Blog
Tabakalternativen Für Joints
6 min

Top 10 Der Tabakalternativen Für Joints

6 min
Smartshop Top Lists

Tabak ist die häufigste Beimischung zu Cannabis, aber nicht jeder mag oder verträgt ihn. Hier sind 10 pflanzliche Alternativen für Deinen Joint.

Einen Joint drehen mit Tabak ist ziemlich üblich. Egal welchen Teil der Welt Du besuchst, irgend jemand, irgendwo wird diese Mischung einwickeln. Es ist wirklich keine Überraschung, denn so brennt das Gerät länger, es bringt Geschmack in die Sache und sofern es Dir gefällt, gibt Dir einen Nikotinkick.

Wenn Du Tabak meiden möchtest, aber immer noch das Rauchritual genießen willst, ist es am einfachsten pur zu quarzen. Gut getrocknetes Gras ist echt toll für einen Joint, aber es wird schnell zu einer teuren Angelegenheit weil Du eine Menge Dope benötigst. Die folgenden sind die 10 besten pflanzlichen Alternativen für Tabak.

Einen Joint drehen mit Tabak ist ziemlich üblich. Egal welchen Teil der Welt Du besuchst, irgend jemand, irgendwo wird diese Mischung einwickeln. Es ist wirklich keine Überraschung, denn so brennt das Gerät länger, es bringt Geschmack in die Sache und sofern es Dir gefällt, gibt Dir einen Nikotinkick. Wenn Du Tabak meiden möchtest, aber immer noch das Rauchritual genießen willst, ist es am einfachsten pur zu quarzen. Gut getrocknetes Gras ist echt toll für einen Joint, aber es wird schnell zu einer teuren Angelegenheit weil Du eine Menge Dope benötigst. Die folgenden sind die 10 besten pflanzlichen Alternativen für Tabak.

1. Damiana

Damiana (Turnera afrodisiaca)
Turnera Afrodisiaca

Damiana ist ein uraltes Aphrodisiakum. Bestimmte indigene Kulturen in Amerika setzen das Kraut seit hunderten von Jahren ein, um die Libido deutlich zu steigern. Es wird berichtet, dass das Kraut bei Männern und Frauen die sexuelle Erregung und Ausdauer erheblich erhöht. Aus diesem Grund ist Damiana eine perfekte Tabakalternative, wenn Du es gemeinsam mit dieser einen besonderen Person rauchst. Streue das Kraut in einen Joint oder Blunt, um die Chemie Eurer Rauchsession zu verbessern. Aber sei gewarnt, denn auch Cannabis steigert das sexuelle Verlangen! Werden die beiden den Geschlechtstrieb steigernden Kräuter kombiniert, dürfte die Post abgehen!

 

Wie die Phytochemie hinter Damiana genau funktioniert, ist noch nicht vollständig geklärt. Das Kraut produziert das Flavon Apigenin – eine Verbindung, die mit angstlösenden Wirkungen verbunden ist. Dies könnte einer der Mechanismen sein, durch den Damiana Entspannung induziert und die Funken fliegen lässt. Die Pflanze produziert auch α-Pinen, ein Terpen, das mit verbesserter Stimmungslage, Euphorie und Wachsamkeit in Verbindung steht. Gleichzeitig verstärkt es auch die entzündungshemmende Wirkung von CBD.

2. Wild Dagga

Wild Dagga (Leonotis Leonurus)
Wild Dagga

Falls Dir nach einem zusätzlichen psychoaktiven Kick ist, ist Wild Dagga ein perfekter Tabakersatz. Die Pflanze, die man auch unter dem wissenschaftlichen Namen Leonotis leonurus kennt, gehört zur Familie der Lippenblütler. Der immergrüne Strauch stammt aus Südafrika und wächst dort in Hülle und Fülle. In dieser Region bezeichnet man allerdings auch Cannabis als "Dagga", weshalb die Einheimischen Wild Dagga als eine Art von wildem Cannabis ansehen (obwohl dies rein botanisch betrachtet nicht stimmt).

Wild Dagga erzeugt einen Zustand der Ruhe und Sedierung sowie der leichten Euphorie und visuelle Veränderungen. Ähnlich wie Cannabis wirkt das Kraut auch entzündungshemmend und schmerzstillend. Veredele Deine Joints und Bong-Köpfe mit Wild Dagga, um die beruhigende Cannabis-Wirkung zu verstärken. Aber übertreibe es nicht! Wild Dagga kann Schwindel und Übelkeit verursachen.

Die psychoaktiven Bestandteile von Wild Dagga sind nach wie vor unbekannt. Manche Forscher führen seine Wirkungen auf Leonurin zurück. Allerdings ist man bei der chemischen Analyse des Krauts noch nie auf diese Verbindung gestoßen.

3. Blauer Lotus

Blauer Lotus (Nymphaea Caerulea)
Nymphaea Caerulea

Blauer Lotus (Nymphaea Caerulea) in Deinen Spliffs zu integrieren, wird Dich vielleicht veranlassen, Dich zu fragen, warum Du jemals Tabak geraucht hast. Blauer Lotus trägt nicht nur zu einer sanften und gleichmäßigen Verbrennung bei, sondern enthält auch psychoaktive Verbindungen, weshalb manche Kulturen diese Seerose seit tausenden von Jahren wegen ihrer bewusstseinserweiternden Wirkungen verehren. In ägyptischen Kunstwerken findet man sie häufig in Darstellungen von "Partyszenen" mit Tanz und Ritualen.

Das Alkaloid Aporphin untermauert die psychoaktiven Wirkungen des Blauen Lotus. Das Molekül wirkt als Dopamin-Rezeptor-Agonist, der mit antipsychotischen Eigenschaften ausgestattet ist.

Der Blaue Lotus hat längst das Interesse moderner Psychonauten geweckt. Viele Nutzer berichten von einer Wirkung, die mit einem starken Gefühl von Euphorie einhergeht, das den Geist beruhigt. Falls Du das Kraut vor dem Schlafengehen in einen Spliff mischst, erhöht sich möglicherweise auch die Wahrscheinlichkeit eines Klartraumes. Dabei handelt es sich um das Phänomen, dass Dir während eines Traumes bewusst wird, dass Du träumst.

4. Passionsblume

Passionsblume (Passiflora Incarnata)
Passionsblume (Passiflora Incarnata)

Passionsblume ist eine der am fremdartigsten aussehenden Pflanzen auf diesem Planeten. Zudem ist diese wunderschöne Lebensform bekannt für ihre tief entspannende Wirkung. Die Pflanze ist heimisch in Amerika, Südostasien und Ozeanien. Was die Nutzung durch amerikanische Ureinwohner angeht, blicken ihre Blätter und Wurzeln auf eine lange Tradition zurück. Sowohl frische als auch getrocknete Blätter wurden zum Aufbrühen eines sedierenden Tees verwendet. Die moderne Wissenschaft hat die zugrunde liegenden Mechanismen hinter diesen Wirkungen bestätigt.

Entsprechende Untersuchungen haben gezeigt, dass Passionsblume angstlösende und das Gedächtnis fördernde Effekte ausübt sowie Schlaflosigkeit lindern könnte. Man nimmt an, dass die Pflanze den Gehalt an Gamma-Aminobuttersäure (GABA) im Gehirn erhöht. Dieser hemmende Neurotransmitter beruhigt das zentrale Nervensystem, indem er die Geschwindigkeit verlangsamt, mit der Nervenzellen feuern. Ebenso wirkt GABA den Wirkungen des exzitatorischen Neurotransmitters Glutamat entgegen.

Die Verwendung von Passionsblume als Tabakersatz kann die angstlösende Wirkung von Cannabis verstärken. Dies kann auch für solche Nutzer hilfreich sein, die dazu neigen, zu high werden.

5. Helmkraut

Helmkraut (Scutellaria Lateriflora)
Scutellaria Lateriflora

Trotz seines etwas ungemütlich klingenden Namens (auf Englisch heißt die Pflanze Skullcap – Schädeldecke) ist Helmkraut ein Heilkraut mit einer Fülle von Anwendungen. Auch das in Nordamerika heimische American Scullcap (Scutellaria Lateriflora) gehört zur Familie der Lippenblütler. Ärzte verwenden das Kraut seit hunderten von Jahren als mildes Entspannungsmittel und zur Behandlung von Angstzuständen und Nervosität. Die moderne Forschung hat starke antioxidative Wirkungen entdeckt, die bei der Behandlung von Angstzuständen, Depression und Erkrankungen des Nervensystems helfen könnten.

Helmkraut ist eine reiche Quelle angstlösender Wirkstoffe – nämlich Baicalin und Baicalein. Diese beiden Bestandteile binden an GABA-Rezeptoren. Das Kraut enthält auch GABA selbst, was die entspannende Wirkung noch weiter verstärkt.

Cannabis ist schon von Natur aus entspannend, doch die Verwendung von Helmkraut als Tabakersatz kann diesen Effekt noch dramatisch verstärken. Helmkraut kann aber auch genutzt werden, um Paranoia und Panik zu lindern, die manchmal durch THC-reiche Sorten verursacht werden.

skullcap (como sustituto del tabaco) puede aumentar enormemente el efecto. El skullcap también puede usarse para calmar la paranoia y el pánico que a veces provocan las cepas ricas en THC.

6. Katzenminze

Katzenminze - Nepeta Cataria
Nepeta Cataria

Katzenminze ist bekannt für ihre psychoaktive Wirkung auf Katzen. Aber auch Menschen können von der Pflanze profitieren. In diesem Fall stellt sich jedoch nicht derselbe Effekt ein. Während das Kraut Katzen in einen manischen Zustand versetzt, übt es auf den Menschen eine subtil stimulierende Wirkung aus.

Katzenminze ist eine mehrjährige Pflanze, die in Süd- und Osteuropa, im Nahen Osten, in Mittelamerika und China heimisch ist. Sie wurde traditionell eingesetzt, um Angstzustände, Schlaflosigkeit, Migräne, Infektionen der oberen Atemwege und Krämpfe zu lindern.

Verantwortlich für diese Effekte ist der Wirkstoff Nepetalacton, der eine sedierende Wirkung besitzt, und deshalb die Entspannung erleichtert, die Stimmung hebt und Unruhe verringert. Nepetalacton ähnelt den in Baldrian vorkommenden sedierenden Valepotriaten. Tierversuche an Mäusen ergaben zudem eine antidepressive Wirkung.

Katzenminze ist ein hervorragender Tabakersatz, und dass insbesondere am Abend. Tabak ist bekanntermaßen ein Stimulans, während es sich bei der Katzenminze um ein Beruhigungsmittel handelt. Rauche also vor dem Zubettgehen eine Kombination aus Katzenminze und Cannabis, um die Ruhe zu fördern. Beginne langsam und sinnig, um zu beobachten, wie sich diese Mischung auf Deinen Körper und Geist auswirkt.

7. Greengo

Greengo Raucherset
Greengo

Greengo wurde speziell als gesündere Alternative zu Tabak entwickelt. Die Kräutermischung besteht aus vier natürlichen Zutaten: Hasel, Papaya, Minze und Eukalyptus. Diese Mischung produziert viel weniger Teer als Tabak und enthält kein süchtig machendes Nikotin.

Greengo ist ein perfekter Tabakersatz. Die Mischung füllt Spliffs auf und sorgt für ein gleichmäßiges Abbrennen. Der Rauch ist sanft und weniger reizend als Tabakrauch, und jede einzelne der Komponenten bietet einen einzigartigen und kraftvollen Geschmack.

Greengo ist nicht nur eine Tabakalternative; es könnte sogar die Wirkung von Cannabis verstärken. Durch sein Reichtum an aromatischen Terpenen sticht Eukalyptus heraus. Diese Gewächs produziert einen hohen Anteil an α-Pinen, was die entzündungshemmende Wirkung einiger Cannabinoide verstärkt. Zudem enthält Eukalyptus β-Caryophyllen, ein diätetisches Cannabinoid, das den CB2-Rezeptor aktiviert, um Entzündungen zu bekämpfen.

8. Königskerze (Wollkraut)

Königskerze (Wollkraut)
Verbascum Thapsus

p>Königskerze ist eine Tabakalternative, die die Gesundheit der Lunge schützen kann. Obwohl Rauchen niemals gut für die Lunge ist, kann Königskerze dazu beitragen, einige der nachteiligen Nebenwirkungen abzumildern.

Auch als Verbascum bekannt, ist Wollkraut eine Gattung mit rund 360 Blütenpflanzenarten. Die Pflanze hat ihre Wurzeln in Europa, wo sie eine lange Geschichte der Verwendung als pflanzliches Heilmittel hat. Sie spielte eine bedeutende Rolle in der österreichischen Medizin und wurde zur Behandlung von Erkrankungen der Lunge, der Haut, der Venen und des Verdauungssystems eingesetzt. Forschung hat zudem aufgedeckt, dass die Pflanze auch schmerzstillende und entzündungshemmende Eigenschaften besitzt.

Was den gesundheitlichen Einfluss auf die Lunge angeht, nimmt man an, dass Königskerze Reizhusten und verstopfte Bronchien lindert, indem sie hilft, die Schleimhäute zu beruhigen und zu schützen. Königskerze wirkt auch als Schleimlöser, der hilft, die Lunge von Schleim zu befreien.

Solltest Du an Husten oder einer Erkältung leiden, mische Königskerze in Deine Joints.

9. Weißer Lotus

Weißer Lotus
Nymphaea Lotus

Weißer Lotus (Nymphaea lotus) ist ein psychedelisches Aphrodisiakum, das, wenn es als Tabakalternative verwendet wird, der Raucherfahrung einen zusätzlichen Kick verleiht und Dich und Deinen Partner in Stimmung bringt. Diese Art produziert mehrere faszinierende Alkaloide, zu denen unter anderem Aporphin gehört, ein Molekül, von dem man weiß, dass es erektile Dysfunktion behandeln kann.

Diese Pflanze induziert ein schwebendes Gefühl und Wellen der Euphorie. Es handelt sich um einen hervorragenden Zusatzstoff, falls Du nach etwas suchst, das sich von einem Cannabis-High unterscheidet. Du kannst Weißen Lotus in Spliffs mischen oder sogar zusammen mit Blüten verdampfen. Falls Du Dich für Letzteres entscheidest, liegt die optimale Temperatur bei 150°C.

Ähnlich wie Blauer Lotus hat auch Weißer Lotus großen Einfluss auf die ägyptische Kultur ausgeübt, weil man glaubte, dass er seinen Nutzern Kraft verleihen würde. Mittlerweile haben Archäologen Überreste dieser Pflanze in Grabstätten gefunden.

10. Salbei

Salbei
Salvia Apiana

Salbei ist ein weit verbreitetes Küchenkraut mit einer reichen spirituellen Vergangenheit. Weißer Salbei (Salvia apiana), auch bekannt als heiliger Salbei, ist besonders stark mit dem Göttlichen verbunden. Heimisch ist diese immergrüne mehrjährige Pflanze in Teilen der USA und Mexiko. Amerikanische Ureinwohner an der Westküste der USA verwenden sie noch immer als häufige Heilpflanze. Zu ihren Verwendungszwecken gehört das Entfernen von Schmutz aus den Augen und die Stärkung von Frauen im Kindbett.

Weißer Salbei verleiht Joints und Spliffs einen intensiven Geschmack. Kurz nach dem Rauchen verspürt der Nutzer tiefe Entspannung und ein verbessertes Gedächtnis. Das Kraut wird auch verwendet, um die Kehle zu befreien und eine Verstopfung der Nasennebenhöhlen zu lindern.

Da hast Du es also! Für diejenigen von euch, die versuchen beim Kiffen vom Tabak wegzukommen oder einfach nur Lust haben etwas anderes in die Mischung zu geben, gibt es viele zur Verfügung stehende Optionen. Das tolle daran ist, daß all diese Kräuter in den meisten Ländern legal sind (überprüf es aber trotzdem ob in Deinem Land kein Verbot besteht!) und zudem oft billiger als Tabak und ebenso leicht im Internet erhältlich sind. Also zieh los und experimentiere, denn Deine neue Lieblingstabakalternative könnte gleich um die Ecke sein!

Zamnesia

Geschrieben von: Zamnesia
Zamnesia hat Jahre damit verbracht, die Produkte, das Sortiment und das Wissen rund um alle psychedelischen Dinge weiter zu verfeinern. Angetrieben vom Geiste Zammis, strebt Zamnesia stets danach, Dir genaue, sachliche und informative Inhalte zu liefern.

Über Unsere Autoren

Read more about
Smartshop Top Lists
Suche in Kategorien
oder
Suche