Was ist amanita muscaria?

Published :
Categories : BlogPsychedelikaZauberpilze

Was ist amanita muscaria?

Amanita Muscaria ist ein Pilzart, die fast überall in der nördlichen Hemisphäre gefunden werden kann. Die Fruchtkörper haben ein unverwechselbares Aussehen - leuchtend rote oder gelbe Kappen, gesprenk

Amanita Muscaria ist ein Pilzart, die fast überall in der nördlichen Hemisphäre gefunden werden kann. Die Fruchtkörper haben ein unverwechselbares Aussehen - leuchtend rote oder gelbe Kappen, gesprenkelt mit weißen Flecken (übrigens, diese Flecken werden von der Kappe gewaschen, wenn es regnet) - wobei das Mycel selbst eine Symbiose mit Bäumen bildet; Amanita Muscaria kann in der Nähe von Birken, Kiefern oder Tannen, in Nord-/Südamerika, ganz Europa, Nord-Asien und im westlichen Alaska gefunden werden. Die überwiegende Mehrheit der mykologischen Quellen bezeichnen Amanita Muscaria als giftig und er wird kaum als psychedelisches Rauschmittel verwendet. Die Potenz der Pilze ist nicht vorhersagbar und - genau wie bei magischen Pilzen - variiert stark und löst einen ungewissen Rausch aus (oder auch nicht, es wurde berichtet, daß manche der Pilze überhaupt keine Wirkung hatten). Zahlreiche traditionelle Kulturen nutzen/nutzten diesen (stark unterschätzten) Pilz mit seiner psychoaktiven Substanzen Muscimol (auch bekannt als Muscamol) und Ibotensäure - sie schätzen die psychedelische Effekte, während die späteren Völker es zu einem Fliegenabwehrmittel degradierten, daher der allgemein bekannte Name Fliegenpilz.

Klicken Sie hier, um die ganze Geschichte bitte

comments powered by Disqus