Blog
Cannabis-Shatter
3 min

Was Genau Shatter Ist Und Warum Du Es Probieren Solltest

3 min
Lifestyle News

Shatter ist eine hochkonzentrierte Form von aus Cannabisblüten extrahierten Cannabinoiden. Bei Zamnesia erfährst Du mehr dazu und wie Du es verwendest.

Das Cannabis von heute ist bestimmt das potenteste, das es je gab. Viele Sorten knacken mit ihrem THC-Gehalt die 20%-Marke und manche von ihnen schaffen sogar die 30%-Hürde. Für erfahrene Raucher mit einer sehr hohen Toleranz reicht es nicht mehr aus, einfach nur noch Blüten zu rauchen. Dann gibt es noch diejenigen, die lieber ohne den ganzen Rauch in den Orbit abheben möchten, wie es mittels traditioneller Konsummethoden sonst der Fall wäre. Ferner gibt es dann noch Nutzer, die Gras rauchen, aber auch das gewisse Etwas in ihrer Mischung haben wollen. Wenn Du Dich zu einer dieser Gruppen zählst, dann ist Shatter genau das Richtige für Dich.

WAS IST SHATTER?

Obwohl fast reine Konzentrate wie THC-Destillate mehr als 95% THC enthalten können, wird die Potenz von Shatter nur geringfügig zugunsten der Beibehaltung essentieller Terpene beeinträchtigt. Als solches ist Shatter ein aromatisches – und immer noch extrem starkes – Cannabisextrakt, das 70% THC und mehr enthält. Dieses Konzentrat ist gelinde gesagt ästhetisch ansprechend und wird dazu führen, dass Dein Geist auf eine Weise Flügel bekommt, die Du Dir davor mit Gras nie hättest träumen lassen.

ÄHNLICHE ARTIKEL
Die Top 5 Unserer Beliebtesten Cannabisextrakte

Cannabisextrakte haben sich überall einen Namen als das abgefahrenste Zeug unter feueratmenden Dabbern und dampfenden Hanffreunden gemacht.

HAUPTEIGENSCHAFTEN VON SHATTER

HAUPTEIGENSCHAFTEN VON SHATTER

Als eine Art von Cannabisextrakt gewinnt Shatter zunehmend an Beliebtheit, da dadurch hohe Konzentrationen von Cannabinoiden aufgenommen werden können. Extrakte gibt es in vielen verschiedenen Formen, die im Großen und Ganzen von der Form der Verarbeitung abhängen, die nach der Extraktion stattfindet. Anders als Budder oder Wax, die gerührt oder geschlagen und länger gereinigt werden, wird Shatter für kürzere Zeit gereinigt. Im Anschluss daran lässt man es erstarren und aushärten, bis daraus durchsichtige, honigfarbene Platten entstehen.

Die Viskosität der Cannabinoide selbst variiert, sodass die Eigenschaften von Shatters abhängig vom Cannabinoid-Profil leicht variieren können. Decarboxyliertes THC und CBDÖl beispielsweise sind bei Raumtemperatur dickflüssig wie Melasse, während THCA bei derselben Temperatur fest bleibt. Dasselbe gilt auch für viele andere Cannabinoide und eine Vielzahl von Terpenen, die sich alle in Textur, Farbe, Aroma und Effekt unterscheiden.

Am einen Ende des Spektrums zerbricht Shatter ganz einfach, wenn es zu Boden fällt oder mit dem Dab-Werkzeug zu fest berührt wird. Wenn Du es nicht besser wüsstest, könntest Du fast annehmen, dass es sich dabei um eine Art von Karamellbonbon handelt. Genauso wie es harte Karamellbonbons gibt, gibt es auch sehr weiche. Also, am anderen Ende des Spektrums gibt es auch Shatter, das eher weich und zäh wie Sahnekaramell ist.

WIE SHATTER HERGESTELLT WIRD

WIE SHATTER HERGESTELLT WIRD

Shatter ist eine Form von BHO (Butan Hash Oil), das nach dem Extrahieren einem behutsamen Verarbeitungsprozess unterzogen wird, um den charakteristischen Shatter-Faktor zu erhalten. Im Labor wird Shatter gemäß sehr hoher Standards mittels teurer Hochtechnologiegeräte verarbeitet, bei denen die Gefahr von Personenschäden minimal ist. Man kann Shatter auch zu Hause herstellen, was aber zu einem gefährlichen Unterfangen werden kann. Außerdem kommt die Reinheit des Endproduktes nie an Shatter heran, das im Labor hergestellt wurde.

Die Herstellung von Shatter beginnt ebenso wie die der meisten anderen Extrakte. Mittels Hitze und Kompression wird das Öl aus dem Pflanzenmaterial extrahiert; dieses kann aus Blüten, Schnittresten oder sogar Kief bestehen. Nicht mehr benötigtes Material wird anschließend mit einer Lösungsmittel-induzierten Vakuumspülung beseitigt. Bei der Herstellung von Shatter sind die während der Reinigung verwendeten Temperaturen (29,44–37,77°C) und Drücke (-98205,3 Pa) im Vergleich zu anderen Konzentraten niedriger.

Die Herstellung von Shatter erfordert folgende Schritte:

  1. Der Materialbehälter wird mit dem ausgewählten Ausgangsmaterial befüllt.
  2. Das gekühlte Lösungsmittel wird über das ausgewählte Material gegossen, um eine Lösung zu erhalten.
  3. Das Lösungsmittel verdampft aus der Lösung und kondensiert anschließend, um wiederverwendet zu werden.
  4. Das daraus entstandene Öl wird vorsichtig entfernt und erstarren gelassen, um hervorragendes Shatter zu erhalten.

Eine Vielzahl von Faktoren kann gewünschtes Shatter in andere Arten von unerwünschten, aber nicht unbedingt weniger wirksamen Texturen verwandeln. Zu viel Feuchtigkeit im Ausgangsmaterial, zu häufiges Schütteln oder die falsche Temperatur während der Verarbeitung oder Lagerung kann die einzigartige Textur Deines Shatters gefährden, zu kristallisieren und trüb wie Budder oder Wachs zu werden.

WIE DU SHATTER KONSUMIERST

WIE DU SHATTER KONSUMIERST

Shatter verhält sich in einem Dab-Rig genauso wie andere Konzentrate auch. Es schmilzt schnell und gibt seine wundervollen Cannabinoide in einer berauschenden Wolke aus Dampf frei. Shatter kann einfacher als andere, klebrige Optionen verwendet werden, die dazu neigen, am Werkzeug oder an den Fingern kleben zu bleiben. Die Stückchen lassen sich leicht aufheben, nachdem sie in handliche, zum Dabben passende Stücke zerbrochen wurden; außerdem haften diese Stücke nicht an allem, was sie berühren. Eine lange Pinzette ist Dein Freund.

ÄHNLICHE ARTIKEL
Die Ultimative Dabbing-Anleitung: Alles, Was Du Wissen Musst

Dabben ist ein sicherer und effektiver Weg, konzentrierte Cannabisextrakte zu konsumieren. Durch das Aufheizen des Konzentrates bis zu...

Indem Du Dein Shatter zermahlst oder pulverisierst, kannst Du es einfach Deinem Joint hinzufügen oder für den extra Kick ein wenig davon auf Deine Tüte streuen.

Rühre einen viertel Teelöffel von Deinem Shatter morgens in ein heißes Getränk, damit sich die Intensität der Wirkung langsam entwickeln kann. Du kannst Dich von dieser Dosis entweder langsam nach oben arbeiten, sobald Du ein Gefühl für die hohe Cannabinoid-Konzentration bekommen hast oder Du reduzierst die verwendete Menge, wenn sie tagsüber zu stark für Dich ist.

Die meisten Geräte zum Verdampfen, angefangen von Vape-Pens bis hin zu Standgeräten, lassen sich auch für Shatter verwenden. Brich Dein Shatter in kleine Stücke und befülle die Kammer zu 50%, dann kannst Du mit dem Verdampfen beginnen.

LASS ES KRACHEN

Shatter ist eine großartige Möglichkeit, die volle Intensität der Cannabinoide und Terpene zu erfahren. Dabei ist es möglich, eine ganze Reihe von verschiedenen Cannabinoid-Profilen in ihrer reinen Form kennenzulernen. Außerdem ist es auch eine großartige Möglichkeit, die Cannabinoid-Konzentration Deiner Lieblingssorten zu erhöhen. Medizinische Nutzer, die speziell zugeschnittene Cannabinoid-Profile bevorzugen, werden ebenfalls von Shatter profitieren. Abhängig von Deinen Vorlieben, könnte Shatter ein einmaliges Erlebnis für Dich sein, an das Du Dich immer erinnern können wirst. Es könnte aber auch genauso gut Dein neuer bester Freund werden.

Electric Wombat

Geschrieben von: Grant Robinson
Künstler und Autor, Grant Robinson ist ein Profizüchter mit ganz viel Liebe für Mutter Natur. Wenn er sich nicht gerade um seine Plantage kümmert, arbeitet er an neuen Kunstprojekten, verbringt Zeit mit seinen Hunden in der Natur oder stellt sogar eigene Klamotten her!

Über Unsere Autoren

Read more about
Lifestyle News
Suche in Kategorien
oder
Suche