Blog
Halluzinationen
7 min

Die 6 Verschiedene Arten Von Halluzinationen, Die Du Erfahren Kannst

7 min
Fakten Neuigkeiten

Wir alle wissen, dass Psychedelika Halluzinationen verursachen können, aber gibt es auch andere Ursachen? Auch Geisteskrankheiten, Schlafentzug und sogar Lebensmittel können Halluzinationen auslösen. Von freudig bis erschreckend gibt es viele Wege, wie Sinne Dinge wahrnehmen können, die faktisch nicht da sind. Hier erfährst Du alles Wissenswerte.

Halluzinationen haben uns Menschen seit Anbeginn der aufgezeichneten Geschichte fasziniert. Den größten Teil dieser Aufzeichnungen machen visuelle Halluzinationen aus, da sie am einfachsten zu beschreiben sind. Aber jeder unserer Sinne kann einer Halluzination unterliegen. Oft verbinden sie sich und verursachen kraftvolle, unerklärliche Erfahrungen. Während die meisten Menschen Halluzinationen mit Drogen in Verbindung bringen, sind sie tatsächlich auch ein häufiges Symptom vieler Krankheiten. Lies weiter, um mehr über die verschiedenen Ursachen und Arten von Halluzinationen zu erfahren.

Was sind Halluzinationen?

Was sind Halluzinationen?

Halluzinationen reichen von beeindruckend bis geradezu furchterregend – manchmal sogar beides zugleich. Wenn die meisten Menschen an Halluzinationen denken, denken sie an seltsame visuelle Phänomene und verwirrende, absurde Erfahrungen. Halluzinationen können jedoch alle Sinne betreffen und so minimal sein wie ein Summen im Ohr oder so tiefgreifend wie eine außerkörperliche Erfahrung.

Warum treten Halluzinationen auf?

Wenn Du diese Informationen hier bei Zamnesia liest, dann assoziierst Du Halluzinationen wahrscheinlich mit Drogen – insbesondere Psychedelika. Diese verursachen jedoch nur einen Bruchteil der Halluzinationen, die Menschen erleben. Während Du vielleicht Drogen einnimmst, um eine Halluzination auszulösen, gibt es auch Menschen, die unter Halluzinationen leiden, über die sie keine Kontrolle haben und die möglicherweise ihr Leben dominieren. Es folgt nun eine Aufführung einiger der Ursachen für Halluzinationen.

Gesundheitszustand

Warum treten Halluzinationen auf: Gesundheitszustand

Es gibt viele Krankheiten, die Halluzinationen verursachen können. Die vielleicht bekannteste davon ist Schizophrenie, wobei die Hauptart der Halluzinationen auditiv ist, wie etwa Stimmen zu hören. Obwohl diese Halluzinationen häufig Wahnvorstellungen verstärken, ist es wichtig, einen Unterschied zwischen den beiden zu machen. Halluzinationen sind sensorische Phänomene, während es bei Wahnvorstellungen um Überzeugungen geht.

Psychische Krankheiten wie die bipolare Störung können ebenfalls Halluzinationen und Wahnvorstellungen verursachen. Es gibt jedoch auch gewöhnlichere Leiden, die Halluzinationen verursachen können. Migräne und Schlafentzug können sie verursachen, auch in der Form von auditiven Halluzinationen.

Erkrankung oder Infektion

Auch bestimmte Infektionen können Halluzinationen hervorrufen. Wenn sie den Widerstand des Körpers allmählich brechen, können sie ein Delirium verursachen. Zum Beispiel können dem Tode nahestehende anfangen, zu halluzinieren. Es ist wahrscheinlich, dass die Ursachen dieser Halluzinationen jenen ähneln, die durch Schlafentzug verursacht werden. Wenn Körper und Geist schwächer werden, wird die sensorische Wahrnehmung durcheinander gebracht.

Drogen

Warum treten Halluzinationen auf: Drogen

Wir alle wissen, dass Drogen Halluzinationen verursachen können. Die, die vorsätzliche Halluzinationen verursachen, sind die Psychedelika: LSDZauberpilzeMeskalin Kakteen, DMT usw. Diese neiden dazu, zu wirken, indem sie an Serotoninrezeptoren binden. Abhängig von der Dosierung können diese Halluzinationen eine sanfte sensorische Verzerrung oder eine ausgewachsene transzendentale Erfahrung mit jenseitigen Wesen sein.

Auch andere Drogen können Halluzinationen verursachen. Speed, Kokain und MDMA können Menschen halluzinieren lassen. Während es normal für Psychedelika ist, Halluzinationen hervorzurufen, ähnelt die Erfahrung bei Stimulanzien häufig eher der Psychose.

Verwandter Artikel

Eine Definitive Einführung In Die Kognitive Wirkung Von Psychedelika

Essbare Naturprodukte

Bestimmte Arten von Lebensmitteln können dafür sorgen, dass Du halluzinierst, auch wenn sie keine der klassischen psychedelischen Substanzen enthalten.

Das bekannteste essbare Naturprodukt ist wahrscheinlich der Fliegenpilz oder Amanita muscaria. Viele nehmen an, dass er ein Psilocybin ähnelndes psychedelisches Alkaloid enthält, tut er aber nicht. Die giftige Haut des Fliegenpilzes enthält GABAᴀ-Agonisten, die im Grunde durch eine Vergiftung ein Delirium auslösen, wodurch die Halluzinationen verursacht werden.

Verschiedene Arten von Halluzinationen

Halluzinationen betreffen die Sinne; oft sogar mehrere Sinne gleichzeitig (dies kann zu einer Synästhesie führen). Es folgt eine Liste der verschiedenen Wege, wie die Sinne betroffen sein können.

Auditive Halluzinationen (Dinge hören)

Verschiedene Arten von Halluzinationen: Auditive Halluzinationen

Einfach ausgedrückt sind auditive Halluzinationen gehörte Dinge, die gegenwärtig scheinen, es in der Realität aber nicht sind. Diese Geräusche können Pfeifen, Zischen, Summen und sogar die Stimmen von verstorbenen Personen sein.

Wenn Du eine auditive Halluzination erlebst, kann sie aus einem einzelnen Geräusch oder einer Kombination von Geräuschen bestehen. Oftmals kann es schwierig sein, die Grenzen zwischen einer auditiven Halluzination und den eigenen Gedanken zu ziehen.

Unter schizophrenen Personen sind auditive Halluzination verbreitet. Auch Personen, die unter Demenz oder einer bipolaren Persönlichkeitsstörung leiden, sind für diese Art von Halluzinationen anfällig.

Aber auch wer mit dem Verlust einer geliebten Person zu kämpfen hat, kann auditive Halluzinationen bekommen. Einige lernen, mit den Stimmen und Geräuschen umzugehen, die sie täglich hören, andere haben damit größere Probleme und suchen daher medizinische Unterstützung, um die Symptome zu unterdrücken.

Visuelle Halluzinationen (Formen und Objekte sehen)

Verschiedene Arten von Halluzinationen: Visuelle Halluzinationen

Die vielleicht häufigste Art von Halluzinationen – oder zumindest die bekannteste – sind jene visueller Natur, die auftreten, wenn eine Person Dinge sieht, die nicht da sind.

Diese Art von Halluzinationen wird am häufigsten mit Psychedelika wie LSD, Magic Mushrooms, LSA und Meskalin in Verbindung gebracht. Sie können jedoch auch durch die Einnahme und/oder Kombination von Arzneimitteln verursacht werden. Auch Personen, die Alkohol missbrauchen, können visuelle Halluzinationen erfahren.

Unter Psychonauten sind visuelle Halluzinationen in der Regel sehr gefragt, da sie die Anziehungskraft von Psychedelika auf die Popkultur veranschaulichen. Visuelle Halluzinationen können jedoch je nach den Umständen und der Ursache der Halluzinationen sowohl ansprechend als auch verstörend sein.

Verwandter Artikel

Was Sind Visionen Beim Konsum Von Psychedelika?

Diese Art von Halluzinationen betrifft auch Patienten mit Lewy-Körperchen-Demenz oder Migräne. In Bezug auf die alternde Bevölkerung beschreibt das Charles-Bonnet-Syndrom ein Phänomen, bei dem Menschen aufgrund von Sehkraftverlust visuelle Halluzinationen erleben – eine Erkrankung, die hauptsächlich ältere Menschen betrifft.

Weitere Umstände, die zu visuellen Halluzinationen führen können, sind Schlafmangel, schwache Lichtverhältnisse und der Entzug von bestimmten Drogen wie Meth. Oftmals sehen Menschen Dinge wie Schattengebilde oder Käfer, andere wiederum sehen aber auch Tiere, Gesichter und viele andere, zufällige Gegenstände.

Taktile Halluzinationen (Krabbeln auf der Haut)

Verschiedene Arten von Halluzinationen: Taktile Halluzinationen

Eine taktile Halluzination ist die körperliche Wahrnehmung von etwas auf Deinem Körper oder Deiner Haut, was nicht tatsächlich da ist. Diese Wahrnehmungen können manchmal so intensiv sein, dass sich manche Personen die Haut aufkratzen, bis Wunden und Narben entstehen.

Die verbreitetsten taktilen Halluzinationen sind die Wahrnehmung von Käfern oder Schlangen auf der Haut. In 9 von 10 Fällen entstehen derartige taktile Halluzinationen durch den Missbrauch von Drogen wie Alkohol, Meth oder Kokain.

Olfaktorische Halluzinationen (ungewöhnliche Gerüche)

Verschiedene Arten von Halluzinationen: Olfaktorische Halluzinationen

Wenn eine Person etwas riecht, was in der Realität nicht existiert, spricht man von einer olfaktorischen Halluzination, auch bekannt als Phantosmie. Diese Art von Halluzinationen ist eher selten.

Oftmals entstehen olfaktorische Halluzinationen durch neurologische Schäden im Geruchssystem, die beispielsweise durch Gehirntumore oder Epilepsie verursacht werden können. In seltenen Fällen können aber auch psychische Erkrankungen diese Art von Halluzination hervorrufen.

Was die wahrgenommenen Gerüche angeht, neigen diese dazu, unangenehm zu sein. Manche olfaktorische Halluzinationen beinhalten den Geruch von Erbrochenem, Fäkalien, Rauch und sogar faulendem Fleisch. Es gibt aber auch Fälle, in denen Individuen stattdessen angenehme Gerüche wie blumige Aromen wahrnehmen.

Gustatorische Halluzinationen (metallischer Geschmack)

Verschiedene Arten von Halluzinationen: Gustatorische Halluzinationen

Die ebenfalls seltenen gustatorischen Halluzinationen bewirken, dass die betroffenen Personen Geschmäcker von Dingen wahrnehmen, die sie nicht konsumiert haben, einschließlich Gift und Metalle.

Oftmals sind gustatorische Halluzinationen ein Indikator dafür, dass die betroffene Person an einer Erkrankung leidet oder Nebenwirkungen eines eingenommenen Medikaments erleben. Diese Art von Halluzinationen ist besonders unter Personen mit einer bestimmten Art von fokaler Epilepsie verbreitet.

Propriozeptive Halluzinationen (fliegen oder schweben)

Verschiedene Arten von Halluzinationen: Propriozeptive Halluzinationen

Propriozeptive, auch Halluzinationen der Position genannt, lassen eine Person fühlen, als würde sie schweben, fliegen oder außerkörperliche Wahrnehmungen haben. Anders ausgedrückt, fühlt sich der Betroffene, als befinde sich ein Teil von ihm an einem anderen Ort und nicht mehr an seinem physischen Körper ist.

Typischerweise treten propriozeptive Halluzinationen vor oder nach dem Schlaf auf, wenn sich das Individuum noch im Bett befindet. Es gibt jedoch auch Berichte über diese besonderen Halluzinationen, die auf Anästhetika und verschiedene Vorfälle im Zusammenhang mit Krankenhäusern zurückzuführen sind.

Nutzer von Psychedelika wollen häufig propriozeptive Halluzinationen erleben, da sie Teil der transzendenten Erfahrung sind, die bei Substanzen wie DMT, LSD oder Zauberpilzens auftreten. Um diesen Zustand zu erreichen, ist oft eine hohe Dosis erforderlich, auch wenn hauptsächlich die Art der Substanz dies bestimmt.

Gehen Halluzinationen vorbei?

Gehen Halluzinationen vorbei?

Das hängt davon ab. Wenn die Halluzinationen von Drogen ausgelöst werden, sollten sie wieder verschwinden. Einige Menschen berichten jedoch von wiederkehrenden Halluzinationen nach regelmäßigem LSD-Konsum[1]. Dies ist jedoch noch nicht belegt und unglaublich selten. Es gibt auch Fälle, in denen Drogenkonsum eine Psychose auslösen kann, die wiederum Schizophrenie verursachen kann. Auch dies ist selten – aber dennoch wichtig zu berücksichtigen.

Wenn die Halluzinationen durch bestimmte Lebensmittel ausgelöst werden, sollten sie genau wie beim Drogenkonsum verschwinden, sobald das Lebensmittel Deinen Körper wieder verlässt. Da es sich im Grunde um eine Art von Lebensmittelvergiftung handelt, kann man einen ähnlichen Prozess erwarten. Dies kann sich allerdings auch hinziehen, denn von der Wirkung von Stechapfel[2] wurde berichtet, dass seine Wirkung bis zu 48 Stunden anhält, wobei die Nachwirkungen (trockener Mund, verschwommene Sicht) bis zu einer Woche andauern.

Werden Halluzinationen durch eine Krankheit oder Infektion verursacht, sollten sie zuammen mit dem Leiden verschwinden. Wenn sie jedoch das Ergebnis einer psychischen Erkrankung oder von Krankheiten wie Parkinson, Demenz und Tinnitus sind, kann es sein, dass sie dauerhaft bleiben.

Mit medizinischer Intervention können sie jedoch reduziert und manchmal vollständig gestoppt werden. Das hängt vom jeweiligen Fall ab.

Wie man Halluzinationen stoppt oder willkommen heißt

Wie man Halluzinationen stoppt oder willkommen heißt

Wenn Du Drogen genommen hast, um zu halluzinieren, möchtest Du sie wahrscheinlich willkommen heißen. Alle sinnlichen Erfahrungen sollten das Erlebnis bereichern, sei es Musik, Massagen oder eine warme Dusche. Wenn Du starke visuelle Halluzinationen hast und die Erfahrung verbessern möchtest, probiere diese trippige Brille aus, um Dich in den Weltraum zu versetzen.

Manchmal kann der Trip zu wild werden und Du möchtest ein wenig runter kommen. Dies kann man auf viele verschiedene Wege tun. Frische Luft, Bewegung und Wasser sind alle ein guter Start. Oft ist der Aufenthalt an offenen, ungegrenzten Orten ein brillanter Weg, einem intensiven Trip den Druck zu nehmen. Wenn dies nicht funktioniert, probiere Trip Stopper 3000 als Helfer.

Es ist wichtig, zu erkennen, dass Halluzinationen mächtige Phänomene sind und nicht bekämpft werden dürfen. Das wäre ein sicherer Weg für einen schlechten Trip. Erkenne auf jeden Fall an, dass es zu viel ist, aber kämpfe nicht dagegen an. Interessanterweise ist die Akzeptanz des Trips oft der beste Weg, sich zu entspannen. Erlaube Deinen Sinnen, sich auf die Gegenwart zu konzentrieren und Dein Geist sollte sich beruhigen. Immerhin ist es der Geist, der einen Trip erlebt.

Was ist der Unterschied zwischen Halluzinationen und Wahnvorstellungen?

Was ist der Unterschied zwischen Halluzinationen und Wahnvorstellungen?

Wie bereits erwähnt, muss man zwischen Halluzinationen und Wahnvorstellungen unterscheiden. Neben wir zum Beispiel Schizophrenie. Die Stimmen, die jemandem sagen, dass er Jesus ist, sind halluziniert, aber der darauf folgende Glaube, wirklich Jesus zu sein, ist eine Wahnvorstellung. Es ist sehr gut möglich, das eine ohne das andere zu haben.

Denke nun in Bezug auf Drogen darüber nach. Wenn Du auf einem Trip bist und überall Gesichter an der Decke siehst, halluzinierst Du. Wenn Du glaubst, dass an der Decke wirklich überall Gesichter sind, ist das eine Wahnvorstellung.

Sind Halluzinationen gefährlich?

Halluzinationen können gefährlich sein. Die offensichtlichste Gefahr ist sensorische Verwirrung. Wenn Du beispielsweise auf einem Trip bist und versuchst, Auto zu fahren, wirst Du offensichtlich eine ernste Gefahr darstellen. Aber Halluzinieren an sich ist nicht gefährlich.

Wenn Du keine Drogen genommen hast, kann eine Halluzination ein sicheres Zeichen dafür sein, dass etwas nicht stimmt, auch wenn die Halluzinationen selbst keine Gefahr darstellen. Insbesondere für jemanden, der nicht weiß, was da vor sich geht, können sie jedoch äußerst belastend sein.

Zu guter Letzt können die Wahnvorstellungen, die mit bestimmten Krankheiten einhergehen können, äußerst gefährlich sein. Auch wenn sie meist harmlos sind, können sie auch dazu führen, dass Menschen Handlungen durchführen, von denen sie normalerweise nicht einmal träumen würden.

Zamnesia

Geschrieben von: Zamnesia
Zamnesia hat Jahre damit verbracht, die Produkte, das Sortiment und das Wissen rund um alle psychedelischen Dinge weiter zu verfeinern. Angetrieben vom Geiste Zammis, strebt Zamnesia stets danach, Dir genaue, sachliche und informative Inhalte zu liefern.

Über Unsere Autoren
Haftungsausschluss:
Wir erheben keine medizinischen Ansprüche. Dieser Artikel wurde nur zu Informationszwecken verfasst und basiert auf Studien, die von anderen externen Quellen veröffentlicht wurden.

Externe Quellen:
  1. Flashbacks Disorder When Taking Acid - https://www.verywellmind.com
  2. Datura - https://en.wikipedia.org

Read more about
Fakten Neuigkeiten
Suche in Kategorien
oder
Suche