Wie Lange Halten Die Wirkungen Von Cbd An?

Wie Lange Halten Die Wirkungen Von CBD An?

Luke Sholl
Luke Sholl
Letztes Update:

Überprüft von:

Arno Hazekamp

Wenn Du Dir immer noch unsicher bist, wie viel CBD Du einnehmen solltest oder wie lange die Wirkung im Allgemeinen anhält, mach Dir keine Sorgen. Unser einfacher Leitfaden erklärt Dir die Faktoren, die die Wirkdauer von CBD beeinflussen, und zeigt Dir, wie Du das Maximum aus dem Cannabinoid herausholst.

Die Intensität und Dauer der Wirkungen von CBD hängen von zahlreichen Faktoren ab, darunter dem Gewicht, Stoffwechsel, der Menge an konsumiertem CBD und vor allem der Konsummethode. Auch wenn die Wirkungen von CBD schon nach wenigen Stunden nachlassen können, verbleiben Spurenmengen des Cannabinoids mitunter noch wochenlang im Körper. In diesem Artikel werden wir die wichtigsten Aspekte der Wirkdauer von CBD untersuchen.

Was Von Der Einnahme Von Cbd Zu Erwarten Ist

Was von der Einnahme von CBD zu erwarten ist

Wegen des explosionsartigen Anstiegs der Popularität von CBD wird das Cannabinoid inzwischen von unzähligen Menschen konsumiert. Doch was genau hat CBD an sich, das die Aufmerksamkeit von Wellness-Enthusiasten, Wissenschaftlern und sogar Haustierbesitzern auf sich gezogen hat?

In erster Linie wirkt CBD über ein Gleichgewichtsprinzip, wobei es das Verlangen des Körpers nach Homöostase unterstützt. Es gibt zwar Fälle der gezielten Anwendung (Erkrankungen), aber diese erfordern eine genaue Dosierung und die Beratung durch medizinische Fachkräfte. Stattdessen greift die allgemeine Bevölkerung zu CBD, weil es einen umfassenden Einfluss auf das geistige und körperliche Wohlbefinden hat. Im Alltag kann sich CBD unter anderem auf folgende Bereiche auswirken:

  • Schlaf
  • Stimmung
  • Verdauung
  • Beweglichkeit

Natürlich hängen die Auswirkungen von CBD in diesen Bereichen von Deinem Lebensstil und allgemeinen Gesundheitszustand ab. Deshalb ist es wichtig, ein Produkt und eine Routine zu finden, die für Dich geeignet sind – und hier kommt die Wirkdauer von CBD ins Spiel. Du willst CBD nicht unnötig konsumieren, möchtest aber auch nicht, dass die Wirkungen nachlassen, wenn Du sie gerade am dringendsten brauchst.

Wie Lange Halten Die Wirkungen Von Cbd An?

Wie lange halten die Wirkungen von CBD an?

Ohne berauschende Nebenwirkungen hat sich CBD einen Ruf als "niedrigschwelliges Cannabinoid für die tägliche Anwendung" erworben, das unserem Körper und Geist auf vielfältige Weise zugutekommen kann. Insbesondere weil es so viele verschiedene Konsummethoden gibt, die alle ihre eigene Bioverfügbarkeit (also die Aufnahmegeschwindigkeit im Körper) haben, kann es schwierig sein, die richtige CBD-Dosis zu ermitteln. Für die meisten CBD-Nutzer ist es jedoch entscheidend zu wissen, wie lange die Wirkungen von CBD anhalten und wie stark diese sind, um die Einnahme effektiv dosieren zu können.

Gleichwohl haben wir nachfolgend die wichtigsten Faktoren aufgeführt, die die Dauer und das Ausmaß der Wirkungen von CBD beeinflussen.

Verwandter Artikel

Alles, Was Du Über CBD Wissen Musst

Konsummethode

Da verschiedene Konsummethoden unterschiedliche Absorptionsraten haben, hat dies in der Regel den größten Einfluss auf die Dauer und Intensität der Wirkungen von CBD.

Cbd-Öle Und -Tinkturen

CBD-Öle und -Tinkturen

Die meisten Menschen nehmen CBD in Form von sublingualen Ölen (unter die Zunge geträufeltes Öle) oder Tinkturen zu sich. Bei dieser bequemen Art der Einnahme hält die Wirkung von CBD zwischen 2 und 4 Stunden an. Der Hauptvorteil dieser Methode ist, dass die Wirkung schnell einsetzt; oft dauert es nur ein paar Minuten. Dies liegt daran, dass CBD durch die vielen Kapillargefäße unter der Zunge schnell in den Blutkreislauf gelangt und dadurch rasch wirken kann.

Cbd-Edibles

In Form eines Edibles wie etwa Fruchtgummis oder Backwaren kann CBD auch oral eingenommen werden. Dank der Vielseitigkeit der Verbindung können CBD-Öle und -Tinkturen auch zu Speisen und Getränken hinzugefügt werden. Nach der Einnahme kann die Wirkung von CBD zwischen 4 und 6 Stunden anhalten. Der Wirkungsgrad ist jedoch nicht vorhersehbar. Dies liegt am First-Pass-Effekt (Pelley, 2017), einem Prozess, bei dem die Leber die Aufnahme vieler Stoffe verhindert, die über den Magen in den Körper gelangen.

Cbd-Vapes

CBD-reiche Cannabissorten können genau wie ihre THC-reichen Gegenstücke verdampft oder geraucht werden. Allerdings hält die Wirkung der Cannabinoide bei dieser Art des Konsums meist nur 2–3 Stunden an.

Trotzdem bieten einige Vaporizer eine Bioverfügbarkeit von etwa 50%, was das Verdampfen zu einer der effizientesten Methoden macht, das Maximum aus Deinem CBD herauszuholen. Wie bei der sublingualen Anwendung setzt die subtile Wirkung von CBD fast sofort nach dem Inhalieren ein.

Verwandter Artikel

Kann Man CBD-Öl Oder THC-Öl Verdampfen?

Cbd-Topika

In Form von Pflastern, Cremes, Ölen und Salben kann CBD auch topisch angewendet werden. Die Wirkung einer topischen Anwendung hält in der Regel zwischen 2 und 4 Stunden an. Es ist jedoch zu beachten, dass die Haut Cannabinoide nur sehr langsam aufnimmt und die Wirkung nicht über den lokalen Anwendungsbereich hinausgeht, es sei denn, Du verwendest speziell entwickelte transdermale Pflaster.

Dosis/Konzentration

Dosis/Konzentration

Die Dauer und Intensität der Wirkungen von CBD hängt auch von der Konzentration des Produkts oder der konsumierten Sorte ab. Je mehr CBD enthalten ist, desto signifikanter können die Wirkungen sein.

Interessanterweise deuten vorläufige Studien jedoch darauf hin, dass CBD nur bis zu einem bestimmten Punkt wirksam ist (Linares et al., 2019). In einer Tierstudie fanden Forscher heraus, dass "Cannabidiol eine umgekehrte u-förmige Dosis-Wirkungs-Kurve aufweist". Vereinfacht ausgedrückt bedeutet dies, dass die Wirksamkeit von CBD mit zunehmender Einnahme steigt – bis eine bestimmte Dosis erreicht wird. Ab hier fällt der Trend ab und nimmt nicht mehr proportional zu.

An dieser Studie nahmen zwar nur 57 Patienten teil, aber sie legt nahe, dass man bei der Dosierung von CBD den idealen Punkt finden muss (die höchstmögliche Dosis, bevor die Wirkung nachlässt), um den größten Nutzen zu erzielen. Für die meisten Menschen besteht dieser Prozess darin, den täglichen Konsum langsam zu steigern, bis sie eine Dosis und Häufigkeit gefunden haben, die die gewünschte Wirkung erzielen.

Qualität

Ein weiterer wichtiger zu beachtender Aspekt für regelmäßige CBD-Nutzer ist die Qualität des gewählten Produkts. Schließlich musst Du sicher sein, dass es seinen Angaben entspricht. Wenn das CBD nicht decarboxyliert wurde, Zusatzstoffe enthalten sind und so weiter, kann dies seine Wirksamkeit verringern (manchmal erheblich).

Dann lässt sich noch für Vollspektrum-CBD-Produkte gegenüber CBD-Isolaten argumentieren. Erstere enthalten neben CBD auch eine Reihe untergeordneter Cannabinoide und wichtiger Terpene. Es wird vermutet, dass diese Produkte durch den Entourage-Effekt (Ferber et al., 2020) eine bessere Wirksamkeit haben, da sie eine Vielzahl von Verbindungen enthalten. Dieses einzigartige Phänomen deutet darauf hin, dass die natürlichen Verbindungen in Cannabis besser zusammen als einzeln wirken und so die Gesamtwirkung verstärken. Ob dies die Wirkungen verlängert, ist jedoch unklar.

CBD-Isolat hingegen konzentriert sich ausschließlich auf den Einfluss von Cannabidiol. Auch wenn sein Einfluss nicht so umfassend ist, könnte es für Menschen interessant sein, die in den Genuss der exklusiven Nutzen von CBD kommen wollen. In der Tat sollte darauf hingewiesen werden, dass CBD-Isolate nicht unbedingt schlechter als Vollspektrum-Rezepturen sind. Die Entscheidung, welche Art von Produkt für Dich am besten geeignet ist, hängt von Deinen eigenen Bedürfnissen und den verschiedenen CBD-Produkten ab, die zur Verfügung stehen.

Biologische Unterschiede

Auch Dein Stoffwechsel spielt eine Rolle bei der Verarbeitung von CBD. Wenn Du einen schnellen Stoffwechsel hast, wird CBD kürzer in Deinem Blut verbleiben. Umgekehrt wird es bei einem langsamen Stoffwechsel länger in Deinem Körper zirkulieren können.

Ein weiterer zu beachtender Punkt ist die Toleranz Deines Körpers gegenüber CBD. Wie bei jeder Substanz gilt: Je mehr CBD Du regelmäßig konsumierst, desto höher wird Deine Toleranz. Dies bedeutet, dass es für Deinen Körper mit der Zeit immer schwieriger wird, das Beste aus jeder einzelnen CBD-Dosis herauszuholen.

Um die gleiche Wirkung zu erzielen, musst Du in diesem Fall mehr konsumieren, Deine Konsummethode ändern oder die Einnahme (für ein paar Wochen) ganz einstellen, damit sich Deine Toleranz zurücksetzen kann. Eine kurze CBD-Pause von etwa sieben Tagen sollte ausreichen, um die Toleranz Deines Körpers wieder auf ein ausreichendes Niveau zu senken.

Auch das Gewicht einer Person trägt dazu bei, wie sie die Wirkungen von CBD erlebt. Generell brauchen Menschen, die mehr wiegen, eine höhere Dosis, um die gewünschte Wirkung zu spüren, während kleinere Menschen sie bei einer geringeren Dosis erleben könnten.

Wie Lange Verbleibt Cbd Im Körper?

Wie lange verbleibt CBD im Körper?

Dass die Wirkung von CBD nur ein paar Stunden anhält, bedeutet nicht, dass die Verbindung Deinen Körper verlassen hat. Wie THC ist auch CBD fettlöslich, also wird es nach dem Konsum noch einige Zeit in den Fettzellen des Körpers gespeichert.

Wie lange das Cannabinoid in Deinem Körper verbleibt, wird in erster Linie davon bestimmt, wie viel CBD Du einnimmst und wie häufig Du es konsumierst. Einfach ausgedrückt: Je mehr CBD Du konsumierst, desto länger wird es dauern, bis Dein Körper es wieder loswird.

Bei regelmäßigem oralen Konsum kannst Du damit rechnen, dass das Cannabinoid zwischen zwei und fünf Tagen in Deinem Körper verbleibt (Meissner & Cascella, 2020). Die genaue Dauer hängt natürlich von den oben genannten Faktoren ab. Doch wenn Du den Spiegel aufrechterhalten und Dich der Fünf-Tage-Schwelle nähern willst, ist Konsistenz der Schlüssel.

Versuche, Deine Tagesdosis auf drei Portionen aufzuteilen, indem Du das CBD-Produkt Deiner Wahl in regelmäßigen Abständen über den Tag verteilt einnimmst. Angesichts der relativ kurzen Wirkdauer ist es besser, das Cannabinoid öfter in kleineren Mengen einzunehmen, als täglich eine hohe Dosis zu konsumieren.

Kann Cbd Bei Einem Drogentest Nachgewiesen Werden?

Glücklicherweise suchen Drogentests zum Nachweis des Cannabiskonsums nur nach THC und seinen Metaboliten, nicht nach CBD. Trotzdem können einige CBD-Produkte Spuren von THC enthalten. Als Faustregel gilt: Wenn es weniger als 0,3% THC enthält, kannst Du es wahrscheinlich unbedenklich konsumieren, auch wenn Du getestet werden könntest. Die Wahrscheinlichkeit, dass THC bei dem Test nachgewiesen wird, ist zwar vorhanden, aber sehr gering.

Verwandter Artikel

Kann Man Wegen CBD Beim Drogentest Durchfallen?

Wie Lange Sollten Die Wirkungen Von Cbd Anhalten?

Wie lange sollten die Wirkungen von CBD anhalten?

Bei all den Informationen über die Dauer der CBD-Wirkung kann es leicht passieren, dass man sich in den vielen verschiedenen Faktoren verzettelt. Der beste Weg, einen effektiven Zeitplan zu erstellen, ist, selbst mit dem Cannabinoid zu experimentieren. Such Dir ein hochwertiges Produkt, das Du mit einer zu Deinem Lebensstil passenden Methode verabreichen kannst, und schreibe auf, wie Du Dich durch das Produkt fühlst.

Dann kannst Du Deine Dosis schrittweise erhöhen und Deinem Körper genügend Zeit geben, sich an die Wirkung zu gewöhnen. Wenn Du das Gefühl hast, dass die Wirkung nicht lange genug anhält, oder Du Dir eine stärkere Wirkung wünschst, dann erhöhe Deine Dosis entsprechend. Falls Du einen Punkt erreichst, an dem Du mit der dreimaligen Einnahme von CBD am Tag die gewünschte Wirkung nicht mehr erzielen kannst, ist es vielleicht an der Zeit, entweder die Konzentration des Produkts oder die Verabreichungsmethode zu ändern.

Luke Sholl
Luke Sholl
Seit mehr als zehn Jahren verfasst Luke Sholl fundierte Texte über Cannabis. Insbesondere beschäftigt er sich mit dem Potential von Natur und Cannabinoiden für das Wohlbefinden der Menschen. Lukes technische Kenntnisse werden in seiner Arbeit genauso deutlich wie die gründliche Recherche, auf der seine vielfältigen Texte beruhen. Seine Inhalte werden von verschiedensten Akteuren der Cannabis-Branche veröffentlicht.
Quellen
  • Hannah Meissner, & Marco Cascella. (2023/06/04). Cannabidiol (CBD) - https://www.ncbi.nlm.nih.gov
  • John W. Pelley. (2010). First Pass Effect - an overview | ScienceDirect Topics - https://www.sciencedirect.com
  • Linares IM, Zuardi AW, Pereira LC, Queiroz RH, Mechoulam R, Guimarães FS, & Crippa JA. (2019 Jan-Feb). Cannabidiol presents an inverted U-shaped dose-response curve in a simulated public speaking test - https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov
  • Pelley. (2017). First Pass Effect - an overview | ScienceDirect Topics - https://www.sciencedirect.com
  • Sari Goldstein Ferber, Dvora Namdar, Danielle Hen-Shoval, Gilad Eger, Hinanit Koltai, Gal Shoval, Liat Shbiro, & Aron Weller. (2020, February). The “Entourage Effect”: Terpenes Coupled with Cannabinoids for the Treatment of Mood Disorders and Anxiety Disorders - https://www.ncbi.nlm.nih.gov
Du besuchst unsere deutsche Webseite.