Das Produkt wurde erfolgreich Ihrem Warenkorb hinzugefügt.
Bezahlen

Wie man Zauberpilze trocknet und lagert

Wenn sie geerntet wurden, bleiben Zauberpilze nicht sehr lange frisch. Um sie für längere Zeit zu lagern, müssen sie zuerst getrocknet werden. Aber um sie so richtig trocken zu kriegen, benötigt man ein Trockenmittel; diese sind jedoch recht teuer, schwer zu bekommen und oft giftig. Glücklicherweise gibt es eine einfache Alternative. Lesen Sie merh in unserem Blog.

Zunächst einmal - was ist ein Trockenmittel?

Magnesium SulfateGanz einfach, eine Substanz, die Wasser aus der Atmosphäre absorbiert. Silica Gel ist das geläufigste Trockenmittel. Es befindet sich oft in industriellen Verpackungen, aber auch in Lebensmitteln, die trocken bleiben müssen.

Die kostengünstige und umweltfreundlichste Möglichkeit, um Deine Pilze zu trocknen, ist, selber ein Trockenmittel herzustellen. Es ist viel einfacher, als es klingt; im wesentlichen backst Du Bittersalze aus der Apotheke um die Ecke.

Die Chemie dahinter sieht so aus: Bittersalz ist Magnesiumsulfat, das die chemische Formel MgSO4 · 7H2O hat. Denk daran, Wasser ist H2O - siehst Du das 7H2O in der Formel vom Magnesiumsulfat? Darin sind sieben Wassermoleküle gebunden, was Magnesiumsulfat zu einem Heptahydrat macht.

Wenn Du nun das Heptahydrat backst, verdampfen die sieben Wassermoleküle und übrig bleibt MgSO4, wasserfreies Magesiumsulfat. Da MgSO4 diese sieben Wassermoleküle zurückgewinnen will, wird es Wasser aus der Atmosphäre aufnehmen, bis es gesättigt ist. Wenn wir die Pilze mit dem MgSO4 zusammenbringen, wird es also alles Wasser aus den Pilzen ziehen.

Vortrocknen der Zauberpilze

Zunächst einmal ist es eine gute Idee, die Zauberpilze "vorzutrocknen." Das entzieht ihnen eine Menge der überschüssige Feuchtigkeit und verhindert, daß sie anfangen zu schimmeln. Um dies zu tun, leg die Zauberpilze auf einen Teller und laß einen Ventilator über sie blasen, bis sie leicht schrumpelig aussehen und sich trocken anfühlen.

In diesem Zustand können die Zauberpilze für ein paar Wochen gelagert werden. Wenn Du sie für einen längeren Zeitraum lagern willst, mußt Du noch einen Schritt weiter gehen.

Psilocybe Cubensis

Deine Zauberpilze mit Trockenmittel trocknen

Nun da die überschüssige Feuchtigkeit aus den Pilzen gezogen wurde, willst Du sie soweit kriegen, daß sie "knacktrocken" sind, damit Du sie langfristig lagern kannst. Der effektivste Weg, den wir fanden, um dies zu erreichen, ist, einfach aus gekauftem Bittersalz ein hausgemachtes Trockenmittel herzustellen.

Dazu benötigst Du die folgenden Sachen:

Handelsübliches Bittersalz (Magesiumsulfat)
Ein Backblech
Einen Hammer
Einen luftdichten Behälter
Einen Ofen

Ein Trockenmittel aus Bittersalz herstellen:

1. Füll Dein Backblech etwa 1cm dick mit Bittersalz.

2. Heiz Deinen Ofen auf zwischen 204 bis 250 Grad Celsius vor. Je näher Du an 250 Grad herankommst, desto besser.

3. Schieb das Backblech mit dem Bittersalz in den Ofen und laß es für etwa 2 Stunden backen. Dadurch wird ihm alle Feuchtigkeit entzogen.

4. Sobald Du es aus dem Ofen nimmst, fängt das Bittersalz an, Feuchtigkeit aus der Luft zu absorbieren, also mußt Du jetzt schnell sein - warte nicht, bis es sich abgekühlt hat. Das Salz ist jetzt zu einem festen Kuchen geworden, also nimm den Hammer und brich es in Stücke. Verstau es so schnell wie möglich in einem luftdichten Behältern, so lange es noch heiß ist. Du mußt Dir nicht allzu große Sorgen machen, daß Dein Bittersalz sich vollständig rehydriert, aber je schneller Du es tun kannst, desto besser. Nun hast Du Dein hausgemachtes Trockenmittel hergestellt.

Für die Leser, die sich für Kochen mit Zauberpilze interessieren. Blick auf diese leckere Rezepte.

Magnesium sulfate anhydrous

Anhydrous Magesium Sulfate - MgSO4

Der letzte Schritt

Nun da Du Dein hausgemachtes Trockenmittel hast, kannst Du Deine magischen Pilze endgültig und gründlich trocknen.

Um dies zu tun, benötigst Du:

Deine hausgemachten Bittersalz Trockenmittel "Brocken"
Einen Kunststoffbehälter mit luftdichtem Deckel, der groß genug ist, um Dein Trockenmittel und Deine Pilze zu fassen
Papiertücher
Metallgitter
Vorgetrocknete Zauberpilze

Das Verfahren:

1. Gib Dein Trockenmittel als untere Schicht in den Kunststoffbehälter.

2. Bedecke das Trockenmittel mit einer Schicht aus Papiertüchern.

3. Bieg das Metallgitter an den Seiten um und leg es in den Behälter, so daß es eine Plattform darstellt, die die Pilze über den Papiertüchern hält. Das macht man, damit die Pilze nicht in direkten Kontakt mit dem Trockenmittel kommen.

4. Leg die Zauberpilze auf das Metallgitter.

5. Verschließ den Behälter mit dem luftdichten Deckel.

6. Das Trockenmittel wird jetzt damit beginnen, die gesamte Feuchtigkeit aus den Pilzen zu absorbieren. Es ist wichtig, daß der Behälter luftdicht ist, so daß die einzig verfügbare Feuchtigkeit nur die der Pilze und der eingeschlossenen Luft ist.

Überprüf alle paar Tage, wie trocken die Pilze geworden sind. Sie sind fertig, wenn sie "knacktrocken" sind - also wenn sie zerbrechen, wenn man versucht, sie zu biegen.

Falls Du ein Vakuumiergerät in Deiner Küche hast, ist die beste Methode, zu verhindern, daß neue Feuchtigkeit in Deine jetzt getrockneten Pilze eindringt, sie vakuumdicht einzuschweißen. Andernfalls kannst Du auch Zip Lock Beutel verwenden, aber sie sind nicht so luftdicht wie ein vakuumierter Beutel.

Das war es, Deine Zauberpilze sind nun bereit für die langfristige Lagerung an einem kühlen, dunklen und trockenen Platz!

 

Sieh Dir unsere große Auswahl magischer Trüffel an:

Psilocybe atlantisMagische Trüffel Mexicana

Psilocybe mexicana, Magische Trüffel Fantasia

Psilocybe tampanensis, Magische Trüffel Pajaritos

Psilocybe pajaritosMagische Trüffel Mokum

Magische Trüffel Tampanensis

Psilocybe hollandiaMagische Trüffel Atlantis

Magische Trüffel Pandora

Magische Trüffel Hollandia

Magische Trüffel Utopia

 

Zamnesia

Zuchtsets und Zubehör