Das Produkt wurde erfolgreich Ihrem Warenkorb hinzugefügt.
Bezahlen

Schlaflosigkeit mit natürlichen Kräutern (und Mitteln) bekämpfen

Schlaflosigkeit ist eine böse und das normale Leben störende Erkrankung, die Deine Gesundheit und Beziehungen zerbrechen kann. Nicht jeder mag die Idee, Medikamente zu verwenden, um sie zu bekämpfen, aber zum Glück liefert die Natur viele Kräuter, die uns wieder Schlaf finden lassen.

Was ist Schlaflosigkeit?

Schlaflosigkeit ist eine Schlafstörung, die am häufigsten damit in Verbindung steht, daß man Schwierigkeiten hat, in den Schlaf zu finden und diesen aufrecht zu erhalten. Generell gesagt, wenn Du unter Schlaflosigkeit leidest, findest Du schwer in den Schlaf, wachst dauernd wieder auf, hast Schwierigkeiten wieder einzuschlafen, wachst zu früh auf und wachst müde auf.

Daraus resultiert, daß der Leidende oft reizbar ist, tagsüber ständig einschläft, Probleme mit dem Gedächtnis hat und generell selbst bei gewöhnlicher Belastung eine harte Zeit hat, normal zu funktionieren.

Die häufigste Ursache von Schlafstörungen sind Stress und Angst, jedoch können solche Dinge wie eine Depression, Schizophrenie und eine Reihe anderer Erkrankungen, sie ebenfalls verursachen. Eine oft übersehene Ursache von Schlafstörungen ist schlicht und einfach ein übermäßiger Konsum von Koffein. In den richtigen Mengen zu sich genommen, ist es gesund, doch Schlaflosigkeit zusammen mit Koffein kann zu einem Teufelskreis führen.

Rick Simpson Öl

CannabisRick's Cannabis Öl hat in der letzten Zeit durch den Dokumentarfilm "Run from the Cure" die Runde gemacht, dieser Film erzählt die Geschichte von Rick Simpson's erfolgreichen Kampf gegen den Krebs und zwar mit einer hoch konzentrierten und starken Zubereitung aus Cannabis Öl. Das ist Öl, daß aus den Knospen und Blättern von Cannabis gemacht wird, es sollte nicht mit Hanföl verwechselt werden, das man im Laden kaufen kann. Normales Hanföl besteht in der Regel aus kalt gepressten Hanfsamen und obwohl es sehr nahrhaft ist, kann es die Schlaflosigkeit nicht beenden.

Um Rick Simpson Öl ("RSO") herzustellen, werden aus etwa einem halben Kilogramm Cannabis Blüten oder mehr wenige Gramm Öl gewonnen, was es zu einer außerordentlich starken Medizin macht, vollgepackt mit THC und CBD. Meistens zur Behandlung und Heilung von Krebs verwendet, ist das Öl sehr wirksam bei einer Reihe von Erkrankungen. Eines seiner charakteristischen Eigenschaften ist eine sedierende Wirkung, es versetzt einen innerhalb von wenigen Minuten in tiefen Schlaf.

Je nach Dosierung hat das Öl eine mehr oder weniger psychoaktive Wirkung. In kleinen Dosen bewirkt es keinen zerebralen Rausch, wie etwa beim Rauchen, aber in höheren Dosen kann es Müdigkeit und sehr starke Entspannung auslösen.

Um mehr über RSO zu erfahren, besuch Rick's Website: www.phoenixtears.ca

Baldrian

ValerianBaldrian ist eine Pflanze, die in Europa und Asien wächst. Es ist die Wurzel dieser Pflanze, die für medizinische Zwecke verwendet wird. Die einzelnen Verbindungen wurden nicht detailliert untersucht, aber es wird angenommen, daß es deren Kombination ist, die die Menge von GABA im Gehirn beeinflußt und reguliert. Es wurde festgestellt, daß eine reduzierte Menge GABA Schlaflosigkeit auslösen kann und Baldrian kann erheblich dabei helfen, dies zu regulieren und die Auswirkungen von Schlafstörungen zu reduzieren.

Es ist zwar nicht so stark wie ein verschreibungspflichtiges Medikament, aber Baldrian sollte nicht unterschätzt werden. Das Kraut blickt auf eine lange Geschichte der Verwendung zurück und ist ein Hauptbestandteil der westlichen Kräutermedizin. Viele Menschen erhalten bei der Verwendung von Baldrian keine befriedigenden Ergebnisse, weil die Zubereitung falsch angegangen wird. Das Kochen der Wurzel zerstört die Wirkstoffe, doch viele Menschen tun genau das und fragen sich dann, warum die Wirkung ausbleibt. Um einen potenten, den Schlaf fördernden Tee zuzubereiten, gib 1 bis 2 Teelöffel der Wurzel in eine Tasse kaltes Wasser und laß diese Mischung für etwa 12 Stunden ziehen.

Baldrian wird auch verwendet, um Angst zu mindern und trägt dadurch dazu bei, die Auswirkungen der Schlaflosigkeit zu verringern, wobei effektiv die Ursache der Erkrankung und nicht deren Symptome behandelt werden. Im Gegensatz zu vielen Medikamenten, hat man nach der Verwendung von Baldrian keinen "Kater," den einige dieser Medikamente verursachen können.

Zwar sollte Baldrian nicht für längere Zeit verwendet werden, aber das Kraut hat sich trotzdem als sicher erwiesen. Es gab Menschen, die versucht haben, sich mit einer massiven Überdosis Baldrian umzubringen, aber es hat nicht mehr bewirkt, als Magenbeschwerden und Kopfschmerzen hervorzurufen.

Passionsblume

PassionflowerPassiflora incarnata ist ein sehr wirksames pflanzliches Heilmittel, das helfen kann, Schlaflosigkeit zu bekämpfen, ohne daß Du wegtrittst oder einen Kater davon bekommst. Es ist eine Blume, deren medizinische Eigenschaften bereits von den alten Azteken erkannt und seitdem als Beruhigungsmittel eingesetzt wurde. In klinischen Tests hat sich gezeigt, daß Passionsblume zuverlässig die Länge und Qualität des Schlafes verbessert.

Im Vergleich zu Baldrian ist Passionsblume zwar milder, zeigt aber eine größere Bandbreite an Wirkungen. Das Kraut hat schmerzlindernde Eigenschaften und wird wegen den darin vorkommenden Harmala Alkaloiden oft als mildes Antidepressiva verwendet. Für die, die Interesse an Chemie haben, es ist die gleiche Gruppe von Alkaloiden, die in Banisteriopsis Caapi und Peganum Harmala vorkommt, welche beide stark psychoaktive Pflanzen sind. Es sollte angemerkt werden, daß Harmala Alkaloide MAO Hemmer sind und Einschränkungen in der Ernährung befolgt werden sollten.

Ein Wort der Vorsicht ist jedoch angebracht, denn langfristige und übermäßige Verwendung kann zu Müdigkeit und einem Gefühl der Schwäche führen - fang also mit kleinen Dosen an, bis Du weißt, was Du verträgst und welche Wirkung es auf Dich hat. Die gängigste Art der Einnahme ist einen Tee daraus zu brauen und ihn in einer entspannten Umgebung, etwa eine halbe Stunde bevor man ins Bett geht, zu trinken.

Blauer Lotus

BluelotusDer Blaue Lotus stammt von den Ufern des Nils in Ägypten und wurde in der alten ägyptischen Zivilisation mit Ehrfurcht behandelt und hatte eine kulturelle Bedeutung als Beruhigungsmittel, Schmerzmittel und Aphrodisiakum. Heute ist er weitgehend für seine beruhigende Wirkung bekannt, was ihn zu einer guten Option für jene macht, die neue Munition im Krieg gegen die Schlaflosigkeit suchen. Am häufigsten wird er als Tee angesetzt, kann aber auch direkt oder als Tinktur eingenommen werden. Er enthält Aporphin, eine Chemikalie, die eine gelassene, beruhigende Euphorie auslöst.

Vom Blauen Lotus wird nicht angenommen, daß er irgendwelche negativen Nebenwirkungen hat; irgendwelche Probleme ergeben sich gewöhnlich in Fällen, in denen er zusammen mit anderen Medikamenten eingenommen wird. Du solltest ihm also mal eine Chance geben, so lange Du keine anderen Medikamente nimmst.

Katzenminze

CatmintKatzenminze (Nepeta cataria) ist ein Kraut, das aus dem Süden Europas stammt. Seine Spitzen können abgeschnitten und getrocknet werden, um ein Medikament herzustellen, das hilft Stress abzubauen und Schlaflosigkeit zu bekämpfen. Es hat auch noch andere gesundheitliche Vorteile, wie verbesserte Verdauung und Stimmung. Nepeta cataria ist eine sehr geläufige Gartenpflanze und es gibt keine Probleme mit der Legalität. Du kannst die getrockneten Spitzen als Tee aufbrauen und nach Lust und Laune zu Dir nehmen. Du kannst ihn den ganzen Tag über trinken und einen extra starken Aufguß geniessen, kurz bevor Du ins Bett gehst.

 

Melatonin

melatoninTechnisch gesehen ist es kein pflanzliches Heilmittel; Melatonin ist ein Hormon, das natürlich im Körper vorkommt und das chemische Mittel ist, das Deine innere Uhr steuert. Es ist etwas, das der Körper natürlich produzieren sollte, um zu helfen, daß Du schlafen kannst, während Du schläfst wird es ebenfalls produziert. Wenn es um Dich herum heller wird, fährt der Körper die Produktion allmählich herunter und hilft Dir, aufzuwachen.

Melatonin Zugaben haben sich als sehr effektiv erwiesen und sind die Wahl der Profis, wie Piloten, die sich aus beruflichen Gründen mit Schlafstörungen beschäftigen. Melatonin ist so ziemlich eine todsichere Methode, um Dich in den Schlaf zu schicken und ohne dabei starke Nebenwirkungen zu haben. Es kann allerdings dazu führen, daß man sich am Morgen abgeschlagen fühlt, aber es ist im Allgemeinen sicher und in den meisten Ländern legal erhältlich.

L-Tryptophan und Vitamin B6

Falls Du etwas fantasievoller sein willst, kannst Du dafür sorgen, daß dein Körper die Melatoninproduktion von selbst erhöht. Um dies zu erreichen, verwende die chemischen Vorstufen von Melatonin - Tryptophan und Vitamin B6. In dieser Kombination bewirkt das Vitamin B6 die Umwandlung von Tryptophan in Serotonin, das sich schließlich in Melatonin umwandelt. Aber Deinen Körper dazu anzuregen, das Melatonin selbst zu synthetisieren, könnte verhindern, daß Du eine hormonelle Abhängigkeit von verdaulichen Produkten entwickelst. Tryptophan wird auch verwendet, um die emotionale Stabilität aufrecht zu erhalten und die Stimmung aufzuhellen.

Fazit

Wie Du sehen kannst, gibt es durchaus ein paar Möglichkeiten, die Schlaflosigkeit natürlich zu bekämpfen. Es ist äußerst wichtig zu verstehen, daß es kein "Allheilmittel," keine einfache Lösung oder direkte Möglichkeit gibt, um diese Störung zu behandeln. Um sie effektiv zu behandeln, muß man die möglichen Ursachen ermitteln und entsprechend darauf reagieren. Bist Du ein besonders ängstlicher Mensch? Hast Du in letzter Zeit unter großem Stress gestanden? Bist Du depressiv? Alle diese Faktoren können zu Schlaflosigkeit führen und obwohl die oben aufgeführten Mittel durchaus helfen, mußt Du an allen Fronten kämpfen, um die Schlaflosigkeit auf Dauer loszuwerden. Das Verständnis der Ursache ist die beste Methode um herauszufinden, welche Art von Medikamenten für Dich die richtigen sind und wie Du die Schlaflosigkeit am besten bekämpfen kannst.

 

Zamnesia

Entspannend