Die 20 weltweit meistverwendeten Drogen

Veröffentlicht :
Kategorien : BlogCannabisPsychedelikaWelt

Die 20 weltweit meistverwendeten Drogen

Es gibt eine Menge Drogen da draußen und dank der globalen Drogenumfrage wissen wir jetzt, welche Drogen die 20 weltweit meistverwendeten des Jahres 2014 waren.

Etwa zu dieser Zeit im letzten Jahr war die globale Drogenumfrage im Gange, wobei anonym Daten über die globalen Drogentrends von jedem gesammelt wurden, der bereit war sich einen Moment Zeit zu nehmen. Es ist eine der größten und umfassendsten Umfragen zum Drogenkonsum und wird von Wissenschaftlern, Politikern und Hilfsorganisationen verwendet, um ihr Wissen zu erweitern.

Nun, die Ergebnisse für 2014 liegen vor und unter ihnen sind die 20 der weltweit meistverwendeten Drogen dieses Jahres. Bevor wir zu der Liste kommen sollte erwähnt werden, daß diese Daten sich aus den Angaben von 78.819 Befragten zusammensetzen, wobei die Zahlen für jede Droge den Prozentsatz der Prävalenz bei den Befragten darstellt.

DIE TOP 20 DER DROGEN 2014

20. Poppers (3.8)
19. Ritalin (3.9)
18. Elektronisches THC (3.9)
17. Geheimnisvolle weiße Pulver (4.7)
16. Ketamin (5.7)
15. Koffeintabletten (6.2)
14. Lachgas (6.3)
13. Benzodiazepine (7.8)
12. Opioidschmerzmittel (8,7)
11. LSD (10.1)
10. Zauberpilze (10.6)
9. Amphetamine - in allen Darreichungsformen (11.7)
8. Elektronische Zigaretten (12.3)
7. Kokain (16.4)
6. Shishatabak (18.5)
5. MDMA - in allen Darreichungsformen (23,4)
4. Energy Drinks mit Koffeinzugabe (45,9)
3. Cannabis - in allen Darreichungsformen (48,2)
2. Tabak (56,7)
1. Alkohol - (90,8)

Kaum überraschend finden sich Alkohol und Tabak als Nummer eins und zwei in dieser Liste. Beide haben in der modernen Kultur großen Einfluß, wobei die Zahl umso befremdlicher ist, da manche Kulturen gar keinen Alkohol trinken. Es ist traurig zu sehen, daß eine so schädliche Substanz den ersten Platz einnimmt, vor allem im Vergleich zu viel freundlicheren Substanzen wie Cannabis.

Etwas das wir sehr überraschend und beunruhigend fanden ist die Menge der Menschen, die geheimnisvolle weiße Pulver nehmen. Selbst bei einer so kleinen Zahl ist es dennoch eine alarmierende Menge. Drogen zu nehmen wenn man keine Ahnung hat was sie enthalten, birgt immer ein Risiko, selbst bei Drogen wie MDMA und Kokain. Stumpf Drogen zu nehmen, bei denen nicht einmal eine Zutat bekannt ist, schreit geradezu nach Ärger!

Wir sind sehr gespannt, wie die Befragung für 2015 ausgeht und wie sie sich von der aus dem letzten Jahr unterscheidet. Hoffen wir, daß das Ende des Cannabisverbots bewirkt, daß es beim Cannabiskonsum zu einem Anstieg und zu einer Abnahme beim Alkohol führt!

comments powered by Disqus