Jetzt Wissen Wir, Dass Bekifft Radfahren Sicher Ist

Veröffentlicht :
Kategorien : BlogCannabisWissenschaft

Jetzt Wissen Wir, Dass Bekifft Radfahren Sicher Ist

Es gibt immer eine wahrgenommene Gefahr, wenn man bekifft Rad fährt, doch eine Gruppe von Wissenschaftlern scheint zu denken, dass man nicht gefährdeter als üblich ist.

Nicht nur Leute die sich LSD reinziehen mögen es mit dem Fahrrad zu fahren. Besuch Amsterdam und Du wirst rasch bemerken, dass eine große Menge von Menschen durch die Straßen flitzt, die gerade voll breit aus einem Coffee Shop gekommen sind. Es macht extrem viel Spaß und das Gefühl dabei kann phänomenal sein. Laut einer neuen Studie, die im International Journal of Legal Medicine veröffentlicht wurde, ist es auch sicher.

Natürlich ist Radfahren in einer Stadt in der Regel ziemlich gefährlich, daher glaube mal nicht, dass das eine Entschuldigung dafür wäre alle Vorsicht über Bord zu werfen. Aber allgemein gesprochen, scheint es, dass jemand, der einen Joint genossen hat, ein Fahrrad mit dem gleichen Maß an Bewusstsein führen kann, wie eine normale, nüchterne Person.

BEWERTUNG DER SICHERHEIT: EINEN HINDERNISPARCOURS ABFAHREN

Um die Wirkungen von Cannabis auf die Fähigkeit Rad zu fahren zu beurteilen, liess man Teilnehmer nüchtern ein Fahrrad durch einen Hindernisparcours lenken und dann nach einem, zwei und drei Joints nochmal. Jeder Joint enthielt 300 Mikrogramm THC pro Kilogramm des Körpergewichts des jeweils Teilnehmers, damit jeder Teilnehmer ungefähr auf dem selben Level gehalten wurde. Beim Rauchen der Joints wurden sie angewiesen für 4 Sekunden einzuatmen, den Atem für 10 Sekunden anzuhalten und dann über 15 Sekunden auszuatmen. Während einige von Euch vielleicht denken, dass dies keine realistische Art und Weise des Kiffens ist, ist es standardisiert und denk daran, die Lungen nehmen 95% des THCs innerhalb der ersten 3 Sekunden auf, also ist die Behauptung ein bestimmtes Verfahren wäre besser als das andere, schlichtweg Mumpitz.

Die Studie ergab, dass es keine signifikanten Störungen in der Koordination der Teilnehmer gab, während sie high waren - das heißt, sie fielen nicht um und fuhren nicht schlechter, als sie es nüchtern taten.

Die Autoren schrieben:

"Unter dem Einfluss von Cannabis traten kaum Fahrfehler auf, selbst unter dem Einfluss einer sehr hohen THC Konzentration wurden nur ein paar Fahrfehler beobachtet. [...] Im Durchschnitt gibt es keine Erhöhung der Anzahl von Fehlern nach dem Cannabiskonsum."

Es sollte erwähnt werden, dass das Führen jeder Art von Fahrzeug, während man bekifft ist, auf eigenes Risiko erfolgt. Am Ende des Tages ist das Wichtigste sich verantwortungsvoll zu verhalten - hab Deinen Spass, aber gefährde niemand anderen oder Dich selbst dabei.

RADFAHREN UND LSD

Wie anfangs erwähnt, passt nicht nur Cannabis zu einer gemütlichen Fahrradfahrt durch die Landschaft. Bekanntermaßen ziehen sich jeden 19. April Psychonauten auf der ganzen Welt Acid rein und schwingen sich auf ihre Fahrräder, um des Tages zu gedenken, an dem Albert Hoffman zum ersten Mal LSD synthetisiert und eingenommen hatte, bevor er sich auf eine magische Fahrradfahrt nach Hause begab. Für viele geht die Spannung über einen Tag hinaus, da Radfahren eine Lieblingsbeschäftigung auf einem Trip geworden ist. Es ist ein Thema, das wir am 19. April tiefer erforschen werden, also schau wieder rein!

 

         
  Josh  

Geschrieben von: Josh
Autor, Psychonaut und Cannabis-Liebhaber, Josh ist Zamnesias betriebsinterner Experte. Er verbringt seine Tage draußen in der Natur, wobei er in die verborgenen Tiefen aller Dinge eintaucht, die psychoaktiver Natur sind.

 
 
      Über Unsere Autoren