Yerba Maté Im Vergleich Zu Kaffee: Solltest Du Umsteigen?

Veröffentlicht :
Kategorien : BlogKräuter und Samen

Yerba Maté Im Vergleich Zu Kaffee: Solltest Du Umsteigen?

Wir lieben Kaffee wegen seiner stimulierenden Eigenschaft. Allerdings bringt Kaffee oft einige Nachteile mit sich. Yerba Maté kann eine gute Alternative sein. Erfahre mehr über Yerba Maté und wie er sich im Vergleich zu Kaffee macht.

Wir lieben Kaffee für seine Fähigkeit uns einen Energieschub zu geben, wenn wir ihn brauchen. Andererseits kann Kaffee neben seiner Fähigkeit Körper und Geist zu stimulieren auch einige negative Auswirkungen haben. Darunter kann die saure Natur von Kaffee sein, zittrige Finger oder der gefürchtete "Kaffee-Absturz", den man erlebt, wenn man zu viel trinkt.

Yerba Maté kann eine interessante Alternative für diejenigen sein, die nicht ohne ihren täglichen, durch Koffein bewirkten Schub sein wollen, aber ohne die negativen Effekte von Kaffee. Lass uns einen Blick auf Yerba Maté werfen und wie es sich im Vergleich zu Kaffee macht.

WAS IST YERBA MATÉ?

Yerba Maté ist ein Mate-Strauch, der in Paraguay, Argentinien, Süd-Brasilien und Uruguay heimisch ist. Die Blätter und Zweige der Yerba Maté Pflanze werden getrocknet und aufgegossen, um einen Kräutertee aufzubrühen, das Maté genannt werden. Maté ist in vielen Teilen von Südamerika ein beliebtes Getränk. Südamerikanische Eingeborene haben Maté seit Tausenden von Jahren wegen seiner medizinischen, Energie fördernden und erhebenden Eigenschaften verwendet. Obwohl es Maté schon für eine lange Zeit gibt, gilt es außerhalb von Südamerika noch immer als so etwas wie ein neues Getränk.

Yerba Maté enthält etwa die gleiche Menge an Koffein wie Kaffee, doch gibt es Unterschiede, wie es sich auf den Körper auswirkt. Zum Beispiel enthält Yerba Maté eine Vielzahl von Vitaminen und anderen nützlichen Verbindungen, wie Riboflavin, Thiamin, Niacin, Pantothensäure, Folsäure, Magnesium, Phosphor, Kalium und Mangan. Diese geben dem Körper noch einen zusätzlichen Kick. Es enthält auch geringe Mengen an Kalium und Vitamin B, sowie Zink, Magnesium und Vitamin C. Wie Kaffee, enthält auch Maté Antioxidantien. Es wird angenommen, dass es zudem entzündungshemmende und antibakterielle Eigenschaften hat.

DIE WIRKUNGEN VON YERBA MATÉ

Die stimulierende Wirkung von Maté auf Körper und Geist ist anders, als die von allen anderen koffeinhaltigen Getränken. Während Maté etwa die gleiche Menge an Koffein wie Kaffee oder Tee enthält, hat es die einzigartige Fähigkeit zur gleichen Zeit zu stimulieren und zu beruhigen. Dies könnte an seinen entspannende Verbindungen liegen, wie Theophyllin und Theobromin. Das Ergebnis ist ein Energieschub ohne Nervosität oder "Kaffee-Absturz" - auch nach mehreren Portionen.

Neben seinen anregenden und erhebenden Fähigkeiten, wird angenommen, dass Maté noch weitere positive Wirkungen hat. Yerba Maté kann die Stimmung verbessern und es wird gesagt, dass es ein Gefühl des Wohlbefindens auslöst. Es wird auch zur Kontrolle des Appetits, Linderung von Kopfschmerzen und Verbesserung verschiedener Schmerzen eingesetzt.

Von Yerba Matés nützlichen Verbindungen wurde beobachtet, dass sie Bluthochdruck und das schlechte Cholesterin senken. Es gibt zudem wissenschaftliche Beweise dafür, dass Yerba Maté auch bei der Behandlung von Darmkrebs, Typ-2-Diabetes, Fettleibigkeit und Osteoporose. von Vorteil ist

VERWENDUNG VON YERBA MATÉ

Yerba Maté in Pulverform kann wie ein normaler Tee verwendet werden. Nimm einen gehäuften Löffel für jede Tasse und lasse ihn in heißem (nicht kochendem) Wasser für etwa 3-4 Minuten ziehen. Du kannst auch eine Cafetière verwenden, um Maté Tee zu machen.

Wenn Du Kaffee trinkst, aber seine manchmal negativen Auswirkungen nicht magst, kann Yerba Maté eine hervorragende Alternative sein. Wechsel zu Yerba Maté und erlebe selbst, welch wohltuende Wirkung es hat!

 

         
  Georg  

Geschrieben von: Georg
Wohnhaft in Spanien, verbringt Georg nicht nur viel von seiner Zeit an seinem Computer, sondern auch in seinem Garten. Mit einer brennenden Leidenschaft für den Cannabisanbau und die Erforschung von Psychedelika, ist Georg in allem gut bewandert, was psychoaktiv ist.

 
 
      Über Unsere Autoren