Gesundheitliche Auswirkungen & Sicherheit der Zauberpilze

Published :
Categories : BlogPsychedelikaWissenschaftZauberpilze

Gesundheitliche Auswirkungen & Sicherheit der Zauberpilze

Wußtest Du, daß Pilze tatsächlich nur minimalen Schaden anrichten? Vor allem, wenn man sie mit den Schäden vergleicht, die andere Drogen, wie Alkohol und Tabak anrichten, zwei völlig legale Drogen.

Im Laufe der Jahre gab es viele Studien, die sich mit den Gefahren und Wirkungen von Psilocybin befaßten, der wichtigsten psychoaktiven Chemikalie, die in magischen Pilzen und Trüffeln vorkommt. Die meisten Regierungen auf der ganzen Welt stufen sie immer noch als illegale Droge ein, aber wußtest Du, daß Pilze tatsächlich nur minimalen Schaden anrichten? Vor allem, wenn man sie mit den Schäden vergleicht, die andere Drogen, wie Alkohol und Tabak anrichten, zwei völlig legale Drogen.

Ein gerade erst durchgeführtes Forschungsprojekt stand unter der Leitung von Professor David Nutt, dem ehemaligen leitenden Drogenberater der britischen Regierung. In seiner Studie wurden Drogen nach ihren Schäden bewertet, die sie am Menschen und der Gesellschaft als Ganzes verursachen. Durch die Zusammenarbeit mit den besten Experten für Drogenschäden war er in der Lage, erfolgreich zu quantifizieren, was sich eine Menge Leute gefragt haben; ich meine, wir alle wissen, daß Meth schlimmere Auswirkungen auf Dich hat als Gras, aber wo genau sind sie alle einzuordnen?

Nun, was wirklich interessant ist - bei der Studie mit dem Titel "Drogenschäden in Großbritannien" stellte sich heraus, daß Zauberpilze und -Trüffel den absoluten niedrigsten Platz belegten - sie stellen keine Gefahr für die Gesellschaft dar und eine extrem minimale Gefahr für den einzelnen. Rate mal, was sich als die Nummer eins in Sachen gesellschaftlicher und Gefahr für den Nutzer an sich herausstellte? Richtig, es ist Alkohol; wobei Tabak bereits auf Platz 6 folgt, direkt hinter einigen der besser bekannten harten Drogen wie Heroin. Tatsächlich ist Alkohol laut dieser Studie in Bezug auf die Schädlichkeit noch schlimmer als Heroin.

In der Tat gibt es Studien, die aufzeigen, daß die positiven Wirkungen magischer Pilze und Trüffel die negativen überwiegen, wenn sie in Maßen genommen werden.Drug Harm Scores

Wenig Schaden durch Pilze

Laß uns mit den Grundlagen anfangen. Magische Pilze und Trüffel verursachen eigentlich keine körperlichen oder physischen Schaden. Sie verursachen keine Sucht oder körperliche Abhängigkeit und führen nur sehr selten dazu, daß jemanden psychologisch von ihnen abhängig wird - in der selben Art, wie du Dich von Cannabis "abhängig" fühlst, um Dich zu entspannen, obwohl Dein Körper nicht wirklich danach giert. Es ist auch extrem schwer, Pilze zu überdosieren, da der geschätzte toxische Level von Psilocybin bei dem 2.000-fachen der psychoaktiv wirkenden Dosis liegt.

Die einzige direkte Gefahr, die von Zauberpilzen ausgeht, ist die eines Horrortrips. Der kann Furcht, Angst und Wahnvorstellungen auslösen. Glücklicherweise halten diese nicht an, wenn die Wirkung der Droge nachlässt und sie treten in der Regel nur bei hohen Dosen auf. Horrortrips, obwohl sie selten die Leute um Dich herum, können dazu führen, daß Du Dir versehentlich selbst schadest - daher ist es immer eine gute Idee, sie in einer sicheren und freundlichen Umgebung zu verwenden.

Die Suche nach wild wachsenden Pilzen kann eine große Gefahr darstellen, da man sie leicht mit einem ähnlich aussehenden, aber giftigen Pilz verwechseln kann. Die meisten Todesfälle im Zusammenhang mit Pilzen treten bei Menschen auf, die denken sie hätten Zauberpilze gefunden, doch was sie wirklich gefunden haben, ist häufig der tödliche Fliegenpilz oder ähnliche Pilze - es ist schwierig, einen Pilz nur an seinem Aussehen zu identifizieren. Das Pflücken und Essen der falschen Pilze kann zu Leberversagen und zum Tod führen. Bei echten magischen Pilzen und Trüffeln besteht keine Gefahr der Vergiftung. Und bei Zuchtsets besteht natürlich überhaut kein Risiko.

Wenn sie sinnvoll verwendet werden, erfahren die meisten Menschen nur Nutzen aus der Einnahme der Pilze. Sie können dabei helfen, ein besseres Verständnis für das Lebens zu entwickeln und die Dinge aus einer neuen Perspektive zu sehen. Während einige den Pilz Trip als spirituelle Erfahrung beschreiben, kann es bei dem Nutzer zu einem Gefühl tiefen Mitgefühls, der Dankbarkeit und Sinnlichkeit führen. Dies wird durch eine einjährige Studie unterstützt, die von einem Team an der John Hopkins Universität durchgeführt wurde, die zu dem Schluß kam, daß die Vorteile der Verwendung von Pilzen die negativen Wirkungen bei weitem überwogen, vor allem bei mäßiger Verwendung.

Was sagt uns all das nun über magische Pilze und ihre Cousins, die Trüffel? Nun, so lange Du sie sinnvoll und an einem sicheren Ort verwendest, ist alles in Ordnung. Nur nimm sie nicht an irgend einem dummen Platz wie in einer belebten Straße in der Innenstadt oder einem Ort, an dem man (auf)fallen könnte. Du solltest auch bedenken, daß der legale Status magischer Pilze und Trüffel von Land zu Land sehr unterschiedlich ist, also vergewissere Dich vorher, auf was Du Dich einläßt. Denn am Ende könnten die jeweiligen Gesetze die größte Gefahr sein, die von den Zauberpilzen ausgeht.

comments powered by Disqus