Die 7 Besten Psychedelische Tees Für Die Zubereitung Zuhause


Zuletzt bearbeitet :
Veröffentlicht :
Kategorien : BlogCannabis KonsumierenRezepte

Psychedelische Tees


Heutzutage sind Psychonauten etwas stilvoller. Es ist an der Zeit, mit einem dieser 7 psychedelischen Tees high zu werden.

Bevor wir unser Abenteuer in das Reich der psychedelischen Tees beginnen, müssen wir Folgendes erwähnen: Einige der folgenden Substanzen können sehr giftig sein. Darüber hinaus kann die Vermischung dieser Substanzen zu schwerwiegenden Nebenwirkungen führen. Wenn Du bestimmte Medikamente einnimmst, können einige dieser Substanzen giftig sein. Stelle Deine eigenen Nachforschungen an, spreche mit Deinem Arzt und entscheide selbst, ob Du diese Substanzen konsumieren möchtest oder nicht.

Es ist definitiv empfehlenswert, einen “Tripsitter” dabei zu haben, wenn Du diese psychedelischen Tees trinkst, vor allem, wenn es Dein erstes Mal ist. Jetzt, da wir das geklärt haben, präsentieren wir Dir die folgenden Tee-Rezepte, um Dir eine stilvolle psychedelische Erfahrung zu ermöglichen. Dieses hell blaue, Tee- & Kräuter-Ei von Zamnesia ist die Lösung! 

1. BLAUER-LOTUS-TEE

Blauer-Lotus-Tee

Blauer Lotus (Nymphaea caerulea) ist eine Blume, die im alten Ägypten während spirituellen Ritualen benutzt wurde. Diese Blume wurde in Hieroglyphen dargestellt, die verschiedene Partys und sexuelle Vorkommnisse abbilden. Die Wirkungen, die durch das Trinken dieser visuell ansprechenden Pflanze hervorgerufen werden, ähneln psychedelischen und sedativen Vibes. traumähnliche Zustände und kaleidoskopische Gedanken können sich während der Erfahrung mit Blauem Lotus einstellen. Du musst Dir bewusst sein, dass unterschiedliche Blaue-Lotus-Produkte unterschiedliche Wirkstärken haben, Du musst also vorsichtig vorgehen.

Obwohl Du Blauen Lotus auch rauchen oder die getrocknete Blüte in Wein einweichen kannst, ist ein aus ihr aufgebrühter Tee eine bessere Option, um die Wirkung zu optimieren. Das Rezept ist relativ einfach. Koche 1-2 Tassen Wasser, gib die empfohlene Menge Blauer Lotus, die auf der Verpackung angegeben wird, hinzu und warte ungefähr 20 Minuten bis Dein Blauer-Lotus-Tee fertig ist. Die Wirkungen treten etwa 30 Minute nach dem Konsum auf, aber es könnte auch länger dauern. Sei also geduldig, bevor Du Dir eine weitere Tasse genehmigst.

2. HAWAIIANISCHE-HOLZROSE-"TEE"

Hawaiianische-Holzrose-

Die Hawaiianische Holzrose (Argyreia nervosa) ist eine Kletterpflanze mit herzförmigen Blättern und pelzigen Samen, die die psychoaktive Substanz LSA enthalten.

Sie ist eine der Psychedelika von Mutter Natur und ein leicht erhältliches Produkt, das seine Nutzer auf eine mentale Reise schickt. Gefühle von Euphorie sind keine Seltenheit und Psychonauten, die sich in die Welt der hawaiianischen Holzrose wagen, berichten oft von audiovisuellen Veränderungen, tiefgründigem geistigen Bewusstsein und einer veränderten Erfahrung von Raum und Zeit. Ein beachtlicher Trip.

Bevor wir den Extraktionsprozess beschreiben, ist es wichtig, zu wissen, dass wenn diese Substanz in zu hohen Dosen eingenommen wird, negative Nebenwirkungen auftreten können. Erbrechen, ein Gefühl als würde der Körper explodieren und die Einbildung, wie die eigene Existenz Atom für Atom gespalten wird, wurden bereits von Konsumenten erlebt. Wenn Du Dich dazu entscheidest, diese Substanz zu konsumieren, musst Du vorsichtig sein und die notwendigen Nachforschungen anstellen.

Video: Hawaiianische Holzrose

Normalerweise beträgt die Anfängerdosis etwa 1-4 Samen. Die Samen sollten zu einem Pulver zerstoßen und vor Sonnenlicht geschützt werden. Das Pulver sollte dann mit kaltem Wasser gemischt und für 1-2 Stunden in den Kühlschrank oder die Gefriertruhe gestellt werden. Stelle sicher, dass Du das Gemisch alle 15 Minuten umrührst. Die Mischung sollte dann durch ein Seihtuch in ein Glas geseiht werden, um die Flüssigkeit von den Festkörpern zu trennen. Das Getränk kann dann konsumiert werden.

3. MAGISCHE-TRÜFFEL- ODER ZAUBERPILZ-TEE

Magische-Trüffel- Oder Zauberpilz-Tee

Psychedelische Pilze sind eine der beliebtesten psychoaktiven Substanzen, die die meisten Konsumenten halluzinogener Drogen kennen. Magische Trüffel sind erst kürzlich auf dem Markt erschienen, als Zauberpilze in Holland als illegal eingestuft wurden. Das liegt daran, dass magische Trüffel unterirdisch wachsen und so nicht unter die gleichen rechtlichen Bedingungen wie Zauberpilze fallen. Die psychedelischen Inhaltsstoffe in diesen Pilzen sind Psilocybin oder Psilocin, die tiefgreifende psychedelische Erfahrungen erzeugen können.

Tees sind eine gute Alternative für Zauberpilze und magische Trüffel, weil sie beim Essen ziemlich schwer zu verdauen sind. Es gibt verschiedene Rezepte für diese Tees. Du kannst Honig-Trüffel-Tee, Zitronen-Trüffel-Elixier und Tee mit Ingwer machen. Sieh Dir die Rezepte von Zamnesia für Pilz-Tee hier an.

4. MESKALIN-TEE

Meskalin-Tee

Meskalin ist eine weitere beliebte psychedelische Substanz, die aus Peyote- und San-Pedro-Kakteen gewonnen wird. Meskalin produziert psychedelische visuelle und mentale Erfahrungen und kann je nach Dosis sehr potent sein. Der Geschmack des Extraktes ist extrem bitter und kann Übelkeit auslösen. Viele müssen sich zu Beginn ihres Trips übergeben, aber danach sehen sie Licht, das von Menschen ausgestrahlt wird und erleben eine intensive Euphorie, die im gesamten Körper vibriert.

Der Trip kann je nach Dosis und Individuum etwa 6-15 Stunden anhalten. Um Meskalin-Tee herzustellen, müssen die Kakteen in Stücke geschnitten und zu einer Pulpe verarbeitet werden. Dann muss man sie etwa 4-5 Stunden köcheln lassen und danach das Gemisch sieben. Schau Dir hier eine detailliertere Anleitung an.

5. KANNA-TEE

Kanna-Tee

Kanna sollte nicht mit “Canna” verwechselt werden, denn das bezieht sich auf Cannabis. Kanna (Sceletium tortuosum) ist eine schöne weiße Blume, die verwendet wird, um entspannende Erfahrungen hervorzurufen. Kanna ist eigentlich nicht halluzinogen. Diese Pflanze wird seit Jahrtausenden in Südafrika verwendet. Nach dem Konsum kann man eine Verbesserung des Schlafs sowie der Konzentration wahrnehmen und es verringert auch Angstzustände. Es werden zudem erhebende Gefühle der Euphorie und eine gesteigerte Energie festgestellt, da Kanna sowohl sedative als auch stimulierende Eigenschaften hat.

Auf der anderen Seite reichen die negativen Wirkungen von Kopfschmerzen über Appetitlosigkeit bis hin zu Gleichgültigkeit. Wenn man es oral einnimmt, dauern die Wirkungen etwa 3-6 Stunden an, wenn man es raucht, etwa 1-2 Stunden. Einige Menschen glauben, dass Kanna die Wirkungen von Cannabis verstärken kann. Sieh Dir unser Rezept für Kanna-Tee hier an.

6. CANNABISTEE

Cannabistee

Cannabistee ist eine klassische Methode, nach einem langen Arbeitstag zu entspannen. Cannabis enthält das psychoaktive Cannabinoid THC sowie verschiedene andere Verbindungen wie CBD, CBN und aromatische Terpene. Außerdem ist der Begriff “tea” im Englischen ein alter Slang für Cannabis. Das Trinken von Cannabis hat viel stärkere Wirkungen als das Rauchen, weil hierbei das THC durch die Leber aufgenommen wird, wo es zu 11-Hydroxy-THC umgewandelt wird.

Dies wird als viel stärker angesehen und kann super coole psychedelische Vibes erzeugen. Achte darauf, dass Du nicht zu viel konsumierst, sonst wirst Du keine gute Zeit haben. Um Cannabis in ein trinkbares Format zu verwandeln, musst Du das Gras decarboxylieren, damit es eine Wirkung auslöst.

7. KRATOM-TEE

Kratom-Tee

Kratom (Mitragyna speciosa) ist als Stimulans, Beruhigungsmittel und Rauschmittel bekannt. Die Wirkungen hängen vom Nutzer, der Dosierung und Art der Pflanze ab. Der Teil der Pflanze, den wir für die Zubereitung des Tees benutzen, sind die getrockneten und gemahlenen Blätter, die von einem 3 bis 20 Meter hohen Kratombaum stammen. Dieser Baum kommt aus derselben Familie wie Kaffeesträucher. Er stammt aus Südostasien, wo man die Pflanze seit Jahrhunderten als traditionelle Medizin verwendet.

ÄHNLICHE ARTIKEL
Wie Man Übelkeit Durch Kratom Vermeidet

Kratom kann Schmerzen lindern, Depression oder Angst reduzieren und einen Energieschub verleihen, aber zu viel kann zu Nebenwirkungen wie Übelkeit führen.

Man kann von Kratom Schmerzlinderung und Euphorie erwarten sowie einige Nebenwirkungen, wie leichte Depressionen und Verstopfung. Die Chemikalien, die die sedierenden Wirkungen erzeugen sind 7-Hydroxymitragynin und Mitragynin. Eine typische Dosierung kann zwischen 1-6 Gramm sein, dies ist jedoch personenabhängig. Wenn Du es in größeren Mengen einnimmst, können Übelkeit und eine extrem sedierende Wirkungen auftreten. Der Geschmack ist nicht besonders gut und sollte mit etwas Süßem ausgeglichen werden. Sieh Dir hier das Rezept für den Tee an.

PSYCHEDELISCHE TEES FÜR ALLE!

Nachdem Du nun einige Anleitungen und Ideen für die Zubereitung dieser Tees erhalten hast, solltest Du einige Nachforschungen zu den Substanzen und Dosierungen anstellen und im Zweifelsfall Deinen Arzt kontaktieren. Mögen diese Tees Dir eine köstliche und erleuchtende Erfahrung liefern.

Guest Writer

Gastautor
Gelegentlich haben wir Gastautoren, die etwas zu unserem Blog hier bei Zamnesia beitragen. Sie verfügen über eine Vielzahl von Hintergründen und Erfahrungen, so dass ihre Kenntnisse von unschätzbarem Wert sind.

Über Unsere Autoren

Verwandte Produkte