Auf welch überraschende Weise Hanfsamen dem Körper nutzen

Veröffentlicht :
Kategorien : BlogMedizinisches Cannabis

Auf welch überraschende Weise Hanfsamen dem Körper nutzen

Hanfsamen werden seit langem als eine gesunde und nahrhafte Ergänzung zu unserer Ernährung angepriesen. Aber jetzt haben Wissenschaftler endlich entdeckt, wie dieses Superfood uns hilft.

Hanfsamen sind wohlbekannt für ihre ernährungsphysiologischen Nutzen. Viele Ernährungswissenschaftler und Gesundheitsexperten schwören auf sie und sie bieten Athleten eine sichere und natürliche Art und Weise, um Muskeln aufzubauen und voller Energie zu bleiben. Jetzt hat die Wissenschaft herausgefunden, daß der hohe Nährwert nicht der einzige Vorteil ist, den Hanf zu bieten hat, da man erkannt hat, das zwei der Proteine, die er enthält, beschädigte DNA reparieren können - eine seltene und sehr nützliche Eigenschaft.

Der hohe Nährwert von Hanf ist seit langem bekannt. Bevor er von der Gesellschaft wegen seiner Verwandschaft zu Cannabis gemieden wurde, war Hanf in der ganzen Welt eine wichtige Nahrungsquelle (und ist es in einigen Teilen immer noch). Die Wissenschaft hat herausgefunden, daß Hanf das perfekte Ernährungsprofil für menschliche Bedürfnisse hat und unseren Vorfahren, wie etwa in Australien, gelang es, in Zeiten der Dürre und Hungersnot mit einer Ernährung die nur aus Hanf bestand zu überleben - dank der Fähigkeit von Hanf, auch in rauen Klimazonen zu wachsen und die meisten Bedürfnisse des Körpers zu befriedigen. Von Hanf wird sogar angenommen, das er potentiell eine Abhilfe für den Hunger in der Welt sein könnte und die Tatsache, daß wir ihn nicht nutzen ist der blanke Hohn.

Hanf und DNA

Die Fähigkeit von Hanf, menschliche DNA zu reparieren ist nur der jüngste Orden in seiner bereits großen Sammlung. DNA ist die Blaupause des menschlichen Körpers. Es ist unser eigentliches Fundament, auf dem der Rest des Körpers funktioniert und sich entwickelt und das Schaden nimmt, während wir altern. Es ist ein natürlicher Prozess, der vor allem durch Oxidation und Verfall verursacht wird, währen wir älter werden. Es ist wie alles, was Du besitzt - je häufiger Du es verwendest, desto mehr nutzt es ab.

Der Körper ist eigentlich sehr gut ausgerüstet, um damit umzugehen und kann die meisten kleineren Schäden selbst reparieren. Gelegentlich kann unsere DNA allerdings schweren Schaden nehmen, der nicht so einfach zu beheben ist. Obwohl in der Regel nicht folgenreich, kann dies im späteren Verlauf manchmal zu Komplikationen führen.

Hanf ist eine vollwertige Proteinquelle, was bedeutet, daß er jedes Protein enthält, das der Körper braucht, um gesund zu bleiben. Von diesen Proteinen wurden zwei als außergewöhnlich ausgesondert - Edestin und Albumin. Von beiden hat sich gezeigt, daß sie es dem Körper erleichtern, Schäden an der DNA viel erfolgreicher zu reparieren. Bisher ist die einzige entdeckte Quelle für Edestin Hanfsamen, also wenn Du etwas sehr gesundes in Deine Ernährung aufnehmen willst, geh los und hol Dir welche!

comments powered by Disqus