Blog
Mystische Visionssuche
8 min

Was Ist Eine Visionssuche Und Warum Sollte Man Sie Antreten?

8 min
Forschung Neuigkeiten

Egal, ob Du Dich an einem bedeutenden Wendepunkt in Deinem Leben befindest, in Krisenzeiten Deine Entscheidungen reflektieren möchtest oder Dich einfach nur fragst, welche Wahrheiten über Dich selbst in Dir schlummern, gibt es kaum einen besseren Weg, Antworten zu finden, als eine Visionssuche. Wir zeigen Dir, was Dich dabei erwartet.

Selbst wenn es auf den ersten Blick seltsam oder wie eine zu große Verpflichtung erscheinen mag, könnten viele von uns von einer Visionssuche profitieren.

In zunehmend hektischen Zeiten kann man das Gefühl bekommen, dass wir mehr denn je wieder mit uns selbst in Kontakt kommen sollten. In diesem Bestreben haben es sich viele von uns zur Aufgabe gesetzt, sich wieder mit der Natur zu verbinden, entweder indem sie die Beziehung zu ihr wiederentdecken oder überhaupt erstmals eine solche aufbauen. Ein großer Teil dieser Menschen hat zudem an Zeremonien wie Ayahuasca-Ritualen teilgenommen und dabei festgestellt, dass gewisse Psychedelika in der Lage sind, ein Gefühl der Einheit mit der umgebenden Welt herzustellen.

Wie sich herausgestellt hat, gibt es kaum einen besseren Weg, von all diesen Erlebnissen zu profitieren, als sich auf eine Visionssuche zu begeben. Man kann sich wieder mit der Natur und seinem inneren Selbst verbinden, wobei die Reise dazu beitragen wird, persönliche Wahrheiten zu erkennen und zu verstehen.

In diesem Artikel werden wir jeden Aspekt einer Visionssuche behandeln, darunter auch, worum es sich dabei eigentlich handelt und aus welchen Gründen man sich auf dieses Abenteuer einlassen sollte. Wir werden Dich weiterhin mit Informationen darüber versorgen, wie man sich auf die Suche vorbereitet und wie man sie durchführt. Wir werden unser Bestes geben, Dir eine Vorstellung davon zu vermitteln, was Du von solch einer Epiphanie erwarten darfst, wollen aber auch gleich eingangs darauf hinweisen, dass die Reise bei jedem auf die eine oder andere Art unterschiedlich ausfallen wird.

Was ist eine Visionssuche?

Was ist eine Visionssuche?

Eine Visionssuche ist ein Übergangsritus, der seit Jahrhunderten in Kulturen der amerikanischen Ureinwohner durchgeführt wird. Kurz gesagt begibt sich der Reisende in die Natur, was einen wichtigen Übergang in seinem Leben markiert – einen Wendepunkt, wenn man so will.

Traditionell wird eine Visionssuche unternommen, um den Übergang von der Kindheit zum Erwachsenenalter zu markieren, aber jedem Menschen steht es frei, sie auch aus anderen Gründen anzutreten.

Heutzutage begeben sich moderne amerikanische Ureinwohner noch immer auf Visionssuche, wie sie es seit ewiger Zeit tun, während außenstehende Praktiker sich ein wenig von diesen Kulturen losgelöst haben, die diesen Brauch einst hervorbrachten. Diese Praktiker haben Elemente aus einer Vielzahl anderer Kulturen, Religionen und verwandter Praktiken eingebracht. Der Kern des Brauchs ist jedoch noch immer fest in den Traditionen der amerikanischen Ureinwohner verwurzelt.

Verwandter Artikel

Psychedelischer Dokumentarfilm: Die Huicholen, Die Letzten Hüter Von Peyote

Eine Visionssuche könnte Dir eine Art Antwort auf Fragen wie "Wer bin ich?" oder "Warum bin ich hier?" geben; die Offenbarungen einer Visionssuche können allerdings viele Formen annehmen und Du solltest Geist und Herz demgegenüber offen halten, was Dein inneres Selbst Dir zu sagen hat.

Anstatt diese Fragen zu beantworten, besteht die eigentliche Herausforderung darin, die Kontrolle über die eigene Situation an die Natur und den inneren Antrieb zu übergeben. Für viele Menschen wird diese Vorstellung furchterregend sein.

Wie lange dauert eine Visionssuche?

Wie lange dauert eine Visionssuche?

Wie lange wird eine solche Reise voraussichtlich dauern?

Eine Visionssuche dauert üblicherweise zwei bis vier Tage und in dieser Zeit wirst Du lange Spaziergänge in der Natur unternehmen, fasten und nicht viel schlafen. Diese allein in der Wildnis zugebrachte Zeit wird ein wesentlicher Teil der Suche sein, da Isolation von anderen und die Verbindung zur Natur Dir dabei helfen können, zu Dir selbst zu finden und eine klarere Vorstellung Deiner persönlichen Wahrheiten zu bekommen.

Wenn es so sein soll, könntest Du sogar Visionen und eine darauffolgende Erleuchtung erleben, aber Du musst sie auf natürliche Weise eintreten lassen.

Warum sollte man sich auf eine Visionssuche begeben?

Warum sollte man sich auf eine Visionssuche begeben?

Wie bereits erwähnt, sind die Gründe für eine Visionssuche äußerst individuell und können bei jedem von uns ganz unterschiedlich gelagert sein. Typischerweise werden Visionssuchen von irgendeiner Art von neuartiger Situation, Übergangsritus, Herausforderung oder Veränderung inspiriert. Dies kann Geburt oder Tod (tatsächlich oder symbolisch), berufliche Veränderungen, Heirat, Scheidung, Menopause oder andere bedeutende Lebensereignisse umfassen.

Eine solche Suche kann zutiefst kathartisch sein. Sie kann Dich gleichzeitig mental aufbauen, demütig machen, erleuchten und stärken! Dies kann sie bewerkstelligen, indem sie den Suchenden mit dem Geist und der kreativen Kraft in uns allen verbindet und ihm dabei hilft, herauszufinden, was er wirklich vom Leben erwartet. Das Endergebnis wird zwar bei jedem anders aussehen, aber die Mehrheit der Suchenden wird mit einer tieferen Kenntnis ihrer selbst zurückkehren und in Erfahrung gebracht haben, was sie in Zukunft tun müssen.

Was sind die Nutzen einer Visionssuche?

Was sind die Nutzen einer Visionssuche?

Nun, in manchen Situationen kann eine Visionssuchen schwierig und sogar ein bisschen gefährlich sein. Falls Du jedoch jemand bist, der gewillt ist, sich der Herausforderung der Suche nach einer tiefgründigen persönlichen Erfahrung zu stellen, kann das Erlebnis extrem bereichernd sein! Dies sind einige der wichtigsten Nutzen einer Visionssuche:

  • Du wirst Dich viel bewegen, während Du durch die Wildnis streifst.

  • Die frische Luft in Verbindung mit einer natürlichen Kulisse könnten helfen, etwaige mentale Anspannungen zu lösen, mit denen Du Dich eventuell herumplagst.

  • Zeit allein zu verbringen, wird Dir helfen, Dich selbst, Deine Situation und persönlichen Gefühle zur Sache besser einzuschätzen.

  • Infolgedessen wirst Du Entscheidungen treffen können, die nicht nur gut zu Deiner Situation, sondern auch wahrhaftig zu Dir und Deiner Gefühlswelt passen.

Wie man sich auf eine Visionssuche vorbereitet

Bevor wir anfangen, sollte darauf hingewiesen werden, dass der folgende Leitfaden versucht, Dir eine generelle Vorstellung von einer Visionssuche zu vermitteln. Die das Ereignis umgebenden individuellen Faktoren können jedoch stark variieren.

Werde Dir darüber klar, wie Du Deine Visionssuche angehen willst

Werde Dir darüber klar, wie Du Deine Visionssuche angehen willst

Du kannst sie zum Beispiel auf traditionellere Weise allein antreten oder mit der Unterstützung eines Führers. Ebenso kannst Du sie mit oder ohne Entheogene durchführen oder mit einer der vielen Firmen und Organisationen Kontakt aufnehmen, die eine kontrolliertere Umgebung für Deine Visionssuche bereitstellen.

Verwandter Artikel

Die Top 10 Entheogene

Faste und meditiere im Voraus

Fasten und Meditation brauchen Übung, um besser darin zu werden, und Du solltest nicht warten, bis Du in der Wildnis bist, um Dich mit ihnen vertraut zu machen. Faste für den Anfang zu Hause, wobei Du Dich zunächst an einen halben Tag Fasten herantastest und es dann jedes Mal geringfügig länger versuchst. So ähnlich kannst Du auch bei der Meditation verfahren, indem Du Dich am Anfang vielleicht eine halbe Stunde hinsetzt, dann eine Stunde, dann zwei etc.

Wenn Du sozusagen "nicht in Form" bist, können diese Praktiken zu Stress und Verwirrung führen, die das Erlebnis behindern. Sobald Du allerdings vertrauter mit ihnen bist, werden sie sich als hilfreiche Wege zu den inneren Wahrheiten erweisen, die Du suchst.

Bereite Deinen Geist, Körper und Deine Vorräte vor

Visionssuche - Bereite Deinen Geist, Körper und Deine Vorräte vor

Bevor Du Dich auf Deine Visionssuche begibst, solltest Du dazu in der Lage sein, zu fasten, ein paar Tage im Freien zu zelten und Dich in der Einsamkeit wohlzufühlen.

Du solltest außerdem die erforderliche Ausrüstung vorbereiten: einen Schlafsack, wettergemäße Kleidung, mehr als genug Wasser für alle Tage Deiner Unternehmung und ein Notizbuch sowie Stifte, um Deine Suche zu dokumentieren. Darüber hinaus kann es hilfreich sein, Erste-Hilfe-Kenntnisse zu haben, nur für den Fall, dass Du Dich auf Deiner Reise verletzt oder jemand anderen siehst, der Hilfe benötigt.

Wie steht es mit "Notverpflegung" oder Psychedelika?

Abhängig von Deiner spezifischen Visionssuche könntest Du etwas weglassen oder ergänzen. Manche Menschen haben zum Beispiel gern einen Vorrat Nüsse, Schokolade und Trockenobst in der Nähe, falls der Hunger zu schlimm wird. Vergiss jedoch nicht, dass das Wissen um Nahrung in Deiner Reichweite ablenkend wirken kann, wenn Du zu fasten versuchst. Letzten Endes hängt alles vom Ort sowie der Dauer Deiner Suche ab und davon, ob Du allein bist oder geführt wirst etc.

Wenn Du Entheogene und Halluzinogene nehmen willst, solltest Du diese natürlich auch mitnehmen. Zauberpilze, Meskalin KakteenDMT oder Ayahuasca können Deine Reise und Visionen erheblich steigern, aber die Reise kann ohne ihre Hilfe genauso erfüllend sein. LSD kann den Zweck ebenfalls erfüllen, aber je natürlicher die Substanz, desto besser. Es geht nur darum, Dich wieder auf die Natur und Dein inneres Selbst zu besinnen – synthetische Drogen könnten Dich davon ablenken.

Wie man eine Visionssuche durchführt

Die eigentliche Durchführung des Rituals ist mit einigen entscheidenden Punkten verbunden. Du bist allein in einer natürlichen Umgebung (Einsamkeit), fastest (Leere), bist den Elementen ausgesetzt (Verletzlichkeit) und musst Dich auf Dich selbst verlassen (Selbstvertrauen). Du wirst müde und hungrig sein und Dich in einem Zustand nahezu konstanter Meditation befinden. Durch diesen Zustand der Konzentration und Entbehrung wirst Du jedoch tiefgründige Erkenntnisse und Visionen erleben.

Begib Dich in die Wildnis

Wie man eine Visionssuche durchführt: Begib Dich in die Wildnis

Um Deine Reise zu beginnen, musst Du natürlich Deine Vorräte einpacken, aus Deiner Tür treten und Dich in die Wildnis begeben. Es muss nicht unbedingt der Wald, die Wüste, Berge oder irgendein besonderes Ökosystem sein. Mehr als alles andere sollte es einfach nur ein natürliches, isoliertes und großes Stück Land sein.

Verwandter Artikel

Set & Setting: Zwei Wichtige Variablen Für Einen Psychedelischen Trip

Nimm Dir Zeit, zu meditieren

Sobald Du anfängst, Deine prachtvolle Umgebung in Dich aufzunehmen, suche entlang Deines Weges nach Orten zum Hinsetzen und meditiere. Es gibt dafür kein Zeitlimit oder -minimum, das Du erfüllen musst. Du kannst fünf Stunden oder fünf Minuten meditieren und aus jeder Sitzung eine wichtige Lehre ziehen.

Das Wichtigste ist, darauf zu achten, dass Du Dich vollkommen auf die Meditation einlässt, sobald Du sie beginnst. Es versteht sich von selbst, dass Dein Handy abgeschaltet sein sollte, ohne Musik und andere Ablenkungen. Der Schwerpunkt der Übung ist selbstverständlich, in Dich hineinzusehen und darauf zu hören, was Dein Geist und Deine Seele in diesen Momenten sagen.

Schlage ein Lager auf

Wie man eine Visionssuche durchführt: Schlage ein Lager auf

Wenn Du zum ersten Mal an dem Ort ankommst, den Du zu durchstreifen gedenkst, wirst Du so lange es Tageslicht und Wetter erlauben herumlaufen wollen. Irgendwann wirst Du jedoch eine gute Stelle finden wollen, um ein Lager aufzuschlagen. Du kannst es überall auf ebenem Grund errichten, aber Du wirst auch die Elemente und Tiere berücksichtigen müssen, die dort herumlaufen könnten.

Im Hinblick darauf könnte es die beste Entscheidung sein, einen geschützten Bereich wie eine Höhle oder ein ähnlich abgeriegeltes Areal zu suchen. Allerdings könnte auch die Tierwelt Gefallen an diesem Platz finden, weshalb Du sichergehen solltest, dass Du wachsam bleibst und Dich ihrem Lebensraum gegenüber respektvoll verhältst. Immerhin bist Du derjenige, der ihr Zuhause durchstreift und in ihm ruht.

Ist Dein Lager errichtet, kannst Du anfangen, in längere Meditationen zu versinken, wobei Du Deine bisherigen Erfahrungen reflektierst und über die Gedanken nachsinnst, die Du bis dahin hattest.

Faste

Das Fasten könnte der schwierigste Aspekt sein. Mach Dich darauf gefasst, sehr, sehr hungrig zu werden, insbesondere, wenn Du noch nie zuvor gefastet hast. Manche Menschen bereiten sich vor, indem sie bis zu 40 Tage, bevor ihre Suche überhaupt beginnt, eine spezifische Diät befolgen. Gleichwohl kann Fasten[1] mehrere Nutzen haben, einschließlich entzündungshemmender Effekte, Blutzuckerkontrolle und einer Erhöhung des Stoffwechsel.

Öffne Dich für Visionen

Wie man eine Visionssuche durchführt: Öffne Dich für Visionen

Wenn all diese Aspekte zusammenkommen, während Du in einem müden und hungrigen Zustand allein mit der Welt bist, könntest Du anfangen, Visionen zu erleben.

Im jeweiligen Moment könnten diese für Dich absolut Sinn ergeben, und Fragen, die Du auf dem Herzen hattest, Kontext verleihen und sie erhellen. Andere Male hingegen könntest Du etwas Zeit brauchen, um darüber zu reflektieren, was sie sind und was sie Dir zu sagen versuchen.

Es gibt keine richtige oder falsche Vision und Du solltest nicht versuchen, sie auf die eine oder andere Weise zu erzwingen. In diesen Momenten werden Dir Dein Geist und das Universum genau sagen, was Du wissen musst.

Mache nach der Suche weiter

Nach einigen Tagen der Einsamkeit und Einsicht ist es entweder an der Zeit, Deine Reise zu beenden, oder je nach Art Deiner Visionssuche zu Deiner Familie zurückzukehren und mit anderen zusammenzukommen. In diesen Momenten kannst Du Deine Erlebnisse teilen und gemeinsam mit den anderen vielleicht eine bessere Vorstellung davon erlangen, was Du gesehen und gelernt hast.

Was auch immer Du auf Deiner Visionssuche wirklich wahrgenommen und gelernt hast, ist vermutlich der am schwierigsten zu erklärende Teil. Diese Offenbarungen sind schließlich nur für Dich bestimmt und werden für jemanden, der weder Deinen Lebensweg kennt, noch so denkt wie Du, viel Sinn ergeben.

Was man während einer Visionssuche zu erwarten hat

Was man während einer Visionssuche zu erwarten hat

Wie oben dargelegt, können die Vorbereitungen und das Setting einer Visionssuche bei jedem mehr oder weniger gleich sein. Was in Deinem Geist vor sich geht sowie die von Dir erlebten Visionen und Erkenntnisse sind das, was die Erfahrung erst richtig persönlich macht.

Kurz gesagt, wirst Du gewissermaßen wiedergeboren. Es ist lebensverändernd, zum Besseren. Du wirst vernichtet, erschüttert, auseinandergerissen und hoffentlich wieder zu einer neuen und besseren Version Deiner Selbst zusammengesetzt werden. Du wirst achtsamer und Dir allem Leben bewusster sein. Vielleicht erkennst Du, dass Du Teil von etwas Größerem bist und beschwörst die Göttlichkeit in uns allen sowie Deiner Umgebung herauf.

Dies führt dazu, dass Du geduldiger, dankbarer, gereinigt und wieder aufgeladen sein wirst. Im bestmöglichen Szenario wirst Du Visionen, eine Epiphanie, Erkenntnisse oder irgendeine Erleuchtung erleben. Dadurch hat die Person in Dir endlich den Übergang in eine andere Phase der Existenz geschafft. Auf abstraktere Weise wirst Du in Deinem Leben und Deiner Reise Symbolik entdecken. Du wirst einen Sinn finden!

Wenn alles vorüber ist, vergiss nur nicht, die Visionssuche als einen bei den amerikanischen Ureinwohnern entstandenen Übergangsritus zu respektieren. Auch wenn Du natürlich Deine Visionssuche Deiner Situation anpassen wirst, solltest Du den Prozess stets mit Ehrfurcht behandeln.

Zamnesia

Geschrieben von: Zamnesia
Zamnesia hat Jahre damit verbracht, die Produkte, das Sortiment und das Wissen rund um alle psychedelischen Dinge weiter zu verfeinern. Angetrieben vom Geiste Zammis, strebt Zamnesia stets danach, Dir genaue, sachliche und informative Inhalte zu liefern.

Über Unsere Autoren
Haftungsausschluss:
Wir erheben keine medizinischen Ansprüche. Dieser Artikel wurde nur zu Informationszwecken verfasst und basiert auf Studien, die von anderen externen Quellen veröffentlicht wurden.

Externe Quellen:
  1. 8 Health Benefits of Fasting, Backed by Science - https://www.healthline.com

Read more about
Forschung Neuigkeiten
Suche in Kategorien
oder
Suche