5 Drogen, Die Fokus Und Konzentration Verbessern Und Beim Lernen Helfen

Veröffentlicht :
Kategorien : BlogKräuter und SamenZauberpilze
Zuletzt bearbeitet :

Drogen Die Fokus Verbessern


Du hast es satt, an Deinem Schreibtisch zu sitzen, während Dich die Langeweile zerfrisst und Deine Aufmerksamkeit in die tiefste Ecke des Internets abdriftet? Nun, diese Liste an Substanzen könnte Dir dabei helfen, damit umzugehen. Sie verbessern Fokus, Konzentration und können sogar die Kreativität steigern.

Hast Du jemals an Deinem Schreibtisch gesessen, versucht einen Bericht zu schreiben oder eine Aufgabe zu erledigen und dabei die ganze Zeit das dringende Bedürfnis gehabt, etwas anderes zu tun? Als ob Dein Kopf Dir erzählt hätte, dass es weitaus besser wäre, alles aufzuschieben, anstatt die anstehende Aufgabe zu erledigen?

Ohne jeden Zweifel ist es auf jeden Fall äußerst wichtig, während intensiver Arbeit die wohlverdienten Pausen einzulegen. Ist es jedoch so, dass Du immer wieder den Fokus verlierst und die sofortige Befriedigung durch den Arbeitsaufschub suchst, könnte es äußerst nützlich sein, eine oder zwei Substanzen zu finden, die Deinen Fokus verbessern, die Aufmerksamkeit erhöhen und die Qualität und Quantität Deiner Arbeit verbessern.

Es gibt unzählige Gründe, wieso es Dir schwer fällt, Dich für einen längeren Zeitraum zu konzentrieren und es kann genauso gut daran liegen, dass Du Dich nach einem langen Tag einfach erschöpft fühlst. Wenn Du immer wieder merkst, dass Du den Fokus verlierst und von erhöhter Produktivität und Arbeitszeit profitieren könntest, solltest Du Dich mit den folgenden Substanzen befassen - sie könnten Deine Lernkapazitäten auf eine neue Stufe bringen.

Erschöpft Fühlen

BRAIN-E

Brain-E ist eine Formel in Kapselform, die mit der Absicht erschaffen wurde, dass mehrere potente Substanzen zusammenwirken und die kognitive Leistungsfähigkeit für Stunden erhöhen. Einige der Hauptwirkstoffe dieser Formel sind Cholin, Silberweidenrinden-Extrakt, Koffein und ein Komplex aus Aminosäuren. Lass uns ein paar dieser interessanten Zutaten einmal näher betrachten und herausfinden, wie diese Dein Lernpotenzial steigern können.

  • CHOLIN

Brain-E

Cholin ist ein Nährstoff, der im menschlichen Körper eine wichtige Rolle spielt. Seine Funktionen reichen von der gesunden Gehirn- und Nervenentwicklung, bis hin zur Aufrechterhaltung angemessener Energielniveaus. Cholin ist wasserlöslich und mit den Nährstoffen der B-Vitamine verwandt. Diese Zutat spielt eine wichtige Rolle dabei, einige körperliche Prozesse zu vermitteln, wie die Bildung der DNA und von Nervensignalen. Zusätzlich scheint Cholin eine Rolle bei der kognitiven Leistungsfähigkeit zu spielen. Es ist ein Vorläufer des Neurotransmitters Acetylcholin und der Verlust cholinerger Neurone wird mit eingeschränkter kognitiver Leistungsfähigkeit in Verbindung gebracht.

Eine Arbeit mit dem Titel "The relation of dietary choline to cognitive performance and white-matter hyperintensity in the Framingham Offspring Cohort" aus dem American Journal of Clinical Nutrition untersuchte die Beziehung zwischen der Cholinaufnahme über die Nahrung und der kognitiven Leistungsfähigkeit. Die Autoren der Stude dokumentieren, dass eine hohe Aufnahme von Cholin tatsächlich mit erhöhter kognitiver Leistungsfähigkeit einhergeht.

  • KOFFEIN

Koffein

Koffein spielt in der leistungssteigernden Formel eine wichtige Rolle, und das aus gutem Grund. Jedem ist der stimulierende Effekt von Koffein bekannt, oft führt man sich Koffein durch eine Tasse Kaffee zu - sehr nützlich, wenn man während einer langen Lernperiode fokussiert bleiben muss. Jedoch können die Effekte von Koffein nicht nur den Fokus steigern, sondern auch die Gedächtnisleistung verbessern.

Eine Studie mit dem Titel "Post-study caffeine administration enhances memory consolidation in humans" aus der Zeitschrift Nature, entdeckte die gedächtnisfördernden Effekte von Koffein. Obwohl die Autoren anmerkten, dass man noch nicht viel über die langfristigen Effekte der Substanz weiß, betonen sie, dass Koffein die Gedächtnisleistung bis zu 24 Stunden nach dem Konsum verbessert. Das könnte für die Wiederholung von Lernstoff vor Prüfungen oder großen Arbeitsaufträgen ein nützliches Werkzeug sein.

YERBA MATE

Yerba Mate

Yerba Mate ist eine Teesorte, die ursprünglich aus Südamerika stammt und aus den Blättern und Stängeln des Baumes Ilex paraguariensis gewonnen wird. Der Tee wird traditionell in einem kleinen Topf oder einer kleinen Tasse zubereitet, der "mate" genannt und mit heißem Wasser und einem metallenen Strohhalm serviert wird.

Yerba Mate wirkt dank seines Koffeingehalts energetisierend und stimulierend, außerdem enthält er Theobromin, das eine eigene und subtil stimulierende Wirkung besitzt.

Yerba Mate enthält außerdem eine Vielzahl von Vitaminen, Mineralien, Antioxidantien und Aminosäuren. Es wird berichtet, dass diese Inhaltsstoffe die Wirkung des Koffeingehalts ausgleichen und einige Konsumenten berichten, dass die stimulierenden Effekte von Yerba Mate weniger nervös machen, als Kaffee oder andere Getränke mit hohem Koffeingehalt. Das macht Yerba Mate zu einem optimalen Lernbegleiter, um den Fokus zu steigern, ohne dabei zittrig oder ängstlich zu werden.

KOLANUSS

Kolanuss

Die Kolanuss stammt vom Kolabaum aus der Unterfamilie der Stinkbaumgewächse in der Familie der Malvengewächse. Diese Bäume sind im tropischen Regenwald des afrikanischen Kontinents heimisch. Kolanüsse werden hauptsächlich wegen ihres Koffeingehalts verwendet, der von einem bitteren, aber dennoch süßen Geschmack begleitet wird. Diese Nüsse können frisch oder getrocknet verzehrt und für verschiedenste Getränke verwendet werden.

Kolanüsse enthalten sowohl Koffein als auch Theobromin, was sie zu einem nützlichen und natürlichen Stimulans machen, um die Konzentration während des Lernens, Lesens oder Schreibens aufrechtzuerhalten. Kolanüsse verbessern zudem den Stoffwechsel und die Verdauung. Außerdem können sie das Immunsystem und den Blutkreislauf stärken.

MAGIC MUSHROOMS IN MIKRODOSEN

Magic Mushrooms In Mikrodosen

Das Mikrodosieren von Magic Mushrooms scheint mit jedem Jahr an Popularität zu gewinnen. Diese Praxis wird sogar von Innovatoren und Unternehmern im Silicon Valley in Amerika praktiziert, um im Wettbewerb ganz vorne mitmachen zu können.

Das Konzept des Mikrodosierens ist durch seines Namens schon relativ klar. Es existiert am anderen Ende der "heroischen" Dosis, die den Nutzer üblicherweise auf eine starke psychedelische Reise schickt. Das Ziel des Mikrodosierens ist es, eine so kleine Menge zu konsumieren, sodass keine halluzinogenen Effekte spürbar sind. Das ist auch bekannt als "unterschweillige" Dosis.

Anstatt eines üblichen Trips, spielen die Effekte des Mikrodosierens von Magic Mushrooms eine bedeutende Rolle dabei, Deine Scharfsinnigkeit beim Lernen aufrechtzuerhalten. Als Ergebnis der Mikrodosierung existieren Berichte über erhöhte Kreativität, Energie und gesteigerten Fokus.

EINE UNTERGRUNDWISSENSCHAFT

James Fadiman

Obwohl es einige wenige, anerkannte Studien gibt, die sich mit der Welt des Mikrodosierens befassten, hat Dr. James Fadiman, der Autor von "The Psychedelic Explorer's Guide", anekdotische Berichte von Personen gesammelt, die über mehrere Jahre mikrodosiert haben. Bisher erscheinen die Resultate sehr positiv.

Fadiman sagte: "Jemand, der eine so geringe Dosis nimmt, funktioniert was die Welt betrifft, etwas besser als normal. Bisher habe ich keine Berichte darüber erhalten, dass nicht-wahrnehmbare Dosen irgendeine Form von sozialen Störungen, persönlicher Aufruhr oder irgendeine Form arbeitsplatzbezogener Schwierigkeiten mit sich brachte."

Fadiman schlägt eine Routine für das Mikrodosieren vor, die wie folgt aussieht: Konsumiere eine Mikrodosis am Sonntag, beobachte die bleibenden Effekte am Montag und mache am Dienstag eine Pause. Nimm am Mittwoch eine weitere Mikrodosis und beobachte die Effekte am Donnerstag. Wiederhole dies 10 Wochen lang, gehe Deinem Alltag nach und mache Dir Notizen über die beobachteten Effekte.

Was die Dosierung von Magic Mushrooms angeht, beträgt eine Mikrodosis etwa 0,2 bis 0,5 Gramm. Allerdings hängt die Wirkung auch vom Körpergewicht und der allgemeinen Sensibilität gegenüber der Substanz ab. Mikrodosieren könnte ein Katalysator von Kreativität und Fokus sein, der bei intensivem Lernen oder Recherchieren hilfreich sein kann.

SATIVA-SORTEN

Sativa-Sorten

Menschen, die Cannabis medizinisch oder in der Freizeit nutzen, sind mit großer Wahrscheinlichkeit über die großen Unterschiede der Wirkungen verschiedener Sorten informiert. Cannabissorten verlaufen in einem breiten Spektrum zwischen den zwei Hauptsorten: Indica und Sativa. Auf der anderen Seite bestehen Kreuzungen aus einer Mischung dieser beiden Sorten.

Für diejenigen, die den Unterschied nicht kennen, Indica und Sativa beziehen sich auf die Unterarten der Pflanze Cannabis sativa L. Indica-Pflanzen sind klein, buschig und haben dicke, fächerartige Blätter. Sativa Pflanzen sind höher, schlanker und haben schmalere Blätter. Die Unterschiede zwischen diesen beiden Sorten hören jedoch nicht bei den physischen Merkmalen auf.

Die Highs, die die beiden Sorten bewirken, sind auch ziemlich verschieden, was eine Schlüsselrolle dabei spielt, welche Sorten sich am besten für das Lernen und die Aufrechterhaltung der Konzentration für einige Stunden eignen.

Produktivität Kann Während Des Lernens Steigern

Einige Menschen könnten sehr überrascht davon sein, von Cannabis als Lernhilfe zu hören, da Cannabis oft mit Entspannung, Beruhigung und auch Faulheit in Verbindung gebracht wird. Diese Annahmen liegen nahe an der Wahrheit, wenn man die Effekte von Indica-Sorten betrachtet, da diese mehr mit der Art des Gefühls "stoned" zu sein in Verbindung gebracht werden. Indica-Sorten finden oft medizinische Verwendung und eignen sich am besten für nächtliche und entspannte Rauchsitzungen.

Sativa-Sorten bewirken das komplette Gegenteil und eignen sich daher bestens für den Gebrauch im Alltag, um Fokus und Aufmerksamkeit zu erhöhen. Sorten dieser Art sind bekannt dafür, erhebende und energetisierende Highs zu bewirken und werden oft mit einem Gefühl des "Brummens" in Verbindung gebracht.

Obwohl es für einige schockierend erscheinen mag, kann das Rauchen eines Joints oder Kopfes, natürlich mit der richtigen Grassorte, die Produktivität während des Lernens steigern.

Luke Sumpter

Geschrieben von: Luke Sumpter
Luke Sumpter ist ein im Vereinigten Königreich ansässiger Journalist, der auf Gesundheit, alternative Medizin, Kräuter und psychedelische Heilverfahren spezialisiert ist. Er hat bereits für "Reset.me", "Medical Daily" und "The Mind Unleashed" geschrieben und deckt dabei diese und noch weitere Bereiche ab.

Über Unsere Autoren

Verwandte Produkte