Wie Man Seine Eigenen CBD Esswaren Herstellt

Veröffentlicht :
Kategorien : AnleitungenBlogCBD

CBD Esswaren


CBD wird immer beliebter, sei es nun als Medizin oder Nahrungsergänzungsmittel. Die guten Neuigkeiten? Man kann es einfach daheim extrahieren. Wie auch THC, kann es mit Flüssigkeiten auf Öl- oder Alkoholbasis aus den Blüten und restlichen Pflanzenteilen gelöst werden. Danach musst Du nur noch Deine Fantasie spielen lassen!

Cannabinoide zu essen wird zunehmend beliebter. Medizinische Patienten greifen oftmals auf diese Konsumform zurück, aber abgesehen von dem krankheitsbedingtem Konsum, gibt es auch immer mehr Menschen, die CBD in ihre normale Ernährung aufnehmen und es lediglich als ein wertvolles pflanzliches Nahrungsergänzungsmittel nutzen. Auch Fitnessbegeisterte haben CBD entdeckt und nehmen es zu Zwecken einer allgemeinen Ausgeglichenheit ihrer Ernährung ein.

Wie auch andere Cannabinoide, ist CBD nicht wasserlöslich. Das heißt im Klartext, dass es den Pflanzen per Fett- oder Alkoholextraktion entzogen werden muss.

Und hier sind die guten Neuigkeiten. Man extrahiert dieses Cannabinoid in etwa auf die gleiche Art und Weise wie andere Cannabinoide aus den Cannabispflanzen.

DER DURCHBRUCH DER CBD EXTRAKTE

Der Durchbruch Der CBD Extrakte

In den vergangenen vier Jahren ist CBD Öl weltweit in den Fokus der Öffentlichkeit geraten. Dies hat dieses Cannabinoid seinen positiven Wirkungen bei der Behandlung verschiedener Krankheitsbilder zu verdanken. Dennoch ist dies nicht der einzige Sektor, der sich aktuell für CBD interessiert. Wo es sich sonst noch großer Beliebtheit erfreut fragst Du Dich? Bei der Fitness- und Sport-Community und denjenigen, die ihre allgemeine Gesundheit durch Nahrungsergänzungsmittel verbessern möchten. Dort, wie auch überall sonst, wird es in seiner natürlichen Form oder in Form von Kapseln eingenommen.

Es ist auch bei der Zubereitung von leckeren Gerichten sehr beliebt.

Wie auch beim THC, eignen sich Butter, Olivenöl und Kokosöl am besten, um es zu extrahieren. CBD findet man auch schon oft in „Gesundheits-Drinks“ und anderen Cannabisgerichten der nicht psychoaktiver Art. Je mehr die Menschen über die Vorteile von CBD erfahren, desto kreativer werden sie. Die CBD-Extraktion durch eine auf Alkohol basierende Lösung öffnet die Möglichkeit für andere Arten der Weiterverarbeitung.

Jemand zufällig Lust auf einen mit CBD angereicherten Weizengrasschnaps?

ALKOHOL- ODER ÖL-EXTRAKTION?

Die Extraktionsmethode ist ganz von den persönlichen Vorlieben abhängig. Das Extraktionsmedium scheint keine Auswirkungen auf die Wirkungsart und Wirksamkeit von Cannabinoiden zu nehmen, sobald diese einmal in den menschlichen Körper gelangen konnten. Auch zu beachten gilt, dass CBD oral eingenommen, aber auch auf die Haut aufgetragen werden kann. Die medizinischen und gesundheitlichen Vorteile können somit ideal genutzt werden.

Für welchen Weg man sich schlussendlich entscheidet, ist abhängig von dem Ziel, das man durch die Verwendung von CBD erreichen möchte. Wenn Du vorhast Deine eigenen Kapseln herzustellen, ist es empfehlenswert Öl zu verwenden. Öl eignet sich zudem am besten, um es in alle möglichen gebackenen oder gekochten Speisen zu geben.

Wenn man CBD in eine auf Alkohol basierende Tinktur extrahiert, eignet sich diese ideal für den direkten Konsum ohne andere Lebensmittel. Zum Kochen sind diese Tinkturen nicht gut geeignet, da Hitze Cannabinoide und Alkohol zerstören kann. Diese Alkoholextrakte sind auch gut geeignet, um sie zu Getränken beizumischen (vom Smoothie bis zum Tee).

DIE ÖL-EXTRAKTION VON CBD

Wie auch beim THC, extrahiert man CBD, indem man die Blüten und andere Pflanzenteile (inklusive der Blätter) in köchelndes Öl oder Fett gibt und sie dort für einige Zeit (Stunden) verweilen lässt. Das CBD wandert dann von den Blüten in das Öl. Wie THC ist aber auch CBD hitzeempfindlich, daher sollte dieser Vorgang stets überwacht werden.

Wenn man die Cannabinoide extrahiert hat, muss das Öl abgekühlt und gefiltert werden, um die noch vorhandenen Pflanzenteile zu entfernen. Danach kann man es dann im Kühlschrank aufbewahren.

DIE ALKOHOL-EXTRAKTION VON CBD

Alkohol-extraktion Von CBD

Die Extraktion durch Alkohol ist ein ebenso einfacher Prozess, bei dem man allerdings nicht ganz so vorsichtig wie bei der Extraktion mit Lipiden sein muss. Er nimmt aber auch mehr Zeit in Anspruch. Man gibt die Blüten und Pflanzenteile hierbei in eine Alkohollösung und lässt sie darin ziehen. Einer der favorisierten Alkohole für die Extraktion ist Trinkalkohol, man kann aber im Grunde genommen alles mögliche verwenden. Diese Mischung muss man dann für einen viel längeren Zeitraum stehen lassen (Tage). Im Anschluss muss man auch hier die Flüssigkeit filtern, um die noch vorhandenen Pflanzenteile zu entfernen.

Die daraus gewonnene Lösung kann man dann als Tinktur, Zusatz für Salben oder als Zugabe in Lebensmitteln verwenden.

WELCHE CANNABISART SOLLTE ICH VERWENDEN?

Der größte Unterschied bei der Extraktion von THC und CBD? Das eine Cannabinoid ist psychoaktiv, das andere nicht. Der allgemeine Vorgang ist derselbe. Das heißt schlussfolgernd, dass man vor allem auf die verwendete Sorte achten sollte. Zudem gilt es auf die eher starken Sorten zurückzugreifen, wenn man es anstrebt, anschließend die Cannabinoide zu extrahieren. Man kann die Extrakte ja anschließend noch verdünnen, wenn man wünscht sie abzuschwächen.

Wenn Du ein CBD-lastiges Ergebnis erzielen möchtest, musst Du auf eine CBD-reiche Sorte zurückgreifen – Du solltest Dir aber auch bewusst machen, dass dennoch etwas THC enthalten sein wird. Wenn Du reines CBD ohne THC willst, wirst Du Dir CBD-Öl kaufen müssen. Dieses Öl kann auch in Lebensmittel gegeben werden und man spart sich natürlich den Herstellungsprozess.

WAS MACHE ICH DANN MIT DEM EXTRAKT?

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Experimentiere herum und finde neue Wege. Hier aber noch die beliebtesten Verwendungsmethoden für CBD-Extrakte (innerhalb und außerhalb der Küche).

ÖL-EXTRAKTE

Mit CBD angereichertes Öl kann direkt konsumiert oder anderen Dingen beigefügt werden. Salat-Dressings erfreuen sich ebenso großer Beliebtheit wie einfache Brotaufstriche. CBD-Brownies werden auch gern gesehen, viele verzichten bei der Zubereitung aber gern auf Zucker. Auch mediterrane Speisen sind bei der Verwendung von CBD-Öl im Kommen.

ALKOHOL-EXTRAKTE

Tee Mit CBD-extrakt

Mit CBD angereicherter Alkohol kann als Zusatz für vielerlei Tinkturen dienen. Man kann diese Extrakte aber auch einfach in Form von Tropfen zu sich nehmen. Auch Gesundheitsprodukten kann man es so einfach beimischen. Aber auch gewöhnliche Lebensmittel lassen sich durch die Alkohol-Extrakte mit CBD anreichern. Einige Beispiele sind Tees, Säfte, Smoothies, Süßigkeiten und Lutschtabletten.

Erstelle Deine eigenen Nahrungsergänzungsmittel. Alkohol- und Öl-Extrakte mit CBD können allesamt als gesundes Nahrungsergänzungsmittel konsumiert werden. Am häufigsten wird das Öl in Form von Kapseln konsumiert. Die Alkohol-Extrakte werden am häufigsten direkt als Tropfen eingenommen.

 

         
  Marguerite Arnold  

Geschrieben von: Marguerite Arnold
Mit ihrer jahrelangen Erfahrung in der Schriftstellerei hat sich Marguerite der Erforschung der Cannabis-Industrie und den Entwicklungen der Legalisierungsbewegung gewidmet.

 
 
      Über Unsere Autoren  

Verwandte Produkte