Blog
 Verschiedenen Stufen
5 min

Wie Lange Hält Ein Weed-High An Und Wie High Kann Man Werden?

5 min
Effects News

Wenn Du nicht oft Marihuana rauchst oder es noch nie konsumiert hast, wirst Du Dich womöglich fragen, wie lange ein High anhält und wie intensiv es werden kann. In Wahrheit hängt es von vielen Faktoren ab und ein High kann erheblich an Intensität und Dauer variieren. In diesem Artikel besprechen wir diese Faktoren, damit Du sicher abheben kannst.

Falls Du noch nicht mit Cannabis vertraut sein solltest, könntest Du möglicherweise annehmen, dass ein High für jeden Hanfling dasselbe ist. Wenn Du mehr Menschen beobachtest, die unser geliebtes Gras probieren, wirst Du schnell feststellen, dass das nicht so ist. Genauso wie Menschen und Weed-Pflanzen gibt es Highs in verschiedenen Ausprägungen und Formen. Selbst wenn zwei Personen dieselbe Menge derselben Sorte rauchen, kann es zu vollkommen verschiedenen Reaktionen kommen.

Wie kannst Du nun feststellen, wie Du oder jemand anderes auf Weed reagieren wird? Wie kannst Du die Dauer und Intensität Deines Highs abschätzen? Wie werden sich die verschiedenen Ebenen des High-Seins für Dich anfühlen? Wir werden im Laufe dieses Beitrages alle diese Fragen und noch mehr beantworten.

verschiedenen Ebenen des High-Seins

Wie Lange Hält Ein Weed-High An?

WIE LANGE HÄLT EIN WEED-HIGH AN?

Die Wahrheit ist, dass es keine eindeutige Antwort auf diese Frage gibt. Wir sind alle verschieden und haben unterschiedliche Lebensweisen. Unser Körper und Gehirn verarbeiten Chemikalien unterschiedlich und erhalten im Laufe des Tages verschiedene Nährstoffe. Deshalb kann das High einer Person länger als das einer anderen dauern und umgekehrt. Wenn Du jedoch eine allgemeine Schätzung möchtest, dann wird Dich Rauchen für ein paar Stunden in einen "veränderten" Zustand versetzen. Andererseits hält die Wirkung von Esswaren für mindestens doppelt so lange an.

Toleranz-Level Des Konsumenten

Der erste und vielleicht wichtigste Faktor betrifft Deine THC-Toleranz. Wenn Du zum ersten Mal rauchst und ein paar Züge einer durchschnittlich starken Sorte genommen hast, könnte sich Dein High theoretisch bis auf drei Stunden ausdehnen. Nutzer, die täglich rauchen, werden nicht so stark davon beeinflusst werden. Selbst wenn sie in einer Session mehr als Du rauchen, wird ihr High nicht länger anhalten. Dieselbe Logik betrifft auch Esswaren, obwohl sich der Zeitrahmen dabei ungefähr verdoppelt.

Thc-Gehalt

Ein weiterer Schlüsselfaktor ist, dass die Menge an THC in allem, was Du rauchst oder isst, direkt proportional zur Dauer Deines Highs ist. Wenn Du gelegentlich eine Sorte wie Royal Dwarf mit 15% THC rauchst, hält der Rausch nicht länger als etwa zwei Stunden an. Derselbe Raucher könnte jedoch bis zu drei oder vier Stunden lang high sein, wenn Du ihm Banana zum Rauchen gibst. Diese Sorte kratzt nämlich üblicherweise an der 28%THC-Marke.

Verwandter Artikel

Die Top 10 Der Stärksten Und Wirksamsten Cannabis Sorten

Konsumform

KONSUMFORM

Du denkst Dir möglicherweise, dass wir hier nur über Rauchen vs. Esswaren sprechen, aber es ist weitaus nuancierter, als Du Dir vorstellst. Tatsächlich wirst Du sogar Unterschiede zwischen den verschiedenen Raucharten feststellen! Beispielsweise sorgen Joints und Blunts für einen unmittelbaren Wirkungseintritt und die Wirkung hält 1,5–2 Stunden an. Der Hauptunterschied hierbei ist, dass Dich Blunts auf Grund ihrer Größe und ihrer Umwickelung aus Tabak härter treffen. Darüber hinaus ist es jedoch im Wesentlichen das Gleiche.

Verwandter Artikel

Joints, Blunts, Spliffs: Was Ist Der Unterschied?

Bongs heben den unmittelbaren Wirkungseintritt von Joints und Blunts auf eine nächste Ebene. Dabei rauchst Du mit einem Hit so viel wie sonst mit ein paar Zügen an einem Joint, wodurch das High stark beginnt und manchmal um die drei Stunden anhält.

Jetzt betreten wir die Welt der Vape-Pens und Konzentrate, von denen Letztere auch als "Dabs" bekannt sind. Zusätzlich zum Faktor der Unmittelbarkeit weisen diese Konzentrate eine Potenz zwischen 65–85% auf. Ja, Du dabbst dabei zwar nur kleine Mengen, aber Du kannst auch schnell übers Ziel hinausschießen. Stell Dich drauf ein, zwischen drei und sechs Stunden lang high zu sein.

Natürlich erzielst Du das bei weitem am längsten anhaltende High mittels Esswaren. Es dauert zwar bis zu zwei Stunden, bis sie kicken, aber sobald sie das tun, wirst Du das High nicht mehr so schnell los. Wenn die Esswaren stark genug sind, können selbst erfahrene Raucher davon ausgehen, mehr als sechs Stunden lang high zu sein. Gelegentliche Raucher können möglicherweise sogar bis zu zwölf stunden berauscht sein.

Konsumierte Menge

KONSUMIERTE MENGE

Dieser Punkt sollte nicht allzu viel Erklärung benötigen. Wenn Du nur das Minimum von dem konsumierst, das Du brauchst, um einen Rausch zu erfahren, wird Dein High nicht allzu lange andauern. Wenn Du Dir so viel reinknallst, dass Du nicht mal mehr aufstehen kannst, wird es dementsprechend lange anhalten.

Wechselwirkungen Mit Bestimmten Lebensmitteln Und Getränken

Cannabinoide sind lipophil (sie lieben Fett). Dies ist zwar nicht so wichtig, spielt jedoch trotzdem eine Rolle. Falls Du beispielsweise fettreiche Lebensmittel zu Dir genommen hast, wird etwas vom THC absorbiert und als Ergebnis davon wird das High weniger stark ausfallen. Auf nüchternen Magen wird Dein High jedoch ein gutes Stück länger anhalten. Falls Du beim Rauchen Alkohol konsumierst, könnte dieser die Effekte auch verlängern. Wir empfehlen Dir jedoch nicht, neben Cannabis auch Alkohol zu trinken, insbesondere wenn das Kraut noch neu für Dich ist.

Die Verschiedenen Ebenen Des Highs

DIE VERSCHIEDENEN EBENEN DES HIGHS

Nachdem Du nun weißt, wie lange ein High dauern kann, sollten wir nun besprechen, wie entspannt oder intensiv es sein kann. Möglicherweise hast Du ja schon ein paar dieser Begriffe gehört. Wir haben jedoch herausgefunden, dass sie leicht unterschiedliche Bedeutungen haben, je nachdem, wen Du fragst.

Buzzed/angeheitert

Dieser Begriff wird auch von Trinkern verwendet und bedeutet in beiden Fällen dasselbe. Du bist definitiv nicht mehr nüchtern und solltest auf keinen Fall fahren, aber Du hast größtenteils die Kontrolle über Dich. Musik klingt etwas schöner, Essen schmeckt etwas besser und die Sonne scheint etwas heller.

High

HIGH Cannabis

Nicht, dass "angeheitert zu sein", nicht schon lustig wäre, aber an diesem Punkt beginnt das Ganze erst richtig Spaß zu machen. Dies ist die Stufe, an der Du bereits über Kleinigkeiten zu lachen beginnst, Dich gelegentlich gedanklich ausklinkst und von Heißhungerattacken heimgesucht wirst. Vergewissere Dich, dass Du ab diesem Zeitpunkt regelmäßig Wasser trinkst, da ein trockener Mund und Dehydrierung nicht gesund sind. Für den Zustand des "High-Seins" gibt es mehrere gängige Synonyme, zu denen beispielsweise "bekifft" zählt.

Stoned

Wenn Du Dir einen typischen Hanfling auf der Couch vorstellst (oder einen Hippie auf einem Musik-Festival), befindet er sich wahrscheinlich gerade in "Stoned City". Dieses Gefühl wird üblicherweise mit Indica-Sorten assoziiert, kann aber auch von Sativas hervorgerufen werden, wenn man ausreichend high ist. Ab diesem Punkt werden die Heißhungerattacken stärker und Du wirst wahrscheinlich beginnen, recht ungeschickt zu sprechen. Deine Sinne werden nun auch auf Hochtouren laufen. Jedes Lied wird zu einem Hit und jeder Bissen von Deinem Essen zu einem 5-Gänge-Menü.

Andere Slang-Wörter für diesen Zustand umfassen "benebelt", "drauf sein" oder sogar "abgespaced".

Verwandter Artikel

5 Hanfsorten, Die Heißhunger Wecken

Baked/blazed/breit

BAKED/BLAZED/BREIT Cannabis

Wenn Du schon jemals mit einem berauschten Freund gesprochen und bemerkt hast, dass er gar nicht mitbekommt, was Du gerade gesagt hast, selbst wenn er Dich dabei ansieht und nickt, ist er wahrscheinlich ziemlich breit. An diesem Punkt wechselt man nur noch vom Sitzen zum Liegen auf der Couch. An diesem Punkt geht man vom Essen von ein paar Snacks zum Plündern der Vorratskammer über. Wahrscheinlich solltest Du mit dem Rauchen aufhören, sobald Du diesen Punkt erreicht hast. Falls Du Dir jedoch Esswaren gegönnt hast, wirst Du die Reise wohl bis zum Ende durchstehen müssen. Jemanden in einem solchen Zustand kann man auch als "zugeknallt" bezeichnen.

Burnt/zugedröhnt

Zu guter Letzt hat dieser Zustand weniger damit zu tun, wie Du Dich im Moment fühlst, als vielmehr damit, wie es Dir nach einem heftigen High geht. Du wirst wahrscheinlich eingeschlafen sein, wenn Du diesen Punkt erreicht hast, wenn auch nicht immer. Die echten Probleme treten jedoch erst am nächsten Tag auf. Wenn Du nach einer Marathon-Rauch-Session wirklich zugedröhnt bist, wirst Du wahrscheinlich etwas feststellen, das häufig als "Weed-Kater/Hangover" bezeichnet wird. Möglicherweise hast Du Kopfschmerzen oder Probleme damit, wieder einzuschlafen, sobald Du aufwachst. Übelkeit ist in diesem Zusammenhang auch oftmals der Fall. Mach Dir aber keine Sorgen; nach ein paar Stunden Schlaf und etwas Essen in Deinem Bauch wird es Dir wieder besser gehen.

Von Einem Cannabis-High Runterkommen

VON EINEM CANNABIS-HIGH RUNTERKOMMEN

Nach einem ereignisreichen Tag, an dem Du berauscht, high, stoned, breit und alles andere von weiter oben warst, wirst Du vermutlich recht müde und bereit sein, ins Bett zu hüpfen. Du wirst Dich wahrscheinlich glücklich, zufrieden und vielleicht sogar erfüllt fühlen, wenn Du eine äußerst produktive Erfahrung gemacht hast. Auf jeden Fall ist es nun an der Zeit für einen gesunden Snack, um anschließend in Dein Bett zu kriechen und auf Deinem heißgeliebten Kissen ins Traumland einzutauchen.

Ryan

Geschrieben von: Ryan
Cannabis-Autor, geboren in Südkalifornien und ansässig in Portland, Oregon. Folge AKA Carpenter auf allen Streaming-Diensten.

Find out about our writers

Read more about
Effects News
Suche in Kategorien
oder
Suche