Wie Du Dein Übertrockenes Marihuana Retten Kannst


Zuletzt bearbeitet :
Veröffentlicht :
Kategorien : AnleitungenBlogCannabisCannabis Konsumieren

Übertrockenes Marihuana


Du hast vielleicht schon einmal erlebt, dass einige Deiner Cannabisblüten austrocknen und ihren Geschmack verlieren. Zum Glück gibt es Heimwerker-Hacks, die Dir helfen, Deinem Vorrat die Frische und Feuchtigkeit zurückzugeben.

Insbesondere bei denjenigen, die Cannabis en gros kaufen, ist es unvermeidbar, dass ihnen Buds unterkommnen, die zu trocken sind. In den meisten Fällen liegt dies an einem von drei Gründen: Deine Quelle hat Dich mit übertrockenen Kräutern versorgt, die Kräuter stammen aus einem Ort mit besonders trockenem Klima oder Dein Vorrat war zu lange im Regal.

Manche Individuen nehmen fälschlicherweise an, dass trockenes Weed nicht mehr gut wäre. Das High ist jedoch oftmals immer noch dasselbe, obwohl es immer vorzuziehen ist, dass Deine Buds irgendwie frisch und klebrig sind. Das Gute ist, dass es Wege gibt, Deinen ausgetrockneten Vorrat wieder zu befeuchten und diese können im Komfort Deines eigenen Zuhauses unternommen werden.

ÄHNLICHE ARTIKEL
Wie Man Cannabis Knospen Korrekt Trocknet Und Aushärtet

Trocknen und Aushärten von Cannabis ist ein entscheidender Schritt, wenn Du die bestmöglichen Knospen erhalten willst.

Untenstehend findest Du einige Tipps, wie Du Deinem Marihuana Feuchtigkeit hinzufügen kannst, damit Deine Buds wie frisch und so gut wie neu wirken.

ORANGENSCHALEN

Orangenschalen Übertrockenes Marihuana Retten

Orangenschalen sind tatsächlich die geläufigste Methode der Wiederbefeuchtung von Cannabisblüten. Und dies liegt vermutlich daran, dass es die einfachste und praktischste Methode ist. Alles, was Du brauchen wirst, ist entweder Tupperware oder ein Glasbehältnis, einige Orangenschalen und natürlich Deinen ausgetrockneten Vorrat.

Lege einfach eine Orangenschale in die Tupperware oder das Glasbehältnis mit Deinem Vorrat darin. Die Größe der Schale wird von der Menge des vorhandenen Weeds abhängen. Behalte die Schale für ein paar Stunden in dem geschlossenen Behälter, bevor Du sie herausnimmst.

Der Hauptnachteil eines ausgetrockneten Cannabisvorrats ist, dass er dazu neigt, seinen Geschmack zu verlieren. Glücklicherweise sollte die Orangenschale dabei helfen, dieses Problem zu beheben. Die Schale zu lange im Behälter zu lassen, könnte die Buds allerdings zu sehr befeuchten, was Schimmelbildung bewirkt. Also ist es wichtig, diesen Prozess sorgsam zu beobachten und nicht zu lange andauern zu lassen.

SALAT/APFEL/WEIẞBROT

Salat/Apfel/Weißbrot Übertrockenes Marihuana Retten

Es gibt andere Dinge in Deinem Kühlschrank oder in Deiner Speisekammer, die für die Befeuchtung Deiner trockenen Kräuter verwendet werden können. Dazu gehören Weißbrot, Salat und Äpfel.

Für das erste Lebensmittel: Nimm einfach eine Scheibe Weißbrot und lege sie zusammen mit Deinem zu erfrischenden Kraut in einen Behälter. Lasse sie da über Nacht. Wie bei der Orangenschale ist die Idee, dass das Brot helfen wird, die Feuchtigkeit wieder in die Buds zu bringen.

Dieselbe Regel gilt, wenn Du Eisbergsalat nimmst, der Deinen Vorrat mit dringend benötigter Feuchtigkeit versorgt. Um dies zu erreichen, platziere ein bisschen Küchenpapier über dem Salat, damit die Buds nicht daran kleben bleiben und lege dann alles in das Behältnis.

Wenn es um die Verwendung von Früchten für die Befeuchtung Deiner Buds geht, ist eine Apfelscheibe einer Orangenschale vorzuziehen. Sie erledigt den Job auf die gleiche Weise, aber der Apfel hat nicht dieselben aromatischen Öle, die eine Zitrusfrucht wie eine Orange hat. Verglichen mit dem Brot ist er auch die begehrtere Option, da er nicht dieselbe Hefekomponente hat, die die Schimmelbildung fördern kann.

KÜCHENPAPIER

Küchenpapier Übertrockenes Marihuana Retten

Falls Du keine Früchte oder Grünzeug zur Hand und auch kein Weißbrot herumliegen hast, kannst Du feuchtes Küchenpapier verwenden. Dies könnte zudem bei Weitem der simpelste Hack auf dieser Liste sein.

Um dies auszuführen, nimm Dein ausgetrocknetes Kraut und platziere es in einem Glasbehälter, den Du dann auf seine Seite legst. Nimm dann ein kleines Stück feuchtes Küchenpapier und platziere es über der Öffnung des Glases. Schließe den Deckel und lass das ganze für ein paar Stunden in Ruhe. Stelle nur sicher, dass das Küchenpapier nicht wirklich die Buds berührt. Du kannst dies ebenso tun, indem Du feuchtes Küchenpapier enthaltende Plastiktüten in das Glas legst. Stich einfach Löcher in die Tüte, um eine optimale Feuchtigkeitsspeicherung zu gewährleisten.

Es kann erwartet werden, dass die Kräuter nach der Prozedur etwas Leben wiedergewinnen, da die Feuchtigkeit in dem Küchenpapier an sie abgegeben wird. Gemeinhin als "Feuchtgkeitsbomben" bekannt, funktioniert diese Prozedur bei großen Mengen am besten.

FRISCH GEPFLÜCKTE MARIHUANA-BUDS

Welchen besseren Weg gibt es, um ein wenig getrocknetes Cannabis aufzufrischen, als frisch gepflücktes hinzuzugeben? Dein frisches Kraut zu nehmen und es mit Deinem alten, ausgetrockneten Vorrat zu mischen, wird dabei helfen, den Feuchtigkeitsgehalt zu verbreiten und letztlich eine "neues" Charge erschaffen. Und abhängig von der Sorte Deines frischen Bündels kann es zudem zu dem Geschmack Deines alten Vorrats beitragen.

NASSE WATTEBÄLLCHEN

Nasse Wattebällchen Übertrockenes Marihuana Retten

Genau wie es bei dem feuchten Küchenpapier funktioniert, können nasse Wattebällchen ebenfalls helfen, Deinem ausgetrockneten Weed seine Frische zurückzugeben. Und wie bei dem zuvor erwähnten Beispiel ist dies so einfach und elementar, wie es nur geht.

Um diese Prozedur zu beginnen, nimmst Du ein nasses Wattebällchen und legst es in etwas Alufolie mit hineingestochenen Löchern. Platziere dies dann in dem Glas, das Deinen ausgetrockneten Vorrat enthält und lasse alles für ein paar Stunden ruhen. Wenn Du die Watte und Folie herausnimmst, sollte Dein Kraut so feucht und frisch aussehen, als ob es gerade erst gestern geerntet worden wäre.

ÄHNLICHE ARTIKEL
Wie Man Weed Ohne Wirksamkeitsverlust Langfristig Lagert

Die richtige Lagerung ist beim Hanfanbau ein wichtiger Faktor. Du möchtest nicht erleben, wie Dein geliebtes Weed an der Pflanze gedeiht,...

Dies sind nur ein paar einfache Tipps, um Deine Cannabisblüten wieder zu befeuchten. Das Beste an diesen Hacks ist, dass sie simpel und für zu Hause geeignet sind. Also, worauf wartest Du? Begnüge Dich nicht mehr mit ausgetrockneten Buds. Lege los und probiere diese bewährten Tipps aus.

Steven Voser

Geschrieben von: Steven Voser
Steven Voser ist ein Emmy Award nominierter Journalist mit viel Erfahrung auf dem Buckel. Dank seiner Leidenschaft zu allem, was mit Cannabis zu tun hat, widmet er jetzt viel von seiner Zeit der Erkundung der Weed-Welt.

Über Unsere Autoren

Verwandte Produkte