Die 7 Besten Wege, Die Erfahrung Des Grasrauchens Zu Verbessern

Veröffentlicht :
Kategorien : AnleitungenBlogCannabis

Die 7 Besten Wege, Die Erfahrung Des Grasrauchens Zu Verbessern


Wenn Du Dein Marihuana-Rauchen verbessern möchtest, lies weiter, um all die kreativen Wege zu erkunden, wie Du die Erfahrung sogar noch großartiger machst.

Nachdem Du den Rauch dieses herrlichen Krauts inhaliert hast, ruft der Ansturm von Cannabinoiden und Terpenen fantastische Gefühle hervor. Es ist wahrlich eine großartige Erfahrung. Die Wirkung erstreckt sich abhängig von der konsumierten Sorte und der Mentalität des Konsumenten von entspannend, breitmachend, über kontemplativ und energetisch, bis hin zu euphorisch. Es gibt viele Wege, die bereits erfreuliche Graserfahrung zu verbessern, also entschieden wir uns, einige unserer beliebtesten Verbesserungen zu präsentieren. Jeder Cannabisliebhaber hat seine eigenen Vorlieben, doch auf die folgenden Tipps können wir uns alle einigen. Lass uns die Erfahrung aufdrehen!

1. DREHE EINEN KÜNSTLERISCHEN JOINT

DREHE EINEN KÜNSTLERISCHEN JOINT

Wir wissen, dass Deine Großmutter sehr stolz auf Deine Joint-Drehfähigkeiten ist, aber es ist an der Zeit, Deine Fertigkeiten auf eine neue Stufe zu heben. Es ist nichts Falsches daran, eine perfekte klassische Tüte zu drehen, aber es gibt so viele Wege, einen Joint in ein Meisterstück zu verwandeln – es wäre eine Schande, nicht kreativ zu werden und Dich mit einer ehrfurchtgebietenden Kunstfertigkeit auszudrücken.

Von normalen Joints zu ausgefallenen, mit Gras gefüllten Origami überzugehen, kann ein überwältigender Sprung sein. Um also anzufangen, kannst Du mit der Anfertigung eines dreifachen Joints beginnen. Mache 3 Tips, wickel sie mit einem weiteren Tip zusammen, klebe 3 Blättchen aneinander und baue einen fetten Joint, der wie ein Blunt aussieht. Ein weiterer Klassiker, den Du einfach probieren musst, wurde durch den Film "Pineapple Express" berühmt. Es ist einfach ein Joint mit einem kleineren Joint, der quer in dem größeren steckt, wodurch ein Kreuz entsteht. Wenn Du etwas Übung erlangt hast, willst Du vielleicht stoische Joint-Skulpturen erschaffen, aber das könnte eine Weile dauern.

2. HOLE DIR EINE TERPEN-VERSTÄRKUNG

HOLE DIR EINE TERPEN-VERSTÄRKUNG

In einfacheren Zeiten gab es nur Weed und Hasch, das war's. Nun wurden Cannabisenthusiasten kreativ und beschenkten uns mit herrlichen Konzentraten, tausenden von super potenten Sorten und natürlich köstlichen Terpen-Extrakten. Während der Blütephase entwickeln Pflanzen Terpene als Verteidigungsmechanismus gegen Raubinsekten und um die Temperatur der Pflanze zu stabilisieren. Viele Konsumenten glauben, dass Terpene das Erlebnis des Highs verändern können.

Terpene wie Myrcen, Limonen, Humulen, β-Caryophyllen und viele andere verströmen köstliche Grasaromen, die nun extrahiert werden und Getränken, Essen, Konzentraten und allem Möglichen beigefügt werden können! Also, um Deine Erfahrung des Grasrauchens zu verbessern, hole Dir etwas Terpen-Extrakt und verstärke die organoleptischen Qualitäten des Weeds, das Du bereits rauchst.

3. FÜGE SPAẞ UND GESCHMACK HINZU, INDEM DU EINE FRUCHT-BONG MACHST

FÜGE SPAẞ UND GESCHMACK HINZU, INDEM DU EINE FRUCHT-BONG MACHST

Es ist an der Zeit umweltfreundlich zu werden. Anstatt Plastikbongs und -pfeifen zu kaufen, die Babyschildkröten für Millionen von Jahren in die Falle locken werden, kannst Du ein paar aufregende Gemüse- und Frucht-Bongs machen! 100% biologisch abbaubar. Es gibt viele verschiedene Konstruktionen, die Du versuchen könntest.

Fange zunächst mit etwas Einfachem wie der Herstellung einer Apfelpfeife an. Kaufe einen großen Bio-Apfel, bohre mit einem Stift am oberen Ende ein Mundstück – bohre es nicht komplett durch, sonst wird das Weed herausfallen. Mache dann mit dem Stift ein Loch in die Seite, damit es das erste trifft. Voilà. Du könntest auch versuchen, eine Bong aus einer Ananas oder einer Peperoni zu bauen. Probiere, Früchte und Gemüse auszuwählen, die gut schmecken. Vermeide aus naheliegenden Gründen Rosenkohl, Kraut etc. Du solltest eine Frucht-Bong machen, bevor Du high wirst und eine weitere während des Highs. Vergleiche danach die Resultate, mache Bilder und sende sie an "The International Cannabinoid Research Society" und trage zur Wissenschaft bei. Es gibt nichts Spaßigeres, als Gras mit Wissenschaft zu kombinieren.

4. PLANE EINE HOTBOX-SESSION

PLANE EINE HOTBOX-SESSION

Hier ist eine weitere Verbesserung des Rauchabenteuers – mit Deiner Familie, Freunden und Kumpels hotboxen. Für alle Neulinge in der Cannabisszene: Hotboxing bezieht sich darauf Gras in einem geschlossenen Raum zu rauchen, bis er komplett mit Cannabisrauch gefüllt ist. Um das Optimum aus der Hotbox rauszuholen, muss sie geplant werden und Planen macht Spaß! Finde einen Ort, wo Du für eine angemessene Dauer nicht gestört werden wirst. Der Ort muss ein Raum oder Badezimmer sein; im Grunde ist dafür jede Art von kleinem, geschlossenen Raum geeignet.

Bedenke nun, dass der Gestank während der Hotbox-Session jedes vorhandene Material durchdringen wird. Wenn dort also irgendwelche Möbel oder Matten sind, werden sie nach Weed stinken – versuche also, sie wegzuräumen. Wenn nötig, wechsel außerdem Deine Kleidung, weil Du garantiert nach Gras müffeln wirst. Besorge Dir außerdem noch einen Geruchsneutralisierer, um den Geruch zu beseitigen.

5. VERLEIHE DEINEM JOINT ETWAS BESONDERES: PROBIERE SPEZIELLE BLÄTTCHEN ANSTATT NORMALER

VERLEIHE DEINEM JOINT ETWAS BESONDERES: PROBIERE SPEZIELLE BLÄTTCHEN ANSTATT NORMALER

Ziehe in Betracht Deine Joints mit überdurchschnittlichen Blättchen aufzupimpen, um Deine Weed-Unterfangen zu verbessern. Es gibt unzählige Blättchen in verschiedenen Farben und Formen, die die Erfahrung definitiv verstärken werden. RAW stellt großformatige Blättchen her, die perfekt für einen Rauchkreis mit 8+ Leuten oder einen einzigen mit Snoop Dogg sind. Wohlschmeckende Blättchen haben die Szene betreten und fügen Deinem geliebten Kraut zusätzlichen Schwung hinzu.

Wenn Du Transparenz magst, gibt es spezielle durchsichtige Blättchen, die aus Zellulose gefertigt werden. Sie sind toll, um den Inhalt des Spliffs zu sehen. Und zu guter Letzt: Goldblättchen, die wie etwas aussehen, das antike Mayas rauchen würden, wenn sie Joints drehen würden. Coole Joint-Designs mit bunten Blättchen hervorzubringen ist definitiv etwas, das Du ausprobieren solltest.

6. SETZE EINEN DRAUF, INDEM DU MOONROCKS MACHST

SETZE EINEN DRAUF, INDEM DU MOONROCKS MACHST

Moonrocks sind zu einem köstlichen Phänomen geworden, etwas, das uns Cannabisliebhabern aus dem All geschenkt wurde. Moonrocks sind im Wesentlichen eine Mischung aus Knospe, Haschöl und Kief. Um diese Köstlichkeit herzustellen, sollte ein dichtes und hochwertiges Nugget ausgewählt werden. Es ist am besten eine indicadominierte Sorte zu wählen, da sie eher steinharte Buds entwickeln wird. Nachdem der Bud gewählt wurde, beschmiere ihn mit Haschöl, das eine sirupartige Konsistenz hat. Hole Dir für die Fertigstellung ein bisschen Kief und bestreue die ölbedeckte Knospe damit. So einfach ist das. Jetzt hast Du einen Moonrock, der bereit ist Deine Welt auf den Kopf zu stellen. Breche ihn auseinander und füge ihn Deiner Bong oder Deinem Joint hinzu. Magie.

7. VERZICHTE AUF TABAK UND RAUCHE ES PUR

VERZICHTE AUF TABAK UND RAUCHE ES PUR

Eine erstaunliche Erfahrung unter dem Einfluss von Marihuana zu haben, hängt von der Qualität des Gerauchten ab. Tabak mindert automatisch die Qualität der Erfahrung, weil er furchtbar für Deine Gesundheit ist. Schaffe ihn ab und entscheide Dich für die Reinheit. Marihuana schmeckt auf diese Weise viel besser und versorgt Dich mit viel schöneren Highs. Wenn Du pure Joints drehst, vergiss nicht, dass die heutigen Sorten sehr stark sind, also willst Du vielleicht kleinere bauen oder einfach weniger Züge nehmen. Eigentlich wäre Verdampfen die beste Vorgehensweise, doch manchmal ist ein schöner Dübel einfach perfekt für den Moment. Also bleibe beim Purrauchen und genieße Dein High.

ÄHNLICHE ARTIKEL
Top 10 Der Tabakalternativen Für Joints

Tabak ist die häufigste Beimischung zu Cannabis, aber nicht jeder mag oder verträgt ihn. Hier sind 10 pflanzliche Alternativen für Deinen Joint.

GRASRAUCHVERBESSERUNGEN

GRASRAUCHVERBESSERUNGEN

Es gibt so viele Wege, die Grasraucherfahrung zu verbessern, dass diese Liste mit Tipps nur ein paar von ihnen beleuchtet. Du kannst eine Leinwand und etwas Farbe kaufen und Deinen Nutzen aus der durch Gras hervorgerufenen Kreativität ziehen. Nimm ein Instrument in die Hand und habe Spaß. Wenn Du der sportliche Typ bist, kannst Du trainieren gehen, etwas Yoga machen und in Form bleiben – lass diese Endorphine strömen. Also bereite Dich auf Deine nächste Rauch-Session vor, führe sie durch und fühle die Verbesserung Deiner Bekifftheit.

Guest Writer

Gastautor
Gelegentlich haben wir Gastautoren, die etwas zu unserem Blog hier bei Zamnesia beitragen. Sie verfügen über eine Vielzahl von Hintergründen und Erfahrungen, so dass ihre Kenntnisse von unschätzbarem Wert sind.

Über Unsere Autoren

Verwandte Produkte