Das Produkt wurde erfolgreich Ihrem Warenkorb hinzugefügt.
Bezahlen

Blaue Lotus: Alles Was Du Wissen Musst

Inhalt:

  1. Der Heilige Blaue Lotus
  2. Wirkung Des Blauen Lotus
  3. Traditionelle Zubereitung
  4. Chemie Des Blauen Lotus
  5. Geschichte Des Blauen Lotus

Der heilige Blaue Lotus

Der Blaue Lotus (Nymphaea caerulea) ist eine wunderschöne psychoaktive Pflanze, die seit Tausenden von Jahren als Beruhigungsmittel, Aphrodisiakum und mildes Psychedelikum verwendet wurde. Sie wird oft mit dem Heiligen Lotus (Nelumbo nucifera) verwechselt, obwohl sie aus verschiedenen Teilen der Welt stammen.

Der Blaue Lotus stammt vermutlich aus Ägypten und anderen Teilen Nordafrikas, wo er entlang des Nils wachsend gefunden werden kann. Er hat sich seitdem verbreitet und kann nun in der Wildnis des indischen Subkontinents sowie in Teilen Asiens, wie Thailand gefunden werden.

Von der Pflanze wird vermutet, daß sie in der Kultur der alten Ägypter eine zentrale Rolle gespielt hat. Der Blaue Lotus ist auf vielen der bekannten Wandmalereien abgebildet und wurde sogar im Grab des Tutanchamun gefunden. Die psychoaktiven Wirkungen der Pflanzen lassen auf religiösen Gebrauch schließen und tatsächlich sind solche Beweise gefunden worden. Der Lotus ist aber auch häufig auf Weinflaschen zu finden, was darauf hindeutet, daß die Ägypter einen Wein mit dem Blauen Lotus gebraut haben. Seine aphrodisierenden und euphorisierenden Eigenschaften vertragen sich sicherlich gut mit Alkohol.

Die Verwirrung der Anbieter um den Blauen Lotus kommt daher, daß die Namen verwechselt werden oder sie Lilie statt Lotus verwendet haben, da es klingt besser (Anmerkung: Der Blaue Lotus heißt im Englischen "Blue Lily"). Tatsächlich sehen die Pflanzen deutlich unterschiedlich aus, aber sie teilen sich einen chemischen Wirkstoff: Nuciferin. Der Blaue Lotus ist ein Wasserlotus, der typischerweise mit hellblauen Blütenblättern und einer hellgoldenen Mitte wächst. Er kann auch in Variationen vorkommen, mit weißen (Weisser Lotus), lila, violetten oder rosa Blütenblättern. Die Blütenblätter haben die Form eines Dolches und die gesamte Blüte des Blauen Lotus' wird etwa 10-15cm im Durchmesser groß. Ihm wachsen breite, abgerundete Blätter, die in der Regel auf der Oberfläche liegen; diese Blätter sind 25-40cm breit und haben eine Kerbe am Blattstiel.

In der Literatur gibt es viele Berichte von Leuten, die nicht mit seiner wahren Natur vertraut sind, die behaupten, daß er sich in der Morgendämmerung über das Wasser erhebt, um zu blühen und dann in der Nacht wieder ins Wasser untertaucht. Dies ist ein weit verbreiteter Irrglaube. Wenn der Blaue Lotus zum ersten Mal blüht, steigt er an die Oberfläche, blüht auf (um 09.00 Uhr am Morgen) und schließt sich dann am Nachmittag (um 15.00 Uhr) wieder. Sobald der Lotus über die Oberfläche des Wassers aufgestiegen ist, zieht er sich nie wieder zurück.

Wirkung des Blauen Lotus

Die Wirkungen des Blauen Lotus reichen von aphrodisierend, euphorisierend und sedierend, bis hin zu leicht entheogen, abhängig von der Dosis und der Kombination mit anderen Substanzen. Im Allgemeinen ist die Energie der Pflanze ätherisch, fein und zart. Nach ihrem Konsum ist es nicht ungewöhnlich, in einen tiefen Schlaf zu fallen und erst dann wieder aufzuwachen, wenn man hinreichend ausgeruht ist, unabhängig von der Tageszeit.

Von der Fähigkeit des Blaue Lotus', soziale Hemmungen abzubauen und Denkmuster leicht zu verändern, wird berichtet, daß sie Gefühle der Empathie und des Mitgefühls verstärkt. Daher war er und ist immer noch als Substanz für die Freizeit beliebt.

Nebenwirkungen von Blauer Lotus

Blauer Lotus sorgt für eine wohltuende Woge der Ruhe, die Dich zu euphorischen Höhen erheben sollte. Die Nebenwirkungen sind minimal, bei nur geringem Suchtrisiko. Die entspannenden Wirkungen des Blauen Lotus lassen noch nicht einmal einen Kater zu. In moderaten Dosen eingenommen, wird er Wunder tun, um Dich zu entspannen. Waren die eingenommenen Dosen zu hoch, wurde in einigen Fällen von Hitzewallungen, Nervosität und Angstzuständen berichtet. Diese Unruhe tritt allerdings nur in seltenen Fällen auf. aber es ist natürlich generell nicht empfehlenswert, es bei der Einnahme zu übertreiben.

Die angemessene Dosis beträgt normalerweise etwa 5 Gramm pro Person. Diese Dosis sollte keine unangenehmen Wirkungen auslösen, obwohl wir Dir davon abraten, Blauen Lotus zusammen mit anderen Substanzen einzunehmen. Die gleichzeitige Einnahme von Blauem Lotus und Medikamenten, Schmerzmitteln oder Cannabis kann zu Verwirrung, Schwindel und Übelkeit führen. Es ist besser, sich zu entspannen und die Nutzen von Blauer Lotus für sich genommen zu genießen. Seine milde Wirkung wurde zur Linderung von Stress und Depressionen eingesetzt. Blauer Lotus sollte Dir zu tiefem Schlaf verhelfen und die Qualität Deiner Träume steigern. Im Zweifelsfall solltest Du immer einen Arzt konsultieren. Mach Dir einfach bewusst, dass dieses duftende, schöne Kraut seit langer Zeit in vielen Kulturen verwendet wird.

Traditionelle Zubereitung

Die traditionellen Zubereitungsmethoden des Blauen Lotus' sind etwas spekulativ und stammen vor allem von Gemälden und der Analyse von Resten. Es wird angenommen, daß die getrockneten Knospen, Blüten und vielleicht auch die Samen der Pflanze in einem Tee aufgebrüht und in Wein eingeweicht wurden. Es sind diese Teile der Pflanze, die die psychoaktiven Komponenten enthalten.

Einige glauben, daß die frischen Blumen in Wasser gekocht und dann in einem Leinentuch gepresst wurden, um sie abzuseihen. Dies könnte dann entweder als Teil eines heißen Tees getrunken oder in einen Wein gegeben werden. Es ist auch möglich, Blauen Lotus direkt in Wein ziehen zu lassen, indem man die getrockneten Blüten für ein paar Tage darin einweichen läßt.

Ob der Blaue Lotus selbst ein vollwertiges Entheogen ist, ist umstritten, aber bisher wurde keine Form der Zubereitung oder Dosis gefunden, die eine solche Behauptung rechtfertigen würde. Blauer Lotus wird oft in Rauchmischungen gegeben, um ihnen einen gewissen Dreh zu geben, aber er allein scheint nicht in der Lage zu sein, eine sehr starke psychedelische Erfahrung auszulösen. Zieht man in Betracht, daß von den Ägyptern vermutet wird, daß sie den Blauen Lotus nur in Wein verwendet haben, wirft dies die Möglichkeit auf, daß sich seine Wirkung in dieser Kombination am besten entfaltet.

Chemie des Blauen Lotus

Blauer Lotus enthält zwei Hauptwirkstoffe: Nuciferin1 und Aporphin2.

Nuciferin ist ein Alkaloid, von dessen Wirkung vermutet wird, daß es Dopaminrezeptoren blockiert. Es wirkt sedierend und dazu noch krampflösend. Aporphin fungiert als Dopamin Agonist, der an Dopamin Rezeptoren andockt und ein Gefühl des Glücks verursacht.

Geschichte des Blauen Lotus

Referenzen zum Blauen Lotus sind in der gesamten alten ägyptischen Geschichte zu finden, in welcher es scheint, daß die Pflanze eine zentrale Rolle hatte. Kulturell wurde der Blaue Lotus verwendet, um ihren Wein zu verbessern und spirituell war die Pflanze ein Teil ihrer Geschichte der Schöpfung:

"Am Anfang waren die Wasser des Chaos ... Finsternis bedeckte das Wasser, bis ... der urzeitliche Wasserlotus aus dem Abgrund emporstieg. Langsam öffnete der Blaue Wasserlotus seine Blütenblätter, um einen jungen Gott zu Tage zu bringen, der in seinem goldenen Herzen sitzt. Ein süßer Duft trieb über das Wasser und Licht strömte aus dem Körper dieses göttlichen Kindes, um die universelle Dunkelheit zu verbannen. Dieses Kind war der Schöpfer, der Sonnengott, die Quelle allen Lebens."

Daher hatte er große religiöse und zeremonielle Bedeutung und wurde als Darstellung in den Gräbern der Pharaonen, in Gräbern und Tempeln gefunden und verwendet, um die Vereinigung von Ober- und Unterägypten zu symbolisieren.

Es wurde angenommen, daß, da der Lotus sich jeden Morgen mit seinen blauen Blüten und dem goldenen Zentrum öffnete, dies die Art und Weise imitierte, wie der Himmel die Sonne begrüßte, nur um sich in der Abenddämmerung zu schließen, wenn die Sonne untergeht. Dies bewirkte, daß der Blaue Lotus mit der aufsteigenden und untergehenden Sonne in Verbindung gebracht wurde und die ägyptischen Götter wurden ebenso der Sonne zugeordnet. Einer dieser Götter war als Nefertem bekannt, der nicht nur mit der Sonne verbunden war, sondern auch mit Schönheit und Heilung. Es war Nefertem, der die Blüte des Blauen Lotus' zum Sonnengott Ra brachte, um seinem alternden Körper Linderung zu verschaffen.

Blue Lotus 20X Extract

View Product

Die Bedeutung des Blauen Lotus' war nicht nur religiöser Natur. Erkenntnisse aus der Massenspektroskopie, die an der ägyptischen Mumie Azru durchgeführt wurde, zeigen, daß Blauer Lotus in der Masse der Mumie selbst zu finden ist. Schriften und Bilder, die man fand, legen nahe, daß diese sexuell orientierte Gesellschaft Blauen Lotus sowohl als Heilmittel und Partydroge verwendete, um Schmerzen zu lindern, die Gedächtnisleistung zu verbessern die Durchblutung anzuregen, die sexuelle Lust zu steigern und Gefühle der Euphorie und Ekstase auszulösen. Er war den alten Ägyptern so wichtig, daß er speziell angebaut und in künstlichen Becken gezüchtet wurde.

Während er einmal ein wichtiges Merkmal des Nils war, ist der Blaue Lotus jetzt aus dem Fluß verschwunden und die Pflanze wird als gefährdet eingestuft. Es ist hauptsächlich der Anbau durch den Menschen, durch den seine Häufigkeit wieder erhöht wird.

Externe Ressourcen:

  1. https://en.wikipedia.org/wiki/Nuciferine
  2. https://en.wikipedia.org/wiki/Aporphine
Altersverifizierung 18+

Bist Du 18 Jahre oder älter? Die Inhalte auf Zamnesia.com sind nur für Erwachsene geeignet und ausschließlich für volljährige Personen bestimmt.

Bitte vergewissere Dich, dass Du die Gesetze Deines Landes kennst. Unser Online-Shop entspricht dem niederländischen Recht.

Mit einem Klick auf Betreten bestätigst Du, dass Du 18 Jahre oder älter bist.

Blauen Lotus