Das Produkt wurde erfolgreich Ihrem Warenkorb hinzugefügt.
Bezahlen

Was ist Tryptophan?

Tryptophan

Tryptophan ist eine essentielle Aminosäure, die der Körper natürlicherweise durch Lebensmittel erhält. Das Gehirn verwandelt Tryptophan in Serotonin, das dann als Neurotransmitter verwendet wird, um Nachrichten durch das zentrale Nervensystem zu übertragen. Die Tatsache, daß Tryptophan als Vorstufe von Serotonin wirkt, macht es für eine Anzahl von Anwendungen nützlich.

So wird Tryptophan beispielsweise oft als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen, um bei Angst, Aggression, Schlaflosigkeit, Depression und PMS zu helfen. Dies liegt daran, daß vom Serotonin bekannt ist, daß es teilweise als natürliches und mildes Sedativum, sowie als Stimmungsmodifikator wirkt und viele der Erkrankungen mit einem Serotonin Ungleichgewicht verbunden sind sind.

Zwar kann Serotonin für sich nicht als Ergänzungsmittel eingenommen werden, doch Tryptophan und 5-HTP sind das nächstähnliche, das Du bekommen kannst. Indem man gewährleistet, daß dem Körper genügend Tryptophan zur Verfügung steht, bietet man ihm die Bausteine, die er braucht, um Serotonin zu produzieren.

Kaufe Tryptophan

Natürliche Nahrungsquellen von Tryptophan

Da der Körper Tryptophan nicht selbst herstellen kann, müssen wir es über die Nahrung aufnehmen. Dies ist einfach, da es natürlicherweise in vielen Gemüsesorten, Fleisch und Getreide gefunden werden kann. Beispiele solch reicher Quellen von Tryptophan sind:

- Rote Beete, Spinat, Seetang, Kartoffeln
- Mango, Datteln, Bananen
- Hafer, Soja, Weizen, Reis, Bohnen, Linsen, Kichererbsen, Kürbiskerne
- Milch & Käse
- Eier
- Huhn- und Putenfleisch
- Fisch, wie Kabeljau, Heilbutt und Lachs
- Meeresalgen
- Wildfleisch, wie wie Kaninchen, Fasan, Wachtel und Elch

Die Wirkung von Tryptophan im Körper

Tryptophan ist eine essentielle Aminosäure. Die meisten Aminosäuren werden verwendet, um im Körper Proteine zu synthetisieren, aber Tryptophan hat auch noch einige andere Funktionen. Wie erwähnt, ist Tryptophan eine Vorstufe zur Produktion von Serotonin, einem Botenstoff, der bei der Stimmung, Aggressionen, Schmerz, Gedächtnis, Schlafstörungen, Angstzuständen, Ernährungsverhalten, Temperaturregelung, Suchtverhalten, Motorik und endokrinen Regulation beteiligt ist (an sich schon ziemlich viel, was das Aufstocken des Tryptophangehalts lohnenswert macht!). Was wir noch nicht abgedeckt haben, ist, daß Tryptophan vom Körper auch verwendet wird, um Melatonin herzustellen, ein Neurohormon, das dem Körper sowohl hilft, den Schlafrhythmus zu regulieren, als auch bei der Produktion von Niacin, einem B-Vitamin.

Tryptophan wirkt als ein Baustein für eine ganze Reihe von Funktionen innerhalb des Körpers und ist wesentlich an der Erhaltung der Gesundheit beteiligt. Niedrige Konzentrationen von Tryptophan können zu Depressionen und Schlaflosigkeit führen, da der Körper nicht selbst herstellen kann, was er braucht, um sich selbst zu regulieren. Wenn man das bedenkt und daß die Aufnahme von Tryptophan als völlig sicher gilt, macht es sich perfekt als natürliches Ergänzungsmittel.

Tryptophan als Schlafmittel

Tryptophan, eine Aminosäure, die natürlicherweise in vielen Lebensmitteln vorkommt und ebenso auch als natürliches Ergänzungsmittel zur Verfügung steht, ist ein wesentlicher Bestandteil bei der Produktion der Neurotransmitter und Neurohormone, die uns den Schlaf bringen. Das bedeutet, daß jeder, der Probleme hat, nachts wegzudösen, sich überlegen sollte, ob er genug Tryptophan bekommt.

Tryptophan wird vom Gehirn verwendet, um Serotonin und Melatonin zu produzieren, die beide stark an der Regulierung des Schlafes und der biologischen Uhr beteiligt sind. Durch die Erhöhung der Menge von Tryptophan im Körper wird sichergestellt, daß alle Bausteine vorhanden sind, die für eine gute Nachtruhe erforderlich sind. Sowohl Serotonin, als auch Melatonin können ohne Tryptophan nicht hergestellt werden und Tryptophan kann vom Körper nicht auf natürliche Weise synthetisiert werden, was die Einnahme unentbehrlich macht. Ein Mangel einer der beiden Chemikalien kann zu solchen Störungen wie Schlaflosigkeit führen.

Durch die Zuführung von zusätzlichem Tryptophan ist es möglich, die Schlafqualität zu verbessern, als auch bei der Linderung und Behandlung von Schlafstörungen zu helfen. In den letzten 20 Jahren gab es über 40 Forschungsstudien über die Auswirkungen von Tryptophan auf den Schlaf und die Müdigkeit beim Menschen; wobei der allgemeine Konsens ist, daß Tryptophan die wahrgenommene Stufe der Müdigkeit erhöht und die Schlaflatenz verringert (die Zeit, die zum Einschlafen benötigt wird). Die Ergebnisse legen nahe, daß Tryptophan auch die Schlafdauer erhöht - wobei die besten Ergebnisse in der Regel bei denen beobachtet wurden, die an milder Schlaflosigkeit und längerer Schlaflatenz leiden.

Die Verwendung von Tryptophan

Tryptophan

Wenn Du unsere anderen Informationsartikel über Tryptophan gelesen hast, wirst Du sehen, daß wir bereits einige seiner Verwendungen angesprochen haben, die breit und vielfältig sind. Das Folgende beleuchtet seine Verwendung etwas detaillierter.

Schlaflosigkeit

Es ist in aller Munde, daß Tryptophan sich hervorragend als natürliches Schlafmittel eignet, wobei zahlreiche Studien zeigen, daß es die Schlaflatenz reduziert, Schläfrigkeit erhöht und möglicherweise die Schlafdauer bei Patienten mit Schlaflosigkeit oder denen mit Schwierigkeiten beim Einschlafen verlängert. Dies wird durch die stabile Produktion von Serotonin und Melatonin erzielt, wofürTryptophan eine wesentlicher Baustein ist. Beide Chemikalien sind stark an der Regulierung des Schlafes beteiligt und ohne ausreichende Mengen wird der Schlaf leicht unterbrochen.

Kaufe melatonin

Schmerzreduktion

Forschung an Tieren läßt vermuten, daß Serotonin bei der Schmerzwahrnehmung beteiligt ist. Da Tryptophan eine Vorstufe von Serotonin ist, liegt es nahe, daß eine reichliche Zufuhr von Tryptophan uns kann helfen, mit Schmerzen umzugehen. Dies wurde durch erste Tests an Menschen untermauert. Zum Beispiel berichteten Genesende in einer Doppelblindstudie, die sich von einer Gallenblasenoperation erholten, von weniger Schmerzen, wenn sie Tryptophan bekamen. Zum Nachschlagen, dies ist die Studie:

Ceccherelli F, Diani MM, Altafini L, et al. Postoperative Schmerzbehandlung durch intravenös verabreichtes L-Tryptophan: Eine Doppelblindstudie im Vergleich zu Placebo bei Patienten nach Gallenblasenentfernung. Schmerz 1991; 47:163-72 **

Prämenstruelles Syndrom (PMS)

Wie allgemein bekannt ist, spielt Serotonin eine große Rolle bei der Stimmungsregulierung. Doppelblindstudien haben gezeigt, daß die verstärkte Serotoninproduktion infolge von Tryptophan Zufuhr Depressionen und andere Symptome verringert, die oft zu PMS führen können.

Depression

Depression ist eine komplexe Erkrankung, die sowohl durch psychologische, als auch physiologische Gründe verursacht werden kann. Im Fall einer physiologischen Depression kann ein Serotonin Ungleichgewicht der dahinter steckende Ursprung sein. Depression und andere affektive Störungen wurden mit einem Ungleichgewicht von Serotonin im Gehirn in Verbindung gebracht, wobei niedrige Tryptophangehalte im Körper auch mit Depressionen im Zusammenhang stehen. Tryptophan wird im Gehirn zu Serotonin umgewandelt, wo das Ungleichgewicht am häufigsten vorkommt. Die Zufuhr hoher Mengen Tryptophan hilft dem Körper die Serotoninproduktion zu steigern und hilft somit den Mangel zu überwinden und lindert die Symptome der Depression.

Angst

Studien in diesem Bereich lassen vermuten, daß Serotonin bei dem Prozess beteiligt ist, der Angst auslöst. Weiterhin wurde in einer Doppelblindstudie festgestellt, daß ein Mangel an Tryptophan verursachen kann, daß sich bei Patienten mit Angststörungen die Symptome verschlechtern. Es hat sich gezeigt, daß eine reichliche Zufuhr von Tryptophan helfen kann, die Symptome solcher Erkrankungen zu lindern und zu dämpfen. Zum Nachschlagen:

Argyropoulos SV, Hood SD, Adrover M, et al. Der Abbau von Tryptophan kehrt die therapeutische Wirkung von selektiven Serotoninwiederaufnahmehemmern bei sozialer Angststörung um. Biol Psychiatry 2004; 56:503-9 .

Bulimie

Serotonin wird verwendet, um den Appetit und die Nahrungsaufnahme zu regulieren. Wer an Eßstörungen wie Bulimie leidet, hat häufig einen niedrigen Serotoninspiegel. Durch die Zufuhr von zusätzlichem Tryptophan in das System, kann der Serotoninspiegel erhöht und die Symptome von Eßstörungen zu einem gewissen Grad gemildert werden.

Hinweis: Wir sind keine medizinische Fachkräfte, noch sollte dies als medizinische Beratung angesehen werden. Wenn Du Zweifel hast, hole den Rat geschulten medizinischen Fachpersonals ein.

Nebenwirkungen

Bei den empfohlenen Dosen gilt Tryptophan als völlig sicher.

Nebenwirkungen treten nur bei hohen Dosen auf, die die empfohlene Dosis überschreiten. Tryptophan erhöht den Serotoninspiegel und wenn zu viel davon produziert wird, kann es zu Zittern, Übelkeit und Schwindel führen. Dieser Zustand ist als "Serotonin Syndrom" bekannt, das bei der Verwendung von 5-HTP schneller auftreten kann. Durch ein Überangebot von Serotonin können Delirium, Myoklonus, Hyperthermie und Koma erfolgen. Dies geschieht selten, aber um auf der sicheren Seite zu bleiben, sollte die empfohlene Dosis niemals überschritten werden.

Hinweis: Wir sind keine medizinischen Fachkräfte. Bitte suche für weitere Informationen zu dem Thema oder wenn Du Zweifel hast, eine angemessene medizinische Beratung auf.

Der Truthahn Mythos

Es gibt einen Mythos, daß das Essen tryptophanreicher Lebensmittel Dich einschlafen läßt. Er ist als der Truthahn Mythos bekannt. Hier gibt es eine wichtige Unterscheidung zu machen. Das Essen tryptophanreicher Lebensmittel wird zwar dazu beitragen, Deinen Körper mit den Materialien zu versorgen, die er braucht, um ein hohes Maß an Serotonin und Melatonin zu produzieren, die sowohl bei der Regulierung und Förderung eines gesunden, natürlichen Schlafs helfen, doch der Knackpunkt ist, daß sie nicht genug produzieren, damit Du Dich schläfrig fühlst.

Der Mythos selbst stammt aus dem Gefühl, das viele Amerikaner nach dem Essen einer großen Thanksgiving Truthahnmahlzeit erfahren. Häufig beginnt man sich nach einem so großen Fest schläfrig und träge zu fühlen. Es wurde allgemein angenommen, daß dies auf den relativ hohen Tryptophangehalt im Putenfleisch zurückzuführen sei. Allerdings wird dieses Gefühl der Schläfrigkeit eher durch das Schlemmen von reichlich Essen verursacht, das Essen in schlecht verdaulichen Kombinationen, dem Trinken von Alkohol dazu und daß Blut aus dem Rest des Körpers in den Verdauungstrakt umgeleitet wird.

Damit Tryptophan tatsächlich schläfrig macht und nicht nur einen gesunden Schlaf fördert, muß es als reines Ergänzungsmittel auf leeren Magen eingenommen werden. Wenn andere Proteine oder Aminosäuren vorhanden sind, wird es keine Schläfrigkeit auslösen. Daher sollten die, die müde werden wollen, es als reines Ergänzungsmittel zu sich nehmen, idealerweise direkt vor dem zu Bett gehen.

Dies wird so gemacht, weil Tryptophan, wenn es aus Lebensmitteln aufgenommen wird, es mit all den anderen Aminosäuren und Nährstoffen konkurrieren muß, die der Körper aufzunehmen versucht. Dies bedeutet, daß nur ein kleinen Teil davon verwendet wird und in Serotonin und Melatonin umgewandelt wird. Wenn es auf nüchternen Magen in Form eines Ergänzungsmittels eingenommen wird, gibt es keinen Wettbewerb und eine große Menge Melatonin wird produziert - was ein schläfriges Gefühl auslöst.

Betrachte es mal so. Huhn, Käse und viele andere häufig gegessene Lebensmittel enthalten tatsächlich eine viel höhere Menge Tryptophan als Truthahn, doch sie lösen nach dem Essen in der Regel kein Gefühl der Schläfrigkeit aus, vor allem, weil viele andere Aminosäuren vorhanden sind.

Es mag durchaus überraschend sein, aber kohlenhydratreiche Lebensmittel, die Tryptophan enthalten sind die, die eigentlich am besten zu essen sind. Das liegt daran, weil Kohlenhydrate die Bauchspeicheldrüse dazu anregen, Insulin in den Blutkreislauf abzugeben. Dies bewirkt, daß alle anderen Aminosäuren, mit denen Tryptophan mit Wettbewerb steht, den Blutkreislauf verlassen und in die Muskeln übergehen, so daß Tryptophan freie Bahn hat, um in das Gehirn zu gelangen.

Altersverifizierung 18+

Bist Du 18 Jahre oder älter? Die Inhalte auf Zamnesia.com sind nur für Erwachsene geeignet und ausschließlich für volljährige Personen bestimmt.

Bitte vergewissere Dich, dass Du die Gesetze Deines Landes kennst. Unser Online-Shop entspricht dem niederländischen Recht.

Mit einem Klick auf Betreten bestätigst Du, dass Du 18 Jahre oder älter bist.

After party Pillen