Blog
Wie Man Einen Eimer (Schwerkraft-Bong) Baut Und Benutzt
5 min

Wie Man Einen Eimer (Schwerkraft-Bong) Baut Und Benutzt

5 min
Anleitung Neuigkeiten

Es macht Spaß, neue Wege zum Grasrauchen zu suchen, besonders, wenn Du dabei unglaublich high wirst. Doch stell Dir vor, Du könntest mit weniger Gras und einigen Haushaltsgegenständen noch higher werden? Das klingt vielleicht zu gut, um wahr zu sein, aber es geht und ist einfach. Befolge unsere Anleitung und werde mit Schwerkraft-Bongs super-high.

Stoned zu werden ist großartig. Und noch mehr stoned zu werden, ist sogar noch besser! Heiße eine Schwerkraft-Bong oder Gravity Bong in Deinem Leben willkommen und gönne Deinen Lungen eine Pause (naja, zumindest so ungefähr). Wenn Du denkst, Du hast das Limit dessen erreicht, was Du inhalieren kannst, solltest Du eine Schwerkraft-Bong übernehmen lassen und die größten Züge Deines Lebens ziehen. Günstig, einfach herzustellen und eine effiziente Art, Dein Gras zu rauchen – also worauf wartest Du noch? Lies weiter für eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Bau sowohl eines "Eimers" als auch einer Wasserfall-Schwerkraft-Bong.

Was ist eine Schwerkraft-Bong?

Was ist eine Schwerkraft-Bong?

Eine Schwerkraft-Bong oder Gravity Bong ist eine nicht unbedingt neue aber andere Art, einen Zug zu nehmen. Anstatt den Rauch zu inhalieren, wird er in Deine Lungen gepresst. Damit kannst Du starke große Züge erwarten, also plane ein paar Stunden Erholungszeit ein!

Eine Schwerkraft-Bong funktioniert durch ein Vakuum. Du platzierst die bodenlose Bong im Wasser (für gewöhnlich in einem Eimer), ziehst sie nach oben und hältst dabei eine Flamme an den Topf/Kopf. Während Du sie nach oben bewegst, entsteht durch das Aus-dem-Wasser-ziehen ein Vakuum und somit wird Luft durch Deinen Topf gezogen und dabei das Gras verbrannt. Sobald Du sie so weit wie möglich an die Wasseroberfläche hochgezogen hast, wird die Flasche zurück nach unten in das Wasser gedrückt. Dadurch wird der Rauch aus dem Mundstück und in Deine Lungen gepresst.

Zum Zweck dieses Artikels bezeichnen wir die Geräte als Bongs. Allerdings ist das nur eine geschmackvollere Bezeichnung für eine Flasche mit abgeschnittenem Boden. Wir alle haben uns zuvor schon einmal provisorische Bongs gebastelt und die meisten von uns sind damit aufgewachsen. Das ist ein fundamentaler Teil des High-werdens.

Wird man mit einer Schwerkraft-Bong higher als mit einer gewöhnlichen Bong?

Wird man mit einer Schwerkraft-Bong higher als mit einer gewöhnlichen Bong?

Mit einer Schwerkraft-Bong wirst Du higher als mit einer gewöhnlichen Bong. Bauartbedingt bist Du in der Lage, deutlich mehr Rauch in Deine Lungen zu bekommen als im Vergleich zu einem normalen Bong-Zug. Die Folge? Du wirst vermutlich unglaublich stoned.

Warum schlagen Schwerkraft-Bong so hart ein?

Da Schwerkraft-Bongs nicht auf Deinen Atem angewiesen sind, um die Flamme in den Topf zu ziehen, kannst Du ein gleichmäßigeres Abbrennen erreichen. Daher ähnelt es auf eine gewisse Weise mehr dem Vaporisieren, da nahezu kein Gras verschwendet wird. Bei einer traditionellen Bong geht Dir oft die Puste aus, bevor alles Gras verbrannt ist.

Also wirst Du mit einer Schwerkraft-Bong nicht nur higher, sondern es ist auch ein unglaublich effizienter Weg, Dein Gras zu rauchen. Du ziehst jedes einzelne Molekül an THC aus Deiner Blüte und in Dein System.

Die zwei unterschiedlichen Arten von Schwerkraft-Bongs

Die zwei unterschiedlichen Arten von Schwerkraft-Bongs

Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Schwerkraft-Bongs: Eimer- (oder Badewannen) und Wasserfall-Bongs. Sie funktionieren im Wesentlichen auf die gleiche Weise, wobei der Mechanismus der Wasserfall-Bong umgekehrt funktioniert.

Die Eimer-Bong

Bei der Eimer- oder Badewannen-Bong verwendet man einen mit Wasser gefüllten Behälter. Die Bong wird durch das Wasser nach oben gezogen, um das Gras zu verbrennen, und dabei füllt sie sich mit Rauch. Anschließend wird sie nach unten gedrückt und der Rauch so in Deine Lungen gepresst.

Die Wasserfall-Bong

Eine Wasserfall-Bong sieht mehr wie eine übliche Flaschen-Bong aus, nur anstatt ein Chillum hineinzustecken, wird der Topf über dem Mundstück platziert. Anschließend wird sie völlig mit Wasser gefüllt und dann lässt man das Wasser aus dem Kickloch laufen. Dabei zieht sie Luft durch den Topf. Vorausgesetzt Du hältst dabei eine Flamme daran, wird das Gras so verbrannt und Deine Flasche mit Rauch gefüllt. Sobald der Wasserpegel unter das Kickloch gefallen ist, atmest Du einfach stark ein und wirst high!

Wie baut man eine Eimer-Bong?

Wie baut man eine Eimer-Bong?

Es ist einfach und günstig, Dir eine Eimer-Bong zu basteln. Genau genommen ist es sogar leichter, als der Bau der üblichen Flaschen-Bong. Das Ganze sollte nicht mehr als zehn Minuten dauern.

Was Du zum Bau einer Eimer-Bong benötigst

  • Plastikflasche
  • Messer oder Schere
  • Eimer, Badewanne oder eine zweite, größere Plastikflasche
  • Alufolie
  • Gras!

Anleitung zu Bau und Benutzung einer Eimer-Bong

Anleitung zu Bau und Benutzung einer Eimer-Bong

1. Schneide den Boden der Flasche ab; Boden entsorgen.Eimer-Bong: Schneide Den Boden Der Flasche Ab

2. (Optional) Schneide die Oberseite der zweiten, größeren Flasche ab (sofern Du eine verwendest); Oberseite entsorgen.Eimer-Bong: Schneide Die Oberseite Der Zweiten, Größeren Flasche Ab

3. Befülle Deinen "Eimer" mit Wasser.Eimer-Bong: Befülle Deinen Eimer Mit Wasser

4. Entferne den Deckel der ersten Flasche und wickle die Öffnung in Alufolie, um den Topf zu formen. Das solltest Du ordentlich machen, um zu verhindern, dass das darunterliegende Plastik schmilzt. Stich 3–5 Löcher von guter Größe hinein. Sie muss gut ziehen.Eimer-Bong: Entferne Den Deckel Der Ersten Flasche Und Wickle Die Öffnung In Alufolie

Wie Du eine Eimer-Bong verwendest

Wie Du eine Eimer-Bong verwendest

1. Tauche die Bong vorsichtig unter Wasser – pass auf, dass der Topf vollständig trocken bleibt!Eimer-Bong: Tauche Die Bong Vorsichtig Unter Wasser

2. Befülle Deinen Topf.Eimer-Bong: Befülle Deinen Topf

3. Ziehe die Bong vorsichtig nach oben, während Du den Topf anzündest – je langsamer Du das tust, desto besser wird das Gras abbrennen.Eimer-Bong: Ziehe Die Bong Vorsichtig Nach Oben, Während Du Den Topf Anzündest

4. Sobald sie voller Rauch ist, ziehst Du den Topf ab, legst Deinen Mund um die Öffnung (vorher sicherstellen, dass sie kühl genug ist!) und drückst die Bong nach unten ins Wasser.Eimer-Bong: Drückst Die Bong Nach Unten Ins Wasser

5. Versuche, ein Green-out zu vermeiden!

Wie baut man eine Wasserfall-Schwerkraft-Bong?

Wie baut man eine Wasserfall-Schwerkraft-Bong?

Eine Wasserfall-Schwerkraft-Bong ist sogar noch einfacher zu bauen und Du benötigst nur eine Flasche. Es könnte allerdings ein bisschen chaotisch werden.

Was Du zum Bau einer Wasserfall-Schwerkraft-Bong benötigst

  • Flasche
  • Schere oder Messer
  • Alufolie
  • Gras

Anleitung zum Bau einer Wasserfall-Schwerkraft-Bong

Anleitung zum Bau einer Wasserfall-Schwerkraft-Bong

1. Mit der Schere oder dem Messer machst Du ein kleines Loch auf etwa einem Viertel der Flaschenhöhe – in der Art eines Kicklochs.Wasserfall-Schwerkraft-Bong: Machst Du Ein Kleines Loch Auf Etwa Einem Viertel Der Flaschenhöhe

2. Befülle sie mit Wasser und bedecke das Kickloch, denn sonst wird es einfach wieder rauslaufen.Wasserfall-Schwerkraft-Bong: Befülle Sie Mit Wasser Und Bedecke Das Kickloch

3. Wie schon beim Eimer, entfernst Du den Deckel und wickelst Alufolie über die Öffnung, um einen Topf zu basteln. Gehe dabei sorgfältig vor!Wasserfall-Schwerkraft-Bong: Entfernst Du Den Deckel Und Wickelst Alufolie Über Die Öffnung, Um Einen Topf Zu Basteln

Wie Du eine Wasserfall-Schwerkraft-Bong verwendest

Wie Du eine Wasserfall-Schwerkraft-Bong verwendest

1. Halte eine Flamme an den Topf und öffne das Kickloch. Das Wasser wird beginnen herauszufließen und Rauch einzuziehen.Wasserfall-Schwerkraft-Bong: Halte Eine Flamme An Den Topf Und Öffne Das Kickloch

2. Sobald das Wasser unter das Loch gefallen ist, ziehst Du die Alufolie ab.Wasserfall-Schwerkraft-Bong: Sobald Das Wasser Unter Das Loch Gefallen Ist, Ziehst Du Die Alufolie Ab

3. Stelle sicher, dass Du Dich nicht verbrennst, und lege dann Deinen Mund über die Öffnung und atme stark ein.Wasserfall-Schwerkraft-Bong: Lege Deinen Mund Über Die Öffnung Und Atme Stark Ein

Wartung und Reinigung von selbstgebastelten Schwerkraft-Bongs

Die für den Bau Deiner zuhause selbstgemachten Schwerkraft-Bong verwendeten Materialien geben vor, wie Du sie instand hältst. Wenn Du Dich nicht hast Lumpen lassen und in eine teure Glas-Schwerkraft-Bong investiert hast, die Du sehr wertschätzt, solltest Du sie regelmäßig reinigen, um einen sauberen, leckeren Rauch zu bewahren. Wenn Du eine verranzte Plastikflasche verwendest, solltest Du sie ziemlich regelmäßig austauschen. Es bleibt Dir überlassen, wie oft Du eine Eimer-Bong rauchst, aber vermutlich solltest Du nicht mehr als einige wenige Sessions damit verbringen, bevor Du Dir eine neue baust. Doch das liegt ganz bei Dir, und wenn Du diesen braunen Schmandgeschmack magst, nur zu.

Was die Alufolie anbelangt, solltest Du sie alle paar Züge wechseln, um den effizientesten Rauch zu garantieren. Wenn sie beginnt, zu verstopfen, zieht sie nicht mehr richtig und Du verschwendest nur Gras. Wenn Du das tust, geht der ganze Sinn der Verwendung einer Schwerkraft-Bong im vornherein flöten. Es geht hier nur um Effizienz und Stärke!

Sind Schwerkraft-Bongs gefährlich?

Sind Schwerkraft-Bongs gefährlich?

Die Benutzung einer Schwerkraft-Bong geht mit einigen Risiken einher.

Das erste Risiko ist das Einatmen von Plastik. Da Du die Bong vermutlich aus einer Plastikflasche bastelst, ist schmelzendes Plastik durchaus möglich. Um dies zu vermeiden, solltest Du die Öffnung sehr sorgsam in Alufolie einwickeln. Sei bei diesem Schritt nicht nachlässig, da nichts den Rauch so ruiniert wie eine Lunge voll Plastikdämpfen. Das ist vor allem ekelhaft, enthält aber auch verschiedene Giftstoffe.

Ein ähnliches Problem ist, dass Du Dir die Lippen an geschmolzenem Plastik verbrennen könntest, wenn das Mundstück zu heiß wird. Auch hier versaut nichts so sehr einen schönen Zug, wie brühend heißes Plastik an Deinen Lippen. Das Letzte, was Du willst, ist Dir fest werdende Pampe aus dem Gesicht zu ziehen, während Du stoned bist, also pass auf!

Zum Schluss ist eine der größten Gefahren auch der Grund, warum Du das Ganze wahrscheinlich überhaupt machst. Du bist dabei, wirklich, wirklich high zu werden. Daher solltest Du die nötigen Vorsichtsmaßnahmen treffen und direkt danach keine Flugstunden buchen oder sonst etwas vorhaben. Mach Dir ein gemütliches Plätzchen zurecht, halte Dir ein Wasserglas bereit und es wird Dir bestimmt gut gehen!

Zamnesia

Geschrieben von: Zamnesia
Zamnesia hat Jahre damit verbracht, die Produkte, das Sortiment und das Wissen rund um alle psychedelischen Dinge weiter zu verfeinern. Angetrieben vom Geiste Zammis, strebt Zamnesia stets danach, Dir genaue, sachliche und informative Inhalte zu liefern.

Über Unsere Autoren

Read more about
Anleitung Neuigkeiten
Suche in Kategorien
oder
Suche