Feminisierte Samen

Es gibt 1227 Produkte.

Wenn sie unter bestimmten Bedingungen gezüchtet wird, erzeugt eine Cannabispflanze nur weibliche Samen und liefert eine Ladung von zu 100% feminisierten Cannabissamen. Was manche Grower jedoch nicht wissen, ist, dass sie jetzt nie wieder eine männliche Pflanze aussortieren müssen! Zu unserer Auswahl heftig kickender feminisierter Samen zählen die White Widow und Royal Haze, die beide bereits den High Times Cannabis Cup gewonnen haben, sowie unzählige andere Favoriten, wie Royal Cheese, OG Kush, CBD Shark, Bruce Banner #3 und Jack Herer. Schau Dich ruhig um, Du wirst von einigen der feminisierten Funde in unserem randvollen Katalog überrascht sein.

Du fühlst Dich von all den verfügbaren Sorten da draußen überfordert? Nutze den Cannabis-Seedfinder und finde in 6 einfachen Schritten die Sorte, die am besten für Deine Anbauanforderungen geeignet ist.

Feminisierte Samen - Für weitere Informationen hier klicken
Weiterlesen...
Weniger lesen
--
  • --
  • Am Beliebtesten
  • Meisten Bewertungen
  • Das billigste
  • Das teuerste
  • A bis Z
  • Z bis A
Produkte

Amnesia Haze (Royal Queen Seeds) feminisiert

Eine kräftige, Sativa dominierte Sorte, die die besten Eigenschaften der Cannabis Zucht Schulen aus den USA und den Niederlanden vereint. Seit vielen Jahren eine der meistverkauften Sorten, sowohl bei Samenbanken, als auch in niederländischen Coffee Shops. Das Rauchen der Amnesia Haze von Royal Queen Seeds erzeugt eine nahezu psychedelische Erfahrung und einen dauerhaften, intensiven...

(44)

27,00 21,60
Auf Lager

Cheese (Zamnesia Seeds) feminisiert

Cheese ist eine zeitlose Liebligssorte von Cannabis Samen, die aus Großbritannien stammt. Hergestellt durch Mischen von Skunk und Northern Lights, hat diese preisgekrönte Sorte eine Blütezeit von 8 Wochen und erzeugt einen starken zerebralen und körperlichen Rausch. Sie ist ein absoluter Old School Klassiker, ein Favorit vieler Kenner!

(36)

17,99
Auf Lager

OG Kush (Royal Queen Seeds) feminisiert

Die Cannabis Familie der Kushs ist von Mythologie und Ehrfurcht umgeben. Die feminisierte O.G. Kush von Royal Queen Seeds erfüllt die hohen Erwartungen und liefert kraftvolles Marihuana mit viel Geschmack. Ein Paradebeispiel erfolgreicher transatlantischer Zusammenarbeit amerikanischer und niederländischer Züchter.

(29)

21,50 17,20
Auf Lager

White Widow (Zamnesia Seeds) feminisiert

White Widow ist eine Hybrid-Sorte, die sich bereits eine Menge Anerkennung und Respekt verdient hat. Sie ist nicht einfach nur eine hübsch anzuschauende Pflanze, sondern bringt auch eine bemerkenswert starke Durchschlagskraft mit, die jeden umhaut, der sie nicht ernst nimmt. Als wäre das noch nicht genug, glänzt sie auch mit kräftigem Wachstum und benötigt nur 9 Wochen für die Blütephase.

(73)

17,99
Auf Lager

Pineapple Kush (Royal Queen Seeds) feminisiert

Pineapple Kush ist nicht nur eine gute Wahl für jeden Freizeitnutzer, der nach einer Sorte mit einem angenehmen zerebralen Rausch sucht, sondern auch für medizinische Nutzer, die Hilfe für Beschwerden wie Anspannung, Angst, psychischen Stress, Migräne, PMS und viele andere Unpäßlichkeiten suchen. Pineapple Kusch benötigt 7-8 Wochen der Blüte, um einen Ertrag von 500-550g/m² zu produzieren.

(7)

25,00 20,00
Auf Lager

Amnesia Haze (Zamnesia Seeds) feminisiert

Amnesia Haze, mehrfacher Cannabis Cup Gewinner und rundum Bestseller ist eine Sorte mit hohem Prestige. Diese sativalastige Supersorte ist mit psychedelischen Kräften gesegnet, die alle Sinne (und auch den Körper) begeistert. Ihre Fähigkeit außergewöhnlich hohe Erträge zu erzielen macht sie zu einem guten Fang für Erzeuger, unabhängig von ihrer Blütezeit von 12-13 Wochen.

(52)

19,99
Auf Lager

Cash Express (Zamnesia Seeds) feminisiert

Wenn Du nach einer perfekten Skunk suchst, die überwältigende Erträge einbringt, sollte Cash Express von Zamnesia Seeds definitiv auf Deiner Liste stehen. Diese klassische Skunk kombiniert eine Reihe von exzellenten Qualitäten, was sie nicht nur zu einer herrlichen Wahl für kommerzielle Anbauer, sondern einfach für alle macht – von Cannabisliebhabern bis Neulingen.

(16)

17,99
Auf Lager

Critical Kush (Barney's Farm) feminisiert

Critical Kush von Barney's Farm ist eine sehr erfolgreiche Kreuzung von Critical Mass, selbst ein Hybride aus Afghani x Skunk #1, und OG Kush, einer nordkalifornischen Sorte mit Chemdawg- und pakistanischem Kush-Erbe. Diese Verbindung ergibt eine indicadominierte Rauchware, die ein starkes Stoned hervorruft, was sie zu einer tollen Wahl für entspannende und medizinische Zwecke macht.

(65)

30,00
Auf Lager

Super Silver Haze (Zamnesia Seeds) feminisiert

Nicht nur eine hoch angesehene Sorte Gras, sondern ein medizinisches Wunder noch dazu, Super Silver Haze deckt alle richtigen Grundlagen ab. Eine ultimative Mischung aus Haze, Skunk und Northern Lights macht sie zu einem starken Gebräu, das Symptome von Stress, Angst und Depression lindern kann. Vom Anfang der Blüte bis zur Ernte benötigt sie nur 8 Wochen.

(57)

19,99
Auf Lager

Somango XL (Royal Queen Seeds) feminisiert

Somango XL ist der Nachwuchs von Somango und Critical 47, zwei der produktivsten und robustesten Pflanzen, die es gibt. Das Ergebnis ist eine Pflanze mit einem sehr kompakten Wuchs, üppigen Erträgen und einem sehr potenten Endprodukt. Somango XL bleibt bei einer überschaubaren Höhe von maximal 100cm, liefert bis zu 550 g/m² und wartet mit einem THC Gehalt von 18% auf.

(7)

25,00 20,00
Auf Lager

THC Bunker Buster (Zamnesia Seeds) feminisiert

THC Bunker Buster von Zamnesia Seeds kombiniert drei Sorten, die als Dauerfavoriten gelten, in einem großartigen neuen indicadominierten Hybriden. Haufenweise frostige und glitzernde Buds, die vor Harz nur so strotzen, machen THC Bunker Buster zur ersten Wahl, wenn es darum geht, Hasch herzustellen.

(7)

19,99
Auf Lager

Shining Silver Haze (Royal Queen Seeds) feminisiert

Haze ist wohl eine der berühmtesten Familien unter den Cannabis Sorten - sie gelangte sowohl für die herausragende Qualität des Marihuanas und des einzigartigen Rausches, den sie auslöst, als auch für ihre kurze Blütezeit zu ihrer Beliebtheit. Die feminisierte Shining Silver Haze von Royal Queen Seeds ermöglicht es Dir, das tolle Haze Marihuana zu genießen, ohne Monate zu warten!

(11)

23,00 18,40
Auf Lager

Northern Light (Royal Queen Seeds) feminisiert

Obwohl die niederländischen Coffee Shops ziemlich unterschiedlich sind, gibt es eine Sache, die sie alle gemeinsam haben - Northern Light. Diese legendäre Sorte ist eine der bekanntesten und anerkanntesten Cannabis Sorten und Royal Queen Seeds hat einen tollen Job gemacht, als sie diese gefeierte Genetik in ihre feminisierte Linie einführten.

(15)

21,50 17,20
Auf Lager

LSD (Barney's Farm) feminisiert

LSD ist eine äußerst starke, von Indica dominierte Sorte, die ihren Namen der erstaunlichen Erfahrung verdankt, die sie garantiert. Die Körperbetäubung nagelt Dich regelrecht fest, aber Dein Geist wird auf eine ferne Reise in die Tiefen Deines Bewußtseins gehen. Genetisch gesehen eine Kreuzung zwischen Skunk #1 und Mazar.

(41)

32,00
Auf Lager

ACE Mix (ACE Seeds) feminisiert

ACE Mix, feminisiert, von ACE Seeds ist eine Auswahl neuer Sativa/Indica Hybriden, kreiert bei den jüngsten Zuchtprojekten der ACE Crew - und in diesem Mix könntest Du Samen mit Genen finden, die gar nicht auf dem Markt sind! Laß Mary Jane Dich mitnehmen auf eine Reise um die Welt - Afghanistan, Usbekistan, China, Guatemala, Malawi, Kongo, Vietnam, Thailand - und genieß ihre göttliche...

(9)

25,00
Auf Lager

Nepal Jam (ACE Seeds) feminisiert

Von Jamaika bis nach Nepal – dieses Ergebnis einer Fernbeziehung ist ein 100%iger Sativa-Hybride mit ausgeprägten asiatischen Merkmalen. Napalese Jam ist eine starke und kompakte Cannabissorte mit einer beeindruckenden nepalesischen Mutter. Sie hält kälteren Klimazonen ebenso gut stand wie Schimmel, Spinnmilben und Mehltau. Eine erstklassige Haschpflanze mit süßem Geschmack!

(1)

31,00
Auf Lager

Orient Express (ACE Seeds) feminisiert

Orient Express, feminisiert, von ACE Seeds ist überwiegend ein Sativa Hybrid mit einer doppelten Dosis asiatischer Gene. Es ist eine schön verzweigte, kurze Pflanze, aber gut gefüttert wird sie Dich mit einer wahnsinnigen Ernte belohnen. Die Pflanzen entwickeln riesige zentrale Hauptknospen, die Dir die Augen aus dem Kopf springen lassen! Das Grass hat einen erdigen Geschmack mit floralen...

(1)

26,00
Auf Lager

Panama (ACE Seeds) feminisiert

Panama, feminisiert, von ACE Seeds ist - oh Wunder - eine Art mit panamaischen Genen, von 3 tollen Sativas: Panama '74, Green Panama und Colombian "Punto Rojo" (Roter Punkt). Die Pflanzen aus diesen Samen wachsen zu hohen Pflanzen (180+cm) auf und entwickeln große Knospen mit rosa-lila, rötlichen Farbtönen und einem Aroma von Zitrone und Weihrauch. Langer, starker und psychedelischer...

(4)

31,00
Auf Lager

Tikal (ACE Seeds) feminisiert

Tikal, feminisiert, von ACE Seeds ist ein sativalastiger (75%) Hybrid, kreiert mit Genen, die aus dem Dschungel von Guatemala stammen und Kush. Tikal hat eine gute Resistenz gegen Spinnmilben, Botrytis, Mehltau und kühlere Klimazonen (wie Nordfrankreich) und erzeugt eine großzügige Ernte. Die Knospen von Tikal sind dicht, voller Haare und verströmen ein Erdbeer Aroma. THC Gehalt: 18-20%.

(1)

31,00
Auf Lager

Afghan Skunk (Advanced Seeds) feminisiert

Afghan Skunk, feminisiert von Advanced Seeds ist Skunk Gene vom Feinsten. Selbst für Anfänger einfach anzubauen und zeigt in kälteren Klimazonen einen schönen Farbwechsel. Afghan Skunk ist eine hoch produktive und robuste Pflanze.

(11)

15,00
Auf Lager

Black Diesel (Advanced Seeds) feminisiert

Black Diesel von Advanced Seeds ist ein Hybrid mit einer genetischen Zusammensetzung aus überwiegend Sativa (70%) und einer Prise Indica (30%). Sie stammt von der weltberühmten NYC Diesel ab und rühmt sich vieler liebenswerter Eigenschaften. Die Pflanzen erzeugen riesige, dicke Blüten mit einem Aroma, das an reife Grapefruit erinnert und für ein erfrischendes Erlebnis sorgt.

(2)

27,00
Auf Lager

Critical (Advanced Seeds) feminisiert

Advanced Seeds' Critical wurde durch die Kreuzung von Critical Mass mit südindischer und brasilianischer Genetik gezüchtet. Eine derart internationale Genetik bringt kräftige Pflanzen hervor, die in jeder Umgebung gedeihen und große Buds bieten. Diese indicadominierte Sorte wird Grower mit einer lohnenden Ernte erfreuen, wobei sie drinnen kontrollierbar bleibt und draußen beeindruckend groß...

(2)

17,50
Auf Lager

Critical Soma (Advanced Seeds) feminisiert

Critical Soma, feminisiert von Advanced Seeds ist eine echter genetischer Supermix, der das schnelle Wachstum, die Produktivität und Leistung der Critical mit dem schmackhaften Aroma und Geschmack der legendären Somango vereint. Liefert erstaunliche Ergebnisse auf Hydrokultur.

(2)

27,50
Auf Lager

Early Widow (Advanced Seeds) feminisiert

Early Widow, feminisiert von Advanced Seeds macht ihre kleinere Größe durch die Erzeugung von viel Harz wett. Eher kurze, überwiegend Indica Pflanze mit einem sehr intensiven Geruch und Geschmack.


17,50
Auf Lager

Du hast Dir 24 von 1227 Produkten angesehen

Mehr laden

Informationen Über Feminisierte Cannabissamen

Informationen Über Feminisierte Cannabissamen

Wenn Du das erste Mal einen Eigenanbau angehst, kann es ein klein wenig schwierig sein, herauszufinden, welche Samen am besten für Dein System funktionieren. "Feminisiert" ist ein Wort, das man häufig sieht, wenn man nach Cannabissamen sucht. Neben regulären und autoflowering Samen sind feminisierte Hanfsamen eine der gebräuchlichsten Arten, die heute auf dem Markt erhältlich sind. Aber was sind feminisierte Samen? Und wie unterscheiden sie sich von anderen Arten wie reguläre Samen? Wir haben einen Leitfaden zusammengestellt, der Dich im Handumdrehen über feminisierte Cannabissamen in Kenntnis setzen wird.

Was sind feminisierte Samen?

Was Sind Feminisierte Samen?

Feminisierte Samen sind eine speziell gezüchtete Art von Cannabissamen oder Hanfsamen, die dahingehend modifiziert wurde, dass das männliche Chromosom (Y-Chromosom) von männlichen Pflanzen entfernt wurde. Dies ermöglicht ausschließlich weibliche Pflanzen, was die meisten Grower bevorzugen. Weibliche Pflanzen erzeugen im Vergleich zu ihren männlichen Gegenstücken mehr THC und CBD, was für potentere und hochwertigere Blüten sorgt. Falls Du allerdings gedenkst, Samen zu produzieren, werden feminisierte Hanfsamen nicht brauchbar sein, da die daraus wachsenden weiblichen Pflanzen nicht von männlichen Pflanzen bestäubt werden können.

Obwohl feminisierte Samen garantiert weibliche Pflanzen hervorbringen, gibt es einen gesonderten Begriff, als "photoperiodisch" bekannt, der auch oft mit der Beschreibung "feminisiert" zusammengeworfen wird. Als photoperiodisch werden einfach Cannabispflanzen bezeichnet, die gemäß dem Lichtzyklus und eben nicht in Abhängigkeit ihres Alters blühen. Dies ist das Gegenteil von "autoflowering" Varietäten. Wenn Du also jemanden über feminisierte Samen oder feminisierte Hanfsamen reden hörst, bezieht er photoperiodisch wahrscheinlich automatisch mit in die Beschreibung ein. Davon ausgehend wird unsere Beschreibung von feminisierten Samen die Bezeichnung photoperiodisch automatisch enthalten.

Feminisierte Cannabissamen bzw. feminisierte Hanfsamen lassen sich in der Regel – unabhängig davon, für welche Du Dich entscheidest – unkompliziert anbauen, produzieren hochwertige Blüten, jede Menge THC und können drinnen wie draußen angebaut werden, was sie ideal für sowohl erstmalige als auch erfahrenere Anbauer macht.

Kurzüberblick!
Was sind feminisierte Cannabissamen?

Erstklassige feminisierte Samen werden erzeugt, indem weibliche Pflanzen mit kolloidalem Silber behandelt werden, um weiblichen Pollen für die Zucht zu produzieren. Somit besteht heutzutage eine 99%ige Wahrscheinlichkeit, dass man aus einer Packung feminisierter Samen ausschließlich weibliche Pflanzen erhält. 

Können sich aus feminisierten Samen jemals männliche Pflanzen entwickeln?

Feminisierte Samen sollten keine männlichen Cannabispflanzen produzieren. Es besteht jedoch die Gefahr der Zwitterbildung (englisch "Herming"), falls die Pflanzen während der Wachstumsphase Stress ausgesetzt sind. Unter "Herming" versteht man eine faszinierende Eigenschaft, die Cannabispflanzen aufweisen können, wenn sie unter Druck stehen: Sie können sich zu Hermaphroditen entwickeln und sowohl männliche als auch weibliche Fortpflanzungsorgane ausbilden. Cannabispflanzen tun dies, wenn sie das Gefühl haben, sich in einer "schlechten" Umgebung zu befinden, weil sie sich, wenn sie gleichzeitig männlich und weiblich sind, mit sich selbst oder mit einer begrenzten Anzahl von Nachbarn fortpflanzen können. Das ist in ungünstigen Umgebungen von Nutzen, weil es den Fortbestand der Art sichern kann.

Wenn Du Deine Pflanzen allerdings richtig pflegst, sollte dies nicht passieren. Das ist wichtig, denn falls es geschieht und Deine weiblichen Pflanzen bestäubt werden, erhältst Du eine ganze Menge Samen und viel weniger Blüten.

Wie werden feminisierte Samen hergestellt?

Reguläre Samen werden von Natur aus sowohl männliche als auch weibliche Pflanzen hervorbringen. Lange Zeit lief es auf Glück hinaus, ob die Samen mehr Weibchen oder Männchen hervorbrachten. Erst in den Neunzigern wurden neue Methoden für den Anbau von ausschließlich feminisierten Hanfsamen entwickelt.

Rodelization

Rodelization - Feminisierte Cannabissamen

Feminisierte Samen werden mittels einer von zwei Methoden produziert. Bei der ersten stresst man die weibliche Pflanze während ihres Blütezyklus. Diese Methode ist als Rodelization bekannt und kann durch die Verlängerung der Blütezeit einer Pflanze bewerkstelligt werden, üblicherweise durch die Unterbrechung ihres Lichtzyklus.

Als Richtlinie sollten blühende Cannabispflanzen 12 Stunden Sonnenlicht und 12 Stunden Dunkelheit erhalten. Den Lichtzyklus zu verringern oder zu erhöhen, wird die Pflanze stressen und bewirken, dass sie Pollensäcke bildet und sich in einem letzten Versuch, sich zu befruchten, selbst bestäubt. Dieser Stress ist insgesamt unbedenklich für die Pflanze und erhöht letztendlich die Chancen, feminisierte Hanfsamen zu produzieren.

Obwohl Rodelization als die natürlichste Methode angesehen wird, feminisierte Samen hervorzubringen, ist es nicht immer die verlässlichste, da sie gelegentlich zu einer Mischung aus männlichen und weiblichen Samen führt. Obwohl die Chancen mit der Rodelization-Methode verglichen damit, die Pflanze natürlich und ohne Unterbrechung blühen zu lassen, höher sind, gibt es eine andere, zuverlässigere Möglichkeit, feminisierte Hanfsamen zu produzieren.

Kolloidales Silber

Kolloidales Silber - Feminisierte Cannabissamen

Bei dieser Methode der Erzeugung feminisierter Samen besprüht man die Pflanze mit kolloidalem Silber. Kolloidales Silber ist eine Kombination aus reinem Silber und destilliertem Wasser. Diese Zubereitung bietet eine sichere und stabile Möglichkeit, feminisierte Samen ohne etwaige unerwünschte genetische Modifikation hervorzubringen. Obwohl diese Methode zum Industriestandard geworden ist, greifen viele auch bei ihren selbst angebauten Pflanzen auf kolloidales Silber zurück.

Hierfür wendet man das Spray für ein paar Tage während der Blütephase auf der Pflanze an. Genau wie bei der Rodelization-Methode wird die Pflanze anfangen, Pollensäcke zu bilden, die komplett weibliche Pollen beinhalten, was eine beinahe 100%ige Wahrscheinlichkeit ergibt, das die hierdurch entstandenen Samen weiblich sind. Es ist wichtig zu wissen, dass die Pflanze nicht mehr verwendet werden sollte, sobald sie mit kolloidalem Silber besprüht worden ist. Entledige Dich ihrer, wenn die Samen geerntet worden sind.

Wie kann man feststellen, ob ein Samen feminisiert ist?

Wie kann man feststellen, ob ein Samen feminisiert ist?

Es gibt leider keine einfache Möglichkeit, zu erkennen, ob man einen feminisierten Cannabissamen in der Hand hält. Als gewöhnlicher Anbauer musst Du warten, bis die Wachstumsphase beendet ist und die Blüte beginnt. An diesem Punkt erscheinen an den Stellen, wo die Zweige auf den Stiel treffen, entweder Blütenstempel oder Pollensäcke, wobei letztere darauf hinweisen, dass man es mit einer männlichen Pflanze zu tun hat. Du musst zu diesem Zeitpunkt sehr aufmerksam sein, wenn Du nicht willst, dass Deine weiblichen Pflanzen bestäubt werden, weshalb Du männliche Pflanzen umgehend entfernen musst, sobald ihr Geschlecht sichtbar wird.

Falls Du es dennoch früher herausfinden willst, gibt es Techniken, um die chromosomale Zusammensetzung von Pflanzen mithilfe von Abdrücken von den embryonalen Blättern zu bestimmen. Wie Du Dir aber vorstellen kannst, ist dies jedoch schwierig und teuer – und für die meisten Anbauer wertlos. Es ist normalerweise einfacher, geduldig darauf zu warten, dass sie zu blühen beginnen.

Die Vorteile von feminisierten Cannabissamen

Wie schon erwähnt, sind feminisierte Hanfsamen heiß begehrt bei Anbauneulingen sowie erfahrenen Growern. Feminisierte Samen haben gegenüber regulären oder autoflowering Samen viele Vorteile.

Kurzüberblick!
Welche Vorteile bieten feminisierte Cannabissamen?

Der größte Vorteil besteht darin, dass feminisierte Samen weibliche Pflanze mit harzigen Blüten hervorbringen. Weibliche Pflanzen sind das Ticket zu maximalem Ertrag, höchster Potenz und den wenigsten Samen.

Perfekt für Indoor-Grower geeignet

Perfekt Für Indoor Cannabis Grower Geeignet

Feminisierte Samen sind häufig am besten für Indoor-Grower geeignet und unter diesen auch am beliebtesten. Zu wissen, dass jede Pflanze garantiert weibliche Blüten produziert, ist ein riesiger Vorteil, da es Erzeugern erlaubt, ihren Grow Room für maximale Gesundheit , maximal THC und maximalen Ertrag einzurichten. Dies sorgt für wenig bis gar keinen vergeudeten Platz und keine misslungenen Keimversuche.

Darüber hinaus haben Grower durch den Einsatz eines beständigen Beleuchtungssystems die volle Kontrolle darüber, wie lange ihre feminisierten Pflanzen in der vegetativen Phase verbleiben. Pflanzen benötigen mindestens 13 Stunden Licht pro Tag, um im Wachstum zu bleiben. Der Pflanze zu erlauben, länger in dieser Phase zu bleiben, wird ihre Größe und später möglicherweise ihren Ertrag steigern. Anders als zeitbasierte autoflowering Varietäten werden feminisierte (photoperiodische) Pflanzen durch eine Verringerung des Lichtzyklus auf 12 Stunden Licht und 12 Stunden Dunkelheit in die Blütephase eintreten.

Nimm nun noch die Tatsache hinzu, dass die meisten feminisierten Varietäten widerstandsfähig und pflegeleicht sind, und es ist offensichtlich, warum der Anbau von feminisierten Samen die naheliegendste Wahl für den angehenden Indoor-Anbauer ist.

Für die Anwendung von Trainingsmethoden geeignet

Für Die Anwendung Von Cannabis Trainingsmethoden Geeignet

Da feminisierte Hanfsamen nicht automatisch in die Blüte eintreten (ohne eine Veränderung der Jahreszeiten im Freien oder eine Einmischung seitens des Growers im Grow Room), entscheiden sich viele Anbauer für diese Exemplare, um Trainingsmethoden auszutesten. Schließlich haben feminisierte Hanfsamen die Zeit, sich von etwaigem Stress zu erholen, bevor sie in die Blütephase geschickt werden.

Außerdem erlauben feminisierte Samen Gärtnern, all die ihnen zur Verfügung stehende Zeit und Energie aufzubringen, um die Ergebnisse ihrer weiblichen Pflanzen zu maximieren, anstatt Zeit damit zu vergeuden, Pflanzen zu entlauben und zu trainieren, die letztendlich männlich werden.

Es sind viele bewährte sowie einige neuere Techniken verfügbar. Alle Methoden haben das Endziel, die höchstmögliche Qualität und Quantität an Blüten hervorzubringen.

Verwandter Artikel

HST Und LST Techniken Für Das Trainieren Deiner Cannabispflanzen

Eine gesteigerte Form von LST (Low Stress Training) ist als ScrOG (Screen of Green) bekannt. Bei dieser Technik flechtet man die Zweige durch ein Drahtgitter, um die Höhe und Entwicklung der Cannabis-Pflanze zu kontrollieren. Ein ScrOG ermöglicht der Pflanze, seitlich mit mehr Zweigen und unter Umständen mehr/größeren Blüten zu wachsen. Angesichts der für die Ausführung eines erfolgreichen ScrOG erforderlichen Energie willst Du Deine Zeit nicht mit etwas anderem außer feminisierter Samen verschwenden.

Es gibt auch noch HST-Methoden (High Stress Training), die man an weiblichen Pflanzen anwenden kann. Diese sind Kappen und Super-Cropping. Bei beiden Methoden "verletzt" man die Cannabis-Pflanzen bis zu einem gewissen Grad – entweder indem man ganze Teile der Pflanze entfernt (wie beim Kappen) oder indem man Zweige biegt und bricht (Super-Cropping). Das Ziel des Kappens ist letztlich, zwei Haupttriebe zu erzeugen, um mehr Blüten zu fördern sowie um allgemein die Höhe zu kontrollieren. Super-Cropping wird oft mit anderen Trainingsmethoden kombiniert und ermuntert die Pflanze, buschiger zu wachsen und hoffentlich mehr Blüten zu tragen.

Relativ hohe Erträge möglich

Relativ Hohe Cannabis Erträge Möglich

Mit feminisierten Sorten sind durchaus hohe Erträge möglich, vor allem, wenn man bedenkt, dass man keine männliche Pflanze entfernen muss. Die Tatsache, dass Grower feminisierte Sorten länger im Wachstum lassen können, schadet ebenfalls nicht. Die korrekte Anwendung von jeder der oben genannten Trainingsmethoden wird zweifellos einen höheren Ertrag liefern, als Cannabis-Pflanzen, die man normal wachsen lässt. Das Ertragspotenzial hängt jedoch von der Erfahrung und den Umständen des Growers sowie der Genetik ab. Ein begrenzter Anbauraum wird automatisch die Menge beschränken, die jede Cannabis-Pflanze produzieren kann.

Abgesehen davon kann die Auswahl der richtigen feminisierten Samen dabei helfen, etwaige Einschränkungen zu kompensieren. Finde Sorten, die von Natur aus eine gewaltige Ausbeute abwerfen werden. Wenn Du wirklich keine super ertragreichen Pflanzen unterbringen kannst, entscheide Dich stattdessen für ein paar äußerst potente Sorten. So bekommst Du mehr für Dein Geld.

Verwandter Artikel

Top 10 Ertragreichsten Feminisierten Cannabissorten

Hochwertiges Cannabis als Ergebnis

Hochwertiges Cannabis Als Ergebnis

Weibliche Samen haben das Potenzial, erhöhte Potenz zu bieten. Mit durchweg höheren Werten von THC und CBD als Autoflowers sind die Cannabis-Samen in einer Vielzahl von Sorten erhältlich. Hochwertiges Cannabis ist gewiss vorherbestimmt. Ähnlich wie das Ertragspotenzial einer Pflanze wird ihre genaue Potenz nicht nur von der Genetik bestimmt, sondern auch von den Fähigkeiten, der Umgebung und der Erfahrung des Anbauers. Dennoch sollten hochwertige weibliche Samen dank innovativer Zuchtbemühungen letztendlich ziemlich potente und schmackhafte Blüten ungeachtet der Erfahrungsstufe des Growers liefern.

Sind feminisierte Samen besser als reguläre Samen?

Sind feminisierte Samen besser als reguläre Samen?

Das kommt wirklich darauf an, was Du als Anbauer bezweckst. Falls Du eine tolle Ernte anstrebst, sind feminisierte Samen der richtige Weg. Hast Du jedoch vor, aus Deinen besten Exemplaren eine neue Supersorte zu züchten, entscheidest Du Dich besser für reguläre Samen. Der offensichtliche Vorteil regulärer Cannabissamen besteht darin, dass sowohl männliche als auch weibliche Pflanzen heranwachsen werden, was es Dir ermöglicht, zu züchten.

Sofern Du keine ungeregelte Zucht und kleine Ernten wünscht, musst Du die männlichen Pflanzen allerdings in einen abgegrenzten Anbauraum verfrachten, sobald sie beginnen, ihr Geschlecht zu zeigen. Dies erfordert viel mehr Aufwand und Platz, weshalb dieses Vorgehen Hobby-Anbauern nicht zu empfehlen ist. Reguläre Weed-Samen weisen jedoch den Vorteil auf, nicht gentechnisch verändert zu sein, was bedeutet, dass sie viel stabiler sind. Solltest Du also vorhaben, Klone zu nehmen, sind sie daher weitaus zuverlässiger als feminisierte Samen.

Können feminisierte Samen Samen produzieren?

Theoretisch: ja, aber es ist nicht wahrscheinlich. Ungefähr einer von 1 000 feminisierten Samen trägt Samen, sobald die Pflanze reif ist. Es ist also ganz offensichtlich nicht praktikabel, feminisierte Samen zu verwenden, wenn man mehr Samen produzieren möchte. Solltest Du vorhaben, von den besten Pflanzen Stecklinge zu nehmen und Klone herzustellen, sind reguläre Samen dafür besser geeignet. Obwohl es bei feminisierten Pflanzen möglich ist, sind sie aufgrund ihrer genetischen Instabilität die weitaus unpassendere Wahl.

Wie man feminisierte Samen anbaut

Auch wenn der Cannabisanbau nicht immer ein Spaziergang ist, stehen Dir weibliche Samen zur Seite, um Dir die Arbeit zu erleichtern. Mit Cannabissamen, die garantiert weibliche Pflanzen hervorbringen, ist die Schlacht bereits halb gewonnen. Ohne unbrauchbare Pflanzen ist es lediglich eine Entscheidungsfrage, ob Du die Pflanzen drinnen oder draußen anbauen willst. Falls Du bei der Entscheidung, welche Option die beste für Dich sein könnte, nicht weiter kommst, haben wir einen kleinen Ratgeber zusammengestellt, damit Du Dir einen Reim aus den verfügbaren Auswahlmöglichkeiten machen kannst.

Indoor

Wie man indoor feminisierte Samen anbaut

Die Popularität von feminisierten Samen ist aufgrund ihrer Fähigkeit, zu Hause mit relativer Leichtigkeit angebaut werden zu können, in die Höhe geschossen. Ob Du Dir ein simples Heim-Set-up oder Hydrokultur ansiehst oder über das Ausprobieren einer der oben erwähnten Methoden nachdenkst, geben Dir diese Cannabis-Samen die Freiheit, zu tun, was Du willst. Da Du Dich außerdem nicht auf das Wetter verlassen musst, kannst Du Cannabis das ganze Jahr hindurch anbauen!

Für den Anfang brauchst Du einfach einen Anbauraum. Es gibt allerdings einige Einrichtungskosten, die Du berücksichtigen musst, um Deinen Anbaubereich vollständig zu maximieren. In Töpfe, ein Beleuchtungsset, Ventilatoren, Aktivkohlefilter, Nährstoffe und ein Growzelt zu investieren, wird sicherstellen, dass Dein Eigenanbau einsatzbereit ist. Zusätzliche Kosten wie Strom werden auch eine Rolle für der Pflege Deiner Pflanzen spielen.

Verwandter Artikel

Cannabisanbau Im Grow Room

Da Du jetzt Dein Anbauset hast, bist Du bereit, Dein Projekt des Anbaus feminisierter Cannabis-Samen anzugehen. Während manche Cannabispflanzen bloß ein wenig Wasser benötigen und weitestgehend sich selbst überlassen werden können, werden andere Pflanzen ein wenig aktivere Zuwendung erfordern. Obwohl Wasser essenziell ist, spielen auch Beleuchtung, Nährstoffe und Temperatur eine bedeutende Rolle. Diese Variablen richtig hinzubekommen, wird Deinen Pflanzen unermesslich helfen.

Viele Grower werden sich während der Wachstumsphase für einen 18/6-Lichtzyklus entscheiden, um das Wachstum zu maximieren, ohne die Stromrechnung in die Höhe schießen zu lassen. Dieser Zyklus ahmt den typischen Lichtzyklus im Sommer nach und hält feminisierte Pflanzen in der vegetativen Phase, bis der Grower bereit ist, die Blüte einzuleiten. Viele nutzen den 18/6-Lichtplan für 4–8 Wochen, bevor sie für die Blüte auf einen 12/12-Lichtzyklus umschalten.

Während die Wochen vergehen, wirst Du große Veränderungen bei Deinen Cannabispflanzen wahrnehmen können. Halte die Zweige aktiv mit gelegentlichem Beschneiden unter Kontrolle, wenn Deine Sorte dazu neigt, zu groß zu werden. Jede Sorte hat ihre eigene empfohlene Blütezeit, also passe auf und Du wirst in Windeseile die Blüten genießen können.

Outdoor

Wie man outdoor feminisierte Samen anbaut

Feminisierte Hanf-Samen im Freien anzubauen, könnte ebenfalls eine umsetzbare Option sein. Viele entscheiden sich dazu, drinnen anzubauen, weil es mehr Diskretion und Kontrolle über den Lichtzyklus bietet; wenn man aber diesen Luxus sowie das entsprechende Klima und die Umgebung hat, lohnt es sich, draußen anzubauen.

Genau wie beim Indoor-Anbau ist es entscheidend, einen geeigneten Ort zu finden, an dem sich die Pflanzen entwickeln können: einen, wo sie viel Sonne abbekommen, aber auch vor starken Winden und Stürmen geschützt sind. Freilandanbauprojekte erfordern generell weniger Ausrüstung als jene im Innenbereich. Natürliche Licht- und Wetterbedingungen werden Deinen Pflanzen helfen, zu gedeihen, also besteht kein Bedarf an zusätzlicher Beleuchtung oder Zubehör.

Sobald Du Dich entschieden hast, wo Du Deine Pflanzen gerne anbauen würdest, bist Du so gut wie startklar. Jetzt ist es Zeit, die Hanfsamen zum Keimen zu bringen. Deine feminisierten Cannabissamen in nährstoffreiche Erde einzupflanzen, wird ihnen den bestmöglichen Start geben.

Sei Dir dessen bewusst, dass Dir der Freilandanbau von feminisierten Pflanzen weniger Kontrolle darüber gibt, wann sie in die Blütephase eintreten. Wenn Du es zeitlich richtig abpasst, kannst Du Deine Pflanzen während des Wachstums trainieren und sich erholen lassen, bevor sie die Blüte beginnen, aber den natürlichen Lichtzyklus kannst Du letzten Endes nicht kontrollieren.

Des Weiteren beeinträchtigen möglicherweise Faktoren wie Schädlinge die gesundheitliche Entwicklung Deiner Pflanzen. Sei extrem wachsam und prüfe regelmäßig auf etwaige eigenwillig aussehende Blätter. Sie per Hand zu entfernen, bevor sie sich auf die gesamte Pflanze auswirken, wird Dir auf lange Sicht viele Kopfschmerzen ersparen. Also schütze Deine Pflanzen und sie werden sich um sich selbst sorgen.

Verwandter Artikel

Lerne, Wie Du Im Freien Cannabis Anbaust

Egal, ob Du auf einen unkomplizierten Freilandanbau oder etwas Gewagteres mit Training aus bist, ist Geduld der Schlüssel beim Anbau von feminisiertem Cannabis. Biete einfach etwas Unterstützung, wenn sie Deine Pflanze braucht, und diese süßen THC-beladenen Buds werden Dein sein, ehe Du Dich versiehst.

Wie lange dauert es, feminisierte Samen anzubauen?

Dies hängt ganz von der Sorte ab. Einige superschnelle autoflowering Samen können in weniger als zwei Monaten erntereif sein, während manch photoperiodische Sorte Dich bis zu fast vier Monate warten lassen kann. Feminisierte Samen selbst sind weder schneller noch langsamer als reguläre Samen. Es hängt einfach von den Eigenschaften der Sorte ab, die Du anbauen möchtest.

Kurzüberblick!
Wie lange dauert es, feminisierte Cannabispflanzen anzubauen?

Hierauf gibt es keine eindeutige Antwort, da der Anbau je nach Sorte und Umgebung unterschiedlich lange dauert. Die durchschnittliche Blütephase einer feminisierten Cannabispflanze beträgt rund 8–9 Wochen.

Ist es schwierig, feminisierte Samen anzubauen?

Das hat wiederum weniger damit zu tun, ob die Samen feminisiert sind, als vielmehr mit der Sorte selbst. Einige Sorten sind sehr resistent und kräftig und wachsen aggressiv, egal, was Du mit ihnen anstellst. Andere sind empfindlicher und brauchen eine viel vorsichtigere, erfahrenere Hand. Der Hauptvorteil beim Anbau feminisierter Samen besteht darin, dass das Bestäubungsrisiko (fast vollständig) verschwindet. In diesem Sinne sind sie einfacher anzubauen, da Du nicht sämtliche Pflanzen überprüfen und die Hälfte entfernen musst.

Was sind die besten feminisierten Samen?

Was sind die besten feminisierten Samen?

Diese Frage ist sehr schwierig zu beantworten. Natürlich gibt es einige Sorten, die im Großen und Ganzen besser zu sein scheinen als andere, aber es kommt wirklich auf Deine Vorlieben und Wünsche an. Baust Du indoor oder im Freien an? Bist Du auf einen großen Ertrag aus oder geht es Dir um eine kurze Blütezeit? Steht Dir ein Lagerhaus zur Verfügung oder nur der kleine Schrank unter der Treppe? Diese (und viele andere) Faktoren bestimmen, welche feminisierten Samen für Dich am besten geeignet sind. Genau wie beim Rauchen ist der Anbau von Cannabis eine sehr persönliche Erfahrung, und es lohnt sich, verschiedene Sorten auszuprobieren, um herauszufinden, mit welchen Du am besten bedient bist.

Wir sind uns jedoch bewusst, dass es gut ist, ein wenig Anleitung zu haben, wenn Du Dich an Dein Anbauabenteuer machst. Hier bei Zamnesia erstellen wir kontinuierlich Anleitungen, die Dir bei so ziemlich allem helfen können, was mit Deinem psychoaktiven Leben zu tun hat.

Wenn Du jedoch feminisierte Cannabissamen anbauen möchtest, schaue Dir diese Vorschläge an, um neue Ideen zu bekommen:

Wo kann man feminisierte Samen kaufen?

Wo kannst Du jetzt, da Du die Informationen hast, Deine feminisierten Samen erwerben? Schaue für eine umfangreiche Auswahl von Cannabissamen gleich im Zamnesia Seedshop vorbei. Dort kannst Du die neusten und am besten bewerteten Sorten von verfügbaren feminisierten Samen finden. Ob Du es auf einen erhebenden Sativa-Hybriden, eine entspannende Indica mit viel THC oder irgendetwas dazwischen abgesehen hast, hat die Zamnesia-Saatgutbank genau das Richtige für Dich!

Feminisierte Cannabissamen: Fragen & Antworten

🌱 Was sind feminisierte Cannabissamen?
Erstklassige feminisierte Samen werden erzeugt, indem weibliche Pflanzen mit kolloidalem Silber behandelt werden, um weiblichen Pollen für die Zucht zu produzieren. Somit besteht heutzutage eine 99%ige Wahrscheinlichkeit, dass man aus einer Packung feminisierter Samen ausschließlich weibliche Pflanzen erhält.
➕ Welche Vorteile bieten feminisierte Cannabissamen?
Der größte Vorteil besteht darin, dass feminisierte Samen weibliche Pflanze mit harzigen Blüten hervorbringen. Weibliche Pflanzen sind das Ticket zu maximalem Ertrag, höchster Potenz und den wenigsten Samen.
🕓 Wie lange dauert es, feminisierte Cannabispflanzen anzubauen?
Hierauf gibt es keine eindeutige Antwort, da der Anbau je nach Sorte und Umgebung unterschiedlich lange dauert. Indoor hast Du als Grower vollkommene Kontrolle und kannst entscheiden, wann Du die Blütephase Deiner Pflanze einleitest. Im Freien bist Du zur Gänze von den Wetterumständen und der Tageslichtmenge abhängig. Die Pflanzen wechseln in die Blütephase, sobald die Tage kürzer werden. Die durchschnittliche Blütephase einer feminisierten Cannabispflanze beträgt rund 8–9 Wochen.
🌳 Ist es schwierig, feminisierte Cannabissamen anzubauen?
Der Anbau feminisierter Cannabissamen ist nicht schwierig, obwohl sie sorgfältig gepflegt werden müssen. Die wichtigsten zu berücksichtigenden Faktoren sind:
  • Hochwertige Samen
  • Hochwertiges Substrat
  • Reines Wasser mit dem korrekten pH-Wert
  • Ausreichend Licht
  • Frischluft
  • Nährstoffe für die Wachstums- und Blütephase
💡 Was bedeutet die Photoperiode im Zusammenhang mit Cannabissamen?
Wenn eine Pflanze von der Photoperiode abhängig ist, bedeutet das, dass sie auf die Dauer der Dunkelperiode reagiert. Die Pflanze erkennt in Abhängigkeit von der Anzahl der Lichtstunden, die sie erhält, wann sie eine andere Phase ihres Lebenszyklus einleiten muss. Wenn Du im Freien anbaust, wechselt eine Pflanze in die Blütephase, sobald die Nächte länger und die Tage kürzer werden. Indoor hast Du als Anbauer die vollständige Kontrolle über den Beleuchtungsplan und kannst entscheiden, wann Du Deine Pflanze in die Blüte schickst.