Rick Simpson's Cannabis Öl -

Published :
Categories : BlogCBDMedizinisches CannabisWissenschaft

Rick Simpson's Cannabis Öl -

Wenn Du Dein Ohr am Puls der Zeit hast und den Cannabis Nachrichten folgst, bist Du vielleicht über Rick Simpson gestolpert, den Pionier des medizinischen Cannabis Öls. Wir haben uns seine Geschichte und den Kampf, sie bekannt zu machen, angesehen.

Wenn Du Dein Ohr am Puls der Zeit hast und den Cannabis Nachrichten folgst, bist Du vielleicht über Rick Simpson gestolpert, den Pionier des medizinischen Cannabis Öls. Wir haben uns seine Geschichte und den Kampf, sie bekannt zu machen, angesehen.

Heute wird Rick Simpson als moderner Mäzen der heilenden Eigenschaften von Cannabis und THC angesehen. Durch seine Kampagnen und Dokumentarfilme haben viele Menschen in Not ihren Weg zu dem medizinischen Wunder gefunden, daß Cannabis ist.

Rick's Cannabis Geschichte begann in den 70er Jahren. Sein Cousin war gerade an Krebs gestorben und er stand noch immer unter Schock. Zu dieser Zeit hörte Rick im Radio von einer Studie. Es war eine Studie der University of Virginia, in der behauptet wurde, daß das in Marihuana gefundene THC Hirntumore bei Mäusen schrumpfen ließ. Die Nachricht erschütterte Rick bis ins Mark; warum wurde THC nicht weiter erforscht, wenn es ein derartiges Potential hatte? Vielleicht war es dieser Mangel weiterer Forschung, zusammen mit einer späteren Verletzungen, die ihn veranlassten, die Sache in die eigenen Hände zu nehmen.

Der Grund, warum keine weitere Forschung betrieben wurde, war, daß sobald die DEA Wind von der Sache bekam, sie alle Forschung in diese Richtung beendete, womit auch alle Fortschritte zum Ende kamen. Die Rechte zur Schaffung synthetischen THCs wurde dann Pharmaunternehmen übergeben und verhinderten, daß es Hoffnungen dafür gab, daß THC ein weithin bekanntes Mittel zur Behandlung von Krebs werden würde.

1997 beschloß Rick zum ersten Mal, Maßnahmen zu ergreifen. Er erlitt eine arbeitsbedingte Kopfverletzung, die ihn dazu inspirierte, eine auf THC basierende Behandlung zu verfolgen. Diese Kopfverletzung ließ Rick unter chronischen Schmerzen und einem Klingeln in den Ohren leiden. Seine Ärzte waren verwirrt und gaben ihm alle Arten von Sedativa, um zu versuchen, bei dem Problem zu helfen. Leider ohne Erfolg. Schließlich, frustriert davon ein wandelnder, von Pillen vollgedröhnter Zombie zu sein, wendete Rick seinen Blick Cannabis zu.

Rick Simpson - Run From The Cure

Keine Möglichkeit, es verschrieben zu bekommen

Bevor er es nahm, fragte er seinen Arzt, ob es helfen würde. Ihm wurde gesagt, daß es schädlich für die Lunge sei und noch erforscht würde. Er preschte vor und besorgte sich trotzdem welches und fand heraus, daß es besser und wirksamer war, als alles was er bisher versucht hatte.

Rick ging zurück zu seinem Arzt und bat ihn, ihm Marihuana zu verschrieben, wobei er sogar so weit ging, zu sagen, daß er ein Öl daraus machen würde, so daß es seiner Lunge nicht schaden würde. Seine Ärzte lehnten dies ab. Schließlich gaben seine Ärzte ihn auf und überließen ihn sich selbst, da keines ihrer Medikamente half. Zu diesem Zeitpunkt beschloß Rick den pharmazeutische Mist, mit dem er gefüttert wurde, aufzugeben und sich ausschließlich dem Cannabis Öl zuzuwenden; scheiß auf das Rezept.

Zu seiner großen Überraschung fand er, daß sein Zustand sich erheblich verbesserte, sogar soweit, daß er mit normaler Arbeitsleistung funktionieren konnte.

Cannabis Öl und Hautkrebs

Ein paar Jahre später, im Jahr 2003, wurde bei Rick Simpson Hautkrebs diagnostiziert. Nun erinnerte er sich an den Bericht aus den Nachrichten vor 30 und etwas Jahren, worin beschrieben worden war, daß THC Tumore schrumpfen ließ. Er tropfte etwas von seinem Öl auf die Knötchen auf seiner Haut und deckte es mit einem Pflaster ab. Vier Tage später waren sie verschwunden! Doch noch erstaunlicher war, daß sich niemand die Beweise anschauen wollte, die er vorweisen konnte. Schließlich begann er den Kreuzzug für die Verwendung von Cannabis Öl als Medizin. Rick begann damit, Patienten mit internen und schweren Krebserkrankung Dosen davon zu verabreichen - mit erstaunlichen Erfolgsquoten.

Cannabis & Patente - eine Sache des Geldes

Kürzlich wurde ein Dokumentarfilm mit dem Titel "Run from the cure" (Flucht vor der Heilung) aufgenommen, in dem Rick's Entdeckungen und die Aussagen derer, die er behandelt hatte, beschrieben wurden. Es ist noch nicht medizinisch anerkannt, wobei die Hauptakteure (Pharmakonzerne) sich mit Händen und Füßen gegen die Befunde wehrten. Eine medizinische Revolution hatte angefangen und mehr und mehr Menschen beginnen, das Potenzial von Cannabis zu erkennen.

Aber warum will ihm niemand Beachtung schenken? Weil es die pharmazeutische Industrie ins Herz treffen würde. Man kann keine ganze Pflanze patentieren. Noch schlimmer ist, daß sie jeder im Garten anbauen kann, beinahe umsonst. Wenn sich das Wissen über Cannabis Öl verbreitet und Marihuana legalisiert würde, würde ein Großteil ihres Geschäfts den Bach runtergehen. Um fair zu sein, einige Länder erlauben den Anbau einer kleinen Menge Cannabis aus medizinischen Gründen, so daß jene, die in diesen Ländern leben, das Glück haben, auf diese Option zurückgreifen zu können.

Das Rick Simpson Öl - RSO

Das Öl wird als RSO bezeichnet, die Abkürzung für Rick Simpson Oil. Wegen seiner kanadische Einflüsse wird es oft Hanföl von Rick genannt - in Kanada kann Hanf THC-haltiges Cannabis bedeuten. Es ist aber nicht wirklich Öl, das aus industriellem Hanf oder dessen Samen gewonnen wird, die in Reformhäusern verkauft werden. Das Öl, das Rick herstellt ist tatsächlich Marihuana Öl. Ein Öl mit einer hohen THC Konzentration, gewonnen aus hochwertigen Knospen der Cannabis Pflanze. Echter Hanf, der zwar Teil der Cannabis Familie ist, beinhaltet nahezu kein THC.

Um das Öl herzustellen, wird eine große Menge Cannabis Knospen, bis zu einem halben Kilogramm, in einen großen Eimer gegeben und mit einem Lösungsmittel, wie Ethanol, vermengt. Das Lösungsmittel sättigt sich dann mit den Wirkstoffen der Pflanze. Danach wird es gefiltert und einreduziert, bis das Lösungsmittel vollständig verdampft ist. Am Ende ist nur noch das Cannabis Öl übrig.

Das Öl wird häufig zur Behandlung von schwerem Krebs eingenommen. Laut Rick, dauert es bei einer durchschnittlichen Person 90 Tage, um eine vollständige Behandlung von 60 Gramm einzunehmen, was ausreicht, um die meisten Menschen zu behandeln, die sich keiner Chemo- oder Strahlentherapie unterzogen hatten; in diesem Fall wäre eine größere Menge über einen längeren Zeitraum erforderlich. Da die meisten Menschen kein Interesse daran haben, tatsächlich "high" zu werden, ist die für den Anfang empfohlene Dosierung die Einnahme einer Menge, die halb so groß wie ein Reiskorn ist, drei Mal täglich; die Dosis wird schrittweisen erhöht, während der Patient eine Toleranz gegen die "high"-machende Wirkung aufbaut.

Dies ist jedoch nicht notwendig. Rick selbst hat gesagt, daß die Chancen auf Heilung um so besser sind, je schneller man das Öl nimmt. Der Grund, warum er diese Methode anwendet, ist, weil er nicht will, daß die Menschen sich unwohl fühlen. Cannabis ist immer noch stark stigmatisiert und die Menschen würden eher zögern das Medikament zu nehmen, wenn sie denken, daß sie high werden könnten.

Der lange Weg in Richtung Akzeptanz in der breiten Bevölkerung

Cannabis ist eine der am besten untersuchten psychoaktiven Pflanzen, die wir kennen. Tausende von Studien stehen zur Verfügung und tatsächlich unterstützen viele die Behauptungen, die Rick Simpson gemacht hat. Mehrere Studien zeigen, daß Cannabis Tumore schrumpfen läßt, aber unsers Wissens nach basieren all diese Studien auf in-vitro (außerhalb eines lebenden Organismus) Umgebungen. Es gibt viele persönliche Berichte, daß viele Menschen Krebs und andere schwere Krankheiten mit RSO geheilt haben. Aber bis weitere Forschung durchgeführt wurde, bleibt es eben nur das - Berichte von persönlichen Erfahrungen. Aber es bewegt sich etwas - in diesem Jahr (2013), gab Dr. William Courtney der Huffington Post ein Interview, in dem er darlegte, daß Cannabis Öl verwendet worden war, um ein Baby von einem inoperablen karzinogenen Gehirntumor zu heilen. Hoffentlich werden mehr und mehr Menschen lernen und das revolutionäre Potenzial willkommen heißen, daß Cannabis hat, während sich der Griff der schmutzigen Politiker und Pharmakonzerne durch offene, unvoreingenommene und freie Wissenschaft lockert.

comments powered by Disqus