Wie Psychedelika Die Optische Wahrnehmung Verändern

Veröffentlicht :
Kategorien : BlogPsychedelikaWissenschaft

Wie Psychedelika Die Optische Wahrnehmung Verändern

Lassen wir einmal die introspektiven Gedanken und Gefühle der Einheit außen vor; heute sehen wir uns an, was bewirkt, dass Halluzinogene die optische Wahrnehmung verändern.

Auf einem Pilztrip saß ich auf meinem Bett und als ich mein Knie anstarrte, bemerkte ich eine Miniatur-Stadt in den Mustern meiner Jeans und fragte mich, ob die Bewohner dort wohl glücklich sein würden, wenn sie mitbekommen, dass mein Knie sich bewegt. Es ist leicht zu verstehen, woher das Klischee des abgehobenen Hippies kommt. Doch ich halte mich für von der Wissenschaft geerdet; ich schätze sicherlich die Spiritualität von Psychedelika - man kann kein Fan von ihnen sein, wenn man es nicht tut - aber es sind das Wie und Warum, das mich wirklich fasziniert. So schien es nur vernünftig, dass ich mich, als ich es später reflektierte, fragte, warum ich es während des Trips überhaupt gesehen hatte.

DER TRIP UND DIE WISSENSCHAFT HINTER DEN HALLUZINATIONEN

Es ist etwas, das nicht nur ich mich oder die vielen anderen Psychonauten der Welt sich gefragt haben, sondern auch Wissenschaftler, die die therapeutischen Möglichkeiten der psychedelischen Drogen untersuchen. Es wird von vielen angenommen, dass Halluzinogene einen höheren Sinn des Seins schaffen und traditionelle Denkmuster aufbrechen, aber es muss eine Reaktion im Körper geben, die die Halluzinationen verursacht, die wir sehen.

Ein Wissenschaftler, der die Angelegenheit untersucht, ist der brasilianische Neurowissenschaftler Sidarta Ribeiro. Bereits im Jahr 2012 führte er eine Untersuchung durch, in der er gesunden Teilnehmern Ayahuasca gab und mittels fMRI beobachtete, was in ihrem Gehirn geschieht. Es wurde festgestellt, dass der für die Halluzinationen verantwortliche Bereich des Gehirns aktiviert wurde und auf dem gleichen Aktivitätsniveau blieb, unabhängig davon, ob die Augen offen oder geschlossen waren - das heißt, so weit das Gehirn betroffen ist, sind Halluzinationen in beiden Fällen gleich real.

Ebenfalls interessant war auch, dass herausgefunden wurde, dass zusätzlich zu dem Bereich des Gehirns für die optische Verarbeitung, auch die Bereiche in Aktion traten, die mit Gedächtnis und Planung verbunden sind. Dies hat zu der Theorie geführt, dass diese drei Bereiche miteinander kommunizieren, wobei Gedächtnis und Planung möglicherweise die optische Wahrnehmung beeinflussen. Der seltsame Gremlin, den Du in der Maserung Deines Holztisches gesehen hast? Wahrscheinlich nur eine unbewusste Darstellung dieses seltsamen kleinen Mannes, der Dich in der Stadt so schräg angesehen hat. Es ist eine Theorie, die kürzlich durch eine bildgebende Studie am Hirn gestützt wurde, bei der das Gehirn unter dem Einfluss von LSD beobachtet wurde. Es wurde festgestellt, dass Bereiche des Gehirns, die normalerweise nicht miteinander kommunizieren, Fernverbindungen erstellten, was eine neue und interessante Aktivität des Gehirns bewirkt.

Wenn es um die Muster und Fraktale geht, ist der Konsens, dass es mit der Art und Weise zu tun hat, wie das Gehirn Konturen und Linien wahrnimmt - die grundlgenden Aspekte, die es dem Menschen erlauben, Objekte zu erkennen. Im Grunde schaltet der Teil des visuellen Kortex', der verantwortlich dafür ist, dass wir einzelne Objekte und Muster erkennen, in den Overdrive, was bewirkt, dass wir geometrische Muster an Orten sehen, wo sie normalerweise nicht zu sehen sind. Es ist aber nur eine Theorie und es gibt noch einige andere dazu, die herumgeistern. Leider war die Erforschung der Psychedelika bis vor kurzem noch schwer durchzuführen. Dieser Bereich erlebt jedoch nun eine Renaissance, da der therapeutische Wert gefunden wird, was bedeutet, dass die Art und Weise, wie sie das Gehirn beeinflussen, viel ausführlicher untersucht werden wird. Es kann nicht mehr lange dauern, bis wir ein sehr eingehendes Verständnis von Halluzinationen haben und genau wissen, welche Interaktionen im Gehirn sie beeinflussen. Ist es eine Erinnerung, ist es ein unbewusster Wunsch? Ist es ein Mangel an Zurückhaltung und Struktur? Die Zukunft wid es zeigen..

HÄUFIG AUFTRETENDE HALLUZINATIONEN

Erweiterte Mustererkennung

Dies ist eine Steigerung der Fähigkeit bestimmte Formen und Bilder in visuellen Reizen zu erkennen - wie etwa Gesichter oder Wesen in der Textur von Objekten zu sehen.

Verbesserung Der Sehschärfe

Eine weitere sehr häufige Veränderung ist eine Verbesserung der Sehschärfe, bei der die Konturen und Begrenzungslinien von Objekten super scharf und klar werden - als würde man das Leben in Ultra HD sehen. Es kann auch Farbverschiebungen zur Folge haben und dass Muster auf Objekten sichtbar werden.

Fließen

Fließen ist eine sehr häufige Form der visuellen Veränderung, wobei statische Texturen kontinuierlich in einer nahtlosen Schleife zu fließen scheinen, wie das Wasser eines Flusses.

Atmen

Eine andere Form der visuellen Täuschung; dies geschieht in der Regel in einer ruhigen Umgebung. Objekte scheinen sich in einer Bewegung und einem Tempo zu kontrahieren und zu expandieren, was wie die normale Atmung einer Kreatur aussehen würde.

Symmetrische Wiederholung Von Texturen

Dies ist, wenn die Halluzinationen scheinbar gespiegelt werden, was oft bei Texturen und gemusterten Objekten auftritt. Dies ist in der Regel verbunden mit Dingen wie der Blick auf Gras oder einen gemusterten Teppichen - wo die Reize das ganze Blickfeld einnehmen.

Geometrische Muster

Muster, die sich ständig wie in einem Kaleidoskop ändern. Sie überlagern in der Regel das, was Du gerade siehst, obwohl ihr Hervortreten abhängig von dem Trip variieren kann.

Halluzinogener Zustand

Der halluzinogene Zustand ist das, was die meisten Menschen für den eigentlichen Trip halten. Dies ist, wenn die Welt selbst sich verändert, wobei Bilder und Halluzinationen nahtlos zu einem Teil der Umwelt werden, die man sieht. Sie können auch intern sein, wenn man seinen inneren Zustand betritt und Bilder und Szenen sieht, die in einer Schicht vor dem offenen oder geschlossenen Augen geschehen. Sowohl interne als auch externe halluzinogene Zustände können in ihrer Schwere variieren (proportional zur Dosis der verwendeten Droge), bis zu dem Punkt, wo sie fotorealistisch sein können oder sogar das Gefühl vermitteln, dass man in einen traumähnlichen Zustand oder eine andere Welt gewechselt hat. Obwohl ich dies unter häufig auftretende Halluzinationen aufgeführt habe, sind voll ausgewachsene halluzinogene Zustände nicht so häufig, außer natürlich Du hast richtig starkes Zeug am Start, aber sie sind signifikant und erwähnenswert.

 

         
  Josh  

Geschrieben von: Josh
Autor, Psychonaut und Cannabis-Liebhaber, Josh ist Zamnesias betriebsinterner Experte. Er verbringt seine Tage draußen in der Natur, wobei er in die verborgenen Tiefen aller Dinge eintaucht, die psychoaktiver Natur sind.

 
 
      Über Unsere Autoren