Wie Man Bubble Hasch Herstellt

Published :
Categories : BlogCannabis

Wie Man Bubble Hasch Herstellt

Bubble Hasch gilt in der ganzen Welt als eines der reinsten und feinsten, das man bekommen kann und das Tolle daran ist, es ist nicht besonders kompliziert es herzustellen!

Wenn es um die vielen Formen von Hasch geht, gibt es nur wenige, die mit der schieren Qualität von gut gemachtem Bubble Hasch mithalten können. Wie der Name bereits andeutet, wirft Bubble Hash Blasen, wenn es erhitzt wird. Es ist ein Zeichen für seine Reinheit und die bewirkt eine weiche, angenehme Erfahrung. Wenn es hingegen beim Erhitzen verbrennt, ist dies ein Anzeichen für schlechte Qualität. Dann ist Pflanzenmaterial im Hasch, das die Verbrennung verursacht und das Ergebnis ist eine viel härtere, nicht so raffinierte Erfahrung. Bubble Hasch ist wirklich das beste Hasch, das es nur sein kann - wirft es keine Blasen, dann ist es nix!

DAS EIGENE BUBBLE HASCH HERSTELLEN

Also, wie stellt man es selber her? Nun, zum Glück ist es nicht allzu kompliziert. Der Prozess der Herstellung von Bubble Hasch muss recht rigide durchgeführt werden, aber der Qualitätsunterschied ist phänomenal, daher ist es die Mühe wert. Im Grunde erfordert der Prozess der Herstellung von Bubble Hasch, daß man eine Kombination von Cannabis, Wasser und Eis durch eine Reihe von immer feiner werdenden Filterbeuteln siebt, wobei das Pflanzenmaterial aufgefangen wird, wohingegen die Trichomen den Filter passieren und verwendet werden, um das Hasch herzustellen. Dies ist zudem eine hervorragende Möglichkeit, um den Trim, der sonst weggeworfen würde, einem guten Zweck zuzuführen, denn selbst da sind eine Menge Trichomen drauf.

Im Allgemeinen wird ein Haschhersteller 3 bis 6 Filterbeutel verwenden. Je weniger Beutel verwendet werden, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, daß sich Pflanzenmaterial, was Du versuchst zu vermeiden, in das Endprodukt schleicht. Also, damit Du das Beste vom Besten herstellst, werden wir in dieser Anleitung sechs Beutel verwenden, aber fühl Dich frei selber auszuprobieren, womit Du am besten hinkommst.

Die verwendeten Filter sind 220µ, 190µ, 160µ, 73µ, 45µ and 25µ. Viele spezielle Beutel Sets gibt es in ähnlichen Größen.

Ice-O-Later Small

Zusätzlich zu diesen Filterbeuteln benötigst Du:

2 große Eimer

Wasser

Eis

Etwas, um die Mischung umzurühren

Cannabis Trim - je besser die Qualität, desto besser wird das Endprodukt sein

Anleitung:

1. Zuerst musst Du herauszufinden, wie viel Cannabis Du benötigst. Eine allgemeine Faustregel ist, daß aus 10 Gramm 1 Gramm Hasch wird, doch es wird weitgehend von der Art des verwendeten Materials abhängen. Zum Beispiel enthält Trim, der aus einer Menge großer Blätter besteht, nicht so viele Trichomen, wie der Trim von Knospen.

2. Gib Deinen Trim in einen Eimer und füge einiges an Eis hinzu. Eis ist wichtig, denn die Kälte macht die Trichomen brüchig, so daß sie sich leichter vom Trim lösen. Außerdem wirkt das Eis als Schleifmittel und reibt die Trichomen ab, wenn die Mischung durchgerührt wird. Daher solltest Du eine beträchtliche Menge hinzufügen.

3. Als nächstes fügst Du kaltes Wasser hinzu. Du musst schon einiges nehmen, so daß das Cannabis vollständig bedeckt ist.

4. Jetzt nimmst Du etwas zum Umrühren, wie beispielsweise einen sauberen Besenstiel und vermengst alles in einer kreisförmigen Bewegung, wobei Du die Richtung hin und wieder änderst. Dies solltest Du für etwa 10-15 Minuten machen.

5. Nimm den anderen Eimer und bereite die Filterbeutel vor. Fang mit dem 25µ Beutel an. Häng ihn in den Eimer und befestige ihn am Rand des Eimers. Das machst Du mit allen anderen Beuteln, indem Du sie nach Filtergröße aufsteigend ineinander steckst.

6. Gieß nun die Mischung vorsichtig vom ersten in den zweiten Eimer.

7. Gib der Mischung 15 Minuten, um sich zu setzen.

8. Jetzt kommt der Teil, wo die Beutel einer nach dem anderen herausgezogen werden. Fang mit dem innersten Beutel an - es sollte der 220µ Beutel sein - indem Du ihn vorsichtig anhebst und das Wasser ablaufen lässt. Du kannst noch zusätzliches frisches Wasser darüber gießen, während Du den Beutel über den Eimer hältst, um zu versuchen auch die letzten Trichomen zu lösen, die an dem Beutel hängen. Wenn dieser Beutel leer ist, leg ihn beiseite; der Großteil des Pflanzenmaterials sollte nun herausgefiltert sein.

9. Wiederhole diesen Vorgang mit dem Rest der Beutel, immer schön der Reihe nach, einen nach dem anderen.

10. Mit jedem weiteren Beutel wirst Du langsam anfangen zu sehen, daß sich zu einem bestimmten Grad Hasch ansammelt. Dies ist noch nicht die beste Qualität, ist aber durchaus brauchbar, also leg die Beutel vorsichtig beiseite.

11. Der letzte Beutel erfordert die meiste Aufmerksamkeit. Geduld ist hierbei der Schlüssel. Zieh den Beutel nach oben, wobei Du ihn sanft bewegst, um dabei zu helfen, daß er sich entleert, aber nicht so kräftig, daß die verklumpenden Trichomen wieder auseinanderbrechen.

12. Löffel diesen Trichomenklumpen aus dem letzten Beutel und leg ihn auf eine antihaftbeschichtete Oberfläche, damit er für ein paar Stunden trocknen kann. Nach dem Trocknen hast Du erstklassiges Hasch, das so wie es ist bereits gebrauchsfertig ist.

Wie Du sehen kannst, ist der eigentliche Prozess der Herstellung von Bubble Hasch recht geradlinig. Du musst Dir nur die zum Filtern erforderlichen Filterbeutel zulegen. Sobald Du sie hast, kannst Du in kürzester Zeit spitzenmässiges Hasch herstellen!

comments powered by Disqus