5 Unglaublich Harzige Cannabissorten

Veröffentlicht :
Kategorien : BlogCannabisTop

5 Unglaublich Harzige Cannabissorten


Wenn sich Buds zwischen den Fingern klebrig anfühlen, dann ist das genau richtig. Erfahre, warum Cannabis so klebrig ist und welche Sorten den Titel der klebrigsten verdienen.

WARUM IST CANNABIS KLEBRIG?

Jeder, der schon einmal frisch geerntete Buds zurechtgestutzt hat, weiß, welch klebrige Angelegenheit das Ganze ist. Beim Berühren der Buds kann man spüren, wie sich eine stark klebende Substanz an die Finger heftet. Buds sind deshalb so klebrig, weil Trichome Terpene und essentielle Öle abgeben, die eine klebrige Struktur haben. Unter Trichomen versteht man die Harzdrüsen auf den Buds, die unter dem Mikroskop irgendwie wie Zauberstäbe aussehen, auf die ein Himmelskörper gesetzt wurde. Die von den Buds abgesonderten Terpene fungieren als Abwehrmechanismus gegen Schädlinge und stabilisieren die Temperatur der Pflanze.

Die klebrigen Buds enthalten Terpene wie Pinen, Myrcen, Limone, Linalool und Humulen. Terpene sind chemische Stoffe, die für die angenehmen Aromen und Gerüche verantwortlich sind, die Cannabis den einzigartigen Geruch verleihen. Die Blüten werden erst in den letzten Phasen der Blüte richtig klebrig, wenn sie Wasser aufnehmen und unsere geliebten Trichome produzieren. Eine witzige Info nebenbei: In Indien werden die klebrigen Buds für die Herstellung von Charas verwendet, eine von Hand geriebene Haschisch-Sorte. Werden die Buds in beiden Händen gerieben, bleiben alle Trichome und das gesamte Harz auf der Haut kleben. Anschließend wird das Ganze zu Charas-Bällchen gerollt.

ÄHNLICHE ARTIKEL
Terpene & Terpenoide

Falls die Begriffe Terpene und Terpenoide für Dich gleich klingen, liegt das wohl hauptsächlich daran, das beide tatsächlich fast gleich sind.

KLEBRIGES VS. TROCKENES GRAS

KLEBRIGES VS. TROCKENES GRAS

Nach dem Ernten der Pflanzen müssen die Buds getrocknet und ausgehärtet werden. Während dieses Vorgangs geben die Buds Feuchtigkeit ab und reifen. In der Regel gelten harzige Buds als hochwertiger, da sie mehr Trichome enthalten, was mehr Terpene voraussetzt und das bedeutet mehr Cannabinoide und köstliche Aromen. Werden die Buds allerdings nicht richtig getrocknet, können sie auch sehr klebrig sein. Jedoch aus den falschen Gründen. Überschüssige Flüssigkeit, Schimmel und dergleichen sind keine Indikatoren für „gutes“ klebrige Gras.

Sind die Buds im Gegensatz dazu überaus trocken, wurden sie unter Umständen zu lange bei wüstenähnlichen Bedingungen getrocknet oder die Pflanzen der Sorte an sich entwickelten schlichtweg nicht genügend Öle. Trockenes Gras eignet sich hervorragend für die Herstellung von essbaren Cannabisprodukten, weil man es einfacher decarboxylieren kann. Ein weiterer Vorteil von trockenen Buds ist der finanzielle Aspekt – ein Gramm trockenes Gras ist eine größere Menge als 1g klebrige Buds. Wenn Du auf der Suche nach solchen köstlichen, geschmackvollen und überaus harzigen Buds bist, solltest Du Dir die folgenden Sorten nicht entgehen lassen.

WHITE WIDOW (DINAFEM SEEDS)

WHITE WIDOW (DINAFEM SEEDS)

Sehr geehrte Damen und Herren, machen Sie sich bereit für die einzig Wahre, die klebrigste der klebrigen Cannabispflanzen – White Widow von Dinafem. Diese Sorte entwickelt Pflanzen mit köstlichen Aromen, magischen Geschmäckern und einem großartigen High. Die Pflanzen von White Widow haben eine extrem klebrige Oberfläche und sind wunderschön anzusehen. Nachdem Du ihre Buds berührt hast, werden Deine Finger am Joint kleben bleiben und ihn nicht mehr loslassen.

Diese Sorte stammt von einer weiblichen Brazilian Mango Rosa Sativa sowie einer männlichen South Keralan Indica ab. Nehmen wir einfach mal an, die beiden Sorten wussten, wie klebrig ihr Nachkomme werden würde und gingen deshalb ein Bündnis ein, um dieses unglaublich funkelnde und mit Trichomen übersäte Liebeskind zu zeugen. Beim Konsum von White Widow wirst Du in den Genuss eines zeitverdrehenden und glorreichen Erlebnisses kommen.

Wenn die Pflanzen ihre Blütephase abgeschlossen haben, sehen die Blütenstände aus, als wären sie von Zuckerguss überzogen. Sie werden Dich richtig high machen und ihr fetter Rauch wird Dich bis an die Grenzen des Universums führen. Diese niederländische Züchtung wird ihren Siegeszug auch in Zukunft weiter fortsetzen und hoffentlich noch von unseren Urenkeln geraucht werden.

LEMON SHINING SILVER HAZE (ROYAL QUEEN SEEDS)

LEMON SHINING SILVER HAZE (ROYAL QUEEN SEEDS)

Lemon Skunk und Amnesia Haze, beide von Natur aus überaus klebrige Sorten, haben sich in einer unerschütterlichen Verbindung zusammengetan und die großartige Lemon Shining Silver Haze hervorgebracht. Wenn Du auf eine harzige Sorte aus bist, solltest Du Dir diese hier nicht entgehen lassen. Ihre Pflanzen besitzen ein intensives Zitronenaroma. Wenn Du ein Zitronenhuhn-Rezept ausprobierst und das Ganze mit Lemon Shining Silver Haze kombinierst, wird es noch köstlicher. Abgesehen von der klebrigen Schicht, die sich perfekt um ihre Blüten schmiegt, ist die Sorte mit einem THC-Gehalt von bis zu 21% ziemlich potent.

Mit ihrer Süße und einem spektakulären High begeistert Lemon Shining Silver Haze Cannasseure durch ihre erhebende und energetische Wirkung und Erlebnissen, die in Deinem Kopf haften bleiben. Die Pflanzen dieser sativadominierten Sorte besitzen eine relativ kurze Blütezeit von 8–9 Wochen. Wenn die Blüten bereit für die Ernte sind, musst Du Dich richtig auf die Klebrigkeit ihrer Früchte vorbereiten, sonst wirst Du eine Zeit lange an die Plantage gefesselt sein, was sich eigentlich gar nicht so schlecht anhört …

GORILLA GLUE (ZAMNESIA SEEDS)

GORILLA GLUE (ZAMNESIA SEEDS)

Der Legende nach entstand Gorilla Glue, eine überaus harzige und klebrige Sorte, indem eine hermaphrodite Chem Sis eine Sour-Dubb-Pflanze bestäubte. Josey Wales und Lonie Watie behielten einige der daraus entstandenen Samen, die ein klebriges Erbe schufen, das in die Cannabis Hall of Fame aufgenommen wurde. Durch die unglaubliche hohe Anzahl an Trichomen erzeugt Gorila Glue einen THC-Gehalt von 25+% sowie jede Menge Terpene und Öle, die die Sorte extrem klebrig machen.

Aroma und Geschmack von Gorilla Glue sind eine perfekte Ergänzung des indicadominierten Charakters ihres Highs. Nach dem Konsum von Gorilla Glue lässt sich eine euphorische und körperlich entspannende Wirkung wahrnehmen, die den Konsumenten bei größeren Mengen ans Sofa kleben wird. Die Blütezeit ihrer Pflanzen beträgt ungefähr 8 Wochen und sie werden so groß wie King Kong. Hanffreunde auf der Suche nach klebrigen Sorten sollten sich Gorilla Glue nicht entgehen lassen. Wenn Du gerne Kleber schnüffelst, dann ersetze ihn lieber durch Gorillla Glue; das ist sowohl für Deine physische als auch psychische Gesundheit besser.

SHARKSBREATH (DNA GENETICS)

SHARKSBREATH (DNA GENETICS)

Als die bekannte Great White Shark etwas von einer Jamaican Lambsbread abbekam, stellt sie ihre Fleischeslust ein, wurde zur Vegetarierin und brachte einen überaus klebrigen Nachkommen zum Vorschein, die unter dem Namen Sharksbreath bekannt wurde. Diese Sorte mit 80% Indica- und 20% Sativa-Genetik lässt jegliche Sorgen und Ärgernisse des Tages in Rauch aufgehen. Die Pflanzen von Sharksbreath sind so klebrig, dass Dich ihr High dazu bringt, andere Menschen und Bäume zu umarmen und sie nicht mehr loszulassen.

Mit ihrer überaus entspannenden Wirkung ist sie eine gute Sorte für den Konsum vor dem Schlafengehen. In Sachen Anbau benötigen ihre Pflanzen eine Blütephase von 9 Wochen, in denen sie einen Ertrag von bis zu 500–600g/m² erzeugen. Die Pflanzen erreichen eine mittlere Höhe. Diese Sorte wurde von Züchtern entwickelt, die genauso wie Du verrückt nach klebrigen Sorten sind. Entdecke den harzigen Charakter von Sharksbreath und erfrische Deinen Geist.

ÄHNLICHE ARTIKEL
Cannabis und Schlaf - Top 5 Sorten bei Schlaflosigkeit

Marihuana ist seit langem verwendet worden, um den Menschen zu helfen, in den Schlaf abzudriften und die jüngsten Forschungsergebnisse...

AFGOOEY (GREENHOUSE SEEDS)

AFGOOEY (GREENHOUSE SEEDS)

Die Mutter Maui Haze war derartig klebrig, dass die Pollen der Afghan mit Leichtigkeit an ihren Blütenstempeln hafteten. Das Ergebnis war Afgooey, eine überaus klebrige Sorte, die sich beim Riechen der unglaublichen tropischen Aromen nach Zitrusfrüchten in Dein Gehirn brennen wird. Diese Sorte mit 70% Indica- und 30% Sativa-Genetik erzeugt eine intensive zerebrale und psychedelische Wirkung. Kreative Köpfe werden ihr High und den klebrigen Charakter lieben und mithilfe von Afgooey Meisterwerke kreieren.

Die Wirkung dauert ziemlich lange an – etwas, das man angesichts täglich anstehender Aufgaben berücksichtigen sollte (außer man plant high zu werden und klebrige Cannabissorten zu betatschen). Die Pflanzen von Afgooey eignen sich hervorragend für die SOG-Technik (sea of green), wo sie mächtige und harzbedeckte Blüten zum Vorschein bringen. Die Pflanzen bleiben recht klein, sind ertragreich und sollten auf jede Fall für den Anbau in einem Anbauraum in Betracht gezogen werden, wenn Du extrem harzige Pflanzen haben willst.

Guest Writer

Gastautor
Gelegentlich haben wir Gastautoren, die etwas zu unserem Blog hier bei Zamnesia beitragen. Sie verfügen über eine Vielzahl von Hintergründen und Erfahrungen, so dass ihre Kenntnisse von unschätzbarem Wert sind.

Über Unsere Autoren

Verwandte Produkte