Die 10 besten Plätze um high zu werden

Veröffentlicht :
Kategorien : BlogCannabisPsychedelikaWelt

Die 10 besten Plätze um high zu werden

Du hast Laune auf einen bewußtseinserweiternden Urlaub? Hier sind die 10 besten Plätze dafür!

Obwohl viele Drogen von den Regierungen der Welt für illegal erklärt wurden, ist ihre Verwendung etwas, das stark mit der menschlichen Geschichte und Kultur verwoben ist. Bewußtseinsverändernde Drogen waren über Tausende von Jahren ein Teil religiöser, medizinischer, spiritueller und freizeitlicher Praktiken. Auch wenn viele dieser einst hoch geschätzten Drogen jetzt illegal sind, deuten die aktuellen Trends, wenn sie überhaupt etwas tun, darauf hin, daß sie immer beliebter werden, trotz der Strafen, mit denen ihr Besitz jetzt belegt ist.

Bei so vielen verschiedenen Arten von Drogen die es gibt, wobei jede ihre eigene geistige und kulturelle Bedeutung hat und Körper und Geist auf unterschiedliche Weise verändert, ist es keine Überraschung, daß der Drogentourismus in der ganzen Welt zunimmt. In diesem Sinne, hier sind unsere Top 10 der besten Plätze um high zu werden.

Amsterdam - Cannabis

Also das bedarf wohl kaum großer Worte. Wenn Du Cannabiskultur vom Feinsten erleben willst, dann ist Amsterdam der Ort der Wahl. Da gibt es viele Coffee Shops, die alle eine andere Atmosphäre und verschiedene Sorten Gras und Erfahrungen zu bieten haben. Es ist ein Mekka für Cannabisliebhaber und ein beliebter Pilgerort für Marihuanafreunde aus aller Welt. Es sind aber nicht nur die Coffee Shops die diese Anziehungskraft haben, es ist die liberale Lebensweise, die schöne Architektur, die atemberaubenden Kanäle und die grünen, offenen Parkanlagen, die Amsterdam zum idealen Ort machen um high zu sein.

Iquitos, Peru - Ayahuasca

Ayahuasca ist ein psychedelischen Gebräu, das DMT enthält und dessen Popularität kürzlich sprunghaft gestiegen ist - vor allem bei jungen, die Welt bereisenden Rucksacktouristen, die die Welt sehen wollen. Iquitos in Peru ist das Herz der peruanischen Ayahuascaszene und der richtige Ort, wenn Du an echten, traditionellen Ayahuascaritualen teilnehmen möchtest.

Bali, Indonesien - Zauberpilze

Es gibt nur wenige Orte auf der Welt wo Pilze legal sind, aber zum Glück ist das schöne Bali einer davon. Der tatsächliche rechtliche Status von Zauberpilzen ist hier etwas schwammig, aber sie werden nicht als "illegal" angesehen und können in vielen etablierten und seriösen Geschäften erworben werden. In Anbetracht des perfekten Wetters, der entspannten Atmosphäre und absolut atemberaubenden Landschaft können wir uns keinen besseren Ort vorstellen um den Geist auf eine magische Reise zu schicken.

Gabun, Afrika - Iboga

Iboga ist ein Halluzinogen, das die optische und akustische Wahrnehmung verzerren kann und wenn Du es nehmen willst, gibt es keinen besseren Ort als Gabun in Afrika. An der Westküste Zentralafrikas liegend, wurde Iboga hier in Gabun über Jahrhunderte spirituell und rituell genutzt. Es wird verwendet um soziale Bindungen zu stärken und die Spiritualität zu erkunden, was ermöglicht an sich selbst zu wachsen und ein besseres Verständnis fördert. Solltest Du diese psychoaktive Substanz selbst einmal ausprobieren wollen, so mußt Du einen Bwiti Schamanen suchen, denn der wird Dir zu Deiner spirituellen Reise verhelfen.

Sacred Valley, Cusco, Peru - Ein Ort der Kontemplation

Das heiligen Tal in Peru ist ein Ort der Spiritualität, Geschichte und Schönheit. Mit vielen historischen Stätten die es zu erkunden gilt, der traditionellen Kultur in die man eintauchen kann und der üppigen grünen Landschaft, ist das heilige Tal ein großartiger Ort, um innezuhalten und die Tiefen der Seele mit traditionellen entheogenen Ritualen zu erkunden. Besonders der Kaktus genießt hier ein hohes Ansehen.

Oaxaca, Mexiko - Heimat von María Sabina

Wenn Du einen Ort mit historischer und kultureller Bedeutung suchst um Zauberpilze zu nehmen, dann sollte es Oaxaca in Mexiko sein. Es war die Heimat von María Sabina, einer Schamanin, die berühmt für den Anbau und die zeremonielle Nutzung der Zauberpilze zur Hilfe der Ortsansässigen war. Sie wurde besucht von und ging auf den Trip mit dem hoch angesehenen Albert Hoffman - dem Entdecker von LSD; zudem genießt sie hohes Ansehen dafür, daß sie Oaxaca auf den Drogenatlas brachte. Doch das ist nicht alles was hier abgeht, denn dank des Rufs dieser Gegend wird hier jetzt bahnbrechende Arbeit in der Mykologie betrieben. Diese Region ist die Speerspitze des Anbaus, des Unterrichts über und Forschung an Zauberpilzen - also der Kern der Fortsetzung von María Sabina's Arbeit.

Goa, Indien - Wegen der blühenden Rave Szene

Seitdem es sich in den 60er Jahren als tropisches Partyparadies etabliert hat, ist Goa ein Ort zum Feiern. Seine Parteimoral hat bis heute Bestand und es ist weltweit ein beliebtes Ferienziel für Enthusiasten die auf Partydrogen stehen - vor allem über Weihnachten und Neujahr. Einer der wichtigsten Anziehungspunkte (mit Ausnahme der schönen Landschaft und des Wetters) ist die pulsierende Rave Szene, die stark durch die europäische elektronische Trance Musik inspiriert ist, jedoch mit einem lokalen Goa Aspekt. Wenn Du Deine Partypillen an einem spiritistischen, mystischen Ort einwerfen willst bist Du hier genau richtig.

La Paz, Bolivien - Kokain

Koka ist die Pflanze aus der Kokain gemacht wird und sie ist tief in der bolivianischen Kultur verwurzelt. Obwohl Kokain aus Koka hergestellt wird, wäre es eine irre Aussage zu behaupten sie wären ein und das selbe. Wie die Einheimischen sagen, wäre es, als würde man sagen Trauben sind das gleiche wie Wein und daher ist es für Bolivianer eine Frage des Stolzes Koka zu kauen. Wenn es in seiner rohen Form gekaut wird bewirkt Koka eine sanfte geistige Stimulation und dämpft den Hunger. Zum Unglück derer die nicht möchten daß Koka mit Kokain in Verbindung gebracht wird liegt La Paz in einer Region die ideal für die Herstellung von Kokain ist und wird von einigen daher als die weltweit erste Kokainbar angesehen.

Marokko - die Heimat des Haschischs

Im Rif Gebirge in Marokko findet sich ein verstecktes Juwel, denn eingebettet in seinen vielen Höhlen befindet sich ein Haschisch Wunderland. Haschisch, bei den Einheimischen als "Kif" bekannt, hat in der Kultur der Berber und ihrem Lifestyle eine tiefe Bedeutung und ist es bis zum heutigen Tag dauerhaft geblieben, obwohl die Regierung versucht hat es auszumerzen. Von daher gilt dieses Gebiet von Marokko als die Hochburg der besten Haschischproduktion der ganzen Welt - und es ist wirklich kein Wunder, denn die Einheimischen neigen dazu sehr aufwendige und strenge Produktionsmethoden zu verwenden.

Viele haben das Gefühl, daß Haschisch einen Rausch bewirkt an den Marihuana einfach nicht heranreicht, wobei er die oberen Ränge des Geistes durchdringt und ein Gefühl der vollständigen Schwerelosigkeit und geistigen Zufriedenheit erschafft. Wenn Du das mit der schieren Qualität des marokkanischen Haschischs kombinierst und das entspannende, ausgedehnte Höhlensystem (welches viele der Berber ihre Heimat nennen) mit einbeziehst, um es darin zu rauchen, dann hast Du die ultimative und umfassende marokkanische Haschischerfahrung - so wie sie wirklich sein soll.

Portugal - Ein Platz für alles mögliche!

Obwohl die Produktion und der Verkauf von Drogen hier illegal ist und es keine legitimen Verkaufsstellen für den Kauf von Drogen gibt (also bleib vorsichtig), wurden alle Drogen entkriminalisiert, zumindest so lange man nur eine Sorte und die in kleinen Mengen bei sich hat. Dies macht es zu einem großartigen Ort für ein wenig Entspannung, den Besuch von Sehenswürdigkeiten und den allgemeinen Drogenkonsum zur Freizeitgestaltung. Sei aber stets respektvoll zu den Einheimischen und diskret mit den Drogen.

Mit diesen Orten auf der Liste solltest Du für ein weltumspannendes, bewußtseinserweiterndes Abenteuer vorbereitet sein. Unabhängig davon ob Du lediglich auf der Suche nach einem Ort zum Pausieren von der Arbeit bist oder ein paar Jahre damit verbringen willst in fremde Kulturen der Welt einzutauchen, sind dies alles Orte, die einen Besuch wert sind. Natürlich sind dies unsere 10 Lieblingsplätze von vielen und es gibt ungezählte Möglichkeiten, wie und wo Du die spirituellen und Drogenpraktiken der Welt erlernen, an ihnen wachsen und in sie eintauchen kannst - vergiss nur nicht auf der sicheren Seite zu bleiben, ob Du high bist oder nüchtern. Also, worauf wartest Du noch? Mach Dich auf die Socken und amüsier Dich!