Ist Psilocybin Der Schlüssel Zur Therapie Von Zwangsstörungen?

Published :
Categories : BlogPsychedelikaZauberpilze

Ist Psilocybin Der Schlüssel Zur Therapie Von Zwangsstörungen?

Studien zeigen, daß Psilocybin, die psychedelische Hauptkomponente in Pilzen helfen kann, Zwangsstörungen zu behandeln. Aber wie effektiv ist es?

Die psychedelische Natur von Psilocybin wird seit Tausenden von Jahren auf der ganzen Welt genossen. Es ist die in Pilzen und Trüffeln gefundene Verbindung, die für den Großteil der bewußtseinsverändernden Wirkungen verantwortlich ist und wurde traditionell für entheogene, medizinische und Freizeitzwecke verwendet. Aufgrund des Verbots kam die meiste wissenschaftliche Forschung an dem medizinischen Potential zum Stillstand. Nur langsam hebt sich der eiserne Vorhang, mit ersten Forschungsprojekten, die von der Regierung genehmigt wurden.

Behandlung von Zwangsstörungen mit Psilocybin

Ein Interessenbereich ist die Behandlung von Zwangsstörungen mit Psilocybin. Es gibt ein paar Forschungsarbeiten, die diesen Bereich untersucht haben und in den meisten Fällen haben sich positive Ergebnisse abgezeichnet. Eine bedeutsame, aber kleine Studie wurde an der Universität von Arizona durchgeführt, wo 9 Patienten mit therapieresistenten Zwangsstörungen in regelmäßigen Abständen Psilocybin verabreicht wurde. Es wurde herausgefunden, daß die Behandlung nicht nur sicher war, sondern sie schien die Schwere der Symptome von Zwangsstörungen signifikant zu reduzieren, in den meisten Fällen für über 24 Stunden. Dies mag nicht nach einem langen Zeitraum klingen, doch für die, denen es hilft, macht es einen großen Unterschied aus.

Die Forschung an Psychedelika hat noch nicht einmal richtig angefangen

Halte Dir dabei vor Augen, daß die Erforschung des Potenzials von Psychedelika stark unterdrückt wird und nur langsam ein Revival erlebt. Da groß angelegte Studien bisher fehlen, bleibt der Umfang der gegenwärtigen Kenntnisse sehr begrenzt. Die ersten Ergebnisse sind sehr vielversprechend, aber das bedeutet nicht, daß Psychedelika als eine bewährte medizinische Therapie angesehen werden. Da Studien eine sehr kostspielige Angelegenheit sind, werden sie üblicherweise zunächst im kleinen Maßstab und dann im größeren Rahmen durchgeführt, wenn sie vielversprechende Ergebnisse erbringen. Das ist jedoch schwieriger, wenn die in Frage kommenden Verbindungen starken Restriktionen unterliegen.

Obwohl es derzeit kein Wundermittel ist, bleibt uns zu hoffen, daß die Wissenschaft noch eine weitere erfolgreiche Anwendung für Psilocybin gefunden hat und daß dies weitere Studien in diesem Bereich fördert. Psilocybin könnte der Schlüssel zur Entwicklung einer zukünftigen Therapie für Zwangsstörungen sein.

comments powered by Disqus