Neues Hanfspeiseöl entwickelt

Veröffentlicht :
Kategorien : Blog

Neues Hanfspeiseöl entwickelt

Hanfsamenöl ist sehr nahrhaft, aber es wird oft als ein praktikables kommerzielles Produkt übersehen - vor allem wegen seiner kurzen Haltbarkeit. Dies wird sich nun ändern, da Forscher eine neue Hanfart entwickelt haben.

Ein Besuch bei Deinem örtlichen Supermarkt wird Dir zeigen, daß Speiseöle aus vielen verschiedenen Pflanzen gewonnen wird. Am häufigsten werden Öle aus Oliven, Sonnenblumen und Raps hergestellt. Was Du wohl weniger wahrscheinlich zu sehen bekommst, ist Speiseöl aus Hanf. Und wenn Du welches siehst, ist es ein teures Spezialprodukt, das eine Nische bedient.

Dies liegt daran, daß Hanföl als nicht rentabel angesehen wird. Sein hoher Gehalt an mehrfach ungesättigten Fetten macht es bei hohen Temperaturen instabil und läßt es sehr schnell verderben. Wegen der chemischen Zusammensetzung von Hanföl hat es auch einen sehr niedrigen Rauchpunkt, so daß es zum Braten ungeeignet ist. Das hat dazu geführt, daß jeder, von Landwirten bis zu multinationalen Lebensmittelkonzernen, es meidet oder mit Skepsis betrachtet. Glücklicherweise wird sich dies sehr bald ändern, da Wissenschaftler an der University of York eine neue Hanfvariante entwickelt haben, die ein Öl mit viel wünschenswerteren Eigenschaften produziert.

Der neue und verbesserte Hanf wurde durch einen selektiven Zuchtprozess entwickelt, wobei die Exemplare ausgesondert wurden, die die Enzyme enthalten, die für das hohe Niveau an mehrfach ungesättigten Fetten verantwortlich sind. Dies hat zu einem Öl geführt, das statt dessen einen hohen Gehalt an Oleinsäure und einfach ungesättigten Fetten enthält. Es hat einen 80%igen Oleinsäure Gehalt, während traditioneller Hanf in der Regel weniger als 10% enthält.

Die Schaffung dieser neuen Hanfart wurde vor kurzem im Plant Biotechnology Journal veröffentlicht und als ein wichtiger Schritt gefeiert, um Hanföl zu einem kommerziell verwertbaren Produkt zu machen.

"Die neue Linie stellt eine wesentliche Verbesserung vom Hanf als Ölpflanze dar. Ähnliche Entwicklungen by Sojabohnen und Raps haben für diese Kulturpflanzen wegen der Wahrnehmung der Gesundheit und erhöhten Stabilität ihrer Öle neue Märkte eröffnet," sagte der Koautor der Studie, Professor Ian Graham

Dieser neue "Hemp V.2" erhöht die Haltbarkeit von Hanföl um das Fünffache und macht es bei höheren Temperaturen sehr viel widerstandsfähiger und stabiler, was es zu einer praktikablen und gesünderen Option für die Lebensmittelbranche macht. Außerdem wurde all dies erreicht, ohne daß die Blütezeit, Erträge oder Wuchsformen sich änderten.

Die neue Hanfsorte wird im nächsten Jahr in ganz Europa untersucht werden, um sein Potenzial für einen großflächigen Anbau zu bewerten. Hoffentlich werden wir bald sehen, daß wogende Felder aus Hanf auf dem Land zu einem sehr viel häufigeren Anblick werden!