Blog
Kombination Alkohol Und Gras
3 min

Ist Es Jemals Eine Gute Idee, Alkohol Und Gras Zu Mischen?

3 min
Alcohol News

Alkohol und Cannabis zu mischen, kann manchmal Spaß machen, aber es ist wichtig zu wissen, was diese Kombination in unserem Körper bewirkt.

Stelle Dir folgende Szene vor: Du bist an einem Freitagabend mit Deinen Freunden in einem Club. Du hast ein paar Drinks getrunken und amüsierst Dich prächtig. Einer Deiner Freunde klopft Dir auf die Schulter und hat eine interessante Idee: “Willst Du draußen einen Joint rauchen?” Du musst am nächsten Morgen arbeiten, aber es ist trotzdem ziemlich verlockend. Also, was tust Du?

GRAS UND ALKOHOL: FREUNDE ODER FEINDE?

Im Allgemeinen empfehlen wir, Alkohol und Gras nicht miteinander zu kombinieren. Gleichwohl interessiert uns eher, Menschen zu schützen, als ihnen zu sagen, was sie tun sollen. Du musst Dir keine Sorgen machen, dass Du Dir mit dieser Kombination schaden kannst. Doch der Schlüssel, um Dich mit beiden Substanzen gut zu amüsieren, ist, dass Du es richtig machst. Wenn Du auf Nummer sicher gehst, genießt Du ein intensiveres und dennoch angenehmes High. Wenn Du jedoch zu viel von einer der Substanzen konsumierst, steht Dir eine übelkeiterregende und unangenehme Erfahrung bevor.

WAS SIND DIE WIRKUNGEN BEIM MISCHEN?

Gras Und Alkohol: Was Sind Die Wirkungen Beim Mischen?

Die kombinierten Wirkungen von Alkohol und Marihuana wurden bisher nur wenig erforscht. Wir wissen jedoch genug, um die allgemeine Beziehung zu verstehen. 2001 stellten Forscher in einer Studie[1] an der Harvard Medical School fest, dass Menschen, die nach dem Konsum von Kornbranntwein Gras geraucht hatten, höhere THC-Werte aufwiesen als Personen, die ein Placebo tranken. Sie spürten die Wirkungen von Marihuana früher und berichteten von häufigeren euphorischen Episoden.

Ähnliche Geschichte

Sollte Man Drogen Kombinieren? Ein Überblick Über Drogenmischkonsum

Andererseits wurde 1992 eine andere Studie[2] an der Harvard Medical School durchgeführt; hierbei wurde der Alkoholgehalt nach dem Rauchen untersucht. Die Forscher fanden heraus, dass Marihuana tatsächlich die Menge an Alkohol im Körper einer Person verringert. Im Grunde musst Du Dir keine Sorgen machen, betrunkener zu werden, sondern zu high werden wird zu einem zentralen Thema.

WIE MAN SICH MIT ALKOHOL UND GRAS GUT AMÜSIERT

WIE MAN SICH MIT ALKOHOL UND GRAS GUT AMÜSIERT

Wenn Du die beiden Substanzen dennoch mischen willst (eine Praxis, die als “Crossfading” bezeichnet wird), dann kannst Du es auch richtig machen. Hier sind sechs Tipps für die Kombination von Gras und Alkohol.

1. SETZE DIR EINE GRENZE

Während Cannabis Dich möglicherweise nicht betrunkener macht, kann es einige der negativen Nebenwirkungen von Alkohol verstärken, wie etwa Schwerfälligkeit. Je mehr Du trinkst, desto stärker wird Dein Gras Dich berauschen. Wenn Du an diesem Abend mehr rauchen möchtest, dann trink am besten nicht zu viel. Wenn Du nur ein paar Züge rauchen willst, kannst Du etwas mehr trinken, solange Du es maßvoll angehst.

2. WASSER IST DEIN FREUND

Da wir gerade über Mäßigung sprechen, es ist wichtig, immer etwas Wasser in der Nähe zu haben. Egal, welche Substanz Du konsumierst, selbst wenn Du nüchtern bist, ist Wasser zu trinken von zentraler Bedeutung für die Selbstfürsorge. So wirst Du nicht zu betrunken und sorgt dafür, dass Du Dich auch nach dem Rauchen gut fühlst. Außerdem gibt es kein besseres Mittel gegen Husten oder einen trockenen Mund, als ein schönes Glas Wasser.

3. MISCHE SORTEN ODER GETRÄNKE NICHT

Wir wissen, dass verschiedene Sorten den Körper auf unterschiedliche Weise beeinflussen. Auf die gleiche Weise haben verschiedene Arten von Alkohol ihre eigenen Wirkungen auf Gehirn und Körper. Ebenso, wie Du nur Whisky oder Tequila trinken und nur eine bestimmte Sorte rauchen solltest, solltest Du beim Mischen auch jeweils nur eine Art konsumieren. So kannst Du mit allem besser umgehen, wenn Du erstmal richtig zugedröhnt bist.

CannabissamenCannabissamen ansehen

4. PLANE VORAUS

Um mit dem vorherigen Punkt fortzufahren und die richtige Kombination für die Nacht auszuwählen, ist ein gewisses Maß an Planung erforderlich. Nicht jede Sorte passt zu jedem Getränk und auch das Gegenteil ist der Fall. Daher ist es wichtig, zu wissen, dass Du Deine gewünschte Sorte und das Getränk Deiner Wahl im Voraus zur Verfügung haben wirst. Wenn Du sie nicht beide bekommen kannst, dann ist es möglicherweise am besten, an diesem Abend nur eine der beiden zu konsumieren.

5. HABE EINEN FREUND BEI DIR

Egal, was passiert, wenn es darum geht, sich in der Öffentlichkeit zu betrinken oder high zu werden, ist es die sicherste Entscheidung, einen Freund in der Nähe zu haben. Wenn Du betrunken und high wirst, legen wir Dir besonders ans Herz, dies nicht alleine zu tun, auch wenn Du zu Hause feierst. Beim Mischen von Substanzen können die Ergebnisse unvorhersehbar sein, auch wenn es sich um eine vertraute Kombination handelt. Lade jemanden ein, der Dir helfen kann, die ganze Nacht gut zu überstehen. Außerdem verbringt man jede Nacht, in der man Nüchternheit meidet, besser mit einem Freund.

6. DIE REIHENFOLGE IST WICHTIG

Einer der wichtigsten Faktoren beim Crossfaden: Die Reihenfolge, in der man es tut. Die größten Probleme treten auf, wenn Du richtig betrunken bist und Dich dann für einen Joint entscheidest. Dies ist ein todsicherer Weg zur Katastrophe. Wenn Du Cannabis mit Alkohol mischst, beginne mit ein wenig von dem gutem alten Gras und trinke dann in Maßen. Auf diese Weise hast Du die größtmögliche Kontrolle über die Wirkungen.

WAS SOLLTE MAN TUN, WENN DER MISCHKONSUM VON GRAS UND ALKOHOL SCHIEF GEHT?

WAS SOLLTE MAN TUN, WENN DER MISCHKONSUM VON GRAS UND ALKOHOL SCHIEF GEHT?

Solange Du den Überblick über das behältst, was Du konsumierst, kann Crossfaden eine wunderbare Zeit sein. Wenn Du es jedoch übertreibst, besteht die Möglichkeit, dass Du einen “Green Out” erfährst. Das ist keine Überdosis Cannabis, sondern eine Empfindung, die mit Übelkeit, Paranoia und allgemeinem Unbehagen einhergeht. Wenn Du es fertig bringst, Dich zu entspannen, kannst Du schnell darüber hinweg kommen. Wir haben einen Artikel darüber geschrieben, was man in dieser Situation tun sollte und wird empfehlen Dir dringend, ihn zu lesen.

Ryan

Written by: Ryan

Find out about our writers
Haftungsausschluss:
Wir erheben keine medizinischen Ansprüche. Dieser Artikel wurde nur zu Informationszwecken verfasst und basiert auf Studien, die von anderen externen Quellen veröffentlicht wurden.

Externe Quellen:
  1. Ethanol increases plasma Delta(9)-tetrahydrocannabinol (THC) levels and subjective effects after marihuana smoking in human volunteers. - PubMed - NCBI - https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11543984
  2. Marihuana attenuates the rise in plasma ethanol levels in human subjects. - PubMed - NCBI - https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/1326277

Read more about
Alcohol News
Suche in Kategorien
oder
Suche