Wie Man Cannabis Schokolade Herstellt

Veröffentlicht :
Kategorien : BlogRezepte

Wie Man Cannabis Schokolade Herstellt

Theobroma cacao ist der Hauptbestandteil von Schokolade und bedeutet "Speise der Götter." Natürlich paßt dies auch zu einem anderen Geschenk der Götter: Cannabis. Hier ist ein Rezept für ein wirklich himmlisches Vergnügen - Cannabisschokolade.

Dies ist ein sehr einfaches Rezept, das selbst dem Cannabis Laienkoch befriedigende Ergebnisse garantiert. Es ist jedoch wichtig zu verstehen, daß Cannabis in einem Rezept an irgendeinem Punkt decarboxyliert ("erhitzt") werden muß, sonst wirkt es nicht psychoaktiv, wenn es konsumiert wird.

Die Decarboxylierung ist der Prozess des Erhitzens von Cannabis, damit sich das ursprüngliche THCA im Cannabis in psychoaktives THC verwandelt. Das passiert auf natürliche Weise, wenn Cannabis geraucht oder verdampft wird, muß aber manuell durchgeführt werden, wenn bestimmte Rezepte nicht viel oder überhaupt kein Backen beinhalten.

Um Cannabis zu decarboxylieren heiz den Backofen so genau wie möglich auf 115 Grad Celsius auf und steck Dein Cannabis für mindestens 30 Minuten hinein. Dies wird mit Sicherheit das THC aktivieren und gewährleistet, daß die Knospe auch törnt. Es kann sein, daß Du das Cannabis riechst, während es backt, aber keine Sorge - die Cannabinoide werden nicht beschädigt.

Um Cannabis Schokolade zu machen benötigst Du:

3-5 Gramm fein gemahlenes Cannabis (Menge nach Wunsch anpaßbar)
100g dunkle Schokolade (normale Riegel oder Schokoladenraspel)
Glasschale
Kochtopf
Schokoladenform

Das Verfahren

1. Während Dein Cannabis decarboxyliert (siehe oben), kannst Du anfangen, die Schokolade zu schmelzen.

Um dies sanft und ohne sie zu verbrennen zu tun, ist es am besten, die Schokolade mit Dampf zu schmelzen. Keine Sorge, dies ist leicht zu improvisieren: Platziere die Glasschale auf dem Topf, ohne daß sie mit dem Wasser in Kontakt kommt. Um dies zu erreichen, muß die Glasschale groß genug sein, um auf dem Rand des Topfes aufzuliegen. Dadurch wird sichergestellt, daß die Schokolade sanft durch den Dampf und nicht durch direkten Kontakt mit kochendem Wasser erhitzt wird.

2. Gib Deine Schokolade in die Glasschale und laß sie schmelzen, wobei Du sie gelegentlich umrührst.

3. Misch Dein decarboxyliertes Cannabis in die geschmolzene Schokolade. Vergewissere Dich, daß Du die Knospen vorher so fein wie möglich gemahlen hast.

4. Sobald sich alles schön vermischt hat, gießt Du die flüssige Schokolade zum Aushärten in Formen. Wenn Du keine Formen hast, kannst Du genauso gut Eiswürfelbehälter verwenden.

5. Sobald die Form voll ist, heb sie sanft etwa 10cm hoch und laß sie vorsichtig wieder fallen. Dies hilft, alle in der Schokolade gefangenen Luftblasen zu lösen und daraus zu entfernen.

6. Stell die Formen in den Kühlschrank, bis die Masse ausgehärtet ist.

Nun hast Du erfolgreich Cannabisschokolade hergestellt, die so gegessen werden kann, wie sie ist oder für andere Rezepte verwendet werden kann. Wie immer bei Esswaren, paß die Menge an Cannabis Deinen Wünschen an und warte mindestens 45 Minuten, bis die Wirkungen einsetzen.