Blog
Ist Es Okay, Gras Und Pilze Zu Kombinieren?
4 min

Ist Es Okay, Gras Und Zauberpilze Zu Kombinieren?

4 min
Research Shroomshop

Weed und Zauberpilze zu kombinieren, ist wie der Vereinigung von zwei Wellen zuzuschauen: Die Höhen werden höher, Tiefen werden tiefer oder das Ganze könnte abflachen. Um herauszufinden, wie man dieses gar nicht so abwegige Paar der psychedelischen Welt kombiniert, werden wir untersuchen, was bei seiner Verbindung im Körper geschieht.

Generell ist der Mischkonsum von Drogen ein großes Tabu. Die Kombination vieler Drogen kann zu Horrortrips, Krankenhausaufenthalten und sogar zum Tod führen. Was wäre aber, wenn die von Dir gemischten Drogen keine synthetischen Chemikalien enthalten und in der Tat natürliche Organismen sind?

Weed und Pilze, beides populären Drogen, gelten als "naturrein". Eines ist die Blüte einer Pflanze und das andere ist, nun, ein Pilz. Dies wirft die Frage auf: Ist es in diesem speziellen Fall sicher, die beiden gemischt zu konsumieren? Und was geschieht, wenn man es tut?

CANNABIS VERSTEHEN

Um zu verstehen, wie Gras und Pilze zusammenwirken, müssen wir zuerst verstehen, wie sie getrennt wirken. Wenn Du Dich online umsiehst, könnte die Recherche der tatsächlichen Wirkweise von Cannabis etwas verwirrend sein: Seine Effekte sind verschiedentlich als belebend, sedierend, stimulierend, entspannend, euphorisch und beruhigend beschrieben worden. Dies ist darauf zurückzuführen, dass es Hunderte von Cannabissorten gibt, die alle unterschiedliche Effekte haben. Diese Sorten werden in zwei Hauptkategorien eingeteilt: Sativas, die im Allgemeinen belebender sind, und Indicas, die generell eher sedierend wirken.

Ungeachtet der Sorte neigt die Wirkung von Cannabis dazu, dass der Nutzer sich "anders" fühlt: Die Farben werden heller wahrgenommen und Musik klingt schöner. Die Gedanken gehen seltsame Wege, was ungewöhnlich lustig, überraschend aufschlussreich oder sogar verstörend sein kann. Der Nutzer könnte einen Ausbruch von Energie und Klarheit fühlen, obwohl das High üblicherweise in Lethargie auslaufen wird. Der Nutzer könnte sich glücklicher als sonst fühlen und vielleicht eher im Moment leben, ohne ihn zu analysieren. Weed neigt auch dazu, Nutzer hungrig, schläfrig und lustvoll zu machen.

ÄHNLICHE ARTIKEL
Warum Kriegt Man Von Cannabis Heißhunger?

Cannabis und Heißhunger gehen Hand in Hand, aber was an unserem geschätzen Kraut verursacht ihn? Nun, Wissenschaftler haben mal etwas...

ZAUBERPILZE VERSTEHEN

ZAUBERPILZE VERSTEHEN

Auf Pilzen fühlt der Nutzer eine Art von Energie durch seinen Körper jagen, wie eine angenehme Vollständigkeit, die die Brust und Muskeln durchfließt. Der Geist wird klarer, macht jedoch sonderbare Verbindungen, die fast von außerhalb zu kommen scheinen – unlösbare Lebensprobleme könnten plötzlich offensichtliche Lösungen haben. Auf Pilzen werden es die meisten Nutzer unmöglich finden, sich oder andere zu belügen. Die Lügen im Leben werden in all ihrer Niedertracht und Blöße entlarvt und jeder Versuch der Lüge wird in schmerzvoll offensichtlicher Peinlichkeit zusammensacken. In den meisten Fällen animieren Pilze Humor, Freude und Liebe, sie können aber ebenso Leid, Furcht und vernichtenden Schmerz offenbaren – sogar Zustände einer Psychose: Wenn Deine Psyche auf zarte Weise von einem Netz aus Lügen zusammengehalten wird, können Pilze es zerschmettern.

Die gefeierten visuellen Effekte von Pilzen werden je nach Exemplar und Dosis variieren. Auf Pilzen verbinden sich visuelle Muster zu vollständig ausgeformten Halluzinationen: Ein kaputter Reifen wird zu einer zusammengerollten Schlange, ein Baum zu einem grinsenden Zauberer und ein grasbedecktes Feld wird plötzlich von ausgedehnten, fraktalen Mustern überlagert. Davon abgesehen sind die Halluzinationen aber keine Wahnvorstellungen: Der Nutzer wird im Allgemeinen wissen, dass er halluziniert.

Auf Pilzen neigen Nutzer dazu, ihren Appetit zu verlieren und nicht schlafen zu können. Manche erfahren Nebenwirkungen in Form von Übelkeit und Magenschmerzen. Klicke hier für Ratschläge, wie Du Dich auf einen psychedelischen Trip vorbereitest.

ÄHNLICHE ARTIKEL
5 Überraschende Nutzen Von Zauberpilzen

Du dachtest bei Zauberpilzen geht es nur um den Trip? Falsch gedacht! Hier sind fünf andere Wirkweisen, von denen wir alle profitieren werden.

DIE ZWEI SUBSTANZEN ÄHNELN SICH IN VIELERLEI HINSICHT

DIE ZWEI SUBSTANZEN ÄHNELN SICH IN VIELERLEI HINSICHT

Wie Du Dir nach der vorausgegangenen Beschreibung vielleicht denken kannst, teilen Gras und Pilze mehrere Gemeinsamkeiten. Beide verändern Denkprozesse und die Wahrnehmung auf charakteristische Weise. Sie regen kreative Erkenntnis an, inspirieren Freude und Humor und steigern die Schönheit von Kunst sowie Natur. Sie haben auch eine dunkle Seite, da sie inneren Dämonen und tief sitzenden negativen Emotionen die Tür öffnen.

Cannabis und Pilze teilen sich zudem in anderen Bereichen Gemeinsamkeiten: Obwohl jede Substanz ein gefeiertes Molekül enthält, das hauptsächlich für die Wirkung zuständig ist (THC beziehungsweise Psilocybin), ist ihre vollständige Wirkung eigentlich das Produkt eines "Entourage-Effekts": Verschiedene Cannabinoide und Terpene erzeugen das Cannabis-High; Psilocybin, Baeocystin und andere Verbindungen schließen sich zusammen, um den Pilz-Trip hervorzurufen.

Sie sind selbstverständlich beide auch natürliche Organismen. Was uns auf unsere ursprüngliche Frage zurückführt: Ist es sicher, beide zu kombinieren?

WAS GESCHIEHT, WENN DU DIE BEIDEN KOMBINIERST?

Pilze und Weed kombinieren

Wenn man Pilze und Weed kombiniert, wird der Pilz-Trip im Mittelpunkt stehen, wobei Cannabis eher als Bühnenbild agiert. Die meisten Nutzer berichten, dass Cannabis den Eintritt der Pilzwirkung dämpft, den Höhepunkt steigert und das Runterkommen verlängert. Wir werden auf die positiven und negativen Effekte dieser Kombination eingehen.

  • POSITIVE EFFEKTE

Pilze Und Weed Kombinieren: POSITIVE EFFEKTE

Während eines Pilz-Trips eine belebende, sativadominierte Cannabissorte zu konsumieren, kann dabei helfen, eine positive Erfahrung zu fördern. Die Kombination von Weed und Pilzen kann den Geist in größere Seltsamkeiten und surrealere Halluzinationen steuern. Falls der Trip in eine unangenehme Richtung geht, kann Cannabis Dich an einen behaglichen Ort zurückbringen, vor allem, wenn Du regelmäßig Cannabis rauchst.

Eine der beliebtesten Arten der Kombination beider Substanzen ist, gegen Ende eines Pilz-Trips Weed zu rauchen. Dies soll "die Magie zurückbringen" und den langsam ausklingenden Trip zu seiner vorherigen Pracht zurückverhelfen (oder so gut wie).

  • NEGATIVE EFFEKTE

Pilze Und Weed Kombinieren: NEGATIVE EFFEKTE

Wie wir gesehen haben, haben Cannabis und Magic Mushromms beide auch eine dunkle Seite. Wenn die Chemie stimmt (oder eher völlig falsch ist), könnte sich ein Nutzer komplett durcheinander und mit seinen Dämonen gefangen fühlen. Während eines schwierigen Trips kann es helfen, Deine fünf Sinne beisammenzuhaben; die durch Cannabis ausgelöste Verwirrung könnte ein zuvor forderndes, aber beherrschbares Erlebnis in panisches Chaos verwandeln.

Überdies gibt es keine Garantie, dass Cannabis einen guten Trip besser machen wird; es könnte Deinen Moment der Klarheit und des Staunens abdämpfen, was Dich lethargisch und frustriert über Dich selbst zurücklassen könnte. Es ist generell empfehlenswert, Deinen Pilz-Trip ohne Cannabis zu beginnen, da die Wunder und Freiheit der einsetzenden Wirkung schwer vollkommen erlabbar sind, wenn man auch von Weed high ist.

SOLLTE MAN CANNABIS UND ZAUBERPILZE MISCHEN?

SOLLTE MAN CANNABIS UND ZAUBERPILZE MISCHEN?

Diese Entscheidung liegt letztendlich bei Dir. Nutzer, die sich für eine Kombination entscheiden, sind gut beraten, mit THC-armen, sativadominierten Sorte anzufangen, die für ihre angstlösenden Effekte bekannt sind, wie beispielsweise Stress Killer. Für maximales DIY solltest Du den Anbau Deines eigenen Weeds und die Ernte Deiner eigenen Pilze mit einem Zuchtset in Erwägung ziehen.

Weed und Psilocybin können eine fantastische Kombination sein: Richtig gemacht, kann Weed die merkwürdigen und langwierigen Phasen eines Pilz-Trips verbessern, was für eine schönere und ausgeglichenere Erfahrung sorgt. Wenn jedoch das Timing schlecht oder das Schicksal dem Unterfangen nicht gewogen ist, kann die Kombination der beiden Substanzen das Schlechteste beider Welten auslösen: Gras könnte die besten Teile des Trips abschwächen und dunklen Momenten Chaos einstreuen. Wir empfehlen letztendlich, mit jeder Droge einzeln vertraut zu werden, bevor man beide zusammen ausprobiert, und mit niedrigen Dosen anzufangen, um die Reaktion Deines Körpers abzuwarten. Einen fröhlichen Trip!

Arielle

Geschrieben von: Arielle Friedman
Arielle ist im kanadischen Toronto wohnhaft und liebt gehirnbezogene Themen. Wenn sie nicht gerade schreibt, genießt sie es, Kunst zu schaffen, über Bioremediation zu lernen und zu versuchen, die Roboterapokalypse zu verhindern.

Find out about our writers

Read more about
Research Shroomshop
Suche in Kategorien
oder
Suche