Wie Man Salvia Divinorum Aufzieht

Veröffentlicht :
Kategorien : BlogKräuter und SamenPsychedelika

Wie Man Salvia Divinorum Aufzieht

Wenn es um Salvia divinorum geht, gibt es nichts schöneres, als Deine eigenen Pflanzen anzubauen. Das folgende ist eine kurze Anleitung um Deinen vor kurzem bei Zamnesia gekauften Steckling in eine vollwertige Pflanze zu verwandeln.

Bevor wir ans Eingemachte gehen was die Feinheiten der Vermehrung und Aufzucht eines Salvia Stecklings angeht, ist es gut, ein paar Grundzüge der Pflanze zu kennen. Salvia divinorum ist eine semi-tropische mehrjährige Pflanze, was bedeutet, daß sie jedes Jahr weiterwächst, so lange sie optimale Wachstumsbedingungen vorfindet.

Da sie eine semi-tropische Pflanze ist, sollte Salvia niemals Temperaturen unter 10 Grad Celsius ausgesetzt werden. Die optimale Temperatur für die Pflanze liegt bei 15-27 Grad Celsius. Am glücklichsten sind sie in einer Umgebung, die eine Luftfeuchtigkeit von 50% oder mehr aufweist.

In seltenen Fällen produziert die Salvia Pflanze Samen, aber diese sind für die Vermehrung in der Regel keine praktikable Option. In der Natur vermehrt und verbreitet sie sich durch Umfallen und das Aussenden zusätzlicher Triebe und Wurzeln, wenn sie den Boden berührt, woraus weitere Pflanzen entstehen - aus diesen Gründen ist es am besten, sie aus Stecklingen aufzuziehen.

Das bringt uns zum nächsten Punkt; aufgrund der Art, wie Salvia sich natürlich verbreitet, wächst sie mit einem recht schwachen Stamm und wird wahrscheinlich Unterstützung brauchen, wenn sie größer wird, um ein Umfallen oder Abknicken zu verhindern.

Salvia divinorum aus Deinem Zamnesia Steckling aufziehen

Die Stecklinge, die wir bei Zamnesia anbieten, machen die Fortplanzung Deiner Salvia zu einem einfachen Prozess und sind für den Anfang eine ideale Möglichkeit. Sobald Du Deine Pflanze voll etabliert hast, kannst Du sie verwenden, um dann Deine eigenen Stecklinge zu machen.

Salvia Divinorum

1. Zunächst einmal muß die Schutzverpackung entfernt werden. Nimm den Deckel des Schutzrohres ab und dreh es um.

2. Klopfe sanft gegen den Boden des Röhrchens, um zu bewirken, daß die Pflanze langsam herausgleitet - wobei noch Gel daran haftet. Hinweis: Sei vorsichtig mit dem Rohr, es ist aus Glas.

Während dieses Prozesses mußt Du sicherstellen, daß Deine Pflanze nicht austrocknet, nicht einmal für einen Moment. Wenn es aussieht, als würde Dein Salvia Steckling beginnen zu welken, benetze ihn mit einer Sprühflasche mit etwas Wasser.

3. Sobald die Salvia aus dem Rohr heraus ist, halte die Wurzeln unter leicht fließendes Wasser - wobei die Temperatur kalt oder lauwarm sein sollte. Mach das, bis das gesamte Gel abgespült und die Wurzeln vollständig freigelegt sind.

4. Nun reinigst Du die Pflanze, indem Du alles tote oder geschwärzte Material entfernst; auch alle Blätter, die sich nach dem Einpflanzen unter Bodenniveau befinden würden.

5. Füll einen kleinen Topf zu zwei Dritteln mit frischer Blumenerde. Es wird davon abgeraten, Boden von draußen zu verwenden, da dieser Schädlinge enthalten kann, die Deinen Steckling in dieser verletzlichen Phase töten könnten. Blumenerde, die man im Gartencenter kauft, ist viel sauberer und enthält die richtige Balance von Nährstoffen für eine junge Pflanze. Stelle sicher, daß der Topf, den Du verwendest, Drainagelöcher im Boden hat, um zu gewährleisten, daß im Boden kein Wasserstau auftritt.

6. Mach mit dem Finger in der Mitte ein etwa 2cm tiefes Loch in die Erde.

7. Steck Deinen Steckling in das Loch und füll Blumenerde nach, bis alle Wurzeln bedeckt sind.

8. Jetzt gibst Du eine kleine Menge Wasser in den Boden und benetzt ihn mit der Sprühflasche.

9. Stülpe nun eine transparente Plastiktüte über die Pflanze und befestige sie mit einem Gummiband am Boden des Topfes. Dies wird helfen, die hohe Luftfeuchtigkeit beizubehalten, die die Pflanze braucht, um zu gedeihen. Wenn Du einen hast, ist für diesen Zweck auch ein großer Ziplock Beutel bestens geeignet und macht die Bewässerung viel einfacher. Was für einen Beutel Du auch immer verwendest, stelle sicher, daß er die Pflanze nicht einschränkt oder umbiegt (ein 4 Liter Beutel ist normalerweise ideal).

Hinweis: Es ist auch oft eine gute Idee, den Topf auf einem Abstandshalter, wie einem Holzklotz zu platzieren, damit er nicht in dem ablaufenden Wasser steht, daß sich ansammeln könnte, wenn der Steckling gegossen wird.

10. Stell den Steckling an einen hellen und warmen Standort. Gedämpftes Sonnenlicht ist am besten, da Salvia Pflanzen keine direkte Sonneneinstrahlung mögen, noch stehen sie gerne ständig komplett im Schatten.

11. Die Salvia Pflanze sollte jetzt anfangen zu wachsen und zu gedeihen, die Feuchtigkeit in dem Beutel sollte bedeuten, daß keine häufige Bewässerung erforderlich ist, sondern sicherstellen, daß der Salvia Steckling niemals austrocknet.

12. Nun muß der Steckling an die natürliche Luftfeuchtigkeit in der Umgebung akklimatisiert werden. Um dies zu tun, laß den Steckling in dem Beutel für etwa eine Woche wachsen, bevor Du in den folgenden zwei Wochen jeden Tag ein oder zwei Löcher in den Beutel stichst. Dies wird nach und nach die Feuchtigkeit in dem Beutel reduzieren.

13. Nach zwei Wochen der langsamen Akklimatisierung des Salvia Stecklings kannst Du den Beutel abnehmen. Wenn er beginnt zu welken, stülpe den Beutel für eine weitere Woche darüber. Wenn er kräftig bleibt, dann ist er erfolgreich an die Luftfeuchtigkeit akklimatisiert.

14. Die Pflanze kann nun vorsichtig in einen größeren Topf umgepflanzt werden.

Das war es! Deine Salvia divinorum sollte nun sicher stehen. Wenn Du keine Salvia Pflanze oder Steckling zur Hand hast, dann kann ein Steckling von Zamnesia ideal sein, aber wenn Du Deine eigenen Stecklinge hast, dann kannst Du mit Schritt 4 der Anleitung anfangen.

Wie man Stecklinge von einer Salvia Pflanze nimmt

- Vergewissere Dich, daß Du eine saubere Klinge verwendest, um den Steckling abzuschneiden

- Schneide ein Stück vom Stamm direkt unter einem Knoten ab, denn dort werden sich die Wurzeln entwickeln. (Zamnesia Stecklinge haben bereits Wurzeln, wenn sie bei Dir ankommen).

- Stelle sicher, daß der Schnitt nass bleibt, bis er in Erde gepflanzt wird.

- Da dies ein völlig neuer Steckling ist und keine Wurzeln hat, deck den Schnitt ab und gib ihn bis zu 2cm über dem Schnitt in Wurzelpulver oder -Gel, um das Wurzelwachstum anzuregen. Dies machst Du direkt bevor der Steckling in die Erde kommt.

Tipps für die allgemeine Pflege, sobald Deine Salvia sich etabliert hat

- Wässer Deine Salvia, wenn der Boden sich anfühlt, als würde er austrocknen. Du wirst wissen, daß Deine Pflanze Wasser braucht, wenn die Blätter anfangen zu welken.

- Platziere Deine Salvia Pflanze an einem hellen, warmen Standort ohne direkte Sonneneinstrahlung.

- Salvia divinorum kann ziemlich groß werden (unter idealen Bedingungen bis zu 8 Meter). Es ist möglich, die Spitzen zu beschneiden, damit die Pflanze gezwungen ist, zu einem Busch und nach außen zu wachsen. Sei aber vorsichtig, sie nicht zu stark zu beschneiden, da dies dem Wachstum der Pflanze schaden könnte.

- Wenn Deine Pflanze drinnen steht, dann stell sie nur an warmen und regnerischen Tagen nach draußen, damit das Regenwasser den Topf durchspült. Dadurch wird verhindert, daß sich in der Erde Mineralien ansammeln, die der Pflanze schaden könnten.

- Es ist eine gute Idee, hin und wieder im Laden gekaufte Düngemittel/Pflanzennahrung zu verwenden, um die Pflanze gesund zu halten. Sei einfach vorsichtig, sie nicht zu überfüttern, damit es nicht zu mineralischen Ablagerungen kommt.

- Hab ein wachsames Auge auf Schädlinge wie Schnecken und Blattläuse, für die die Pflanze einen besonderen Reiz zu haben scheint. Da Du planst, die Pflanze selbst zu verwenden, verwende keine schädlichen Giftstoffe, um die Schädlinge zu bekämpfen - und suche lieber sichere Alternativen. Zum Beispiel ist eine Schüssel mit Bier in der Nähe der Pflanzen eine gute vorbeugende Maßnahme gegen Schnecken, die vom Bier angezogen werden und dann darin ertrinken.