Voacanga Africana: Alles, Was Du Wissen Musst

Voacanga Africana: Alles, Was Du Wissen Musst

Voacanga africana ist eine sonderbare Pflanze. Obwohl sie auf den ersten Blick nicht wirklich interessant scheint, ist sie in jüngster Zeit wegen ihrer mutmaßlichen halluzinogenen Eigenschaften in den Fokus von Psychonauten gerückt.

Über die Effekte oder den Gebrauch von Voacanga africana in westafrikanischen Ritualen und Zeremonien ist nicht viel bekannt. In diesem Artikel werden wir uns die zur Verfügung stehenden Informationen untersuchen und tiefer in die Eigenschaften dieser unglaublichen Pflanze eintauchen. Darüber hinaus werden wir uns ansehen, wie Voacanga africana genutzt werden kann, um einen psychedelischen Trip zu beschleunigen, und wie Du Deine eigene anbauen kannst!

Lass uns endlich den Schleier um Voacanga africana lüften!

WAS IST VOACANGA AFRICANA?

WAS IST VOACANGA AFRICANA?

_Voacanga africana_ ist ein kleiner Baum, der in den reichen und feuchten Böden der tropischen und subtropischen Wälder Westafrikas heimisch ist. Auf den ersten Blick könntest Du ihn mit einer weiteren Zierpflanze in dem Garten Deiner Mutter verwechseln. Er wird bis zu 6m hoch, seine Blätter sind lange, üppige Ovale und seine Blüten sind je nach Exemplar wie kleine weiße oder gelbe Schneeflocken. Die Früchte ähneln großen, gefleckten Ackerbohnen, die sich in zwei Hälften öffnen, sobald sie reif sind. Tiere fressen dann das gelbe Fruchtfleisch, was der Pflanzenart letztendlich ermöglicht, ihre Samen zu verbreiten.

Seit ihrer Entdeckung im Jahr 1894 galt Voacanga africana bis zum Zweiten Weltkrieg bloß als ein einfacher tropischer Strauch. Nach dem Krieg wurde sie wegen ihrer medizinischen Eigenschaften von der pharmazeutischen Industrie vereinnahmt. Die in der Pflanze enthaltenen Alkaloide können in stimulierenden Medikamenten für die Behandlung von Herzleiden und Abhängigkeiten sowie für mit der Altersgesundheit in Zusammenhang stehende Erkrankungen gefunden werden.

Erst in jüngster Zeit haben es Psychonauten auf sich genommen, das psychedelische Potenzial von Voacanga africana zu enthüllen. Im Internet verbreiten sich Gerüchte über entlegene Orte, wo ihre Rinde, Wurzeln und Samen von Einheimischen als Gift, Aphrodisiakum, Stimulans und sogar zeremonielles Psychedelikum verwendet wurden. Ist an diesen Gerüchten etwas Wahres dran?

ÄHNLICHE ARTIKEL
Die Weltweite Top 20 Der Aphrodisiaka

Die Natur bietet ein großes Angebot an pflanzlichen Aphrodisiaka, um Euch beide in Stimmung zu bringen. Hier ist unsere Liste der 20 Top...

DIE CHEMIE VON VOACANGA AFRICANA: EFFEKTE UND EIGENSCHAFTEN

DIE CHEMIE VON VOACANGA AFRICANA: EFFEKTE UND EIGENSCHAFTEN

In der Tat enthält Voacanga africana von Natur aus ein paar interessante Verbindungen. Aufgrund der verschiedenen Alkaloide, die sie in unterschiedlichen Konzentrationen in ihren Wurzeln, ihrer Rinde, ihren Blättern und Samen enthält, hat sie die Aufmerksamkeit der kühnsten Psychonauten erregt.

Die in Voacanga africana präsenten Alkaloide sind:

  • Voacamin (7,2%)
  • Voacagin (5,6%)
  • Voacristin (4,0%)
  • Voacorin (3,7%)
  • Vobtusin (0,4%)
  • Tabersonin (3,5%)
  • Ibogain (0,4%)
  • Vobasin (1,6%)

Vor allem Voacamin ist ein kraftvolles, herzstärkendes Stimulans, während Voacagin ein bestens bekannter psychoaktiver Wirkstoff ist. Die chemische Struktur von beiden Alkaloiden gleicht einer weiteren faszinierenden Substanz, die in der Pflanze vorkommt: Ibogain. Obwohl seine Wirkung noch nicht vollständig verstanden wird, soll Ibogain wirksam bei der Modulierung neuronaler Erregbarkeit und synaptischer Übertragung und als natürliches Stimulans gegen Erschöpfung sein. In großen Dosen ist Ibogain ein mächtiges Psychedelikum, das traumartige und introspektive Erlebnisse hervorruft.

Von der alkaloiden Gesamtmischung sind 5–10% in der Wurzelrinde (der sogenannten Wurzelepidermis), 4–5% in der Rinde des Stamms, 1,5% in den Samen und 0,3–0,45% in den Blättern enthalten.

DIE PSYCHEDELISCHEN EFFEKTE UND DER GEBRAUCH VON VOACANGA AFRICANA

DIE PSYCHEDELISCHEN EFFEKTE UND DER GEBRAUCH VON VOACANGA AFRICANA

_Voacanga africana_ ist eng mit den besser bekannten Tabernathe_ und _Tabernaemontana verwandt – Zusätze, die für die Zubereitung einiger Versionen des psychedelischen Gebräus Ayahuasca verwendet werden. Wie seine berühmt-berüchtigten Verwandten wird Voacanga africana in verschiedenen schamanistischen Ritualen eingesetzt, die in ganz Westafrika noch immer weit verbreitet sind.

ÄHNLICHE ARTIKEL
Ayahuasca-Mythen Entlarvt!

Wir tauchen in die Missverständnisse über das südamerikanische Gebräu Ayahuasca ein. Lies weiter, um zu sehen, was an diesem geheimnisvollen...

_Voacanga africana_ enthält ähnliche Alkaloide in beträchtlichen Konzentrationen und stellt für die meisten neugierigen Psychonauten ein vielversprechendes Unterfangen dar. Gleichzeitig sind fast keine Informationen darüber verfügbar, wie man ihre Alkaloide effektiv extrahieren kann. Manche verweisen auf westafrikanische Schamanen, die Voacanga africana einnehmen, rauchen oder einen Aufguss daraus machen. Sie bevorzugen die Wurzelrinde, Baumrinde und Samen.

Eine den Schamanen offene Option ist 2–5g Wurzelrinde zu zermahlen und sie für einen Aufguss zu verwenden. Dieser wird ein potentes zerebrales Stimulans sein, einschließlich optischen Halluzinationen. Viel praktischer sind die Samen von Voacanga africana: Nimm rund 50 Samen, zerreibe sie zu einem Pulver und nehme sie als Aufguss ein oder rauche sie gemischt mit anderen Kräutern, um Visionen hervorzurufen.

WIE MAN VOACANGA AFRICANA AUS SAMEN AUFZIEHT

WIE MAN VOACANGA AFRICANA AUS SAMEN AUFZIEHT

Abgesehen vom Zerreiben der Samen zu einem Pulver, können sie auch ausgesät werden, damit sie zu Deinen ganz eigenen Voacanga africana-Bäumen heranwachsen! Da sie im Westen eine seltene Pflanze ist und ein paar Vorkehrungen erfordert, um gesund und glücklich zu wachsen, empfehlen wir Dir, unserer nachfolgenden einfachen Anbauanleitung sorgfältig zu folgen.

Das Wichtigste zuerst: Du musst natürlich Deine eigenen Voacanga africana-Samen kaufen. Da fast alle Samen inaktiv sein werden, musst Du sie auf jeden Fall so bald wie möglich "aufwecken", um den Keimprozess anzustoßen.

Beginne, indem Du sie von allen organischen Überresten befreist. Danach legst Du sie in einen Filter oder ein Sieb und lässt viel kaltes Wasser über sie laufen, um allen Reststaub zu entfernen.

Sobald sie getrocknet sind, wirst Du eine milde Säure (wie Essig oder eine Zitronensaftlösung) nutzen wollen, um den Samen beim Aufbrechen ihrer Schale zu helfen und das Keimen anzuregen. Die Samen für 10–15 Minuten darin einzutauchen, wird nachahmen, was in der Natur normalerweise das Verdauungssystem von Tieren erledigt.

Nach Ablauf dieser Zeit stellst Du die Samen wieder unter laufendes Wasser. Weiche die Samen als Vorsichtsmaßnahme gegen Schimmel für weitere 20 Minuten in 3%igem Wasserstoffperoxid ein. Du musst sie danach nicht noch einmal unter Wasser waschen. Lege Deine Samen in einen Behälter und platziere einen Deckel darauf, erlaube aber noch etwas Luftaustausch.

VOACANGA AFRICANA

Voacanga Africana ansehen

Die beste Wahl ist ein durchsichtiger Behälter, der Dich die Keimung überwachen lässt ohne den Deckel abnehmen zu müssen. Es wird mindestens einen Monat dauern, bevor sich irgendwelche Keimlinge zeigen werden.

Sollte sich während des Wartens Schimmel bilden, gieße ein wenig Wasserstoffperoxid in das Behältnis, schüttle es gut durch und reinige dadurch sowohl die Samen als auch den Behälter und gieße die überschüssige Flüssigkeit dann ab. Falls wieder Anzeichen von Schimmel auftauchen, wiederhole den ganzen Vorgang.

Da das Keimen von Voacanga africana-Samen recht unberechenbar ist, solltest Du die verbleibenden Samen weiterhin genau beobachten, nachdem die ersten Sämlinge gekeimt sind. Sie könnten im Verlauf der folgenden ein/zwei Monate noch keimen.

Sobald die Samen gekeimt sind, kannst Du die reifen Sämlinge entnehmen. Das sind die mit einer etwa 0,65–0,85cm langen Wurzel. Setze sie in eine feuchte, reiche Erdmischung ein und platziere sie mindestens 5cm voneinander entfernt. Halte die Erde feucht, durchtränke sie aber niemals mit Wasser. Den Behälter solltest Du nur teilweise dem Sonnenlicht aussetzen.

Erst wenn die Sämlinge die Gelegenheit hatten, rund 3–4 Monate zu reifen, kannst Du jeden in einen separaten Behälter einpflanzen und sie vollem Sonnenlicht aussetzen. Du musst stets versuchen, einen hohen Feuchtigkeitsgrad in der Erde und warme Temperaturen in Deiner Anbauumgebung aufrechtzuerhalten. Achte außerdem darauf, Deine Pflanzen für wenigstens die ersten drei Jahre vor Frost zu schützen. Nur so wird ein gesundes Wachstum Deiner Voacanga africana-Pflanzen gewährleistet.

Wir hoffen, dass dieser Artikel dabei geholfen hat, etwas Licht auf diese faszinierende, doch noch immer mysteriöse Pflanze zu werfen. Sicherlich ist noch mehr Forschung nötig, um ihre Eigenschaften und Anwendungsmöglichkeiten vollständig zu enthüllen, aber wenn Du nach etwas total Anderem und Neuem suchst, um Deine psychedelische Erfahrung zu bereichern, solltest Du Voacanga africana ausprobieren!