Die Auswirkungen Von Koffein Auf Das Lernen

Veröffentlicht :
Kategorien : BlogKräuter und Samen

Auswirkungen Koffein Auf Das Lernen


Koffein ist eine beliebte Lern- und Vorbereitungshilfe für Klausuren. Wenn es richtig verwendet wird, kann es die Leistung steigern. Außerdem gibt es viele Substanzen, die Koffein enthalten und wie koffeinhaltiger Tee und Kaffee einzigartige Effekte besitzen.

Es ist kein Geheimnis, dass Dir Koffein beim Lernen hilft. Tatsächlich ist es bei Studenten überall auf der Welt die am meisten genutzte "Smart Drug". Es ist ebenso für viele Arbeiter ein verlässliches Hilfsmittel, um den Fokus zu verbessern und die Produktivität zu erhöhen.

Koffein zählt zur Gruppe der "Stimulantien". Anders als bei stärkeren Substanzen der selben Kategorie, wie etwa bei Amphetaminen, ist der Umgang mit Koffein nicht stark reguliert. Das heißt allerdings auch nicht, dass die Substanz vollkommen unbedenklich ist. Koffein beeinflusst sowohl Deinen Körper als auch Dein Gehirn. Ein moderater Konsum unterstüzt einen modernen, geschäftigen Lebensstil. Trotzdem kann ein übermäßiger Konsum über einen längeren Zeitraum diverse unerwünschte Nebenwirkungen zur Folge haben.

KONSUMENTEN UND KOFFEIN

Die meisten Menschen beziehen ihr Koffein aus Kaffee, Tabletten oder Tee. Energy Drinks sind ebenfalls eine populäre Konsumform. Viele Experten bestätigen die Unbedenklichkeit eines täglichen Konsums von Koffein - 3-4 Tassen Kaffee oder Tee am Tag sind vollkommen in Ordnung. Aber übermäßiger Konsum kann einige gefährliche Folgen nach sich ziehen.

Lernen Energy Drinks

Weiterhin ist es wichtig zu verstehen, dass jeder individuell auf diese Substanz reagiert. Deshalb ist es besonders bei einem Produkt mit hohem Koffeingehalt essentiell, das Etikett zu lesen, z. B. bei Energy Drinks. Viele dieser Getränke enthalten hohe Dosen Koffein, was für Personen mit einer niedrigen Toleranz überwältigend sein kann.

Meistens konsumieren die Menschen ihr Koffein, sobald sie einen mentalen Energieschub benötigen. Die Wirkung tritt innerhalb eines kurzen Zeitfensters ein - zwischen 10 und 45 Minuten. Die Konzentration auf mentale Aufgaben fällt während dieser Phase zunehmend einfacher. Der produktive Schub durch das Koffein wird abhängig von der konsumierten Menge und Faktoren, wie Körpergewicht des Konsumenten, Toleranz und mehr, noch einige Zeit andauern.

Behalte im Hinterkopf, dass Koffein nicht für jeden etwas ist. Außerdem sind manche Formen der Zufuhr für einige besser geeignet, als für andere.

WARUM UND WIE KOFFEIN WIRKT

Warum Und Wie Koffein Wirkt

Koffein ist ein bitteres, weißes und kristallines Alkaloid, welches als psychoaktives Stimulans auf das Gehirn wirkt. Obwohl sich die Forscher unschlüssig sind, gibt es einige empirische Belege für die positive akute Wirkung des Koffeins auf das Gedächtnis und die Konzentration. Umgekehrt gibt es auch Hinweise darauf, dass Koffein tatsächlich einige Prozesse des Kurzzeitgedächtnisses beeinträchtigt.

Koffein scheint ebenso das auditorische System zu beeinflussen. Die Forschung legt nahe, dass die Fähigkeit überhörte Worte wiederzugeben durch Koffein negativ beeinflusst werden kann.

Die verlässlichsten Daten bisher unterstützen, dass die positivste Wirkung des Koffeins sich auf die Arbeitsfähigkeit und das Langzeitgedächtnis bezieht. Allerdings sind diese Daten abhängig von Alter und Gesundheit der jeweiligen Person. Die positiven stimulierenden Effekte von Koffein scheinen für Individuen im Alter von 26-64 am vorteilhaftesten zu sein. Die durchschnittliche tolerierte positive Dosis liegt bei ungefähr 300mg am Tag.

Koffein Vor Dem Schlafengehen

Zusätzlich beeinflusst auch die Tageszeit während des Konsums die Wirkung auf den Körper. Wird es früher am Tag konsumiert, bietet es eine deutlich positivere Wirkung als am Abend. Koffein vor dem Schlafengehen ist der sichere Weg in die Schlaflosigkeit.

WAS SIND DIE NEBENWIRKUNGEN?

Die stimulierenden Eigenschaften von Koffein resultieren in einer Veränderung der Gehirnchemie. Mit der Zeit kann diese Substanz eine deutliche suchterregende Wirkung aufweisen. Regelmäßige Konsumenten beobachten eine weniger signifikante physiologische Beeinflussung, da sie sich eine relativ gleichbleibende Dosis zuführen.

Die unerwünschten Wirkungen, welche mit Koffein in Verbindung gebracht werden, sind unter anderem ein erhöhter Puls, Schwitzen an den Handflächen und Angst. Die Zufuhr großer Mengen Koffein während des Tages kann auch den Schlaf in der Nacht beeinträchtigen. Tatsächlich sind Schlaflosigkeit und Erschöpfung am Tag Indikatoren für einen zu hohen Koffeinkonsum.

KOFFEIN ZUM LERNEN VERWENDEN

Viele Menschen verwenden Koffein während der Schulzeit oder Arbeitszeit, um den Fokus auf die anstehenden Aufgaben zu verbessern. Der beste Weg, dieses Stimulans optimal zu nutzen, ist der Konsum unmittelbar vor der Lernsitzung. Die minimale zu erwartende Zeit bis zum Wirkungseintritt liegt bei 10-15min. Nach dieser Phase wirst Du eine zunehmende Konzentrationssteigerung bemerken.

Kopf Braucht Eine Pause

Der Konsum von Koffein nach dem Lernen ist dagegen nicht zu empfehlen. Nachdem man Bücher oder Dokumente durchgewälzt hat, braucht der Kopf eine Pause, damit er sich erholen und wiederaufladen kann. Koffein ist keine geeignete Substanz für so etwas. Stattdessen kann man einen Tee ohne Koffein trinken, sich sportlich betätigen oder ein kleines Nickerchen machen.

KOFFEIN WÄHREND DER KLAUSUR VERWENDEN

Außer für das Lernen wird Koffein auch während der Klausuren zur Leistungssteigerung verwendet. Koffein kann in diesen Situationen in der Tat zu einem besseren Fokus und mehr Präzision verhelfen.

Koffein ist eine Substanz bei der zuviel des Guten möglich ist und negative Folgen hat. Beispielsweise kann Dich der Konsum von zu vielen Tassen Kaffee zittrig oder unruhig machen und Du bist nicht in der Lage den Test zu absolvieren.

Sich als Ausgleich für einen Mangel an ausreichender Vorbereitung auf Koffein zu verlassen ist nie eine gute Idee. Verwendet man es zum Aufbleiben über Nacht, sollte man sich auf ein großes Maß an Erschöpfung am Morgen gefasst machen.

Und am Ende? Koffein kann sowohl während der Vorbereitungszeit als auch während der Klausur selbst ein großartiges Hilfsmittel sein. Jedoch muss man festhalten, dass es keinesfalls ein Wundermittel ist.

PRODUKTE, DIE KOFFEIN ENTHALTEN

Einige Menschen mögen einfach keinen Kaffee oder finden, dass der Gehalt an Koffein nicht geeignet ist. Glücklicherweise gibt es eine Vielzahl anderer Produkte auf dem Markt mit einem unterschiedlichen Gehalt. Einige berichten, dass alternative Formen von Koffein weniger ausgeprägte Nervosität und Angst als Nebenwirkungen zur Folge haben. Da die Forschung auf diesem Gebiet voranschreitet, werden natürliche koffeinhaltige Ergänzungsmittel unter gesundheitsbewussten Menschen immer beliebter. Hier unten zeigen wir einige der besten Formen, die momentan auf dem Markt sind.

BRAIN-E

Brain-E

Brain-E Kapseln kurbeln garantiert für einige Stunden die zerebrale Aktivität an. Hergestellt aus einer Mischung aus Cholin, Silberweidenrinde-Extrakt und Koffein, sind dies Pillen Dynamit in einer kleinen Verpackung. Die empfohlene Dosierung liegt bei 1-2 Kapseln. Nimm sie 45min vor der benötigten Konzentration ein.

KOLANUSS

Kolanuss

Kolanüsse werden seit langer Zeit traditionell in afrikanischen Kulturen zu zeremoniellen Zwecken und als Aphrodisiakum verwendet. Die Europäer fingen in der Mitte des 17. Jahrhunderts mit der Kultivierung von Kola-Plantagen an. Als natürliche Quelle für Koffein werden diese Nüsse zur Erhöhung der Wachsamkeit, Behandlung von Fieber und als Mittel gegen morgendliche Übelkeit verwendet. Dies ist eine verlässliche Energiequelle für den bewussten Konsumenten, ohne negative Nebenwirkungen. Ach ja, und Kolanüsse waren sogar wirklich Bestandteil des Originalrezeptes von Coca Cola.

YERBA MATE

Yerba Mate

Yerba Mate ist ein traditionelles südamerikanisches Gebräu, das zur Stimulierung von Körper und Geist verwendet wird. Dieses teeartige Getränk ist voller Vitamine. Es stammt von einem Baum, der am häufigsten in Südamerika zu finden ist. Die Guarani-Stämme verwendeten diese Droge, um die Stimmung zu verbessern, den Appetit zu reduzieren und das zentrale Nervensystem zu stimulieren.

GUARANA

Guarana

Guarana ist eine natürliche Substanz, die aus den Samen einer amazonischen Kletterpflanze hergestellt wird. Traditionell wird Guarana von den indigenen Völkern als Hilfsmittel bei der Jagd verwendet. Sie sehen es als Geschenk der Götter. Es ist außerdem sehr potent und enthält dreimal so viel Koffein wie Kaffee. Die große Beliebtheit ist der Potenz geschuldet und der Eigenschaft, dass es nicht zittrig macht. Einige Menschen verwenden es wegen der appetithemmenden Wirkung als Mittel zur Gewichtsabnahme.

Marguerite Arnold

Geschrieben von: Marguerite Arnold
Mit ihrer jahrelangen Erfahrung in der Schriftstellerei hat sich Marguerite der Erforschung der Cannabis-Industrie und den Entwicklungen der Legalisierungsbewegung gewidmet.

Über Unsere Autoren

Verwandte Produkte