Spannabis 2016 Produktvorschau: Der Grasshopper Verdampfer

Veröffentlicht :
Kategorien : BlogCannabisProduktrezension

Spannabis 2016 Produktvorschau: Der Grasshopper Verdampfer

Da Verdampfern immer beliebter werden, wird es immer wichtiger die Grenzen der Qualität und Diskretion zu verschieben. Deshalb waren wir gespannt darauf den Grasshopper auf der Spannabis 2016 zu sehen.

Beim Bummeln um die Stände auf der Spannabis war da ein Stück Technik, das uns wirklich ins Auge fiel; an einem unauffälligen Stand, ohne viel Tamtam oder Rummel, war der Grasshopper Verdampfer - ein von uns am meisten erwartetes Produkt für 2016. Natürlich war ich mit fast frivoler Vorfreude erfüllt, als ich ein funktionierendes Modell in die Finger bekam, bevor er hier in der EU verfügbar wird.

Der Grasshopper Verdampfer von Hopper Labs soll den Stiftverdampfermarkt revolutionieren. Durch eine Indiegogo Kampagne ins Leben gerufen, stellten die Macher des Grasshoppers einige kühne Behauptungen über ihren geplanten Stiftverdampfer auf - eine Verdampferart, die in der Regel nicht mit den großen Jungs konkurrieren kann. Doch nachdem ich persönlich einen davon in Aktion gesehen habe, kann ich sicher sagen, dass die meisten Bedenken ad acta gelegt wurden.

Grasshopper

Entworfen, um wie ein Stift auszusehen, hat der Grasshopper einen eleganten und dezenten, modernen Stil. Die Konstruktion besteht zu 95% aus Metall, wobei jedes Teil seines Designs akribisch durchdacht scheint. Zudem hat er eine sehr angenehme Haptik. Trotz des Metalls fühlte sich der Grasshopper irgendwie leicht an - sicher viel mehr, als andere Verdampfer in der höheren Preislage auf dem Markt. Es ist eine sehr ansprechende Kombination, die extreme Haltbarkeit bietet, ohne dass er sich wie ein Klotz anfühlt - ideal für einen Zug unterwegs und auf Reisen. Es ist nur ein weiteres Teil des Puzzles, das zu einem sehr diskreten und tragbaren Design hinzukommt. Um alles abzurunden, wurde ich informiert, dass der Grasshopper durch eine lebenslange Garantie abgedeckt ist - was Hopper Labs Vertrauen in die Haltbarkeit und Lebensdauer ihres Produkts bescheinigt.

Der Grasshopper ist für den Einsatz mit losem, trockenen Kraut konzipiert. Als ich das Mundstück öffnete, präsentierte sich mir eine ziemlich kleine Kräuterkammer, die durch ein Metallgitter von dem Heizelement getrennt war. Sie wird nicht für eine lange Sitzung durchhalten, ohne dass ein Nachfüllen erforderlich wird, ist aber ideal für seinen geheimen Zweck. Nachdem ich ihn wieder verschlossen hatte, sah ich, dass es möglich ist die Temperatur genau einzustellen, so dass man eine maßgeschneiderte Erfahrung geniessen kann. Als ich ihn einschaltete, erreichte das Heizelement innerhalb von nur 5 Sekunden den Bereitschaftszustand. Es ist eine unglaubliche Aufwärmzeit und liess mich am Stand nochmal nachfragen, um es mit der Frau abzuklären, die mir zeigte, dass er tatsächlich bereit für die Verwendung war!

Was die tatsächliche Dampferzeugung angeht, wurde ich von dicken, satten Wolken begrüßt. Er war ein wenig heißer, als ich erwartet hätte, wahrscheinlich auf die eher kompakte Bauweise mit einem kürzer als üblichen Dampfpfad zurückzuführen. Wenn man jedoch bedenkt, dass dieser Verdampfer im Stiftformat ohne besonders komplizierte Kühltechnik auskommt, war ich sehr beeindruckt - er sticht mit Sicherheit andere Stiftverdampfer aus.

Als ich mit dem Grasshopper ein wenig mehr herumspielte, entdeckte ich, dass er einen leistungsstarken Akku enthält, der leicht ausgetauscht werden kann, falls es erforderlich ist. Das Ladeelement ist so schnittig und cool, wie es nur sein kann - was den Technik-Freak in mir begeisterte. Statt des üblichen Steckeranschlusses hat der Grasshopper eine magnetische Schleife, die sich über die ON Taste legt. Das ist sehr elegant und obwohl vielleicht nicht so wichtig, ist es ein schönes Detail für einen bereits clever entworfenen Verdampfer.

Obwohl wir noch nicht ganz sicher sind wie die endgültige Preisgestaltung aussehen wird, haben Hopper Labs erklärt, dass, zusätzlich zu all dem oben Aufgeführten, der Grasshopper erschwinglich sein wird, was ihn möglicherweise zu einer ernsthaften Konkurrenz für einige der großen Jungs auf dem Markt macht, wie den Mighty oder DaVinci Ascent.

Leider hatte ich bis zum Verfassen dieses Artikels nicht genug Zeit mit dem Grasshopper verbracht, um eine umfassende Rezension abzuliefern. Die werde ich aber mit Sicherheit noch verfassen, wenn er auf dem Markt erhältlich ist, also behalte unseren Blog weiterhin im Auge!

 

         
  Josh  

Geschrieben von: Josh
Autor, Psychonaut und Cannabis-Liebhaber, Josh ist Zamnesias betriebsinterner Experte. Er verbringt seine Tage draußen in der Natur, wobei er in die verborgenen Tiefen aller Dinge eintaucht, die psychoaktiver Natur sind.

 
 
      Über Unsere Autoren