Blog
Was Marihuana-paranoia Verursacht
5 min

Was Marihuana-Paranoia Verursacht Und Wie Man Sie Überwinden Kann

5 min
How To News

Gras-Paranoia ist äußerst unangenehm und ein häufiger Grund, um mit dem Gras-Rauchen aufzuhören. Wie immer ist Wissen Macht. Wenn Du weißt, was Weed-Paranoia ist, was sie verursacht und wie man sie verhindern kann, musst Du auf Dein geliebtes Gras nicht verzichten. Es gibt nämlich Möglichkeiten, diese Paranoia zu bekämpfen.

Emily hörte auf, mit ihrer Gitarre zu spielen. Ihre Augen wurden groß und starrten durch die dicken Rauchschwaden.
Ich: „Was ist los, Emy?“ Ich saß ihr im Schneidersitz auf einem Kissen gegenüber.
Emily: „Mir ist gerade eingefallen, dass sie uns vielleicht beobachten.“ Sie stand auf und schloss die Jalousien im Wohnzimmer, eine nach der anderen.
Ich:"Wer?"
Emily: "Die Bullen."
Ich:"Nun, wahrscheinlich könnten sie das ..."
Emily: „Ich sehe es ganz deutlich vor mir. Du hast doch bestimmt schon von diesen Leuten gehört, die verdeckt arbeiten, oder? Was wäre, wenn jemand, den wir kennen, heimlich ein Polizist ist? Ich meine, wie gut kennen wir unsere Freunde wirklich? Können wir sicher sein, dass sie ... " Sie erstarrte. Dann drehte sie ihren Kopf und sah mich über die Schulter an. Ihre Augen verkleinerten sich.
Ich:"Em..."
Emily: "Wie gut kennen wir unsere Freunde wirklich ..."
Ich:"Meinst Du das ernst...."
Emily: "Ich bin müde. Ich geh' ins Bett. Du kannst auf der Couch schlafen, wenn Du willst." Sie schnappte sich ihre Gitarre und war plötzlich weg.
Verwirrt nahm ich den Joint, den wir geraucht hatten, und nahm einen Zug davon. Ich hörte in gedämpfter Lautstärke, wie sie oben Gitarre spielte – nun aber mit einer etwas panischeren Note.

***

Wir alle kennen eine solche Geschichte über Weed-Paranoia. Ein Freund, der uns gegenüber plötzlich misstrauisch wird. Ein Moment, in dem die Welt plötzlich ungeheuerlich, erschreckend und unbekannt erscheint. Ein schleichender Verdacht, ausgelöst durch Gras, stellt sich später meistens als äußerst peinlich und irrational heraus. Manche Menschen haben derart schreckliche Erfahrungen mit Paranoia gemacht, dass sie sogar damit aufhörten, Gras zu rauchen. Gras-Paranoia scheint sich selbst sogar zu verstärken – Menschen, die vom Gras-Rauchen paranoide Zustände bekommen, werden sehr wahrscheinlich auch zukünftig paranoid darauf reagieren.

ÄHNLICHE ARTIKEL
Reduziert Schwarzer Pfeffer Durch Cannabis Ausgelöste Angst?

Könnte nur ein Hauch schwarzer Pfeffer schon reichen, um den Geist zu beruhigen?

Glücklicherweise gibt es Strategien, um diesen beunruhigenden Nebeneffekt zu reduzieren. Aber bevor wir wissen können, wie man Marihuana-Paranoia behandelt, müssen wir sie zuerst verstehen.

WAS IST GRAS-PARANOIA?

Was Ist Gras-paranoia?

Paranoia ist der irrationale Glaube, dass Du verfolgt wirst oder dass sich andere gegen Dich verschworen haben. Eine paranoide Person kann gewöhnliche Kommentare oder zufällige Ereignisse als äußerst bedeutsam oder voller unheimlicher Absichten interpretieren. Paranoia kombiniert das Gefühl, beobachtet zu werden, mit dem Gefühl, besonders ausgegrenzt zu werden; es ist eine dunkle Reflexion des Messias-Komplexes.

Von Gras-Paranoia spricht man, wenn dieser Zustand durch den Konsum von Cannabis ausgelöst wird. Gras-Paranoia hält nur so lange an wie das High selbst und verursacht keinen dauerhaften Schaden; jedoch ist dieser Zustand währenddessen äußerst unangenehm. Er erzeugt Misstrauen, die Unfähigkeit, sich zu entspannen, und Gefühle von Furcht oder Angst; ein todsicheres Rezept für einen sogenannten Horrortrip.

Bei einigen Rauchern stellt Gras-Paranoia ein permanentes Problem dar, während sie anderen Rauchern völlig unbekannt ist. Was macht also manche Benutzer anfällig für diesen unangenehmen Zustand und andere wiederum nicht?

WAS VERURSACHT WEED-PARANOIA?

Was Verursacht Weed-paranoia?

Gras-Paranoia betrifft jedoch nicht jeden. Eine Studie von Freeman et al. weist darauf hin, dass manche Konsumenten besonders anfällig dafür sind. Weed-Paranoia scheint durch negative Einflüsse (negative Gefühle) und anomale Erfahrungen (auch Halluzinationen) ausgelöst zu werden. Menschen, bei denen diese Nebenwirkungen auftreten, sind am stärksten von dieser Form von Paranoia betroffen. Solltest Du Dich also in Folge des Gras-Rauchens ängstlich fühlen und Du die Bäume Deinen Namen flüstern hören, solltest Du vorsichtig sein, ob einer möglichen paranoiden Episode.

Menschen, die temperamentvoll neurotisch sind, zu Misstrauen neigen oder Grund zu Misstrauen haben, leiden häufiger an Gras-Paranoia als andere. Um Letzteres auszugleichen, solltest Du lieber mit Personen rauchen, denen Du vertraust.

Timothy Leary sagte bekanntlich, dass die Auswirkungen eines Trips durch das Set (die Denkweise des Individuums), das Setting (die Umgebung, in der die Substanz konsumiert wird) und die Droge (die Eigenschaften der Substanz selbst) bestimmt werden. Wir haben bereits Set und Setting abgedeckt, aber was ist mit den "Drogen"?

DIE SORTENWAHL KANN PARANOIA BEEINFLUSSEN

Gras-Paranoia hat etwas Sonderbares an sich. Wie kann Gras medizinischen Nutzen bei der Behandlung von Angstzuständen haben und auch gleichzeitig diese Angstzustände hervorrufen?

Die Unterscheidung von Sorten, die Angst verstärken, und solchen, die sie reduzieren, hängt von der Zusammensetzung ihrer Cannabinoide und Terpene ab. Man weiß, dass Sorten mit hohen THC-Werten Angst verstärken und Gras-Paranoia begünstigen können. Die obige Studie bestätigt dies. Die Probanden erhielten entweder THC oder ein Placebo und wurden anschließend einer Reihe von potentiell Paranoia hervorrufenden VR-Tasks (Virtuelle Realität) und sozialen Aufgaben unterzogen. Bei Patienten, die mit THC behandelt wurden, war die Ausprägung der Paranoia signifikant höher als in der Kontrollgruppe.

ÄHNLICHE ARTIKEL
Die Besten Medizinischen Sorten Bei Ängsten

In der traditionellen Medizin wurde Cannabis über Jahrhunderte gegen Ängste eingesetzt. Aktuelle Studien weisen THC und CBD als mögliche...

Im Gegensatz dazu verringert CBD die Symptome von Angstzuständen und Paranoia. Dies könnte mit ein paar Faktoren im Gehirn zu tun haben. CBD scheint die Aktivierung von CB1- und CB2-Rezeptoren indirekt zu reduzieren, während THC diese Rezeptoren aktiviert. Es ist denkbar, dass eine Überaktivierung dieser Rezeptoren in gewisser Weise mit Gras-Paranoia assoziiert ist, insbesondere in der emotional aktiven Amygdala. CBD aktiviert ebenfalls die 5-HT1A Serotonin-Leitungsbahn, von der bekannt ist, dass sie Angst lindert.

Terpene, Elemente der Cannabispflanze, die dafür bekannt sind, Gras seinen Geschmack zu verleihen, können außerdem die Wahrscheinlichkeit einer Gras-Paranoia beeinflussen. Raucher, die diese Paranoia vermeiden möchten, sollten sich für eine Sorte mit Beta-Caryophyllen und anderen entspannenden Terpenen entscheiden. Passende Sorten für diese Verwendung sind Dinamed CBD mit 14% CBD und nur Spuren von THC. Für diejenigen, die nur einen Hauch von THC und viel CBD genießen möchten, bietet CBD Therapy ein Verhältnis von THC zu CBD von 1:20, was bedeutet, dass dank des hohen CBD-Wertes sehr wahrscheinlich keine Paranoia auftreten wird. Andere CBD-reiche Sorten mit niedrigem THC-Gehalt wären CBD Fix und Swiss Dream.

CBD Samen

CBD-Reiche sorten Ansehen

Cannabiskonsumenten, die mit Gras-Paranoia zu kämpfen haben, müssen nicht erst einen kalten Entzug machen. Sie sollten sich einfach für eine CBD-reiche Sorte mit niedrigerem THC-Wert und einer guten Mischung entspannender Terpene entscheiden, zum Beispiel für eine der oben aufgeführten Sorten. Im folgenden Abschnitt besprechen wir Tipps, die man nutzen kann, um mit Gras-Paranoia besser umzugehen, wenn man gerade mitten in ihr steckt.

WIE MAN MIT GRAS-PARANOIA UMGEHT

Wie Man Mit Gras-paranoia Umgeht

Die oben genannten Tipps sind alle gut, wenn Du gerade dabei bist, Deine perfekt kalibrierte Sorte oder die entsprechenden Samen zu erwerben. Was kannst Du jedoch tun, falls Du bereits an Gras-Paranoia leidest? Hier sind einige Tipps, um den Sturm heil zu überstehen.

• Gehe an einen sicheren Ort: Wenn Dich die Gras-Paranoia überkommt, solltest Du Nachtclubs etc. meiden. Tue alles, um an einen Ort ohne physische, soziale oder emotionale Gefahren zu gelangen. Nimm gegebenenfalls ein Taxi nach Hause.

• Sprich mit einem vertrauten Freund über die Paranoia: Paranoia ist selten rational. Wenn Du mit jemandem darüber sprichst, kannst Du Lücken oder Fehler Deines paranoiden Narratives aufdecken, durch die die Realität wieder greifbarer für Dich wird. Sollte Deine Paranoia so intensiv sein, dass Du niemandem vertrauen kannst, kann es hilfreich sein, darüber zu schreiben.

ÄHNLICHE ARTIKEL
Wie Man Nach Einem Cannabis-High Wieder Nüchtern Wird

Warst Du schon mal so high von Gras, dass Du Dir gewünscht hast, es würde wieder aufhören? Vielleicht war es ein „Horrortrip“, vielleicht...

Entspanne Dich: Spiele beruhigende Musik, schließe die Augen und entspanne Dich. Versuche zu meditieren, wenn das Dein Ding ist.

• Trinke Zitronen-Pfeffer-Limonade: Zitrone sowie Pfeffer enthalten Terpene, die die psychoaktive Wirkung von THC mildern können. Presse den Saft von ein paar Zitronen in ein Glas, gib Zitronenschale und frisch gemahlenen Pfeffer dazu und befülle das restliche Glas mit Eis, Limonade oder Wasser. Geh danach ins Bett und Deine Paranoia wird Schluck für Schluck vergehen.

Nimm etwas CBD zu Dir: Jetzt ist es an der Zeit, das CBD-Öl auszupacken. Es sollte die angstauslösenden Wirkungen von
THC abschwächen. Das Rauchen einer der oben genannten CBD-Sorten ist ebenfalls eine Möglichkeit.

• Nimm eine Mahlzeit zu Dir: Durch eine herzhafte Mahlzeit kannst Du Dich wieder runterbringen. Ein Essen, das mit guten Fetten und Nährstoffen angereichert ist, sollte Dich wieder nüchterner machen und Dich mit der Realität verbinden.

• Gehe spazieren: Oder joggen! Es gibt nichts Besseres, als überschüssiges THC durch etwas körperliche Betätigung abzubauen.

• Nimm eine Dusche: Für Bonuspunkte: Drehe während der letzten 30 Sekunden den Wasserhahn auf "kalt", um Deinem Gehirn frischen Schwung und Energie zu verleihen. Es gibt nur wenige Praktiken, die derart gut beim Ausnüchtern helfen.

SCHLUSSWORT ZU GRAS-INDUZIERTER PARANOIA

Gras-Paranoia ist äußerst unangenehm, aber sie ist nicht das Ende der Welt. Solltest Du zu dieser Form von Paranoia neigen, investiere in eine CBD-reiche Sorte und merke Dir die oben genannten Tipps für den Fall, dass Du sie einmal brauchen solltest. Es ist nämlich nicht nötig, dass Du Dir Deine Liebe für Gras von Paranoia zerstören lässt.

Arielle

Geschrieben von: Arielle
Arielle ist im kanadischen Toronto wohnhaft und liebt gehirnbezogene Themen. Wenn sie nicht gerade schreibt, genießt sie es, Kunst zu schaffen, über Bioremediation zu lernen und zu versuchen, die Roboterapokalypse zu verhindern.

Find out about our writers
Haftungsausschluss:
Dieser Artikel wurde ausschließlich zu Informationszwecken verfasst und basiert auf Forschungsergebnissen, die von anderen externen Quellen veröffentlicht wurden:

Externe Quellen:

Read more about
How To News
Suche in Kategorien
oder
Suche