Wie Man Verhindert, Dass Der Joint Ungleichmäßig Abbrennt

Veröffentlicht :
Kategorien : AnleitungenBlogCannabisCannabis Konsumieren
Zuletzt bearbeitet :

Joint Ungleichmäßig Abbrennt


Ein Schiefbrand meint einen Joint, der schnell auf einer Seite abbrennt, jedoch nicht auf der anderen. Das ruiniert die Erfahrung komplett und vergeudet Dein Weed. Lerne, wie Du dieses sehr häufige Problem löst.

Wenn Du einen Joint rauchst, ist es vielleicht eines der nervigsten Dinge, die geschehen können. Irgendwann ist es uns allen schon mal passiert. Du hast Lust auf einen Joint, Deine besten Freunde sind am Start, Du nimmst Dir eine schöne Blüte und drehst einen fetten Joint. Du zündest ihn an, nimmst ein paar Züge und gibst ihn weiter. Plötzlich ist das halbe Drehpapier weg, die Hälfte des Weeds ist in Rauch aufgegangen, aber der Joint an sich hat immer noch dieselbe Länge! Was?

Du drehst ihn herum und realisierst, dass er zu einem Kanu-ähnlichen Gebilde geworden ist. Oh verdammt! Jetzt steckst Du in einem Dilemma. Versuchen, das halbe, unverbrannte Gras zu retten und einen ekelhaft schmeckenden neuen Joint zu drehen, oder Deine Verluste akzeptieren und verzweifelte Versuche unternehmen, den Dübel mit etwas Drehpapierflickwerk und viel Spucke wiederherzustellen? Beides ist der totale Rauschkiller.

Wie lautet das Sprichwort noch: Vorsicht ist besser als Nachsicht. Einen Joint dazu zu bringen, gleichmäßig abzubrennen, ist überhaupt nicht schwer. Je eher Du anfängst, diese Prinzipien in Deine Drehgewohnheiten zu integrieren, desto eher wirst Du diese gefürchteten Kanus nie wieder sehen müssen.

Einfache Schritte und einfache Lösungen für eine tolle Glut

MAHLE DEIN WEED

Mahle Dein Weed

Einen hochwertigen Grinder zu besitzen, verändert die Sache vollkommen. Egal, wie sehr Du daran gewöhnt bist, Dein Cannabis per Hand zu zerbröseln, die Qualität der Raucherfahrung wird durch einen guten Grinder enorm verbessert. Du wirst den Oberflächenbereich enorm erhöhen, sodass das Material viel gleichmäßiger abbrennen wird. Auch der Geschmack wird intensiver durchkommen und entgegen der allgemeinen Auffassung wirst Du auf lange Sicht weniger Buds verbrauchen.

Wenn Du Dein Gras per Hand zerbröselst, selbst wenn Du es zwischen den Nägeln zwackst, wirst Du am Ende Dutzende reiskorngroße Kerne erhalten, die recht dicht und kompakt bleiben. Wenn Du diese verdrehst, werden sie klobig sein und Lufttaschen erzeugen.

Da das Drehpapier mit diesen Graskernen in Kontakt kommt, wird die Hitze die äußere Schicht abbrennen, aber nie wirklich die Zeit haben, durch das Zentrum zu brennen. Also wird das verbrannte Material am Ende wie eine schützende Hülle agieren, während die Lufttaschen die Rate beschleunigen, mit der das Drehpapier verbrennt. Der Joint verpufft rasch ungleichmäßig in Vergessenheit.

ACHTE DARAUF, NICHT ZU FEST ODER ZU LOCKER ZU DREHEN

Achte Darauf, Nicht Zu Fest Oder Zu Locker Zu Drehen

Ein weiterer Übeltäter für eine ungleichmäßige Verbrennung. Wenn sich die Bedingungen verändern, wird der Joint manchmal übermäßig fest/locker. Vielleicht hat Dir jemand einen kleineren Tip gemacht, als Du gewohnt bist, was Dich zwingt, fester zu drehen. Oder Du hast gerade erst eine neue Marke Drehpapier gekauft, die breiter ist, als Du erwartet hast. Kommst Du ans Ende Deines Vorratsglases und verwendest luftigere Buds als sonst?

Die einzige richtige Antwort hier ist Beständigkeit. Wenn Du großen Wert darauf legst, Dein Vorgehen zu standardisieren, wirst Du der König oder die Königin des Drehens. Miss das Volumen oder Gewicht von Deinem Gras. Zermahle es mit Deinem zuverlässigen Qualitäts-Grinder. Bleibe bei einer Qualitätsmarke Drehpapier. Fange an, eine Drehmaschine und Tips derselben Größe zu nutzen – jedes Mal. Je geregelter die Prozedur, desto beständiger die Ergebnisse.

Du wirst bald Joints bauen, die wie aus einer professionellen Ausgabestelle anmuten. Optisch ansprechend, schön und gerade und vor allem mit einer gleichmäßigen Verbrennung. Wenn Du per Hand drehst, kannst Du beobachten, wie sehr Du Dich verbesserst.

ZÜNDE DEINEN JOINT AUF DIE RICHTIGE WEISE AN

Zünde Deinen Joint Auf Die Richtige Weise An

Hier wird der Zauber entfacht! Also nimm diesen Schritt auch ernst. Es geht nicht nur darum, ihn anzuzünden und drauf los zu ziehen. Sorge dafür, dass die Spitze Deines Joint ordentlich aufleuchtet. Drehe den Joint, während Du ihn anzündest. Nimm nicht sofort tiefe Züge, das könnte dazu führen, dass eine Seite schneller als die andere abbrennt.

Rotiere und ziehe leicht, sodass Du den Dübel auf symmetrische Weise anzündest. Wenn Du Dir die Spitze ansiehst und sie anfängt, auf schöne, kreisförmige Weise rot zu glühen, dann bist Du startklar.

VERWENDE HOCHWERTIGES DREHPAPIER

Verwende Hochwertiges Drehpapier

Warum solltest Du so viel Zeit und Mühe darauf verwenden, erstklassiges Weed anzubauen oder zu kaufen, nur, um die Erfahrung abzuschwächen, indem Du Drehpapier von schlechter Qualität benutzt? Verwendest Du immer noch 40 Jahre alte, auf Holzmasse basierende Drehpapiermarken für Tabak, die Du im unscheinbaren Laden um die Ecke findest? Dann ist es Zeit für eine Verbesserung.

Qualitätsdrehpapier speziell für Cannabis existiert und es kann einen extremen Unterschied machen. Es wird nicht nur langsamer abbrennen, sondern es wird außerdem einen viel besseren Geschmack hervorbringen. Du kannst verschiedene Größen finden, die zu Deinen Vorlieben passen. Moderne Materialien sind gesünder und Du kannst sogar aus Hanf gefertigtes Drehpapier finden. Das ist das beste, denn es ist sozusagen Familie!

DREHE DEINEN JOINT BEIM RAUCHEN

Drehe Deinen Joint Beim Rauchen

Hitze steigt nach oben, also drehe den Joint um seine Achse. Du musst es nicht übertreiben, repositioniere ihn einfach zwischen den Zügen in Deinen Fingern. Oder gebe ihn so weiter, dass die obere Seite zur unteren wird. Während Du Rauch einziehst, kann die Verbrennungstemperatur von Cannabis über 700°C erreichen. Indem Du diese simple Gewohnheit einführst, werden Deine Joints viel gleichmäßiger abbrennen.

ALLES IN ALLEM

Wir sind sehr detailliert bei diesen Empfehlungen. Doch genau das ist es, was ein wunderschönes Stück Joint-Kunst von einem bald halb verbrannten Schiefbrand-Joint unterscheidet.

Guest Writer

Gastautor
Gelegentlich haben wir Gastautoren, die etwas zu unserem Blog hier bei Zamnesia beitragen. Sie verfügen über eine Vielzahl von Hintergründen und Erfahrungen, so dass ihre Kenntnisse von unschätzbarem Wert sind.

Über Unsere Autoren

Verwandte Produkte