Blog
Wie man nach einem Cannabis-High wieder nüchtern wird
3 min

Wie Man Nach Einem Cannabis-High Wieder Nüchtern Wird

3 min

Warst Du schon mal so high von Gras, dass Du Dir gewünscht hast, es würde wieder aufhören? Vielleicht war es ein „Horrortrip“, vielleicht wurdest Du zur Arbeit gerufen oder es hat sich einfach nicht gut angefühlt.

Glücklicherweise bist Du auf dieser Reise mehr als nur passiver Beobachter. Es gibt Schritte, die Du ergreifen kannst, um von Gras wieder runterzukommen, und sie sind in der Regel recht effektiv. Bevor wir richtig ins Thema eintauchen, werfen wir einen Blick auf die Dauer eines solchen Highs.

WIE LANGE DAUERT EIN WEED-HIGH AN?

Die Länge eines Weed-Highs variiert je nach Konsummethode und Art des Weeds. Der größte Unterschied beruht darauf, wie Du Dein Weed aufgenommen hast. Falls Du die reinen Blüten rauchst, kannst Du davon ausgehen, dass das High 1–2 Stunden andauert. Konzentrate halten etwa 0,5–2 Stunden an. Selbst wenn das High nachlässt, kannst Du Dich trotzdem manchmal den Rest des Tages „derangiert“ fühlen. Die Effekte von Esswaren können dagegen viel länger anhalten. Esswaren brauchen in der Regel 1–2 Stunden, um ihre Wirkung zu entfalten, und wenn sie dies erst einmal getan haben, kann sie 4–8 Stunden andauern, woraus folgt, dass Esswaren in der Regel viel stärker sind als gerauchtes Gras.

Worin liegt der Grund für diese Diskrepanz? Nun, wenn Du Esswaren zu Dir nimmst, muss das THC Dein Verdauungssystem durchlaufen, bevor es in Deinen Blutkreislauf gelangt. Während dieses Vorgangs dringt es in die Leber ein, die Delta-9-THC in 11-Hydroxy-THC umwandelt, das die Blut-Hirn-Schranke leicht überwindet und heftig auf Dein Gehirn einwirkt. Wenn Du rauchst, gelangt das THC dagegen umgehend in Deinen Blutkreislauf, wobei aber der größte Teil die Blut-Hirn-Schranke als Delta-9-THC überwindet, was ein schneller einsetzendes, aber schwächeres High zur Folge hat. 11-Hydroxy-THC löst sich im Körper viel langsamer auf als Delta-9-THC, weshalb der Trip mit Esswaren länger andauert und langsamer eintritt.

Zudem können unterschiedliche Sorten Highs unterschiedlicher Länge erzeugen. Die stärksten Effekte werden gewöhnlich innerhalb der ersten Stunde nach dem Einsetzen der Cannabiswirkung auftreten und schwächen danach wieder ab.

WIE MAN VON WEED WIEDER NÜCHTERN WIRD

Wie Man Von Weed Wieder Nüchtern Wird

Es gibt ein paar Strategien, um wieder in den nüchternen Zustand zurückzukehren:

• CBD

Seltsamerweise kann das Gegenmittel aus derselben Pflanze stammen, die das High verursacht. CBD modifiziert Deine Cannabinoid-Rezeptoren und erschwert es ihnen, sich mit THC zu verbinden. Dies kann einem schlechten High die Schärfe nehmen und Dich auf die Erde zurückbringen, falls Du higher bist, als es Dir gut tut. Zamnesia bietet eine große Auswahl an CBD-Produkten, die sich gut in solchen Situationen einsetzen lassen. Außerdem kannst Du mit den vielen gesundheitlichen Nutzen von CBD nichts falsch machen.

CBD-Produkten

Produkte Ansehen

• Begib Dich in eine sichere Umgebung

Falls Du Dich ängstlich und paranoid fühlst, ist ein Nachtclub wahrscheinlich nicht der beste Ort. Ziehe in Betracht, nach Hause zu gehen, zu einem verlässlichen Freund oder an einen anderen Ort, an dem Du Dich sicher fühlst.

• Bewegung

Bewegung beschleunigt die Stoffwechselprozesse Deines Körpers und hilft ihm, das THC schneller abzubauen. Darüber hinaus tragen die Endorphine dazu dabei, eventuelle THC-bedingte Angstzustände auszugleichen.

• Getränk aus Zitronen und Pfeffer

Zitrone und Pfeffer bilden ein terpenreiches Team, das die Wirkung von THC verringern kann. Gieße Dir ein Glas Wasser ein, füge etwas Eis hinzu, presse dann eine Zitrone aus und gib den Saft zusammen mit etwas frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer in das Wasser. Falls Du Dich dann zusätzlich auch noch etwas bewegst, solltest Du eine Prise Meersalz hinzugeben, um aus dem Ganzen ein Elektrolytgetränk zu machen.

Falls Du die Zutaten nicht zur Hand hast, kann Dir auch gutes altes H₂O helfen: Trinke so viel Wasser wie möglich, und das THC wird Deinen Körper viel schneller wieder verlassen.

ÄHNLICHE ARTIKEL
Die Top 10 Dinge, Die Man Machen Kann Während Man High Ist

Genießst Du es, high zu werden? Hast Du Laune darauf, Deinen Horizont mit ein paar Spaßaktivitäten für die Kifferzeit zu erweitern?

• Iss etwas

Es ist bekannt, dass Lebensmittel die Wirkung von THC verringern – aus diesem Grund vermeiden es viele Potheads, während des Highs zu essen! Besorge Dir deshalb einige Fett- und Eiweiß-reiche Nahrungsmittel für einen besonders erdenden Effekt.

• Geh duschen

Eine Dusche kann helfen, Deinen Körper wieder zu normalisieren. Bonuspunkte gibt es, wenn Du Deine Dusche am Ende auf kalt stellst – nichts wirkt besser als eiskaltes Wasser, wenn es gilt, Deinen Körper zu erden und Deinen Geist reinzuwaschen!

• Lenk Dich ab

Falls Du Dich in einem THC-bedingten Gewirr Deiner eigenen Neurosen verstrickst, versuche, Dich äußeren Reizen auszusetzen. Sieh Dir einen lustigen Film an, lies einen Roman oder hör Dir vertraute Musik an. Wenn es Dir gelingt, Dir einen anderen emotionalen Rahmen zu geben, wirst Du wahrscheinlich feststellen, dass Du gar nicht so high bist, wie Du gedacht hast.

WAS DU VERMEIDEN SOLLTEST

Was Du Vermeiden Solltest

• Pfefferkörner kauen

Viele Websites geben diesen Ratschlag, aber „Kauen von rohen Pfefferkörnern“ könnte im Wörterbuch gleich neben „Erstickungsgefahr“ stehen. Lass diesen Vorschlag besser links liegen und wende Dich stattdessen dem bereits vorgestellten Getränk aus Zitrone und Pfeffer zu.

• Alkohol trinken

Greife nicht zu alkoholischen Getränken – Du fühlst Dich dann nur noch higher und steigerst die Konfusion zusätzlich.

• Kaffee trinken

Falls Du zur Arbeit gerufen wirst, könntest Du versucht sein, Dir einen Espresso nach dem anderen reinzuziehen. Das ist aber nicht die beste Idee – die Unruhe des Koffeins kann gemeinsam mit dem THC für ernsthafte Angstzustände sorgen. Falls Du wirklich etwas brauchst, um Dein Energieniveau zu steigern und Deinen Kopf frei zu bekommen, halte Dich an grünen Tee – dieser enthält L-Theanin, das das Koffein lindert und Dir ruhige, konzentrierte Energie liefert.

Zu high zu sein kann einen ziemlich abtörnen, aber zumindest, was THC angeht, hast Du einige Optionen! Viel Glück dabei, wieder auf den Boden der Tatsachen zurückzukommen, und denke daran: Sollte dies alles doch nicht helfen, wird der unschöne Zustand am nächsten Tag eh vorbei sein.

Arielle

Geschrieben von: Arielle
Arielle ist im kanadischen Toronto wohnhaft und liebt gehirnbezogene Themen. Wenn sie nicht gerade schreibt, genießt sie es, Kunst zu schaffen, über Bioremediation zu lernen und zu versuchen, die Roboterapokalypse zu verhindern.

Find out about our writers

Suche in Kategorien
oder
Suche