Eine Einführung in Hanf

Published :
Categories : Blog

Eine Einführung in Hanf

Hanf ist ein häufig verwendeter Begriff für eine Cannabis Sativa Art und ihre Nebenprodukte. Es ist eine extrem vielseitige Rohstoffquelle, die von den Menschen eingesetzt werden kann, um solche Dinge

Hanf ist ein häufig verwendeter Begriff für eine Cannabis Sativa Art und ihre Nebenprodukte. Es ist eine extrem vielseitige Rohstoffquelle, die von den Menschen eingesetzt werden kann, um solche Dinge wie Essen, Seile, Stoffe, Papier und Brennstoff zu produzieren. Es ist die nützlichste Pflanze, die die Menschheit kennt. Da Cannabis in vielen Ländern verboten ist, verwendet jedes Unternehmen, das Hanf produziert, nur Sorten, die wenig bis gar kein THC produzieren - gewerblich genutzter Hanf ist kein Marihuana.

Viele Leute glauben, daß es an der Vielseitigkeit des Hanfs liegt, daß Cannabis weitgehend verboten worden ist. Er ist billig und einfach anzubauen - so ziemlich jeder kann es locker hinkriegen. Man könnte vermuten, daß vielen großen Unternehmen und Konzernen dies ein Dorn im Auge wäre. Wenn die Menschen eine Pflanze anbauen könnten, die sie leicht mit Kleidung, Medizin, Lebensmittel und Treibstoff (um nur ein paar Verwendungszwecke zu nennen) versorgen könnte, dann müßte niemand ihre Produkte kaufen. Die Theorie lautet, daß dies verursacht wurde durch eine Menge Lobbyarbeit und von großen Konzernen finanzierte Hetze, um Cannabis zu verteufeln, was schließlich darin gipfelte, daß es verboten wurde.

Das ist eine ganz neue Entwicklung in der Geschichte des Cannabis. Das völlige Verbot von Cannabis in den USA begann erst in den 1920er Jahren - vor weniger als 100 Jahren! Es ist beinahe unfaßbar, wenn man bedenkt, daß Cannabis von menschlichen Zivilisationen seit Tausenden von Jahren als gewöhnliche, weit verbreitet angebaute, vielseitige Pflanze in allen Bereichen des Lebens eingesetzt wurde, von der Kleidung bis hin zur Medizin - selbst bei Baukonstruktionen! Wußtest Du, daß George Washington und Thomas Jefferson, zwei sehr prominente Persönlichkeiten der amerikanischen Geschichte, Cannabis wegen seiner vielschichtigen Nutzen anbauten? Es ist eine Tatsache, daß die Menschen oft versucht haben, ihn zu meiden und unter den Teppich zu kehren. Tatsächlich sah man das im 17ten und 18ten Jahrhundert ganz anders, zu der Zeit wurde jeder Bauer bestraft, der kein Cannabis anbaute!

Obwohl Hanf in der heutigen Gesellschaft nur noch eine Nebenrolle spielt, wird er immer noch für den gewerblichen Gebrauch angebaut. In den meisten Ländern benötigt man eine Lizenz dafür. In Großbritannien zum Beispiel muß, unter Umgehung des Drogenerlasses 1971, eine Lizenz vom Innenministerium selbst ausgegeben werden, damit irgend jemand Hanf anbauen darf. Auch wenn es eine Menge Einschränkungen mit sich bringt, wird Hanf bei der Produktion von mehr als 25.000 Produkten verwendet. Stell Dir vor, wie viele Nutzen daraus gezogen und Produkte daraus gemacht werden könnten, wenn er gemeinhin als eine Nutzpflanze akzeptiert würde.

Die Geschichte des Hanfs hat nicht nur praktische Seiten. Er wurde in der Vergangenheit von vielen Kulturen als spirituelles Werkzeug verwendet. Bei vielen schamanistischen Ritualen wurde traditionell Hanföl verwendet und in der gesamten Weltgeschichte findet man Bezugspunkte, die auf die rituelle Verwendung hindeuten. Es gibt sogar Hinweise, daß Theologen gewogen waren, zu glauben und zu debattieren, ob Jesus bei seiner Heilung Cannabis und seine Nebenprodukte verwendet hatte.

Egal wie man es betrachtet, Hanf hat eine tiefgreifende und reiche Geschichte, die in der menschlichen Zivilisation tief verwurzelt ist. Man kann seine Nutzen und Vielseitigkeit schwerlich leugnen - egal wie hartnäckig es manche Interessengruppen auch versuchen. Derzeit sitzt er vielleicht aud der Ersatzbank, aber jetzt, da die Welt nach alternativen Rohstoffquellen sucht, wächst der Einfluß des Hanfs wieder und die Wissenschaft und freier Zugang zu Information reißt die Wand der Verteufelung langsam ein, die man um dieses stolze und weithin dokumentierte Produkt errichtet hat.

comments powered by Disqus