Blog
Vaporshop
3 min

Wann Du Das Gras In Einem Vaporizer Austauschen Solltest

3 min
Products Vaporshop

Vapen mag eine der angenehmeren und effizienteren Arten sein, Gras zu genießen, doch es ist kein völlig automatisierter Prozess. Wie Du Dir vermutlich bereits dachtest, musst Du das Gras in Deinem Vaporizer hin und wieder ersetzen, und das kann sowohl zu früh als auch zu spät passieren. Wir zeigen Dir, wie Du erkennst, wann Dein Gras durch ist.

Wenn Du in den letzten paar Jahren Spaß mit Gras hattest, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Du es verdampft hast, anstatt es zu rauchen. Ganz gleich, ob Du Freunde gesehen hast, die einen verwenden oder ob Du selbst einen besitzt, ist es schwer zu leugnen, dass das Vaporizer-Phänomen zu einem großen Ding wurde. Ehrlich gesagt sind wir sehr froh darüber! Durch die Tatsache, dass das Cannabis beim Verdampfen weniger stark erhitzt wird als beim Rauchen, ist es deutlich weniger belastend für die Lunge[1]. Neben der geringeren Hitze könnte das daran liegen, dass beim Rauchen Unmengen an Schadstoffen[2] in Deinen Körper gelangen, was beim Verdampfen einfach nicht der Fall ist. Zu alledem bekommst Du mit derselben Menge Gras, wie Du sie für einen Bongkopf verwenden würdest, einen deutlich länger andauernden Genuss.

Abgesehen davon ist es aber auch nur dann effizient und angenehmer für die Lunge, wenn Du Dein Gras rechtzeitig auswechselst. Nimmst Du es zu früh heraus, gehen Dir auf lange Sicht Züge flöten. Nimmst Du es aber zu spät heraus, werden Deine Züge kratziger und Du wirst nicht einmal high davon. Um Dir diesen Ärger zu ersparen, wollen wir die wichtigsten Wege durchgehen, anhand derer Du erkennen kannst, wann es Zeit für neue Blüten ist.

Geschmack Und Geruch Ändern Sich Mit Der Zeit

Gras Vaporizer GESCHMACK UND GERUCH ÄNDERN SICH MIT DER ZEIT

Du musst nicht einmal Deinen Vaporizer öffnen, um erkennen zu können, wann das Gras verbraucht ist. Du musst dazu lediglich einen Zug nehmen. Wenn dabei noch ein bisschen Geschmack durchkommt und es sich in Deiner Lunge okay anfühlt, ist alles in Ordnung. Wenn der Geschmack jedoch verflogen ist und Du das Gefühl hast, beinahe Husten zu müssen, dann könnte die Zeit gekommen sein, die Blüten auszuwechseln.

Du kannst auch Deine Nase benutzen! Wenn es beginnt, mehr nach verbranntem Popcorn als nach Schokolade, Zitrone, Kiefer etc. zu riechen, ist das ein weiteres Warnsignal. In diesem Sinne ist es ähnlich wie mit Tee. Die ersten paar Tassen des Getränks schmecken stark und so geschmackvoll, wie es sein soll. Doch wenn Du bei der vierten oder fünften Tasse mit demselben Teebeutel angekommen bist, wird die Sache langsam fad.

Achte Auf Erscheinung Und Konsistenz

Gras Vaporizer ACHTE AUF ERSCHEINUNG UND KONSISTENZ

Selbst wenn Du es bereits am Geschmack erkennst, musst Du dennoch die Füllkammer öffnen, also solltest Du auch gleich darauf achten, zu lernen, wie verbrauchtes Gras aussieht und sich anfühlt. Statt den leuchtend grünen Tönen, die sie einst hatten, sind verbrauchte Blüten nahezu vollständig dunkelbraun. Und wir meinen wirklich dunkelbraun, nicht schwarz. Da es auf eine geringere Temperatur erhitzt wird, sollte das Gras niemals schwarz werden.

Neben der Farbveränderung solltest Du auch ertasten können, wann Dein Gras seine Genießbarkeit überschritten hat. Wenn es durch ist, fühlt es sich bei Berührung knackig an und zerfällt mühelos zu feinem Pulver. Wenn sich das Gras noch wie eine richtige Blüte anfühlt, hat es noch etwas Leben in sich. Drehe die Blüte einfach einmal um, so dass sie von allen Seiten gleichermaßen erhitzt wird.

Nimm Die Zeiten Deiner Sessions

Gras Vaporizer NIMM DIE ZEITEN DEINER SESSIONS

Zu guter Letzt kann es Dir auch helfen, herauszufinden, wann Dein Gras verbraucht ist, wenn Du ein Gefühl für die Dauer Deiner Sessions entwickelst. Du füllst jedes Mal dieselbe Menge Gras in Deinen Vaporizer, korrekt? Und Du erhitzt es auf dieselbe Temperatur? Nun, in dem Fall wird jede Deiner Sessions auch ungefähr gleich lange dauern. Zunächst kannst Du eine Stoppuhr zur Hilfe nehmen, doch letzten Endes solltest Du ein Gefühl dafür bekommen, wie viele Züge Du nehmen kannst, bevor sie schal werden. Auf diese Weise bist Du dem Ganzen immer einen Zug voraus und in der Lage, Dein Gras zu wechseln, bevor es verbraucht ist.

Woran Du Erkennst, Dass Dein Gras Verbraucht Ist – Das Fazit

WORAN DU ERKENNST, DASS DEIN GRAS VERBRAUCHT IST Vaporizer

Auch wenn es die sparsamsten Raucher unter euch vermutlich nicht hören wollen, ist Gras nicht unsterblich. An irgendeinem Punkt nach einer bestimmten Anzahl an Zügen sind einfach keine Cannabinoide mehr übrig, die noch genossen werden könnten. Wenn Du wirklich das meiste aus dem, was Du hast, herausholen willst, dann musst Du lernen, es rechtzeitig auszutauschen. Sobald Du jedoch einmal verstanden hast, wie verbrauchtes Gras aussieht, riecht, schmeckt und sich anfühlt, bleiben Dir eine Menge Kopfschmerzen erspart. Ganz zu schweigen davon, dass Du auch von vielen üblen Geschmacks- und Geruchserlebnissen verschont bleibst.

Viel Spaß beim Verdampfen!

Ryan

Geschrieben von: Ryan
Cannabis-Autor, geboren in Südkalifornien und ansässig in Portland, Oregon. Folge AKA Carpenter auf allen Streaming-Diensten.

Find out about our writers
Haftungsausschluss:
Wir erheben keine medizinischen Ansprüche. Dieser Artikel wurde nur zu Informationszwecken verfasst und basiert auf Studien, die von anderen externen Quellen veröffentlicht wurden.

Externe Quellen:
  1. Decreased respiratory symptoms in cannabis users who vaporize | Harm Reduction Journal | Full Text - https://harmreductionjournal.biomedcentral.com/articles/10.1186/1477-7517-4-11
  2. - https://www.tandfonline.com

Read more about
Products Vaporshop
Suche in Kategorien
oder
Suche