Das Produkt wurde erfolgreich Ihrem Warenkorb hinzugefügt.
Bezahlen

Was Ist Salvia Divinorum?

Chemische Formel Salvia

Salvia divinorum ist eine psychoaktive Droge wie keine andere. Diese wirkungsvolle psychedelische Pflanze ist in den dunstigen, nebligen Wäldern Mexikos heimisch und gehört zu der Gattung Salbei. In der Tat heißt "Salvia divinorum" übersetzt so viel wie "Götter-Salbei" und betont die spirituelle Charakteristik und Bedeutung für die einheimischen Gemeinden Mexikos. Von den zahlreichen Salbeiarten enthält nur Salvia divinorum den Wirkstoff Salvinorin A, der für die Auslösung einer psychoaktiven Wirkung verantwortlich ist.

Was bei Salvia im Vergleich zu anderen bewusstseinsverändernden Substanzen so faszinierend ist, sind die sehr unterschiedlichen Eigenschaften im Vergleich zu anderen Drogen wie Pilzen und LSD. Während viele psychoaktive Wirkstoffe als Alkaloide klassifiziert sind, ist Salvinorin A eine reine Chemikalie, die in den kleinsten gemessenen Dosen eine intensive, manchmal beängstigende Wirkung auslöst. Salvinorin wirkt auf unterschiedliche Opioidrezeptoren als andere Psychedelika und spielt deshalb in einer komplett eigenen Liga. Zusammengefasst muss konstatiert werden, dass Salvia sehr mächtig ist und dementsprechend mit Respekt gehandhabt werden sollte.

WIE KONSUMIERT MAN SALVIA DIVINORUM?

Rauchen Salvia

Die primäre Methode des Konsums von Salvia ist das Rauchen der getrockneten Blätter in einer Bong oder langen Pfeife. Rauchern wird empfohlen die Blätter so wie Cannabis zu entzünden und den dicken, gelben Rauch zu inhalieren und so lange wie möglich in den Lungen zu lassen. Dieses Vorgehen hat einen direkten Einfluss auf die Stärke der Erfahrung. Dies durchzuführen ist leichter gesagt als getan, denn Salvia schmeckt bitter, wenn nicht sogar regelrecht unangenehm, wenn es verbrannt wird.

Es gibt eine Reihe verschiedener Arten des Konsums von Salvia mit unterschiedlichen Wirksamkeiten, unter anderem Tinkturen, Extrakte und die orale Einnahme. Salvia-Extrakte sind hochkonzentriert und sogar noch wirksamer als getrocknete Blätter. Konsumenten wird geraten ihre Dosierung abzumessen - so stark ist die Wirkung! Tinkturen werden aufgrund ihrer geringen Verfügbarkeit seltener benutzt. Man kann sich als Konsument auch dazu entscheiden, die Blätter zu kauen und man wird eine Wirkung spüren, aber das Rauchen ist bei weitem die beliebteste moderne Art der Einnahme von Salvia.

Bei traditionellen Zeremonien der Mazateken wurden die Blätter zu einem feinen Brei gemahlen, der dann zum Konsum mit einer Flüssigkeit aufgegossen wurde. Diese Methode ist für moderne Konsumenten nicht gerade die wirtschaftlichste, da man für die Dosierung mehr Blätter benötigt, als wenn man sie raucht. Diese Methode führt die Wirkung der Salvia-Vergangenheit weiter, was die meisten Freizeitkonsumenten bei dieser Erfahrung im Sinn haben.

DIE WIRKUNG VON SALVIA DIVINORUM

Die Wirkung von Salvia divinorum kann gar nicht überbewertet werden, vor allem für neue Nutzer. Sogar erfahrene Cannabisraucher und Konsumenten anderer Psychedelika werden die einzigartige Kraft dieser Freizeitdroge bemerken.

 



Kleinere Dosen Salvia können in der Tat beruhigend und euphorisch auf den Konsumenten wirken, allerdings erleben die meisten Nutzer etwas anderes, wenn sie einen dicken Zug von der Bong nehmen. Nach dem Rauchen von Salvia tritt die Wirkung in weniger als einer Minute ein. Von Beginn an werden die Raucher in eine veränderte Realität gestoßen und verlieren für einige Minuten die Bindung zu ihren normalen sozialen Verhaltensweisen, Gedankenmustern, sowie Zeit und Raum. Während beim Rauchen von Salvia die Wirkung selten länger als 20 Minuten andauert, kann der Konsument eine ausgedehnte Wahrnehmung der Zeit erfahren.

Die Wirkung von Salvia wird nach der "Salvia Bewertungsskala" kategorisiert, die die Erfahrung auf einer Skala von "am wenigsten intensiv" bis zu "am intensivsten" einordnet, korrespondierend zu jedem Buchstaben des Wortes "Salvia". Sie steigern sich wie folgt: (S)ubtile Wirkung, (A)ndere Wahrnehmung, (L)eichte Visionen, (V)erstärkte Visionen, (I)mmaterielle Existenz, (A)mnesie. Sei vorsichtig, denn der Unterschied zwischen subtiler Wirkung und Amnesie ist erheblich, denn die maximale Wirkung kann bei manchen Konsumenten eine komplette Dissoziierung auslösen.

NEBENWIRKUNGEN VON SALVIA

Im Allgemeinen löst Salvia, abgesehen von jenen im Rausch, nur minimale Nebenwirkungen aus. Einige Raucher berichten von durch Salvia ausgelösten Kopfschmerzen und Herzrasen, aber von nichts, das länger als wenige Minuten währte, nachdem der Trip nachgelassen hatte. Salvia hat keine bedeutenden Nachwirkungen und somit ist es eine sichere Droge, solange der Raucher von einem nüchternen Freund, besser bekannt als "Trip Sitter", überwacht wird.

Der Trip Sitter ist im Besonderen wichtig, da die wirklichen mit Salvia assoziierten Gefahren die von der Droge herbeigeführten Hemmungen und nachfolgenden physischen Verwirrungen sind. Es gibt zwar keine Fälle von tödlicher Überdosierung von Salvia divinorum, es ist aber schon vorgekommen, das einzelne im Rausch aggressiv wurden und sich oder andere (oftmals nicht vorsätzlich) verletzten.

Nutzer, die von Salvia berauscht sind, sollten keinen Zugang zu in der Nähe befindlichen Waffen, Messern oder anderen scharfen Objekten oder Maschinen haben, die jemanden verletzen könnten. Obwohl die meisten Personen auf Salvia keine Gefahr darstellen, ist Vorsicht besser als Nachsicht!

DER RECHTSSTATUS VON SALVIA

Rechtsstatus Salvia

Salvia ist in den meisten Teilen der Welt legal und kann einfach online bestellt oder in vielen Teilen Europas und Amerikas persönlich gekauft werden. Es gibt keine Strafe für den Erwerb von Salvia divinorum, allerdings kann das Führen eines Fahrzeugs unter dem Einfluss dieses Psychedelikums einen Haftbefehl zur Folge haben und ist sowohl für den Konsumenten, als auch andere Fahrer oder Fußgänger extrem gefährlich.

Viele Erstkonsumenten sehen den rechtlichen Status von Salvia als ein Zeichen, dass es sich um eine recht harmlose Droge handelt. Dabei ist die Wirkung von Salvia gerade auf Neulinge weitaus stärker, überwältigender und angsterregender, als an einem Joint zu ziehen. Salvia kann sicher konsumiert werden und bei allen, die wissen, wann und wie es zu verwenden ist, eine emotionale und spirituelle Entwicklung hervorrufen. Salvia bleibt aber trotzdem allem eine Droge, die verantwortungsbewusst genommen werden sollte.

MACHT SALVIA ABHÄNGIG?

Einer der großen Vorteile von Salvia ist, dass es NICHT anhängig macht! Aufgrund ihrer Intensität ist Salvia eine Droge, die nur gelegentlich zu spezifischen Zwecken konsumiert wird und nicht, um sich selbst regelmäßig damit medizinisch zu behandeln. Salvias flüchtiger psychischer und physischer Rausch ist ein wesentlicher Grund dafür, dass so viele Menschen gewillt sind, sich diesem manchmal beängstigenden Vorgang als Experiment und zur Erweiterung des Bewusstseins zu unterziehen.

 


Zamnesia



Verwandte Produkte