Blog
cannabiskonzentrate
4 min

Live Resin-Cannabiskonzentrate Wissen Musst

4 min
Lifestyle News

Live Resin ist eine neue Art von Extrakt, die absolut einzigartig ist. Es wird aus frisch geerntetem Weed anstelle von trockenen Blüten hergestellt, was ihm einige starke medizinische Nutzen verleiht! Außerdem kann THC satte 95% erreichen! Finde heraus, wie es hergestellt wird und ob es sich lohnt, es auszuprobieren.

Unabhängig von der Art, in der sie vorliegen, haben die meisten Extrakte eines gemeinsam: Sie werden aus getrocknetem und/oder ausgehärtetem Cannabis hergestellt. Auf "Live Resin" trifft des nicht zu: Dieses wird nämlich aus frischem Pflanzenmaterial hergestellt, das kurz nach der Ernte schockgefroren wurde.

Geschnallt? Live Resin wird aus lebenden Pflanzen hergestellt!

Verglichen mit anderen Extrakten ist Live Resin also etwas ganz Besonderes. Es ist zwar auch teurer, dafür aber so frisch, wie es ein Konzentrat nur sein kann. Es schmeckt und riecht sogar nach richtig ausgehärtetem Weed.

Ist Live Resin die zusätzlichen Kosten wert? Das wollen wir uns nun genauer ansehen.

WIE WIRD LIVE RESIN HERGESTELLT?

In diesem Tutorial beschäftigen wir uns ausdrücklich nicht damit, wie man Live Resin zu Hause selbst herstellt. Dieser Prozess erfordert teure, spezielle Geräte sowie Fachwissen, weshalb die Herstellung solcher Extrakte für den normalen Heimwerker zu Hause praktisch nicht in Frage kommt.

SCHOCKGEFROSTETES CANNABIS

Schockgefrostetes Cannabis

Idealerweise wird die Pflanze sehr bald nach der Ernte schockgefrostet. So bleiben die wertvollen Terpene, die für den Geschmack und Geruch des Krauts verantwortlich sind, sowie viele seiner gesundheitlichen Nutzen erhalten. Durch das Gefrieren werden die Harzdrüsen aber auch sehr spröde und brechen leicht. Das heißt, dass man das Cannabis nicht einfach in eine normale Gefriertruhe werfen kann.

Stattdessen wird es in einem gewerblichen Gefrierschrank oder einem speziellen Kühlraum bei einer Temperatur von -28 bis -50°C aufbewahrt. Das entspricht Wintertemperaturen, wie sie am Nordpol herrschen!

EXTRAKTION MIT BUTAN IM GESCHLOSSENEN KREISLAUF

Extraktion Mit Butan Im Geschlossenen Kreislauf

Butan ist bei Raumtemperatur wasserlöslich und schockgefrostetes Cannabis steckt voller Wasser. Solange man, wie in unserem Kühlraum, die Temperaturen unter Null hält, löst sich das Butan allerdings nicht in Wasser. Dies erleichtert seine vollständige Trennung vom Extrakt, so dass ein reines Endprodukt entsteht.

Klingt schwierig, oder? Ist es aber nicht, wenn man weiß, wie man einen Extraktor mit geschlossenem Kreislauf verwendet, und wenn man dann noch rund 9.000€ ausgeben will, um sich einen solchen Extraktor anzuschaffen. Diese Maschine setzt das Butan unter Druck und kühlt es auf -28 bis -50ºC ab. Das flüssige Butan wird dann durch eine Kräuterkammer gedrückt, in der sich das gefrorene Pflanzenmaterial befindet. Dabei verbindet es sich mit den Terpenen und Cannabinoiden und löst sie so aus den Blüten und Blättern.

Danach bewegt sich das Gemisch aus Butan, Terpenen und Cannabinoiden in eine weitere Kammer, in der es "entwachst" wird, was einfach nur bedeutet, dass Wachse ebenso wie sämtliche Lipide aus der Lösung entfernt werden. Abschließend landet die Lösung in der Sammelkammer, in der das Butan herausgekocht wird. Das Live Resin bleibt zurück, während das Butan in eine Lagerkammer zurückgeleitet wird, wo es wieder für die nächste Runde der Extraktherstellung zur Verfügung steht.

LIVE RESIN ENTHÄLT MEHR TERPENE ALS JEDES ANDERE EXTRAKT UND AUCH MEHR ALS GERTOCKENES WEED

Live Resin Enthält Mehr Terpene Als Jedes Andere Extrakt Und Auch Mehr Als Gertockenes Weed

Wusstest Du übrigens, dass man, egal wie sorgfältig das Weed auch getrocknet und ausgehärtet wird, bis zu 60% der Terpene zerstört, bevor man überhaupt die Chance hat, die ersten Blüten zu rauchen? Und dass es sich mit normalen Extrakten nicht viel anders verhält? Diese weisen nämlich überhaupt nicht mehr viele lebensfähige Terpene auf, von denen die meisten bei der Extrakt-Herstellung entweder entfernt oder zerstört werden. Das ist auch der Grund, warum Konzentrate nicht sehr stark schmecken oder riechen und warum vielen abgefüllten THC-Kartuschen Aromen zugesetzt werden.

Ähnliche Geschichte

Die Top 5 Unserer Beliebtesten Cannabisextrakte

Da die Pflanzen, aus denen man Live Resin herstellt, niemals ausgehärtet wurden, hat diese Art von Extrakt eine chemische Zusammensetzung, die der lebender Cannabispflanzen sehr nahe kommt. Dies schlägt sich in der Regel in besseren medizinischen Nutzen und einem kräftigeren Geschmack bzw. Geruch nieder.

WAS BEWIRKEN TERPENE?

Was Bewirken Terpene?

In der Cannabispflanze hat man mittlerweile über 100 Terpene identifiziert, von denen jedes einzelne bestimmte Nutzen zu bieten hat. Manche, wie etwa Myrcen, interagieren sogar mit THC und anderen Cannabinoiden, um Dein High zu verbessern. Also ja – diese Verbindungen sind irgendwie wichtig.

Hier sind drei Terpene vor, von denen jeder profitieren kann:

  • Limonen, ein häufiges Terpen, dass Cannabis seinen Geruch nach Zitrusfrüchten verleiht. Es kann Schmerzen lindern, Angstzustände und Depressionen abschwächen und das Immunsystem stärken.
  • α-Pinen ist ein weiteres Terpen, das in vielen Cannabissorten vorkommt. Wie sein Name schon andeutet, findet man es in Cannabissorten, die nach Kiefern riechen, ähnlich wie ein Weihnachtsbaum. In Kombination mit THC, CBD und anderen Cannabinoiden wirkt es als Antibiotikum und Bronchodilatator, kann jedoch auch einige der problematischeren Nebenwirkungen von THC wie Lethargie und Angst ausgleichen.
  • Falls Du Weed mit einem blumigeren Aroma magst, hast Du wahrscheinlich schon reichlich Linalool zu Dir genommen. Dabei handelt es sich um das Terpen, das auch dem Lavendel sein beruhigendes Aroma verleiht, und es ist ein Hauptgrund dafür, dass sich so viele Menschen nach der Einnahme von Linaloolen-haltigen Substanzen völlig entspannt fühlen. Dieses Terpen kann als Schmerz- und Beruhigungsmittel dienen und zeigt Wirkungen eines Antidepressivums.

VOR- UND NACHTEILE VON LIVE RESIN

VORTEILE

Vorteile

Neben dem verbesserten Geschmack und Bukett hat Live Resin weitere deutliche Vorzüge gegenüber anderen Arten von Extrakten und sogar gegenüber getrocknetem Kraut. Zunächst einmal ermöglicht es eine sehr effiziente Art der Medikation, falls Du große Mengen an THC oder spezifischer Terpene zu Dir nehmen musst.

Diese Art von Cannabis enthält mehr Terpene als jede andere Art, da diese Verbindungen während der Extraktion geschützt sind. Die THC-Werte liegen im Allgemeinen zwischen 65 und 95% – perfekt also für Vielnutzer mit einer hohen Toleranzschwelle.

Ähnliche Geschichte

Alles Über Cannabiskonzentrate

Darüber hinaus musst Du nur eine winzige Menge konsumieren, um eine starke Dosis Cannabinoide und nützlicher Terpene zu erhalten. Live Resin macht die Verbrennung von Weed überflüssig und setzt Deine Lunge nur einer minimalen Dampfmenge aus. Zudem wirkt es schnell, so dass diese Form des Extraktes eine sofortige Linderung bei Schmerzen, Übelkeit und einer Vielzahl weiterer gesundheitlicher Probleme und Nebenwirkungen bewirken kann.

NACHTEILE

Nachteile

Live Resin stellt zwar eine effektivere und effizientere Art der Medikation dar, doch ist es sehr teuer. Die erhöhten Kosten sind hauptsächlich darauf zurückzuführen, dass teure Laborgeräte und Expertenwissen erforderlich sind, wobei aber sicher auch eine erhöhte Nachfrage eine Rolle spielt. Für manchen Hanffreund könnte es aber auch ein Kompromiss sein, wenn er viel weniger Live Resin benötigt, um dieselben – oder sogar bessere – Ergebnisse zu erzielen, als wenn er eine andere Form von Extrakt oder getrocknetes Kraut verwenden würden.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Dabs wirst Du zu Hause kein Live Resin herstellen. Selbst wenn Du die Ressourcen hättest, um die Ausrüstung zu kaufen, gestaltet es sich sehr schwierig, den Extraktionsprozess zu erlernen. Es ist sogar gefährlich, die Herstellung ohne die nötige Vorerfahrung zu versuchen.

Letztendlich ist Live Resin auch einfach schwer zu finden. Falls Du in einer Region lebst, in dem es legal ist Extrakte zu kaufen, wird es Dir möglicherweise gelingen Dich zuverlässig einzudecken, aber auch viele Ausgabestellen können sich die Ausrüstung nicht leisten, um Live Resin selbst herzustellen. Außerhalb der USA und Kanada ist Live Resin derzeit praktisch nicht erhältlich.

LIVE RESIN STEHT NOCH GANZ AM ANFANG

Live Resin ist kompliziert und gefährlich in der Herstellung, teuer in der Anschaffung und sehr schwer zu finden, aber es weist einige ganz spezifische Eigenschaften auf, weshalb es durchaus einen Versuch wert ist, falls Du die Gelegenheit dazu hast. Mit dem Voranschreiten der Legalisierung und den damit einhergehenden technologischen Fortschritten sollte die Verfügbarkeit allerdings steigen, während der Preis sinken wird.

Laura

Geschrieben von: Sherry
Bei uns als regelmäßige Gastautorin auftauchend, lebt Sherry im wilden Herzen der amerikanischen Ostküste. Auf ihrem Familienbauernhof wohnend, hat sie einen tiefen Respekt für Cannabis entwickelt und arbeitet daran den Anbau zu beherrschen und zu verbessern.

Über Unsere Autoren

Read more about
Lifestyle News
Suche in Kategorien
oder
Suche