

Dance World von Royal Queen Seeds

Dance World trägt das Erbe von einer der ursprünglichen kommerziellen CBD-Sorten in sich. Durch die Kombination von Juanita la Lagrimosa mit der ausgewogenen Dancehall lieferte Royal Queen Seeds diese perfekt ausgeglichene Pflanze ab. Rechne mit einer kurzen Blütezeit, einem hohen Ertrag und leckeren, würzigen Aromen. Lass sie Dir nicht entgehen!

Dance World (Royal Queen Seeds) feminisiert

(18)
Eltern: Dancehall 20 x Juanita la Lagrímosa
Genetik: 25% Indica / 75% Sativa
Blütezeit : 8-9 wochen
THC: 12%
CBD: 11%
Blütentyp: Photoperiodisch

CBD Sweet and Sour Widow von CBD Crew

Wenn man sich an einen höheren CBD-Gehalt heranwagt, wird einem recht häufig die CBD Crew begegnen. Ihre CBD Sweet and Sour Widow kombiniert die wohlbekannten Merkmale von White Widow mit einer geheim gehaltenen, CBD-reichen Kultursorte. Mit dieser ausgeglichenen Sorte kommst Du in den Genuss von einem sanften, entspannenden körperlichen Rausch und ausgezeichneten Aromen.

CBD Sweet And Sour Widow (CBD Crew) regular

(1)
Eltern: White Widow x CBD rich variety
Genetik: 70% Indica / 30% Sativa
Blütezeit : 8-9 wochen
THC: 8%
CBD: 8%
Blütentyp: Photoperiodisch

Painkiller XL von Royal Queen Seeds

Auf dem heutigen CBD-Markt haben holistische Nutzer sehr viele Auswahlmöglichkeiten. Painkiller XL spricht für sich. Ein CBD:THC-Verhältnis von 1:1 wird Dir eine Wirkung verschaffen, aber Deine Füße werden dabei niemals den Boden verlassen. Sie eignet sich perfekt für den Nachmittag, da die Sativa-Dominanz Dich mit Produktivität erfüllen wird.

Painkiller XL (Royal Queen Seeds) feminisiert

(11)
Eltern: Respect 13 x Juanita la Lagrimosa
Genetik: 25% Indica / 75% Sativa
Blütezeit : 8-9 wochen
THC: 9%
CBD: 9%
Blütentyp: Photoperiodisch

Y Griega CBD von Medical Seeds

Als Medical Seeds dieses Zuchtprojekt begannen, hatten sie eine Zielgruppe vor Augen: therapeutische Nutzer. Y Griega CBD ist eine sativadominierte Sorte, die groß wächst und einen mittelhohen Ertrag produziert. Der geringe THC-Gehalt ist besonders gut, wenn Du eine Pause einlegen willst, aber danach trotzdem mit Deinen Aufgaben weitermachen musst.

Y Griega CBD (Medical Seeds) feminisiert

Eltern: And Greek X CBD Crew
Genetik: 40% Indica / 60% Sativa
Blütezeit : 9-10 wochen
THC: Medium
CBD: Medium
Blütentyp: Photoperiodisch

Lemon Auto CBD von Philosopher Seeds

Diese feminisierte Sorte bietet eine entspannte Anbauerfahrung und frische Zitrusaromen, von denen Du nicht genug bekommen wirst. Durch die angenehme, ausgeglichene Wirkung, die von 8% THC und 8% CBD hervorgerufen wird, kann man mit dieser Sorte viel Spaß haben, ohne überwältigt zu werden. Mit dieser Schönheit von einem Hybriden hat sich Philosopher Seeds wieder einmal selbst übertroffen.

Lemon Auto CBD (Philosopher Seeds) feminisiert

(1)
Eltern: Amnesia “Hollands cut” x Juanita La Lagrimosa x Lowryder
Genetik: Indica/Sativa
Blütezeit : 10-11 wochen von der Saat bis zur Ernte
THC: 8%
CBD: 8%
Blütentyp: Autoflowering

CBD:THC – 2:1

CBD:THC — 2:1

Cannabissorten mit einem CBD:THC-Verhältnis von 2:1 rufen immer noch einen leichten Rausch hervor, der jedoch extrem schwach ausfällt. Diese Sorten eignen sich für sensible Nutzer und diejenigen, die sich zwar beide Cannabinoide in ihrem Cannabis wünschen, aber nicht wollen, dass die eher psychoaktiven Effekte von THC dominieren. Sorten mit einem Verhältnis von 2:1 werden von traditionellen Freizeitnutzern weniger häufig gesucht.

Das High einer 2:1-Sorte lässt Dich voll funktionstüchtig bleiben und aufgrund ihrer wachsenden Beliebtheit konnten sich diese Sorten ihre eigene Marktnische erarbeiten. Du kannst Sorten mit einem Verhältnis von 2:1 gelegentlich sogar in holländischen Coffeeshops finden.

Verwandter Artikel

Die Besten CBD- Und THC- Cannabissorten Für Die Schmerzlinderung

Top 5 Sorten – 2:1 CBD:THC

Für jene, die eine CBD-Sorte mit wenig Rausch suchen oder den "Entourage-Effekt" nutzen wollen, haben wir die Top 5 Sorten mit einem CBD:THC-Verhältnis von 2:1 ausgesucht.

CBD Medi Haze von CBD Crew

CBD Medi Haze von der CBD Crew wartet mit 8% CBD und 4% THC auf. Diese Sorte ist besonders nützlich, wenn Du nur ein leichtes Kopf-High brauchst, das Deinen Tag nicht im geringsten beeinträchtigt. In der Growbox liegt der Ertrag zwischen 450 und 550g/m², also wirst Du für die kommenden Wochen einen guten Vorrat haben.

CBD Medi Haze (CBD Crew) feminisiert

(2)
Eltern: Super Silver Haze x Nevil Haze x CBD rich variety
Genetik: 20% Indica / 80% Sativa
Blütezeit : 9-10 wochen
THC: 4%
CBD: 8%
Blütentyp: Photoperiodisch

CBD Lemon Potion Auto von Barney’s Farm

CBD Lemon Potion Auto ist eine außergewöhnliche Kreation von Barney's Farm und der CBD Crew. Diese Pflanze hat einen Lebenszyklus von 70 Tagen sowie einen mittelhohen Ertrag und wird Dich mit ihren wohlriechenden und würzigen Zitronenaromen überraschen, die sich gut in Form von Edibles oder Konzentraten machen. Der kleine THC-Anteil sorgt dennoch für eine interessante Wirkung!

CBD Lemon Potion Auto (Barney's Farm) feminisiert

(4)
Genetik: Ruderalis/Indica/Sativa
Blütezeit : 9-10 wochen
THC: Medium
Blütentyp: Autoflowering

Himalayan CBD von Sensi Seeds

Diese Kreuzung aus Hindu Kush x OG Kush ist bekannt für ihre Vielseitigkeit, die Himalayan CBD für die meisten Anbaubedingungen perfekt macht. Der CBD-Gehalt ist ungefähr doppelt so hoch wie der von THC, weshalb sie die ideale Pflanze für Nutzer ist, die Entspannung ohne das überwältigende High der meisten Kush-Sorten suchen. Aromen von Kiefer und Sandelholz sorgen für einen erdigen und reichhaltigen Rauch.

Himalayan CBD (Sensi Seeds) feminisiert

Eltern: Hindu Kush x OG Kush
Genetik: Indica/Sativa
Blütezeit : 8-9 wochen
THC: Medium
CBD: Medium
Blütentyp: Photoperiodisch

Cannatonic von Resin Seeds

Mit bis zu 500g/m² Ertrag ist Cannatonic von Resin Seeds eine ertragreiche Pflanze mit einer sehr kurzen Blütezeit. Sie ist ein perfekt ausgewogener Hybrid und bietet Phänotypen mit einem CBD:THC-Verhältnis von bis zu 5:1! Die Effekte sind sanft und entspannend, wobei sie gleichmäßig zwischen Körper und Geist verteilt sind.

Cannatonic (Resin Seeds) feminisiert

(1)
Eltern: MK Ultra x G13 Haze
Genetik: 50% Indica / 50% Sativa
Blütezeit : 9-10 wochen
THC: Gering
CBD: Hoch
Blütentyp: Photoperiodisch

CBD Girl Scout Cookies von CBD Crew

Im letzten Jahrzehnt hat Cookies-Genetik den Cannabismarkt erobert. Verheißungen von hohen Erträgen und köstlichen Düften reichen aus, um Aufsehen zu erregen. Diese CBD-Variante liefert all das Genannte, aber durch das CBD:THC-Verhältnis von 2:1 wirst Du nach ein paar Zügen nicht völlig in Deiner Couch versinken!

CBD Girl Scout Cookies (CBD Crew) Feminisiert

(1)
Eltern: OG Kush x Durban Poison
Genetik: 80% Indica / 20% Sativa
Blütezeit : 8-9 wochen
THC: 10%
CBD: 9%
Blütentyp: Photoperiodisch

CBD:THC – 1:0 (CBD Pur)

CBD:THC — 1:0 (

Es gibt keine Sorte, die wirklich 0% THC entwickelt. Sogar Industriehanfsorten enthalten zumindest etwas davon, wenn auch nicht genug, um Dich high zu machen. Züchter konnten jedoch Weed mit einem minimalen THC-Wert entwickeln und sind damit dem 1:0-Verhältnis extrem nahe gekommen. Diese Sorten bieten Dir alle Nutzen von CBD, ohne irgendwelche berauschenden Effekte hervorzurufen. Sie sind für all jene eine gute Wahl, die sich nichts aus THC machen und in den Genuss von CBD kommen wollen.

Top 5 CBD-reiche Sorten

Diese letzten fünf Varietäten sind die Crème de la Crème der CBD-Sorten. Für die ultimative CBD-Erfahrung enthalten sie kein THC (oder nur vernachlässigbare Mengen).

CBD Fix von Zamnesia Seeds

Zamnesia erschuf diese Sorte einzig für den Zweck, hohe CBD-Werte und sehr wenig THC zu liefern. Und das mit Erfolg, da CBD Fix 7% CBD und garantiert weniger als 1% THC enthält. Die Boni sind ein großartiger Ertrag und ein köstlicher Geschmack.

CBD Fix (Zamnesia Seeds) feminisiert

(18)
Eltern: CBD rich clone
Genetik: Auto Indica
Blütezeit : 10-11 wochen
THC: 0-1%
CBD: 7%
Blütentyp: Photoperiodisch

Tatanka Pure CBD von Royal Queen Seeds

Mit einer Blütezeit von nur 6–8 Wochen ist Tatanka Pure CBD schnell und einfach anzubauen. Falls Dir nach CBD (14%) und so gut wie keinem THC ist, ist dies die perfekte Sorte für Dich. Sie erreicht eine überschaubare Größe, also kannst Du Deine Anbauoperation überall einrichten, wo es Dir gefällt.

Tatanka Pure CBD (Royal Queen Seeds) feminisiert

(17)
Eltern: Elixir Vitae x Medical CBD
Genetik: 70% Indica / 30% Sativa
Blütezeit : 7-8 wochen
THC: 0-1%
CBD: 14%
Blütentyp: Photoperiodisch

Joanne’s CBD von Royal Queen Seeds

Zu der Kreation von Joanne's CBD trug die Genetik der großartigen Juanita la Lagrimosa bei. Diese extrem CBD-reiche Sorte von Royal Queen Seeds mit wenig bis gar keinem THC gibt die perfekte Ergänzung für Deine CBD-Sammlung ab.

Joanne's CBD (Royal Queen Seeds) feminisiert

(3)
Eltern: Session x Juanita la Lagrimosa
Genetik: 25% Indica / 75% Sativa
Blütezeit : 7-8 wochen
THC: 0-1%
CBD: 15%
Blütentyp: Photoperiodisch

CBD Auto Blackberry Kush von Dutch Passion

CBD Auto Blackberry Kush ist eine wunderschöne Pflanze. Sowohl im Freien als auch in der Growbox erreicht sie eine mittlere Höhe und liefert einen durchschnittlichen Ertrag. Während der Blüte und beim Konsum kannst Du fruchtige Beerennoten wahrnehmen. Ein CBD-Gehalt von 15%, dem lediglich 0–1% THC gegenüberstehen, ruft eine klare, nicht-psychoaktive Wirkung hervor.

CBD Auto Blackberry Kush (Dutch Passion) feminisiert

Genetik: Auto Indica
Blütezeit : 12-13 wochen
THC: 0-1%
CBD: 15%
Blütentyp: Autoflowering

CBD Charlotte’s Angel von Dutch Passion

Und zu guter Letzt haben wir die richtig leicht anzubauende CBD Charlotte's Angel von Dutch Passion, die Deine Vorratsgläser mit Aromen von Kräutern, Kiefer und Benzin füllen wird. Die geringfügig längere Blütezeit, die auf ihre Sativa-Dominanz zurückzuführen ist, wird von ihrer robusten Natur und ihrem guten Ertrag wettgemacht.

CBD Charlotte’s Angel (Dutch Passion) feminisiert

(7)
Eltern: Dutch Charlotte x Red Angel
Genetik: Sativa-dominant
Blütezeit : 11-12 wochen
THC: 0-1%
CBD: 16%
Blütentyp: Photoperiodisch

Während sich die Cannabisbranche weiterentwickelt, werden Nuancen wichtiger

Die Cannabisbranche steckt nach wie vor noch in den Kinderschuhen. Züchter und Produkthersteller werden zunehmend ihre Aufmerksamkeit auf die Beziehung zwischen CBD und THC-Verhältnissen richten, während immer mehr qualitativ hochwertige Untersuchungen durchgeführt werden. Produkte und Sorten mit immer besser abgestimmten CBD- und THC-Verhältnissen sind auf dem Vormarsch und bieten Dir als Nutzer ein breiteres Angebot an Cannabis für spezielle Bedürfnisse und Lebenslagen.

Zamnesia

Geschrieben von: Zamnesia
Zamnesia hat Jahre damit verbracht, die Produkte, das Sortiment und das Wissen rund um alle psychedelischen Dinge weiter zu verfeinern. Angetrieben vom Geiste Zammis, strebt Zamnesia stets danach, Dir genaue, sachliche und informative Inhalte zu liefern.

Über Unsere Autoren
Haftungsausschluss:
Wir erheben keine medizinischen Ansprüche. Dieser Artikel wurde nur zu Informationszwecken verfasst und basiert auf Studien, die von anderen externen Quellen veröffentlicht wurden.

Externe Quellen:
  1. Cannabinoid Receptors and the Endocannabinoid System: Signaling and Function in the Central Nervous System - https://www.ncbi.nlm.nih.gov

Read more about
Produkte Seedshop
Suche in Kategorien
oder
Suche