Wie man Zauberpilze und Trüffel lagert

Veröffentlicht :
Kategorien : BlogHanfanbauZauberpilze

Wie man Zauberpilze und Trüffel lagert

Erfolgreich Zauberpilze und Trüffel wachsen zu lassen ist nur der halbe Prozess, wenn sie ihre Wirksamkeit behalten sollen, musst Du sie richtig lagern!

Es gibt nur sehr wenige Dinge, die aufregender sind als die Ernte des ersten Schubes Zauberpilze oder Trüffel. Die Früchte Deiner Arbeit endlich zu sehen erzeugt ein befriedigendes Gefühl und gibt Dir eine viel persönlichere Beziehung zu der Substanz, die Dich auf eine Reise schicken wird. Allerdings ist noch nicht alles in weichen Tüchern.

Die Lagerung von Zauberpilzen und Trüffeln kann eine heikle Angelegenheit sein, wenn man nicht weiss, wie man es richtig macht. Es ist sehr einfach sie zu beschädigen, was die Potenz sinken lässt oder sie anfällig für Zersetzung macht. Aus diesem Grund ist es für jeden angehenden Psychonauten ein Muss, zu wissen, wie man sie sicher lagert.

Lagerung frischer Zauberpilze und Trüffel

Die korrekte Lagerung frischer Zauberpilze und Trüffel ist eigentlich eine recht einfache Angelegenheit. Beide können lose an einem dunklen, kühlen Ort, wie etwa im Kühlschrank, für bis zu einem Monat gelagert werden. Die hierfür benötigte Temperatur liegt zwischen 2-4 Grad Celsius. Am besten ist es, wenn man die Pilze und Trüffel auf ungebleichtes Küchenpapier legt. Ein Kühlschrank ist von Natur aus ein feuchter Ort und übermässige Feuchtigkeit kann bei den Pilzen zu Schäden führen. Indem Du sie auf Küchenpapier legst, senkst Du dieses Risiko um einiges.

Wenn ein Monat nicht lang genug ist, dann kannst Du den Kauf eines Vakuumiergerätes in Betracht ziehen. Sobald sie vakuumverpackt sind und im Kühlschrank gelagert werden, können Trüffel bis zu 3 Monate gelagert werden.

Zauberpilze und Trüffel für die Langzeitlagerung trocknen

Wenn eine Lösung für eine sehr langfristige Lagerung benötigt wird, so kann man Zauberpilze und auch Trüffel trocknen und sicher an einem kühlen, dunklen und trockenen Platz für bis zu 2-3 Jahre lagern (vielleicht sogar länger). Die einzigen Risiken sind Insektenbefall und möglicher Verlust der Potenz durch Einwirkung von Licht, Feuchtigkeit und Hitze. Eine so lange Lagerung ist nur möglich, weil Pilze ohne Feuchtigkeitsgehalt sich so gut wie gar nicht zersetzen.

Der Trick beim Trocknen der Zauberpilze und Trüffel für die Lagerung ist keine Wärme zu nutzen. Es ist ein häufiger Fehler, der oft gemacht wird, wenn man versucht den Prozess zu beschleunigen. Allerdings können die Wirkstoffe in den Pilzen sehr empfindlich auf einen längeren Zeitraum der Wärme reagieren, die sie zerstört, wodurch die Wirksamkeit verringert wird.

Der Prozess der Trocknung Deiner Zauberernte beginnt als erstes mit der Vortrocknung, um überschüssige Feuchtigkeit aus den Pilzen zu entfernen, gefolgt von einer gründlichen Haupttrockung mit einem Trockenmittel. Dadurch wird alle verfügbare Feuchtigkeit aus ihnen entfernt und die Pilze und Trüffel werden auf die langfristige Lagerung vorbereitet.

Wie man Pilze und Trüffel richtig trocknet erfährst Du genauer erklärt in unserer praktischen Anleitung. Obwohl es darin nicht um Trüffel geht, kann bei ihnen das gleichen Verfahren angewendet werden.

Einfrieren

Wenn einfaches Trocknen ist nicht gut genug (obwohl es das sollte), kannst Du noch einen Schritt weitergehen und sie einfrieren. Um dies zu tun, folge bitte zunächst unserer oben erwähnten Anleitung wie man sie richtig trocknet. Sowohl Trüffel, als auch Pilze müssen vollständig trocken sein, bevor sie eingefroren werden. Wenn sie getrocknet sind, steck sie einfach in einen Zip-Lock Beutel und leg sie in den Gefrierschrank. Gefrorene Pilze und Trüffel können so auf beinahe unbestimmte Zeit gelagert werden.

WICHTIG: Friere niemals frische Pilze und Trüffeln ein, dies zerstört ihre interne Zellmembranstruktur, wodurch die Potenz stark abnimmt.

Das war es also! Jetzt weisst Du, wie man Zauberpilze richtig lagert, um sicherzustellen, daß ihre Integrität erhalten bleibt und sie bereit für den Einsatz sind, wenn Du sie brauchst!