Deutschland: Düsseldorf Bewegt Sich Auf Eine Legalisierung Zu

Veröffentlicht :
Kategorien : Blog
Zuletzt bearbeitet :

Deutschland: Düsseldorf Bewegt Sich Auf Eine Legalisierung Zu


Düsseldorf ist nahe dran, die neue Cannabis Hauptstadt in Deutschland zu werden. Wir sehen uns genauer an, wie und wann Düsseldorf sich auf den Weg macht, Cannabis für den Freizeitkonsum legal durchzusetzen.

In Düsseldorf geschieht derzeit etwas Magisches. Die Bewegung zur Legalisierung von Cannabis in Deutschland macht gewaltige Fortschritte und der Damm der Prohibition ist bereit, gesprengt zu werden.

Laut Antrag des deutschen Gesundheitsministers Hermann Grohe soll medizinisches Marihuana 2017 für deutsche Patienten legal erhältlich sein. Das könnte der Beginn der Renaissance von Cannabis in Europa sein.

Düsseldorf ist die Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen und die siebtgrößte Stadt in Deutschland. Besser bekannt als Modehauptstadt, steht sie momentan am Scheitelpunkt, die Cannabis-Hauptstadt zu werden.

KIFFERPOLITIK

Im Sommer 2015 wurde Düsseldorf von unserem Canna-Radar erfasst. Der Düsseldorfer Stadtrat hat einen Beschluss gefasst, der den Weg für ein Pilotprogramm zum freizeitmäßigen Cannabiskonsum für Erwachsene ebnet und wenn dies erfolgreich eingeführt wird, dann auch für die breite Bevölkerung ab 18 Jahren.

Der Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg hatte bereits im Juni 2015 erstmals die Zulassung von Cannabis beantragt. Leider wurde diese ähnliche Initiative vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) unterdrückt, mit der Begründung, dass diese im Widerspruch mit dem Betäubungsmittelgesetz steht.

Es zeigte sich, dass der politische Cocktail aus der Ampelkoalition von SPD, FPD und den Grünen stark genug war, dass das Projekt Düsseldorf im letzten Herbst nicht, wie damals in Berlin, zum Stillstand gekommen ist.

DANK DER WISSENSCHAFT

Derzeit will das Gesundheitsamt in Düsseldorf eine Genehmigung mit einem kleinen Unterschied beantragen, um eine Ablehnung wie in Berlin zu vermeiden. Das Projekt zum freizeitmäßigen Cannabis-Konsum wird im Rahmen einer „wissenschaftlichen Studie“ erfolgen, um den Einfluss auf die Versuchsteilnehmer, die Stadt und die Gesellschaft im Allgemeinen zu untersuchen.

Das Projekt in Berlin hatte noble Bestrebungen und hielt tatsächlich an der breiten Drogenpolitik zur „Schadensminderung“ fest. Das grundlegende Argument war, dass illegale Geschäfte in Parks und öffentlichen Plätzen durch die Legalisierung von Cannabis abnehmen würden und damit die Kriminalität allgemein reduziert werden könnte. Leider war es viel zu einfach für die Anti-Marihuana Brigade, diese Argumentation zunichte zu machen.

Diesen Dezember ist ein "Cannabis Symposium" im Düsseldorfer Rathaus geplant, mit dem Ziel eine kohärente Strategie zu formen, um den Versuch durchzuführen und, sollte dieser erfolgreich sein, ihn auf die breite Masse auszuweiten.

EINE GRÜNERE ZUKUNFT

Wie zu erwarten, sind die Grünen von allen deutschen Parteien aus dem Bundestag der größte Bündnispartner für deutsche Kiffer. Die CDU von Angela Merkel scheint eine sehr veraltete Einstellung gegenüber Cannabis zu haben und hat sogar medizinisches Cannabis mit einer Scheinargumentation abgelehnt.

Dennoch zeichnet sich eine grünere Zukunft am Horizont ab, da sowohl der freizeitmäßige, als auch der medizinische Cannabis-Konsum von der Mehrheit der Durchschnittsbürger als sozial akzeptiert betrachtet wird.

Die nächsten Bundestagswahlen sind zwischen dem 27.08.17 und 22.10.17 geplant und Angie muss noch bestätigen, ob sie für eine vierte Kandidatur antritt.

Deutsche Cannabis-Konsumenten sind ebenso Wähler und falls die Legalisierungsbewegung ihren momentanen Aufschwung beibehalten kann und Projekte wie das in Düsseldorf erfolgreich sind, dann werden sich 2017 mehr als nur die Grüne Partei für eine Marihuana Abstimmung einsetzen.

 

         
  Top Shelf Grower  

Geschrieben von: Top Shelf Grower
Der ursprünglich aus Dublin in Irland stammende Veteran der Cannabiszucht amüsiert sich zur Zeit in Südspanien. Er widmet sich zu 100% den Top-Shelf Berichterstattungen, bis er entweder gefangen oder getötet wird.

 
 
      Über Unsere Autoren  

Verwandte Produkte