Wie viele Arten von Zauberpilzen gibt es?

Published :
Categories : BlogWissenschaftZauberpilze

Wie viele Arten von Zauberpilzen gibt es?

Für den angehenden Psychonauten ist es ein lohnendes Ziel jede Sorte Zauberpilze zu versuchen, die es gibt,. Aber selbst wenn Du nur all die nimmst, die für den menschlichen Verzehr geeignet...

 ... sind, gibt es einfach zu viele.

Zauberpilze gibt es in allen Formen und Größen, mit unterschiedlicher Wirksamkeit, enthaltenen Verbindungen und zusätzlichen Wirkungen. Aber eine Sache, die sie alle gemeinsam haben, ist Psilocybin, das wichtigste halluzinogene Alkaloid in allen Zauberpilzen.

Obwohl alle Zauberpilze Psilocybin enthalten, von dem angenommen wird, daß es nicht giftig ist, sind nicht alle Pilze gleich. Einige Arten enthalten andere Verbindungen, die toxisch sind, andere wiederum nicht - einige können eine Magenverstimmung verursachen, während der Konsum anderer zu komplettem Organversagen führen kann. Aus diesem Grund ist es äußerst wichtig, daß Sammler wilder Pilze genau wissen was sie tun. Aber zu wissen, daß es eine solche Vielfalt gibt, wirft die Frage auf wie viele Arten von Zauberpilzen es gibt.

Gattung: Psilocybe

Von allen Zauberpilzarten ist die Gattung der Psilocybe die beliebteste und bekannteste. Diese Sammlung von Pilzen umfasst eine sehr umfangreiche Liste mit mindestens 245 verschiedenen Arten, die dieser Gattung zuzurechnen sind. Dazu gehören die beliebten Psilocybe cubensis, von denen wir viele Sorten als Zuchtsets anbieten. Aber es gibt noch einen weiteren Punkt zu berücksichtigen: Jede dieser 245 verschiedenen Spezies hat viele Unterarten - was die Zahl noch erhöht.

Die drei Hauptarten konsumierter Psilocybe Pilze sind die folgenden:

Psilocybe cubensis

Wohl die häufigste Form von Zauberpilzen. Insbesondere innerhalb der psychedelischen Gemeinschaft ist Psilocybe cubensis im Vergleich zu den anderen Arten von Zauberpilzen weit verbreitet und wird oft Goldkäppchen genannt.

Psilocybe semilanceata

Oft auf feuchten Rasenflächen wachsend gefunden, ist Psilocybe semilanceata klein, potent und populär. Er trägt den Spitznamen "Spitzkegeliger Kahlkopf".

Psilocybe baeocystis

Bekannt als Blauer Kahlkopf und Kronkorken, neigt Psilocybe baeocystis dazu faule Baumstämme als Standort der Wahl zu bevorzugen.

Die anderen Gattungen

Die Gattung Psilocybe ist groß, doch es ist nicht die einzige. Um eine echte Vorstellung von der schieren Menge der verschiedenen Arten von Zauberpilzen zu bekommen, müssen auch noch die anderen Gattungen berücksichtigt werden, die neben der Gattung Psilocybe existieren. Diese sind:

• Conocybe
• Copelandia
• Galerina
• Gymnopilus
• Inocybe
• Mycena
• Panaeolina
• Panaeolus
• Pholiotina
• Pluteus

Zwar kann keine dieser Gattungen in der schieren Zahl der Arten mit Psilocybe konkurrieren, doch jede enthält eine Auswahl von Arten, die alle Psilocybin und die anderen psychoaktiven Verbindungen enthalten, die sich auch in Zauberpilzen finden. Noch einmal, das soll nicht heißen, daß sie alle für den menschlichen Verzehr geeignet sind, denn viele können/werden andere Verbindungen enthalten, die schädlich sind, aber technisch gesehen sind sie alle "magisch".

Also, wie viele Arten von Zauberpilzen gibt es da draußen? Es hängt davon ab welchen Typ Du meinst, es gibt 11 bekannte Gattungen der Pilze, aber jede davon enthält viele Arten, wobei jede Spezies wahrscheinlich auch noch viele Variationen umfasst. Die Zahlen gehen in die Hunderte, wenn nicht Tausende und das sind nur die, die bis jetzt entdeckt wurden. Erst vor kurzem wurde eine neue Art von Zauberpilzen entdeckt und weitere werden wohl im Laufe der Zeit noch folgen. Wir haben noch viel zu lernen!

comments powered by Disqus